Aktuelle Zeit: 16.11.2018, 17:50

Silber.de Forum

Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon John Doe Silver » 01.06.2018, 20:52

Ich erstelle diesen Thread um hier sporadisch Themen zu Südamerika zu posten. In Venezuela und Argentinien krieselt es seit geraumer Zeit. Dazu kommt jetzt in Brasilien ein Truckerstreik. Deshalb fange ich mit Brasilien an.

Fernfahrer-Streiks stürzen Brasilien ins Chaos

Ein tagelanger Streik der Lastwagenfahrer hat Brasiliens Wirtschaft ins Chaos gestürzt. Staatspräsident Michel Temer hatte Ende der vergangenen Woche das Militär eingesetzt, um die zeitweise mehr als 1000 Straßenblockaden im ganzen Land aufzulösen. Tatsächlich gaben die Trucker die meisten Straßen frei. Doch auch nachdem Temer am Sonntagabend in einer Fernsehansprache zusagte, die Treibstoffpreise um 13 Prozent zu senken, wurden aus mehr als der Hälfte der Bundesstaaten am Montag neue Proteste gemeldet.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/s ... 11748.html

Petrobras-Chef tritt während Streik zurück – Aktie stürzt ab

Der Chef des brasilianischen Ölkonzerns Petrobras ist nach einem Streit über die Einflussnahme der Regierung zurückgetreten. Ein kommissarischer Nachfolger für Pedro Parente solle noch am Freitag benannt werden, teilte das Unternehmen mit. Andere Topmanager bleiben den Angaben zufolge auf ihren Posten.

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft ... y/20138514
Zuletzt geändert von John Doe Silver am 10.06.2018, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon Andre090904 » 01.06.2018, 21:34

Danke für diesen Thread! Freue mich auf viele weitere interessante Informationen! smilie_01
Erfolgreich gehandelt mit: agnaut, Argentusminimax, Balkenbieger, bullionblog.de, Cuauhtémoc, Eifelwolf, Flo, goldmark, john, John_Silver, klon89, Kolumboss, Kugelblitz, Libertad1999, lucielentas, morgenland, Papademos, Polkrich, Reaper, reddshund, seconds2fall, Silbermax, Silberschwabe, Silbersucher, Silverfreak, Stefan36, tammias, trekky54, turtoise, ultramarinus, v5, Winterherz

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6239
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon san agustin » 02.06.2018, 10:18

Warum du hier Kolumbien auflistet ist für mich nicht nachvollziehbar

Stabiles wachstum, stabile währung
Friedensprozess

Tolles land und tolle menschen
Der tourismus boomt und gerade
Bei südamerikanern sehr beliebt

Hier sehe ich keine krise
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon John Doe Silver » 02.06.2018, 11:09

Das habe ich mit gelistet weil es zu Südamerika gehört. Damit die Leute die geografisch nicht so bewandt sind wissen um welche Länder es sich handelt. Ich wollte damit nicht implizieren das dort Krise ist. Was nicht ist kann aber dort noch werden. smilie_07 Chile, Peru, Paraguay und Uruguay gehören auch noch dazu das wäre aber zu lang geworden.
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Benutzeravatar
peter98
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 29.03.2017, 08:48

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon peter98 » 02.06.2018, 11:19

san agustin hat geschrieben:Warum du hier Kolumbien auflistet ist für mich nicht nachvollziehbar

Stabiles wachstum, stabile währung
Friedensprozess

Tolles land und tolle menschen
Der tourismus boomt und gerade
Bei südamerikanern sehr beliebt

Hier sehe ich keine krise


Ich war selbst vor einigen Jahren einige Wochen in Bogota und kann bestätigen, dass - selbst zu Zeiten aktiver FARC-Rebellen - ein schönes Land und nette Leute anzutreffen waren.

In südamerikanischen Ländern kann sich die politische Situation leider aber auch schnell wieder zum Negativen ändern.
Bei den jetzt anstehenden Präsidentschaftswahlen (17. Juni) muss sich nur der in der Vorwahl bereits erfolgreiche konservative Kandidat Iván Duque durchsetzen. Dann kann sich auch einiges anderes entwickeln. Er will beispielsweise das Friedensabkommen in wesentlichen Punkten ändern...

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon John Doe Silver » 03.06.2018, 19:47

Venezuela kündigt Währungsschnitt an

Inmitten einer schweren Wirtschaftskrise will Venezuelas Regierung mit einer neuen Währung gegen die derzeit höchste Inflationsrate der Welt ankämpfen. Der Termin für die Währungsumstellung wurde auf den 4. August festgelegt, wie die Regierung von Staatschef Nicolás Maduro mitteilte.

Ursprünglich war die Reform für kommenden Montag geplant. Auf den Geldscheinen des neuen "Bolívar soberano" sollen bisherigen Planungen zufolge drei Nullen gestrichen werden. Experten zweifeln an der Wirksamkeit der Maßnahme: An der galoppierenden Teuerung kann eine solche Operation nichts ändern, sofern sie nicht mit einer echten Währungsreform verbunden ist.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Venezuel ... 61264.html
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon John Doe Silver » 07.06.2018, 21:51

Brasilianische Zentralbank verstärkt Intervention gegen Real-Verfall

Die brasilianische Notenbank erhöht ihren Einsatz im Kampf gegen den Wertverfall der Landeswährung Real. Die Notenbank teilte am Donnerstag in Brasilia mit, zur Stützung des Real würden zusätzliche Devisenswapkontrakte am Markt angeboten. Mit der Aktion soll das Angebot an US-Dollar erhöht werden und so die heimische Währung unterstützt werden. Es ist bereits das zweite Mal in der laufenden Woche, dass die Zentralbank das Interventionsvolumen erhöht.

https://www.finanznachrichten.de/nachri ... ll-016.htm
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Südamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela

Beitragvon John Doe Silver » 08.06.2018, 08:36

IWF gewährt Argentinien Kredithilfe von bis zu 50 Milliarden Dollar

Der Internationale Währungsfonds (IWF) unterstützt Argentinien mit einer Finanzhilfe von bis zu 50 Milliarden Dollar (44 Mrd. Euro). Die Kreditvereinbarung habe eine Laufzeit von drei Jahren und müsse noch vom IWF-Aufsichtsgremium genehmigt werden, teilten die argentinische Regierung und der IWF am Donnerstag in Buenos Aires mit.

Die Regierung von Präsident Mauricio Macri verpflichte sich im Gegenzug, das Haushaltsdefizit deutlich schneller abzubauen. Im Jahr 2020 solle ein ausgeglichener Primärhaushalt zwischen Staats-Einnahmen und -Ausgaben erreicht werden, erklärte Finanzminister Nicolás Dujovne in Buenos Aires. Beim Primärsaldo wird der Schuldendienst für Kredite nicht berücksichtigt.

Hintergrund des Antrags der argentinischen Regierung ist auch der Verfall der Landeswährung. Wie in anderen Schwellenländern ziehen Anleger ihr Geld ab. Hinzu kommen weitere wirtschaftliche Probleme und eine hohe Inflation. Mit einer Kreditvereinbarung (Stand-By Arrangement) hilft der IWF Ländern in einer wirtschaftlichen Krise, um Zahlungsbilanzprobleme überwinden zu können.

https://www.finanznachrichten.de/nachri ... ar-016.htm

Argentina Bailed Out With Biggest Ever Loan In IMF History
https://www.zerohedge.com/news/2018-06- ... mf-history
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon John Doe Silver » 10.06.2018, 12:31

Bremerhaven: 117 Kilogramm Kokain aus Brasilien
http://latina-press.com/news/250953-bre ... brasilien/

Chile und Brasilien beginnen Verhandlungen für Freihandelsabkommen
http://latina-press.com/news/250891-chi ... sabkommen/

Brasilien: 602.960 Morde in zehn Jahren
http://latina-press.com/news/250886-atl ... hn-jahren/

Brasilien: Lulas Präsidentschaftskandidatur bestätigt
https://amerika21.de/2018/06/202642/lul ... tur-rechte

Präsidentschaftswahlen Kolumbien: Duque führt Umfragen deutlich an
http://latina-press.com/news/250869-pra ... utlich-an/

Kolumbien tritt OECD und Nato bei, Santos spricht vor Europaparlament
https://amerika21.de/2018/06/202664/san ... nt-frieden

Möglicher Ausschluss: Venezuela bezeichnet Resolution der OAS als "illegal"
https://amerika21.de/2018/06/203409/ven ... resolution

Venezuelas Regierung will Krise bei staatlichem Ölkonzern bekämpfen
https://amerika21.de/2018/06/203174/kri ... massnahmen

Regierung von Mexiko verhängt Strafzölle auf US-Produkte
https://amerika21.de/2018/06/203175/mex ... s-produkte

Guatemala: Sechs Bauernführer innerhalb eines Monats ermordet
https://amerika21.de/2018/06/203032/gua ... r-ermordet

Gewalt in Nicaragua eskaliert weiter, Regierung ruft zum Dialog auf
https://amerika21.de/2018/06/202913/gew ... -eskaliert

Ecuador kündigt Beitritt zur Pazifik-Allianz an
https://amerika21.de/2018/05/202533/ecu ... beralismus

Paraguays Präsident Cartes will vor Ende der Amtszeit zurücktreten
https://amerika21.de/2018/05/202544/par ... itt-kritik
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Hagen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon Hagen » 22.06.2018, 19:25

Die BBC berichtet über die Situation in Venezuela. Laut einem Bericht der UN wurden dort im Namen der Verbrechensbekämpfung Hunderte Zivilisten getötet, offenbar viele davon nur um das Plansoll an Sicherheitsmaßnahmen zu erfüllen:

https://www.bbc.com/news/world-latin-america-44575599

Erinnert doch sehr an die frühe Zeit der glorreichen Sowjetunion.

Hagen

Benutzeravatar
buntebank
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon buntebank » 22.06.2018, 22:37

Hagen hat geschrieben:...Erinnert doch sehr an die frühe Zeit der glorreichen Sowjetunion.

das mag natuerlich ins heutzutage gern angefuehrte boese boese Sozialisten-Bild passen -
allerdings wars die ganzen Jahrzehnte "seit Entkolonialisierung" leider keinen Deut besser -
Diktatur Militaerjunta usw...sicher traurig was da laeuft -
aber mit der Sowjetunion wirklich nur ganz bedingt vergleichbar;
auch wennse jetzt schon bald seit 20 Jahren "versuchen"
wenn mal alles hinueber ist hilft auch guter Wille wenig -
ich habe Venezuela als korrupten Polizeistaat im Kopf,
es bleibt auch weiterhin ein schwieriger und sicher langer Weg zur Besserung.
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 747
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 24.06.2018, 09:08

@hagen... Erklär das mal bitte mit der Sowjetunion. In der heutigen Zeit ist bashing ohne Argumente zu stark verbreitet.

Hagen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon Hagen » 24.06.2018, 12:55

Boey-Jesus-Christus hat geschrieben:@hagen... Erklär das mal bitte mit der Sowjetunion. In der heutigen Zeit ist bashing ohne Argumente zu stark verbreitet.


Ich lese gerade "Der Archipel Gulag" von Alexander Issajewitsch Solschenizyn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Archipel_Gulag
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander ... lschenizyn

Darin werden die Methoden die in den ersten Jahrzehnten der wunderbaren UdSSR angewendet wurden um das Volk (also den Feind) niederzuwerfen und die Methoden um die Lager mit billigen Arbeitskräften vollzukriegen und Angst und Schrecken zu verbreiten hinreichend gut beschrieben. Auch hier mußten irgendwelche zufällig ausgewählten Leute daran glauben, weil das Plansoll erfüllt werden mußte.

Argumente gegen die herrschende Realität des Sozialismus braucht es bei Betrachtung der historischen Tatsachen nicht mehr, werden aber gerne von der ewig gestrigen Jugend gefordert :mrgreen:

Hagen

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon John Doe Silver » 05.07.2018, 21:12

Einst siebtreichster Mann der Welt muss 30 Jahre ins Gefängnis

Noch vor wenigen Jahren war er der reichste Mann Brasiliens und einer der zehn reichsten Männer der Welt. Seit 18 Monaten sitzt er im Gefängnis in Rio de Janeiro - und muss nun fürchten, noch viele weitere Jahre im Gefängnis zu bleiben. Der ehemalige Öl- und Rohstofftycoon Eike Batista ist von einem Gericht in Rio zu einer Haftstrafe von 30 Jahren verurteilt worden.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 16822.html
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!

Benutzeravatar
John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Lateinamerika - Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Venezuela ect.

Beitragvon John Doe Silver » 15.07.2018, 12:23

Kuba: Neues Gesetz über den Privatsektor veröffentlicht

Kubas Regierung hat die Neuregulierung des Privatsektors der Insel bekannt gegeben. Mit dem Gesetz wird ein einheitliches Regelsystem geschaffen, das einen transparenten Rahmen für die Arbeit auf eigene Rechnung (Cuentapropismo) setzt und gleichzeitig Korruption und Steuerhinterziehung das Wasser eindämmen soll. Durch die Bündelung vieler Lizenzen soll auch die Bürokratie abnehmen.

https://amerika21.de/2018/07/206830/kub ... ivatsektor

Haitis Premier tritt nach Protesten gegen Spritpreiserhöhung zurück

Der Ministerpräsident Haitis ist nach anhaltender Kritik wegen einer unpopulären Entscheidung zur Benzinpreiserhöhung zurückgetreten. Er habe das Rücktrittsgesuch von Jack Guy Lafontant und dessen Kabinett angenommen, schrieb Haitis Präsident Jovenel Moïse auf Twitter. Vor rund einer Woche waren bei gewalttätigen Protesten in dem Land auf der Karibikinsel Hispaniola gegen eine geplante Erhöhung der Treibstoffpreise mehrere Menschen ums Leben gekommen.

https://www.n-tv.de/ticker/Haitis-Premi ... 29851.html
Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach!


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste