Aktuelle Zeit: 23.06.2018, 00:30

Silber.de Forum

ESBies: Kommen jetzt doch die Eurobonds?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1066
Registriert: 13.01.2010, 21:30

ESBies: Kommen jetzt doch die Eurobonds?

Beitragvon Reblis » 24.05.2018, 09:49

Hallo,

Passend zu den Problemen in Italien, wird heute die EU-Kommision vermutlich den ESBies offiziell vorstellen! Dabei handelt es sich um Wertpapiere, in denen die Staatsanleihen aller Euro-Staaten zusammen gelegt werden. Es wird wohl 2 Klassen geben, einen "sicheren" ESBies, der zu 2/3 aus Staatsanleihen von sicheren stabilen und top-bewerteten Staaten besteht und einen bei dem die Zinserträge höher sind.

Eurobonds durch die Hintertür?
Die Wunderwaffe gegen die Eurokrise
Die EU-Kommission will Banken ermuntern, Staatsanleihen aller Euroländer als "gebündelte Wertpapiere" zu verkaufen. Was das heißt? Sie funktionieren wie das Konstrukt, das 2008 das globale Finanzdesaster verursachte.

Nun glaubt die EU-Kommission, ein Instrument gefunden zu haben, den "Staaten-Banken-Nexus", wie der "Doom Loop" in Brüssel genannt wird, aufzulösen. Sie macht den Weg frei für ein Finanzmarktinstrument namens Sovereign Bond Backed Securities, kurz SBBS. Es handelt sich um verbriefte Bündel verschiedener Staatsanleihen aller 19 Euroländer. Wahrscheinlich am Donnerstag will die Kommission ihr Konzept vorstellen. Die zentralen Eckpfeiler sind schon bekannt.

Damit das Ganze funktioniert, wird das Risiko, das die Investoren eingehen, unterschiedlich belohnt. Die als sehr sicher eingestufte European Safe Bonds enthalten etwa mehr als zwei Drittel erstrangige europäische Staatsanleihen und bringen eher niedrige Zinsen. Die European Junior Bonds haben ein höheres Ausfallrisiko, versprechen dafür aber höhere Gewinne. Die Kommission geht für den Fall, dass ein Land nicht mehr zahlen kann, davon aus, dass zunächst lediglich die Eigentümer des riskanten Teils der Papiere Geld verlieren.

Die Idee, Investoren SBBS schmackhaft zu machen, kam im Zuge der europäischen Staatsschuldenkrise auf - und wird seitdem heftig diskutiert. Die Befürworter sehen in dem Konstrukt den Vorteil, die Summe der verfügbaren Wertpapiere mit Top-Rating zu vergrößern und durch die Verteilung des Ausfallrisikos die Gefahr eines Flächenbrands in den Griff zu kriegen. Dahinter steckt die Hoffnung, dass die Banken ihr Geld nicht länger bevorzugt in Staatsanleihen ihres Heimatlandes investierten, sondern in SBBS, wodurch sich die Ansteckungsgefahr tatsächlich verringern dürfte.

Skepsis in Deutschland
Damit die Banken mitmachen, sollen die Wertpapiere genauso privilegiert werden wie "unverpackte" Staatsanleihen. Denn die dürfen die Finanzkonzerne halten, ohne sie mit Eigenkapital unterlegen zu müssen. Das Risiko eines Verlustes läge aber bei SBBS, so argumentieren die Anhänger des Konstrukts, bei denen, die sie verkaufen. Die einzelnen Länder sollen schließlich ihre Staatsanleihen wie bisher veräußern, ehe daraus SBBS gebastelt werden. Eine gemeinsame Haftung ist damit - anders als bei Eurobonds - formal nicht vorgesehen.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Wund ... 47506.html




„Esbies“ wecken böse Erinnerungen an Euro-Bonds
Die EU-Kommission will, dass Banken künftig Staatsanleihen aller Euro-Länder bündeln und in neue Papiere verpacken. Kritiker sehen in den sogenannten Esbies schon die Einführung von Euro-Bonds durch die Hintertür.

Mehr Investoren für griechische und italienische Schulden finden
Die EU-Kommission will damit den Anteil bestbewerteter Papiere im Euro-Raum erhöhen. Eine Gemeinschaftshaftung sei nicht geplant, nur private Investoren würden Risiken teilen, heißt es in dem Entwurf. Unter anderem verspricht sich Brüssel, dass Investoren bei der Bündelung stabiler und riskanter Papiere weniger zögern, in griechische oder italienische Anleihen zu investieren. Davor schrecken viele derzeit eher zurück.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... Bonds.html




EU will Staatsanleihen zusammenlegen
Die EU-Kommission will vorschlagen, Anleihen von Euro-Staaten zu bündeln und als verbrieftes Finanzprodukt auf den Kapitalmarkt zu bringen. Das Vorhaben ist sehr umstritten.
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 74872.html


https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/sbb ... 82670.html
https://www.welt.de/print/die_welt/wirt ... Bonds.html
https://diepresse.com/home/meinung/komm ... nterjubeln
Ganz genau so ist es und nicht anders!

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5662
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: ESBies: Kommen jetzt doch die Eurobonds?

Beitragvon Bumerang » 24.05.2018, 14:39

https://www.youtube.com/watch?v=3Wrsy3h6-Io

Während in den USA die privaten Banken aus eigener Überzeugung die Investoren mit den "gemischten Paketen" von Mortgage Backed Securities verarscht haben, kommt bei uns der Impuls von der EU-Kommission die Sovereign Bond Backed Securities fordern!

smilie_01


Eurobonds sind sie sicher nicht. Denn da würde ganz klar die EU-Gemeinschaft als Ganzes haften.
Hier haftet der einzelne Staat für seinen Anteil. Also wird ein AAA SSBS Paket an ein Investmentfonds oder Privatanleger verkauft. Fallen die italienischen Bonds darin aus, ist das gesamte Paket schlechter geworden. Die Investoren versuchen zu verkaufen, der Preis geht weiter runter als der Ausfall, die Bank springt ein und kauft sie, trennt sie und behält den guten Teil. smilie_07

Endlich ein neues Türöffner Produkt für die gebeutelte Finanzindustrie.

Es klingelt das Telefon.

- Müller, guten Tag.
- Hallo Herr Müller, Kaiser von Ihrer Bank. Schön Sie zu hören. Sie haben doch 50.000 auf Ihrem Tagesgeldkonto, wo sie kaum noch Zinsen bekommen. Ich hätte da eine gute Anlagemöglichkeit für 3%, Europäische Staatsanleihen AAA, quasi ohne Risiko. Nur die Deutschen Bonds sind sicherer, die bringen aber leider auch nichts. Was halten Sie davon?
- Hört sich gut an!
- Dann kommen Sie doch vorbei, ich warte auf Sie!


So oder ähnlich wirds ablaufen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste