Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 03:28

Silber.de Forum

Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon John Doe Silver » 20.07.2018, 19:35

Vor 113 Jahren gesunken: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Ein südkoreanisches Bergungsteam hat das russische Kriegsschiff Dmitri Donskoi vor der Küste der südkoreanischen Insel Ulleung entdeckt. Das Schlachtschiff war 1905 in der Seeschlacht von Tsushima gesunken. Damals erlitt die russische Marine eine vernichtende Niederlage gegen die japanische Flotte.

https://www.focus.de/wissen/wrack-vor-s ... 83376.html

LIEGT IN DIESEM KRIEGSSCHIFF EIN MILLIARDEN-SCHATZ VERBORGEN?

1905 war die "Dmitri Donskoi" im russischen-japanischen Krieg gesunken, angeblich mit 5.500 Kisten Gold in Form von Barren und Münzen an Bord, die insgesamt 200 Tonnen auf Waage bringen sollen. Ihr Wert wird auf 133 Milliarden US-Dollar (etwa 114 Milliarden Euro) geschätzt.

https://www.tag24.de/nachrichten/suedko ... tet-696593

Russian Warship "Carrying $133 Billion In Gold" Discovered Off South Korea

A South Korean marine exploration company claimed Tuesday to have discovered Dmitrii Donskoi, an armored cruiser built for the Imperial Russian Navy in the 1880s, reportedly transporting a cargo of gold worth an estimated $133 billion in today’s dollars.

https://www.zerohedge.com/news/2018-07- ... outh-korea
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Anzeigen
Silber.de Forum
Hagen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon Hagen » 20.07.2018, 20:00

Offensichtlich ist die Behauptung "133 Milliarden Dollar in Gold" unsinnig.

Das kg Gold steht gerade bei 39.553,21 USD.

133.000.000.000 / 39.553,21 = 3.362.559 kg Gold. = 3.362,559 t Gold.

Ach ja, und die Russen haben das Schiff wegen Beschädigung aufgegeben und selbst versenkt. Mit dem Gold an Bord. Na sicher.

Hagen

Benutzeravatar
Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3688
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon Ric III » 20.07.2018, 21:57

Die gesamte Geschichte der russischen Ostseeflotte und seiner Fahrt nach Ostasisen (bis zur Vernichtung in der Seeschlacht vor Tsushima) ist derart bizarr daß hier eigentlich garnix wundern sollte.

Allerdings bietet eben gerade diese in sich tatsächlich völlig absurde -nichtsdestotrotz aber real geschehene Groteske*- reichlchen Raum für überbordende Phantasien und "qualitätsjournalistische" Meisterleistungen.

*Bereits in der Nordsee gelang es z.B. mehreren Linienschiffen nach stundenlangem Feuergefecht einen
zivilen englischen Fischkutter zu versenken!

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1223
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon amabhuku » 21.07.2018, 19:33

Ric III hat geschrieben:*Bereits in der Nordsee gelang es z.B. mehreren Linienschiffen nach stundenlangem Feuergefecht einen
zivilen englischen Fischkutter zu versenken!


Feuergefecht? Womit hat der englische Fischkutter geschossen, mit Torsionskatapult und faulem Fisch?
8)
@Hagen. Zum Schatz; koennte ich mir schon vorstellen das ein Schiff versenkt wird, damit es dem Feind nicht in die Haende faellt. Viel Zeit zur Planung bleibt da nicht.

Benutzeravatar
Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3688
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon Ric III » 21.07.2018, 22:55

Nope, die Verluste der Baltischen Flotte in der Nordsee wären nach heutiger Diktion wohl eher unter "friendly fire" zu verbuchen.
Kann bei der Versenkung eines zivilen Fischkutters grobe 12.000 km vom eigentlichen Kampfgeschehen entfernt natürlich mal vorkommen..... :mrgreen:

Hagen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon Hagen » 07.08.2018, 23:18

Die BBC berichtet:

https://www.bbc.com/news/world-asia-45093892

Die Bergungsfirma wurde von der südkoreanischen Polizei durchsucht, man vermutet daß die Firma mit falschen Zahlen bezüglich des angeblichen Goldschatzes Investoren geködert hat. Offenbar hat die Firma die Zahlen in der Vergangenheit bereits um einen Faktor von etwa 100,000 verschieden angegeben.

Alles sehr vertrauenswürdig smilie_12

Hagen

noir
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 18.01.2017, 10:05

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon noir » 08.08.2018, 07:57

Die Bosse der Firma haben wohl selber große Aktienpakete einer Stahlfirma gekauft, alles nur ein Aktienkurs-Aufbläh-Trick ?
https://anlagegold24.blog/2018/08/08/di ... nil-group/

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Russisches Schiffswrack entdeckt - 133 Mrd. Dollar an Bord vermutet

Beitragvon jab2 » 12.08.2018, 12:15

Ja Ja diese Schatzsucher

die suchen wirklich Schätze nur eben nicht irgendwo auf Meeresgründen sondern aus den Taschen potentieller Investoren denn wenn sie welche finden die Investieren dann haben sie ja auch Schätze klar gemacht -die Investitionen anderer sind auch Schätze ! :lol:

Da das wohl nicht mehr so einfach klappt gehts eben über den Aktienhandel aber letztlich mit ein und der selben Masche, erstmal von ganz dollen Schätzen erzählen die alle die mitmachen stinkreich machen werden ..... hm hmmm Nachtigall trappst hörste smilie_06


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste