Aktuelle Zeit: 15.07.2024, 17:17

SILBER.DE Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

xailu14
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1530
Registriert: 22.11.2013, 20:40
Wohnort: Bodensee

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon xailu14 » 18.04.2024, 09:53

smilie_14 für den sehr guten Beitrag smilie_01 smilie_24

Anzeigen
SILBER.DE Forum
foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 18.04.2024, 10:16

CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Dann wieder rein, zuerst die 625er abgegeben. Mit den kleinen 50er Tütchen ging es - sichtbar für mich - in einen Nebenraum zum Abwiegen der Tüten. Mehr nicht. Das gleiche mit den 925ern. Ruck zuck alles erledigt.
...

Wenn nur gewogen wird, ist das aber riskant für MP, wenn in einer Tüte mit 925er Zehnern auch solche aus 625er Silber sind. Beide wiegen nämlich 15,5 Gramm und sind nur durch wiegen nicht zu unterscheiden.

CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Dann wurde es spaßig: Ich fragte vorsichtig nach, ob sie auch größere Mengen nehmen würden. :mrgreen:

Wir konnten uns dann darauf einigen, dass ich ohne vorherige Rücksprache z.B. bei den Franzosen jeweils 20 Stück pro Sorte mitbringen darf. Also Ceres, Marianne, stehender Engel, Republique, Napoleon..... Das geht also anscheinend deutlich problemloser.

Ich habe mir jedenfalls eine Visitenkarte mitgenommen, um im Falle eines Falles Fragen vorher klären zu können.
...

Wenn du größere Mengen verkaufen willst und nicht weißt, ob diese Anzahl auch wirklich angekauft wird, würde ich empfehlen, dass du Online alle Münzen zum Ankauf anbietest. MP wird dir dann eine Ankaufsbestätigung schicken, aus der du entnehmen kannst, wieviele Stücke du verkaufen kannst.

Auch beim Onlineverkauf kannst du dein Edelmetall ja trotzdem vor Ort persönlich anliefern. Ich weiß nur nicht, ob die dann auch gleich eine Wareneingangskontrolle machen würden.

CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Insgesamt kann ich sagen, ich hatte dort eine gute Erfahrung und kann MP empfehlen.

Kann ich nur bestätigen. Allemal besser als Einschmelzen :wink: .
Zuletzt geändert von foxl60 am 18.04.2024, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1449
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 18.04.2024, 10:22

foxl60 » 18.04.2024, 10:16 hat geschrieben:
CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Dann wieder rein, zuerst die 625er abgegeben. Mit den kleinen 50er Tütchen ging es - sichtbar für mich - in einen Nebenraum zum Abwiegen der Tüten. Mehr nicht. Das gleiche mit den 925ern. Ruck zuck alles erledigt.
...

Wenn nur gewogen wird, ist das aber riskant für MP, wenn in einer Tüte mit 925er Zehnern auch solche aus 625er Silber sind. Beide wiegen nämlich 15,5 Gramm und sind nur durch wiegen nicht zu unterscheiden.

CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Dann wurde es spaßig: Ich fragte vorsichtig nach, ob sie auch größere Mengen nehmen würden. :mrgreen:

Wir konnten uns dann darauf einigen, dass ich ohne vorherige Rücksprache z.B. bei den Franzosen jeweils 20 Stück pro Sorte mitbringen darf. Also Ceres, Marianne, stehender Engel, Republique, Napoleon..... Das geht also anscheinend deutlich problemloser.

Ich habe mir jedenfalls eine Visitenkarte mitgenommen, um im Falle eines Falles Fragen vorher klären zu können.
...

Wenn du größere Mengen verkaufen willst und nicht weißt, ob diese Anzahl auch wirklich angekauft wird, würde ich empfehlen, dass du Online alle Münzen zum Ankauf anbietest. MP wird dir dann eine Ankaufsbestätigung schicken, aus der du dann entnehmen kannst, wieviele Stücke du verkaufen kannst.

Auch beim Onlineverkauf kannst du dein Edelmetall ja trotzdem vor Ort persönlich anliefern. Ich weiß nur nicht, ob die dann auch gleich eine Wareneingangskontrolle machen würden.

CrazybutOK » 17.04.2024, 23:31 hat geschrieben:...
Insgesamt kann ich sagen, ich hatte dort eine gute Erfahrung und kann MP empfehlen.

Kann ich nur bestätigen. Allemal besser als Einschmelzen :wink: .


Allemal besser würde ich bedingt sagen, da man mit dem schmelzen unterm Strich besser weg kommt. smilie_03

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 18.04.2024, 10:29

foxele » 18.04.2024, 10:22 hat geschrieben:...
Allemal besser würde ich bedingt sagen, da man mit dem schmelzen unterm Strich besser weg kommt. smilie_03

Du hast mich überzeugt @foxele, werde jetzt auch mein Silber einschmelzen.
smilie_14

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1449
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 18.04.2024, 10:31

smilie_07

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon WhiteWarrior » 18.04.2024, 13:29

Ich habe heute Vormittag Silber von mir an Privat verkauft. Ich wollte unbedingt 200 Heiermänner verkaufen. Der Käufer war bereit mir Spotpreis zu bezahlen wenn ich Ihm auch noch 14 Libertad-Münzen zum Spot dazu verkaufe. Heiermänner und Libertad jeweils angelaufen bzw. Patina.

200 Heiermänner zu je 6 Euro.
14 Libertad zu je 26,50 Euro.

Die Heiermänner habe ich vor Jahren für 3 Euro gekauft (deutlich unter Spot), die Libertad für 17 Euro als zweite Wahl, da damals schon stark angelaufen.

Heute persönlich getroffen, der Käufer ist erfolgreicher Apotheker wo ich seit 2 Jahren Kunde bin. Rein und mit dem Chef ins Büro. Ware übergeben und angeschaut, mit dem Cash raus. Nach 10 Minuten alles erledigt. Für die Ehefrau habe ich noch ein kostenloses "Bio-Rosenbad" mitbekommen.

Im rausgehen sagt er zu mir: "Darf ich Sie beim nächsten Rücksetzer anrufen?"

Also für mich lohnt sich Silber. Auch Junksilber.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Benutzeravatar
kkdooo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 10.11.2008, 17:15

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon kkdooo » 18.04.2024, 14:07

Ist vielleicht grad ne gute Junk-Silber-Verkaufszeit..

Sell in May and Go Away

:lol:

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 18.04.2024, 17:06

WhiteWarrior » 18.04.2024, 13:29 hat geschrieben:Ich habe heute Vormittag Silber von mir an Privat verkauft. Ich wollte unbedingt 200 Heiermänner verkaufen. Der Käufer war bereit mir Spotpreis zu bezahlen wenn ich Ihm auch noch 14 Libertad-Münzen zum Spot dazu verkaufe. Heiermänner und Libertad jeweils angelaufen bzw. Patina.

200 Heiermänner zu je 6 Euro.
14 Libertad zu je 26,50 Euro.

Die Heiermänner habe ich vor Jahren für 3 Euro gekauft (deutlich unter Spot), die Libertad für 17 Euro als zweite Wahl, da damals schon stark angelaufen.

Heute persönlich getroffen, der Käufer ist erfolgreicher Apotheker wo ich seit 2 Jahren Kunde bin.

Da hast du aber Apothekerpreise gemacht, @WhiteWarrior.

Die Heiermänner hätte der Apotheker fast zum gleichen Preis auch bei MP bekommen, und die haben derzeit noch 1.408 Stück davon.

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon WhiteWarrior » 18.04.2024, 17:12

Aber bei mir ohne Porto. Und wo kriegt man Libertad 1 Unzen sonst zum Spotpreis?

Das war eine klassische Win-Win-Situation. Und noch 100% anonym.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

25rubel
Silber-Guru
Beiträge: 2227
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon 25rubel » 18.04.2024, 17:19

ich hoffe für dich, dass es sich bei den libertads um uninteressante jahrgänge gehandelt hat...

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 18.04.2024, 17:21

WhiteWarrior » 18.04.2024, 17:12 hat geschrieben:Aber bei mir ohne Porto. Und wo kriegt man Libertad 1 Unzen sonst zum Spotpreis?

Das war eine klassische Win-Win-Situation. Und noch 100% anonym.

Sag das mal den Kollegen hier im Forum, dass 5 DM Heiermänner für 6€/Stück (=857€/Kilo) ein guter Preis ist.

Hier werden 5 und 10 DM Münzen deutlich billiger angeboten und keiner interessiert sich dafür.

25rubel » 18.04.2024, 17:19 hat geschrieben:ich hoffe für dich, dass es sich bei den libertads um uninteressante jahrgänge gehandelt hat...

Die waren doch schon angelaufen. Waren dann wohl ältere Jahrgänge, tippe mal so 1998 oder 1999.

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1449
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 18.04.2024, 17:40

foxl60 » 18.04.2024, 17:21 hat geschrieben:
WhiteWarrior » 18.04.2024, 17:12 hat geschrieben:Aber bei mir ohne Porto. Und wo kriegt man Libertad 1 Unzen sonst zum Spotpreis?

Das war eine klassische Win-Win-Situation. Und noch 100% anonym.

Sag das mal den Kollegen hier im Forum, dass 5 DM Heiermänner für 6€/Stück (=857€/Kilo) ein guter Preis ist.

Hier werden 5 und 10 DM Münzen deutlich billiger angeboten und keiner interessiert sich dafür.

25rubel » 18.04.2024, 17:19 hat geschrieben:ich hoffe für dich, dass es sich bei den libertads um uninteressante jahrgänge gehandelt hat...

Die waren doch schon angelaufen. Waren dann wohl ältere Jahrgänge, tippe mal so 1998 oder 1999.


Problem ist es sind zu wenig Apotheker hier im Forum.
Man spricht ja nicht umsonst von Apothekerpreisen. smilie_07

Libertad 1998 oder 1999?
Nun male mal nicht den Teufel an die Wand, könnten ja auch 1987 oder 1988, vielleicht auch 1991 Typ 2 gewesen sein. smilie_08

pontos
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 20.04.2012, 14:50

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon pontos » 18.04.2024, 18:01

Zu der ganzer Disskusion:
Ich habe früher alle Legierungen von 5 und 10 DM, 10 Euro und ÖS gekauft. Dann war mir der "Ballast" zu viel und habe alles ausser 925 verkauft. Die 925 kaufe ich immer noch. Bullion wegen der Milchpest nicht so oft und viel. Ich habe aber inzwischen festgestellt, dass meine 2 Andorras verdammt schwer sind und bereue, dass ich zu wenig Gold gekauft habe. Ich habe wirklich Angst, dass wir auch hier etwas vom Krieg zu spüren bekommen und ein Fluchtszenario real wird und mit dem Gold ist die Flucht einfacher.

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1449
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 18.04.2024, 18:04

pontos » 18.04.2024, 18:01 hat geschrieben:Zu der ganzer Disskusion:
Ich habe früher alle Legierungen von 5 und 10 DM, 10 Euro und ÖS gekauft. Dann war mir der "Ballast" zu viel und habe alles ausser 925 verkauft. Die 925 kaufe ich immer noch. Bullion wegen der Milchpest nicht so oft und viel. Ich habe aber inzwischen festgestellt, dass meine 2 Andorras verdammt schwer sind und bereue, dass ich zu wenig Gold gekauft habe. Ich habe wirklich Angst, dass wir auch hier etwas vom Krieg zu spüren bekommen und ein Fluchtszenario real wird und mit dem Gold ist die Flucht einfacher.


Eine Erkenntnis. smilie_01

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Schubidu » 18.04.2024, 22:27

pontos » 18.04.2024, 18:01 hat geschrieben:Ich habe wirklich Angst, dass wir auch hier etwas vom Krieg zu spüren bekommen und ein Fluchtszenario real wird und mit dem Gold ist die Flucht einfacher.


Das Problem wird sein, dass man nirgendwo mehr reinkommt, wenn Alle fliehen, wenn man nicht schon vorher die Voraussetzungen dafür geschaffen hat. Dazu gehört auch, zumindest einen Teil der Edelmetalle schon im Vorfeld im Ausland zu lagern, denn in einem solchen Fluchtszenario wird die Gefahr, dass man seiner mobilen Wertsachen beraubt wird, sehr groß sein.

Wenn man die Wahrscheinlichkeit groß sieht, dass man fliehen muß, sollte man bereits jetzt mit den Vorbereitungen beginnen und nicht blind darauf vertrauen, dass man im Fall der Fälle zum Einen in einem anderen Land ohne Einschränkungen aufgenommen wird und zum Anderen sein Gold dann einfach so mitnehmen kann. Soll heißen, ein paar (auch ein paar mehr) Unzen Gold bringen Dir bei einer Flucht genau gar nichts. Vermutlich hat man sie Dir vor der Grenze schon abgenommen.

Die Gefahr eines konventionellen Krieges halte ich für relativ gering, weil ich nicht denke, dass Putin sich mit der NATO anlegt, nachdem er ja nicht mal in der Lage war die Ukraine schnell und deutlich zu besiegen. Bei einem Atomkrieg ist es egal wo man sich aufhält.

Aber letztendlich muß jeder für sich selbst entscheiden, mit welchen Szenarien er rechnet und wie er sich darauf vorbereitet.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste