Aktuelle Zeit: 16.11.2018, 17:52

Silber.de Forum

Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Michel2018
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2018, 08:56

Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon Michel2018 » 28.05.2018, 20:18

Guten Abend liebes Forum,
als stiller Mitleser der letzten Jahre möchte ich mich zuerst für die vielen Informationen bedanken die ich hier bereits finden konnte. smilie_14

Mir ist nun etwas seltsames in die Hände gefallen.
Ich habe bei einem Namenhaften Händler einen 1 Pfund Sovereign erstanden so wie schon öfter.
Erst zu Hause ist mir etwas seltsames aufgefallen.
Es handelt sich um das Konterfei von König George V allerdings ist das Prägejahr 1895.

Ich habe am nächsten Tag nochmals die Echtheit vom Händler überprüfen lassen und alle Werte passen genau. Er hat mir auch angeboten die Münze umzutauschen. Er kann sich das auch nicht erklären.

Nun meine Frage an euch: Hat jemand von soetwas schon einmal gehört und kann mir Informationen dazu geben?

Vielen Dank!
Sven
Dateianhänge
Comb24052018094920.jpg

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1211
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon amabhuku » 28.05.2018, 20:43

Faelschung natuerlich, kann trotzdem aus Gold sein.
Beim Praegebild fehlen Details, z.B. der Fuss des Reiters auf der linken Seite, der normalerweise unter dem Pferd hervorschaut und so weiter.....
Ausserdem zwei verschiedene Goldtoenungen auf den Muenzseiten bei gleicher Kamera und gleichem Licht ;o) ? Kann aber Zufall sein....
Parameterpruefung? Wenn die Muenze geringfuegig dicker ist (schwer messbar) kann man als Faelscher die Goldlegierung verringern ohne das es auffaellt.

Testfrage als erster Beitrag? smilie_08

montaigne
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 23.09.2012, 00:51

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon montaigne » 28.05.2018, 21:13

Fälschung denke ich auch

Auch die chards List kennt den nicht.

Chards sovereign Date checker
Corgan says: Life is a bummer when you´re a hummer...

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6239
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon san agustin » 28.05.2018, 21:15

das selbe ist mir gleich in den kopf gestiegen

vor allem: die qualität des prägestempels ist einfach zu gut, als in das jahr 1895
zurück zu datieren

also alles grosse verarschung smilie_29
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Michel2018
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2018, 08:56

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon Michel2018 » 28.05.2018, 21:31

Vielen Dank für euer Feedback!
Mich wundert nur warum jemand diese Münze "falsch" fälschen sollte.
Wenn ich sie schon fälsche dann doch richtig oder?

Naja, das Ding wird dann umgetauscht.

@ amabhuku: Testfrage: ja, wollte halt direkt die Fachleute fragen.
Hätte nicht gewusst wo ich sonst hätte fragen sollen ;)

smilie_14 smilie_09

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon IrresDing » 28.05.2018, 21:44

Bei der Abbildung des heiligen Georgs fehlt dem armen Kerl ja die Hälfte. Dem Gaul und dem Drachen ebenso.

Das ist eine ganz miese Fälschung. So eine Kröte hätte die Prägestätte nicht verlassen. Nebenbei, die damaligen Prägungen waren für Umlaufmünzen weit besser als unser heutiges Zeugs das wir im Portemonnaie finden. Wer es nicht glaubt der nimmt mal eine stgl-Erhaltung einer Doppelkrone aus dem Kaiserreich und vergleicht das Ding mit einem Eurostück. Oder von mir aus mit einer 20-Euro dt. Wald. Da stinkt jede moderne Prägung dagegen ab die für den Massenmarkt hergestellt wurde.

Wenn der Sovereign wirklich aus der richtigen Goldlegierung ist würde ich es trotzdem erst mal auf emuenzen und anderen Numismatikforen kurz probieren. Ja, es gibt Fälschungssammler. Aber eher im deutschen Raum suchen die Kaiserreich. Einer ist mir z.B. bekannt geworden der sammelt Kaiserreich und zwar nur die Jahrgänge die es eigentlich nicht geben darf. Ansonsten, wenn dir das kein Verrückter nimmt, ganz klar weg damit.

LG
etwas inaktiv smilie_24

Benutzeravatar
shogun
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 04.01.2015, 18:04

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon shogun » 28.05.2018, 22:05

Der Sovereign George 1895 M ist ohne jeden Zweifel eine Fälschung.

Eine derartiger Sovereign ist nie geprägt worden (Quelle: Michael A. Marsh " The Gold Sovereign" , Spink "Coins of England").

Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, daß die "Münze" nicht aus 22 Karat Gold besteht. Dies würde auch erklären, warum sie bei der Händlerprüfung nicht aufgefallen ist.

Oft werden Mintmark oder Datum verändert, um eine wertvolle Sovereign Variante vorzutäuschen.
Ich habe auch vom einem Händler einen derartigen Sovereign (1891 Victoria Jubilee, Short-Tail-Variante) erhalten. Bei sehr genauer Betrachtung mit starken Lupen, erkennt man, daß ein 1890 Sovereign "umgearbeitet" wurde.

Bei einem George 1895 M macht dies aber überhaupt keinen Sinn, da dieser Sovereign von jedem Fachmann sofort als Fälschung erkannt wird.

LG vom Shogun smilie_24
Der entwischte Fisch ist immer der größte.

Benutzeravatar
Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3628
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon Ric III » 29.05.2018, 00:27

Was mich an dem Teil mal interessierte ob Masse und Material stimmig sind
Daß es so kein echter Sov ist-allenfalls aus einem echten Stück "erschaffen" - muß nicht betont werden.

Also ne Nummer analog zu den schmidtschen "Füchsen"(Hausmänner).Letzere kommen bisweilen ja sogar in höherwertigen Legierungen vor als die Originale.

Um ehrlich zu sein haben diese "hochwertigen" Fälschungen durchaus ihren Charme.

Michel2018
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2018, 08:56

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon Michel2018 » 29.05.2018, 21:25

Ich habe heute die Münze umgetauscht. Sie wurde anstandslos zurück genommen.
Ich bin gespannt ob sie nun wieder in der Auslage landet...
Sie wurde nochmals geprüft. Gewicht, Abmessungen passen genau.

Vielen Dank noch mal für eure Unterstützung! smilie_14

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6239
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon san agustin » 29.05.2018, 21:34

Ich hätte sie behalten und halte es da ähnlich wie Ric III

smilie_04
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 548
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon Tykon » 29.05.2018, 21:34

Welcher Namenhafte Händler verkauft denn eine Münze, die offensichtlich nicht echt sein kann? Seriös ist für mich anders. Auch wenn das Teil zurück genommen wurde.

Benutzeravatar
shogun
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 04.01.2015, 18:04

Re: Sovereign George/1895 - Ist das möglich?!

Beitragvon shogun » 29.05.2018, 22:28

Tykon hat geschrieben:Welcher Namenhafte Händler verkauft denn eine Münze, die offensichtlich nicht echt sein kann? Seriös ist für mich anders. Auch wenn das Teil zurück genommen wurde.


Die handelsüblichen Sovereigns, die es als "Verschiedene" mit ca. 1% Agio auf den POG zu kaufen gibt, werden von den Händlern nicht manuell geprüft, ob Motiv, Datum und Mintmark matcht. Da kann so ein Exot, wenn er die technsichen Spezifikationen erfüllt, schon mal mit durchrutschen.

Unseriös wäre es m.E. nur, wenn die Rücknahme verweigert würde.

LG vom Shogun smilie_24
Der entwischte Fisch ist immer der größte.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste