Aktuelle Zeit: 25.04.2019, 22:59

Silber.de Forum

Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Gregor_Pol
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.03.2018, 16:11

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Gregor_Pol » 17.04.2019, 13:06

alle neuheiten aus Perth Mint (Schwan ganz am Anfang)
https://youtu.be/-FxnfGoZNEc

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Muzel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 20.03.2019, 11:48

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Muzel » 17.04.2019, 13:41

Gregor_Pol hat geschrieben:alle neuheiten aus Perth Mint (Schwan ganz am Anfang)
https://youtu.be/-FxnfGoZNEc


Sollte ich mir ärztliche Hilfe holen, wenn mich solche Videos erregen smilie_02 :wink:
Nein im Ernst, einfach immer schön sowas zu sehen... und ich meine damit jetzt nicht nur den Schwan, sondern eben die ganzen gezeigten Münzen smilie_31 smilie_01


Shuffle0509 hat geschrieben:Mir persönlich gefällt der Schwan zwar auch ganz gut (wie vieles der Perth Mint), jedoch bin auch ich klar raus bei den Preisen.
Bei der Erstausgabe habe ich mich noch durchgerungen etwas tiefer in die Tasche zu greifen (30,90 €/Stück), auch wenn ich da schon etwas zu spät dran war.
Die 2018er Ausgabe ist so schnell hochgeschossen, dass ich nur zu 35 € hätte kaufen können. Hier bin ich also schon durch meine eigene Preisgrenze leer ausgegangen.
Bei der aktuellen Ausgabe hatte ich zwar alle Antennen auf Empfang, aber bei Einstiegspreisen von 35 € (inkl. Versand) war ich auch hier sofort raus.
Damit hat die Serie für mich leider schon ein Ende. Macht aber nix, denn es gibt ja auch andere schöne und für mich auch schönere Motive mit ähnlich guter Prägung. Für die aufgerufenen Preise lege ich mir persönlich lieber z.B. mal einen KIWI fürs Sammlerherz oder eben 2 Bullionmünzen hin :wink:


Respekt vor dieser Einstellung smilie_01
Vor allem schon 2018 auszusteigen, obwohl du ja die 2017er-Ausgabe hast :shock: Das hätten glaube ich nicht viele gemacht.
Wenn noch mehr so konsequent wären, würden wir glaube bei vielen Münzausgaben andere Preise haben und da würde man dann auch eher eine Serie anfangen bzw. fortsetzen. Der "Muss-Haben-Drang" ist aber noch zu groß :wink:

Beate722
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 06.08.2016, 10:49

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Beate722 » 17.04.2019, 17:25

Preise ziehen wie erwartet weiter an.

Nun auch Auragentum bei 35 Euro und ich erwazte, das bei Apmex in kürze 40 Dollar aufgerufen werden. Angebot und Nachfrage regeln den Preis, wer damit nicht klar kommt, sollte sich besser ein anderes Hobby suchen.

Benutzeravatar
Kooka-Burra
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11.04.2019, 18:09

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Kooka-Burra » 17.04.2019, 17:36

Wenn man eine ganze Rolle kauft und 700 Flocken hinlegen muss, dann ist das eine Menge Geld.

Aber 35 € für ein Belegexemplar kann man sich vielleicht noch gönnen.

Welches andere Hobby könnte mehr Spaß bereiten?

KB
Meine Meinung ist nicht festgemauert und ich kann andere Meinungen akzeptieren!

Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Grandmaster » 17.04.2019, 18:36

Josef Taler hat geschrieben:Wer vor 10 Jahren in Gold investiert hat konnte sein Invest z.B. von 10.000 Euro auf 20.000 Euro verdoppeln. Beim Silber lagen wir vor 10 Jahren genau dort wo es jetzt ist: Unter 15 Euro


Wer vor 7 Jahren in Gold investiert hat, konnte sein Invest z.B. von 10.000 Euro auf 9.000 Euro verringern.

Wer vor 7 Jahren in Silber investiert hat, konnte sein Invest z.B. von 10.000 Euro auf 5.500 Euro fast halbieren.

So betrachtet schneidet Gold tatsächlich besser ab.

Ich bin immer noch heilfroh, wenn ich diese Zahlen sehe, dass ich vor 7 Jahren Edelmetalle noch nicht auf dem Schirm hatte. Edelmetalle sind weder für Vermögensbildung noch für Vermögenssicherung sinnvoll. Sie sind ein rein strategisches Investment für den Fall einer großen Krise oder einer harten Währungsreform. Sofern diese denn überhaupt eintreten werden in den nächsten 10 bis 30 Jahren.

Alternativ kann man Edelmetalle auch noch teuer sammeln und sich in die Vitrine/Schrank legen. Andere verbuddeln sie sogar im Garten. Das sind dann aber weniger Sammlerstücke...glaube ich zumindest.

Und nun zurück zu dem Federviehzeugs auf Silberrundlingen.

lubucoin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon lubucoin » 17.04.2019, 18:47

Beate722 hat geschrieben:Angebot und Nachfrage regeln den Preis, wer damit nicht klar kommt, sollte sich besser ein anderes Hobby suchen.


Nun ja, ich behaupte jetzt mal ganz frech, in diesem speziellen Fall regeln eher die Händler den Preis, denn der Einstiegspreis war von Anfang an viel zu hoch.

Das hier trotzdem noch eine Nachfrage da ist, liegt wohl eher an dem "Ich-muss-unbedingt-haben" Syndrom, und dass es dann doch einigen wieder egal ist, wenn es mal ein wenig (oder auch viel) teurer wird als es sein müsste.

Ich hätte den Schwan zwar auch gern, sonst würde ich mich aus dieser Diskussion auch komplett raus halten. Aber ich sehe es nicht ein, das Spielchen der Händler mit zu spielen.

Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Grandmaster » 17.04.2019, 19:51

lubucoin hat geschrieben:
Beate722 hat geschrieben:Angebot und Nachfrage regeln den Preis, wer damit nicht klar kommt, sollte sich besser ein anderes Hobby suchen.


Nun ja, ich behaupte jetzt mal ganz frech, in diesem speziellen Fall regeln eher die Händler den Preis, denn der Einstiegspreis war von Anfang an viel zu hoch.

Das hier trotzdem noch eine Nachfrage da ist, liegt wohl eher an dem "Ich-muss-unbedingt-haben" Syndrom, und dass es dann doch einigen wieder egal ist, wenn es mal ein wenig (oder auch viel) teurer wird als es sein müsste.

Ich hätte den Schwan zwar auch gern, sonst würde ich mich aus dieser Diskussion auch komplett raus halten. Aber ich sehe es nicht ein, das Spielchen der Händler mit zu spielen.


Das neues iphone xs muss auch nicht 1000€ kosten. Würden wohl auch 400€ oder 500€ reichen. Solange es aber genug Idioten gibt, die für so ein "elektrisches Kommunikationshandgerät" so viel Geld hinlegen, wird das eben auch dafür verkauft.

Ich verstehe das Problem auch nicht wirklich. Hier geht es idR um Sillberbullionmünzen mit einem Silberanteil von 31,1g Silber. Der Silberwert liegt aktuell bei ~13,30€ je Unze. Mehr als 15€ - 16€ sollte man da nicht für die Unze Silber zahlen. Ob die Münze dann nun 25€, 35€, 50€, 100€ oder mehr kostet ist dabei vollkommen egal, weil bezüglich des Silbergehalts bereits die 25€ viel zu teuer sind. Das sind Sammlermünzen mit teils enormen Aufpreisen. Da ist es schlichtweg egal, ob die aus Silber sind. Die könnten auch aus Kupfer, Nickel, Blech oder Plastik sein. Das die aus Silber sind, suggeriert dem Käufer nur irgendwie, dass das ganze ja wertvoll sei, aber im Grunde halt doch viel zu teuer ist. Aber es scheint dann doch eher die hohen Preise zu rechtfertigen. Reine Psychologie. Nur 35€ oder 50€ für eine Plastikmünze hinzulegen, schaut dann ja doch etwas blöde aus, da der Materialwert ja gegen null geht. Fühlt sich auch billiger an und kommt wohl auch nicht so an, wenn man im Freundeskreis seine Blechmünzsammlung rumzeigt. Ist aber im Grunde fast das Gleiche. Ein Sammler schaut nicht auf das Material, er will den Gegenstand haben. Eine Diskussion, ob die Münze dann nun doch 5€ oder 10€ mehr kostet, als der bereits überteuerte Preis (auf das Silber bezogen) ist unlogisch, da hier nur noch Sammlerpreise und nicht mehr Edelmetallpreise zum tragen kommen. Dementsprechend dürfte man solche Münzen eigentlich gar nicht mehr am Edelmetallpreis messen. Ist die Ware sammelwürdig, dann wird der entsprechende Preis auch vom Sammler bezahlt. Der Rest, der sich preistechnisch dann noch Gedanken macht, sind Spekulanten, die das Zeug schnell wieder für noch mehr Geld an einen anderen verkaufen wollen (sieht man hier im Forum öfters). Aber das sind keine Sammler. Und diejenigen, die Silber wegen des Silbers kaufen wollen, lassen von dem Zeug sowieso die Finger, da für den Zweck zu teuer.

Benutzeravatar
Schubidu
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Schubidu » 17.04.2019, 20:42

Da die vorherigen Auflagen des Schwans doch eine recht gute Preisentwicklung hinter sich haben, gehen die Händler davon aus, dass diejenigen, die sie haben, die Serie fortführen und auch den neuen Schwan kaufen werden.

Allerdings nehmen sie eine eventuelle Wertsteigerung zum eigenen Profit schon mal vorweg. Das kann man mitmachen, muss man aber nicht.

Gerade wenn man die früheren Ausgaben nicht hat, sehe ich keinen Grund weshalb man sich die Neue zu dem Preis holen sollte. Außer man ist von der Münze so begeistert, dass man unbedingt eine davon haben möchte.

Das bin ich aber nicht. Wenn ich mir so manche Bilder bei den Lieblingsstücken so ansehe, gibt es dort vieles, was mir deutlich besser gefällt als der Schwan.

lubucoin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon lubucoin » 17.04.2019, 20:59

Schubidu hat geschrieben:Allerdings nehmen sie eine eventuelle Wertsteigerung zum eigenen Profit schon mal vorweg. Das kann man mitmachen, muss man aber nicht.


ganz genau, und da wären wir nämlich wieder beim sprichwörtlichen übern Tisch ziehn.

Ich finde das unmöglich, wieso kann es nicht von vorn herein einen festen Ausgabepreis für jede Münze geben? Die Händler bekommen ihren Anteil und die Wertentwicklung wird den Sammlern, von mir aus auch den Spekulanten überlassen.

Schliesslich sammel ich nicht nicht NUR um mich an den tollen Motiven zu erfreuen. Auf dauer soll es ja auch eine Anlage sein.


Edit: ein Iphone kaufe ich mir übrigens auch nicht :lol: mir reicht mein 100 Euro Handy vollkommen zum telefonieren und surfen smilie_02 smilie_13 konnte ich mir nicht verkneifen smilie_02

Benutzeravatar
Schubidu
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Schubidu » 17.04.2019, 21:13

... so funktioniert das eben.

Jeder der etwas verkauft, versucht den höchstmöglichen Preis auszuloten, für den er seine Ware noch los wird.

Grandmaster hatte ja das Beispiel mit dem Iphone gebracht. Da ist es doch genauso. In den USA, ist der maximal erzielbare Preis geringer, daher wird es dort billiger verkauft als hier in D.

Da würde auch ein reglementierter Preis nicht helfen. Denn dann würden wohl Kleinspekulanten die Shops zu diesem festen Ausgabepreis leerkaufen und das Zeug dann auch überteuert bei ebay und in den Foren anbieten.

Als Käufer habe ich nur die Entscheidung, ob ich das mitmache oder eben nicht.

lubucoin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon lubucoin » 17.04.2019, 21:26

Schubidu hat geschrieben:...Da würde auch ein reglementierter Preis nicht helfen. Denn dann würden wohl Kleinspekulanten die Shops zu diesem festen Ausgabepreis leerkaufen und das Zeug dann auch überteuert bei ebay und in den Foren anbieten.


Da gibt es noch die Möglichkeit einer Stückzahl begrenzung von 1-2 Stück für sagen wir eine Woche. Das sollte doch reichen bis alle Sammler versorgt sind. Danach können die Spekulanten und Hobby-Händler gerne den Rest abgreifen.

Es gibt immer eine Lösung, vorausgesetzt man will überhaupt, dass sich etwas ändert.
Solange alle das einfach nur hinnehmen, wird sich gar nix ändern.

Gregor_Pol
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.03.2018, 16:11

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Gregor_Pol » 17.04.2019, 21:29

Schwan ist seit begin eine „private“ APMEX ausgabe 8) soweit ich weiß alle lieferungen an Händler (außer diese 10% welche in Australien bleiben müssen) gehen über Apmex. Davon kommt überteuerten preisen in Europa so wie in Asien. 8)

Gregor_Pol
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.03.2018, 16:11

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Gregor_Pol » 17.04.2019, 21:40

In den USA die liefern schon die Schwäne, bei dem Europäischen Händlern gibt es nur vorverkauf mit Lieferung ca. 30 Tage...

e-mail aus Perth 06.03.2018

Unfortunately, this coin was specifically commissioned by/for AMPEX. As such, it is their coin to sell.
Zuletzt geändert von Gregor_Pol am 17.04.2019, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.

lubucoin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon lubucoin » 17.04.2019, 21:42

Es sollte doch auf dauer voll im Sinne der Mint sein, dass von jeder Auflage so viele Münzen so schnell wie möglich in den Umlauf sprich in die Hände der Endkunden gebracht werden.
Also sollten die doch auch den Verkaufspreis sowie die Aufteilung der Münzen mit bestimmen können.

Wenn die Händler Unfug mit den Preisen treiben, nachher auf den Münzen sitzen bleiben und diese dann irgendwann billig raus hauen müssen, würde mich und bestimmt auch viele andere das sehr freuen, aber das wertet die Serie dann eigentlich doch enorm ab. Ob sich der Schwan dann davon wieder erholt ist fraglich.

Vielleicht täusche ich mich ja auch und die 25k sind in einem Monat trotz horrender Preise überall ausverkauft. Ich bezweifle das aber stark.

Dass Apmex da quasi irgendwelche Monopol Rechte auf den Verkauf von Münzen hat höre ich jetzt aber zum ersten Mal.

Gregor_Pol
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.03.2018, 16:11

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Gregor_Pol » 17.04.2019, 21:44

noch mal, betrifft 2018

Unfortunately, this coin was specifically commissioned by/for AMPEX. As such, it is their coin to sell.


gleiche situation ist mit Emu - hier verkauf geht über Polen, weitere Münzen (Dragon&Phoenix 10 oz http://agaunews.com/get-in-quick-lpm-ex ... -just-888/) sind LPM exclusive :roll: so wie goldene WTE 1/10 oz (wieder ein Händler as dem USA) :|
Zuletzt geändert von Gregor_Pol am 17.04.2019, 21:56, insgesamt 2-mal geändert.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste