Aktuelle Zeit: 21.01.2019, 19:57

Silber.de Forum

Viele Politiker gehackt

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5745
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Viele Politiker gehackt

Beitragvon Bumerang » 04.01.2019, 14:55

Private Daten vieler Politiker und Promis gehackt und veröffentlicht!

https://www.welt.de/politik/deutschland ... erkel.html
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1233
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon amabhuku » 04.01.2019, 19:19

"Justizministerin Katarina Barley (SPD) sprach von einem „schwerwiegenden Angriff“. „Die Urheber wollen Vertrauen in unsere Demokratie und ihre Institutionen beschädigen“, erklärte Barley."
Welt.de

Welches Vertrauen, welche Demokratie? :mrgreen:

Demokratie ist die Diktatur der Doofen. Friedrich Schiller.

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1045
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Outback 1403 » 04.01.2019, 19:27

amabhuku hat geschrieben:"Justizministerin Katarina Barley (SPD) sprach von einem „schwerwiegenden Angriff“. „Die Urheber wollen Vertrauen in unsere Demokratie und ihre Institutionen beschädigen“, erklärte Barley."
Welt.de

Welches Vertrauen, welche Demokratie? :mrgreen:

Demokratie ist die Diktatur der Doofen. Friedrich Schiller.



smilie_11

Die Schuldigen können eigentlich nur der böse Putin, Trump oder die populistische AfD sein. smilie_02

Oder hat Merkel jetzt bei ihrer Tikitalisierung auf einen falschen Schalter gedrückt?

Benutzeravatar
Sidabras
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 16.11.2010, 20:24

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Sidabras » 04.01.2019, 19:55

Laut eines Zeitungsberichts haben die deutschen Sicherheitsbehörden am Freitag den US-Geheimdienst National Security Agency (NSA) um Hilfe bei der Aufklärung der Hacker-Angriffe auf Politiker, Prominente und Journalisten gebeten.
Seit Freitagmorgen arbeiteten zudem die Sicherheitsbehörden Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz mit ihren jeweiligen Spezialabteilungen für Cybersicherheit an der Aufklärung der Vorgänge, berichtet die „Bild-Zeitung“ (Samstagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen.
Eine erste Bewertung der im Internet geleakten Daten von Bundestagsabgeordneten habe ergeben, dass die Dokumente überwiegend echt seien.
__________
So ein Aufwand, NSA, BSI, BKA, Verfassungsschutz. Und das alles angeblich wegen ein paar Telefonnummern und E-Mail Adressen, teils sogar schon veraltet?
Da glaub ich eher, dass da jetzt einige unserer Superdemokraten/Innen das große Flattern kriegen, weil sie wissen, dass sie Dreck am Stecken haben. Da gibt es ja, wie die jüngste deutsche Geschichte zeigt, so einige Möglichkeiten.
Besonders für die Figuren, die im Bundestag schamlos gelogen haben und die immer noch weiterlügen, u.a. zum Migrationspakt, könnte es eventuell peinlich werden, wenn ihre Machenschaften offengelegt werden.

Beste Grüße
Sidabras
"Ich weiß, daß Sie glauben, Sie wüßten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, daß das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte."
Alan Greenspan,Ex-FED-Präsident

Krügi
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Krügi » 04.01.2019, 21:09

Sidabras hat geschrieben:So ein Aufwand, NSA, BSI, BKA, Verfassungsschutz. Und das alles angeblich wegen ein paar Telefonnummern und E-Mail Adressen, teils sogar schon veraltet?
Da glaub ich eher, dass da jetzt einige unserer Superdemokraten/Innen das große Flattern kriegen, weil sie wissen, dass sie Dreck am Stecken haben. Da gibt es ja, wie die jüngste deutsche Geschichte zeigt, so einige Möglichkeiten.
Besonders für die Figuren, die im Bundestag schamlos gelogen haben und die immer noch weiterlügen, u.a. zum Migrationspakt, könnte es eventuell peinlich werden, wenn ihre Machenschaften offengelegt werden.

Ich denke da sehr viel banaler und gehe davon aus dass in erster Linie Sicherheitsbedenken der Hauptgrund für diese umfangreichen Reaktionen sind. Politiker sind immer auch potentielle Anschlagsziele und noch ist überhaupt nicht klar welche Art von Daten genau gestohlen wurden, wer die Täter sind und welche Motive sie verfolgen. Da ist es mir recht wenn unter Hochdruck ermittelt wird, Vorsicht ist in einem solchen Fall besser als Nachsicht. Aber so glaubt wohl jeder was er glauben will smilie_24

Davon abgesehen finde ich die Aussage von Frau Baley nicht verkehrt. Sollte der Täter, anders als es die ersten Erkenntnisse laut dem Welt-Artikel vermuten lassen, doch politische Motive haben so will er vermutlich in erster Linie eins bewirken: Dass die betroffenen Personen sich eingeschüchtert fühlen. Und das ist auch meiner Meinung nach ein "schwerwiegender Angriff" auf unsere fdGO. Ob jetzt der ein oder andere schon vorher kein Vertrauen in die Demokratie hatte: So what. Dann kann durch den Angriff ja wenigstens nichts mehr verloren gehen.

Wie auch immer, im Moment kann man mit den dünnen Informationen die wir bisher haben eh nichts anderes tun als zu spekulieren. Bin mal gespannt wie die weitere Entwicklung ist.

Benutzeravatar
McSilver80
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 807
Registriert: 13.04.2014, 11:28
Wohnort: Sachsen

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon McSilver80 » 04.01.2019, 21:36

Krügi hat geschrieben:
Davon abgesehen finde ich die Aussage von Frau Baley nicht verkehrt. Sollte der Täter, anders als es die ersten Erkenntnisse laut dem Welt-Artikel vermuten lassen, doch politische Motive haben so will er vermutlich in erster Linie eins bewirken: Dass die betroffenen Personen sich eingeschüchtert fühlen. Und das ist auch meiner Meinung nach ein "schwerwiegender Angriff" auf unsere fdGO.


Ich denke nicht, dass da irgend einer eingeschüchtert ist und jetzt eine Kehrtwende vollzieht. Die Entschlossenheit am eigenen Handeln dürfte bei dem ein oder anderen sogar eher zunehmen.

Krügi
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Krügi » 04.01.2019, 21:48

Davon gehe ich auch aus. Trotzdem könnte es ja das Motiv des Täters sein. Für eine politische Motivation spricht jedenfalls dass vor allem Politiker und mediale Personen aus einem bestimmten Spektrum betroffen bzw. nicht betroffen sind.
Aber wie gesagt, bisher ist das alles im Konjunktiv und Spekulationen bringen einen auch nicht wirklich weiter.

Benutzeravatar
Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3783
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Ric III » 05.01.2019, 01:19

Krügi hat geschrieben:
... in erster Linie Sicherheitsbedenken der Hauptgrund für diese umfangreichen Reaktionen sind. Politiker sind immer auch potentielle Anschlagsziele ...
.


Sicherheitsbedenken im Hinblick auf Anschläge gegen Politiker kann man durchaus nachvollziehen:

https://www.facebook.com/AfDEmsland/pho ... =3&theater

https://www.bild.de/regional/leipzig/le ... .bild.html


https://www.tagesstimme.com/2018/07/10/ ... politiker/


https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 98593.html


https://www.youtube.com/watch?v=KNadqnfxoyY

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... tiker.html

https://www.fnp.de/lokales/wetteraukrei ... 28801.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 14032.html

https://www.mz-web.de/magdeburg/angriff ... n-30634220

https://www.augsburger-allgemeine.de/po ... 17667.html









Bemerkenswert auch daß offensichtlich Böhmermann ein Betroffener der Doxxingaktion war.

Hatte er nicht mal seine Position beim ÖR dazu genutzt um exakt dazu aufzurufen? smilie_08

Jepp,hatte er . (via Reconquista Internet)

Könnte man sich darauf einigen daß Doxxing grundsätzlich zu verurteilen ist und man es generell nicht macht wäre das fein.

Es ausgerechnet JETZT in aller Breite zu skandalisieren wo es danach ausschaut daß mal Jemand den Spieß umgedreht hat ist jedoch pure Heuchelei.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2385
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Sapnovela » 05.01.2019, 09:08

Also... wie Ric schon richtig geschrieben hat geht es um Doxxing, nicht um Hacking. Ob irgendwer irgendwo unerlaubt in IT-Systeme eingedrungen ist, ist völlig unklar. Doxxing ist auch nichts neues, Anonymous arbeitet seit Jahren damit, ohne dass die Demokratie zu Grunde gegangen ist. Ehr im Gegenteil.

Einen Angriff auf die "freiheitlich demokratische Grundordnung" kann ich nicht im Ansatz erkennen. Es wurden z.B. keine vertraulichen Daten von Regierungsstellen / dem Bundestag veröffentlicht, überwiegend sind es ältere Kontaktinformationen und private Kommunikation. Aber natürlich regen sich die Betroffenen auf, ihr gutes Recht, wenn auch in Teilen höchst scheinheilig. Jeder normale Bürger wird zum Transparenzschwein degradiert, Staatstrojaner, x-tausende Kontenzugriffe durch Behörden oder - wenn es nach unserem Verkehrsminister geht - bald die anlasslose Totalüberwachung des gesamten innerstädtischen Kfz-Verkehrs. Aber sobald es um private Daten von "Prominente"n und Politikern geht, ist es "Extrem gefährlich für unsere ganze Gesellschaft"?
Schon George Orwell wusste, dass manche gleicher als die anderen sind... smilie_08

In einer Zeit, in der Sicherheitsbehörden und Großkonzerne mit Daten normaler Bürger mehr oder weniger machen können, was sie wollen, ist es nicht völlig verkehrt, wenn auch Politiker den kalten Atem ungeschützter Daten in ihrem Nacken spüren. smilie_02

Mit viel Glück sorgen solche Aktionen für Nachdenken bei dem ein oder anderen Entscheidungsträger hinsichtlich elektronischer Patientenakte & Co. Soll doch der Datenschutz für Förderung der Digitalisierung lt. einer gewissen Staatsministerin für Digitalisierung "angepasst" werden. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Sicherheitsbehörden personell aufgestockt werden, um die politischen "Eliten" und deren befreundete "Künster" zu schützen und die harte Keule des Strafrechts geschwungen wird.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5745
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Bumerang » 05.01.2019, 11:01

Sap
smilie_01

Ich fürchte die Eliten brauchen einen Grund um das freie Internet zu *zügeln*. Den kalte Atem spüren sie längst. Das Demokratieverständnis der Politiker ist schon immer eigenartig gewesen. Alles was Freiheit bedeutet ist für sie bedrohlich.

Komischerweise ist die Einsicht "ich habe nichts zu verbergen", die sie bewusst in die Bevölkerung getragen haben um "Sicherheit durch Überwachung" zu gewährleisten, in deren Reihen gar nicht zu finden. Die Steuer CD aus der Schweiz direkt von kriminellen zu kaufen, war freilich aber kein Problem.

**Ein totalitäres System erkennt man an der Doppelmoral**

Sie findet man überall in unserer Gesellschaft, vor allem bei Menschen die sich erlauben, im Namen Anderer zu sprechen und auch über sie zu richten bzw. zu bestimmen, was Wahr oder Unwahr ist.

Das ist der Anfang vom Ende, ein Zustand der vielen Heuchlern und Systemlingen die Wut und die Angst ins Gesicht treibt. Die Ossis kennen das smilie_07.

Denn der einzige Schutz solcher Strukturen wackelt mit der Einsicht in der Bevölkerung, dass es wirklich so schlimm ist. Also kein Grund zu trauern!
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2385
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Fokus klärt auf!!

Beitragvon Sapnovela » 06.01.2019, 01:00

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 48181.html

Was eine Bilderbuchleistung des deutschen Journalismus.

"Recherchen der "Bild" zufolge betreibt der Hacker einen weiteren Twitter-Account. Brisant: Auf dessen Profil ist nach wie vor ein Link zu Daten zahlreicher Youtube-Stars zu finden. Dem Bericht zufolge steckt ein Hacker namens "dennis567" hinter den Cyber-Angriffen.

Dieser habe vor zwei Jahren auf mehreren berüchtigten Online-Portalen Accounts angelegt und dort angefangen, sensible Daten hochzuladen. Ob sich "dennis567" alleine auf die jagd nach Daten macht oder einen oder gar mehrere Komplizen hat, ist bisher nicht bekannt.

Auf zahlreichen, dem rechten politischen Spektrum zugeordneten Foren treibt er laut "Bild" ebenfalls sein Unwesen. Unter anderem sollen die Accounts "jitachi" sowie "r00taccess" zu ihm gehören. Diesem seien unter anderem Zitate wie „Kinderspiele sind vorbei. Die AfD wird die ganzen clans etc. nicht wegkriegen, da braucht man die NPD um ordentlich aufzuräumen“. Ein Hacker sagte der Zeitung: "Das Gerücht, dass G0d der rechten Szene zuzuordnen ist, scheint zu stimmen."

smilie_29

Benutzeravatar
AgA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 01.01.2013, 18:29

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon AgA » 06.01.2019, 09:24

Können Politiker, bei denen es hackt, gehackt werden?
Oder anders: Haben wir sonst keine Probleme?

smilie_03
Aga
Handelsbilanz:
Positiv: Oft
Negativ: 1x

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Nappo » 06.01.2019, 22:39

Lässt man sich die gut nachvollziehbaren Kommentare Einiger hier, einmal genauer durch den Kopf gehen, dann wäre es durchaus möglich, dass es in Bälde dazu kommen könnte, einige Threads, die Bundesrepublik Deutschland betreffend, dem Mexiko-Thread von André zuzuordnen. smilie_02 Wir schaffen das! smilie_01

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2385
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon Sapnovela » 07.01.2019, 09:27

Die harte Keule kommt.... Hausdurchsuchung bei einem "Zeugen"

https://www.n-tv.de/politik/19-Jaehrige ... 99099.html

"Nach dem großangelegten Hackerangriff auf Daten von Politikern und Prominenten haben Ermittler nach ARD-Informationen die Wohnung eines Mannes in Heilbronn durchsucht. Der 19-Jährige arbeite im IT-Bereich und werde als Zeuge in dem Verfahren geführt, meldeten das ARD-Politikmagazin "Kontraste" und das rbb-Inforadio. Der junge Mann bestätigte die Razzia laut "Kontraste". Er sei "über mehrere Stunden befragt worden", sagte er demnach."

Schöner Kommentar dazu bei Fefe am Freitag 4.1.:
https://blog.fefe.de/
"Die Asymmetrie der Reaktion finde ich schockierend. Ich hatte mal auf Twitter einen Mordaufruf. Ich habe also Anzeige erstattet. Ein paar Wochen später rief dann die Polizei bei mir zuhause an und sagte, das Verfahren würde eingestellt. Das ist doch bloß ein Verrückter aus dem Internet. Bestimmt ein ganz armes Würstchen. Mag ja alles sein, aber es ist auch ein Täter. Keine Reaktion.

Bei mir Mordaufruf, keine Reaktion. Martin Schulz ruft jemand auf der "privaten Telefonnummer" an, und sofort republikweiter Riesenskandal und der Staatsschutz schaltet sich ein. Der Typ, der da anrief, war nicht mal unfreundlich oder bedrohlich."

So sieht´s aus. smilie_08

Benutzeravatar
buntebank
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 473
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Viele Politiker gehackt

Beitragvon buntebank » 07.01.2019, 10:07

Sommerloch?
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste