Aktuelle Zeit: 10.08.2022, 04:24

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 20.06.2022, 12:58

Klar sieht die Zukunft derzeit maximal negativ aus. Aber genau das freut mich, denn diese Zeiten boten immer die besten Chancen.

Wegen vorbereitet:

Nun, das ist bei einem diversifizierten Portfolio ohnehin die Triebkraft. Immos, Aktien, Gold, ggf. Silber, Anleihen um mal die häufigsten Möglichkeiten zu nennen.

Es kommt eben drauf an auf was du dich vorbereiten möchtest. Zu viel wird dann auch etwas übertrieben.

Zwei Kartons NRG 5 bsp. kosten dich 400€, also kein wirklich großes Investment, und du solltest damit bereits jeden Nahrungsmittelengpass überdauern können - egal ob morgen oder in 40 Jahren. Von daher ist das kein wirkliches Investment.

Wasser braucht es in Mitteleuropa nicht.

Was dann noch? Also ich meine nun echte Geldversenkung. Vielleicht eine Stromnetzautarke Versorgung zuhause. Gut, das wäre wirklich ein Investment.

Aber ansonsten?

Als Corona 2020 zuschlug und es plötzlich im März nach Doomsday roch, hätte doch auch keiner gedacht, dass bereits im August 2020 der S&P 500 sein Vor-Corona-Niveau erreichen würde.

Bei Lehman war‘s doch das selbe (wobei ich da selbst mit in den Untergang einstimmte). Jeder sah den Abgrund. Die USA sah man für Jahrzehnte geschwächt, praktisch radierten sie manche von der Landkarte.

In der Hausse sagen alle „ich warte auf die Krise“. Dann kommt diese mit voller Wucht und schon wieder ist es anscheinend nichts.

Klar ist Gelddrucken derzeit eher schwer. Aber dann gibts halt einen Haircut. Oder eine neue Währung. Oder ganz beliebt: Eine Sondersteuer für „die Reichen“.

Das ist alles egal. Die Welt wird auch übermorgen Autos benötigen, Medikamente produzieren, Kommunikationsmittel entwickeln… Die Weltwirtschaft wird sich weiter entwickeln. Selbst in einem neuen Kalten Krieg. Die ganze Raumfahrt gibt es nur wegen ebendiesem Kalten Krieg.


Hier noch ein sehr schöner Gedanke von Dr. Beck:
https://youtu.be/Dhyxn2kta8o
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 20.06.2022, 15:37

sehe ich ganz genauso...
im 2010 konnte man die gleichen Sätze lesen..der Kapitalismus ist tot, Aktien werden im bestenfall jahrelang seitwärts laufen...allenfalls für Trader geeignet...buy and hold ist vorbei...
bei Corona hiess es eine V Erholung ist absolut ausgeschlossen usw...

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 633
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 20.06.2022, 17:45

hasenstab » 20.06.2022, 12:53 hat geschrieben:
Panik95 » 20.06.2022, 12:41 hat geschrieben:Ist alles nur meine persönliche Meinung,kann richtig oder falsch sein.



Dafür propagierst Du sie aber recht aggresiv... :wink:

aggressiv????
Tut mir leid,ich habe nun mal eine eigene von Youtube unabhängige Meinung.
Zum Thema,wo jetzt investieren mache ich immer eine klare Ansage.
ich reise auch nicht in die Vergangenheit um irgendwelche Anlagen schön zu rechnen.
Ich will auch nicht zur Gruppe der Panikmacher gehören,mir ist aber klar dass ohne Aktien der Deutsche Michel in die Altersarmut rutscht.
Rentner:
60% erhalten weniger als 1000€
25% 1000 bis 1500€
11% 1500 bis 2000€
3,5% über 2000€
Einwohner in D.ca.83,2Mill.:
davon:
3,5Mill Alg 2 Empfänger
1,4 Mill. erhalten Sozialgeld
3 Mill. Arbeitslose
10,7Mill. Kinder bis 13 Jahre
25,9 Mill. Rentner
Bei den Zahlen brauche ich eine Geldanlage die Rendite bringt und jederzeit schnellstens verfügbar ist.
Politiker wollen jetzt entscheiden wieviel Grad es in meiner Wohnung ist.
Wann kommt der nächste auf die Idee dass man Gold auch versteuern könnte,siehe Frankreich.
Oder eine Kapitalertragssteuer auf physisches Silber.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7904
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon san agustin » 20.06.2022, 19:45

In diesem Forum befinden sich viel kluge Köpfe und haben zu vielen Themen kluge Ratschläge, aber wirklich nur eine Handvoll von Mitgliedern sind sich der jetzigen Tragweite überhaupt bewusst.

soll mir aber egal sein und ist für mich nicht mehr von Bedeutung.

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein
ich für meine Person: für die Zukunft vorbereitet

der Thread heißt ja: Wo jetzt investieren
ich investieren jetzt vor allem in mein Leben und mein Glück.

Hier wird immer nur von materiellem gesprochen und philosophiert, daher mögen uns Deutsche die Menschen im Ausland ja auch nicht.
Wie wäre es einmal einfach in sein Lebensglück und Gesundheit zu investieren.
smilie_38

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Rhenanus » 20.06.2022, 20:25

san agustin » 20.06.2022, 19:45 hat geschrieben:Wie wäre es einmal einfach in sein Lebensglück und Gesundheit zu investieren.


Die eine Tätigkeit schließt die andere doch nicht aus. EM, Aktien, Festgeld (wird wieder interessant) und Cash für den Fall der Fälle bei selbstgenutztem Wohneigentum mit Garten, Rudergerät, e-Bike und Walken im benachbarten "Urwald" / Nationalpark und rund um den Waldsee mit regionaler Versorgung mit feldfrischem Spargel, superreifen Erdbeeren und Heidelbeeren, leckeren Pommes, Käse usw. mit den besten Sachen aus drei Ländern.

Da hängt man doch nicht die ganze Zeit im Netz, um zu schauen, wo es was gerade günstiger gibt. Man macht sich doch nicht den ganzen Tag Gedanken um die Geldanlagen. Das Leben bietet doch so viele andere schöne Möglichkeiten - sogar in Deutschland (was manche nicht so gerne lesen). Und wer sein Glück in der Ferne sucht, wird sich mehr damit als mit den Finanzanlagen beschäftigen. Geht es der Seele gut, dürfte auch der Körper oft zufrieden sein. Wann das Schicksal uns ereilt, wissen wir nicht, bis dahin haben wir die freie Wahl:

Mors certa, hora incerta - Der Tod (ist uns) gewiss, die Stunde (des Todes ist) ungewiss.

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon 08-15 » 21.06.2022, 02:30

san agustin » 20.06.2022, 19:45 hat geschrieben:der Thread heißt ja: Wo jetzt investieren
ich investieren jetzt vor allem in mein Leben und mein Glück.

Perfekt, bin so froh, dass Du das ansprichst und ich bin zu 100% bei Dir. Es redet / denkt sich zwar mit relativ viel Immobilien, diversen Firmen, viel EM und ein paar Aktien leicht - das ist mir klar - aber sich selbst und gemeinsam mit der Familie "etwas zu gönnen" ist im Moment wirklich eine sehr gute "Investition" in die Zukunft.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 21.06.2022, 08:16

08-15 » 21.06.2022, 02:30 hat geschrieben:
san agustin » 20.06.2022, 19:45 hat geschrieben:der Thread heißt ja: Wo jetzt investieren
ich investieren jetzt vor allem in mein Leben und mein Glück.

Perfekt, bin so froh, dass Du das ansprichst und ich bin zu 100% bei Dir. Es redet / denkt sich zwar mit relativ viel Immobilien, diversen Firmen, viel EM und ein paar Aktien leicht - das ist mir klar - aber sich selbst und gemeinsam mit der Familie "etwas zu gönnen" ist im Moment wirklich eine sehr gute "Investition" in die Zukunft.


Netter Versuch.

Im Faden geht es um Investitionen von Kapital. Bitte kapert nicht den Faden mit der ziemlich abstrusen Idee, dass eine Erhöhung von Konsumausgaben eine „Investition“ sei. Das ist es nicht und geht gegen den Sinn des Fadens.

Zum einen steht „sich etwas Gönnen“ überhaupt nicht dem entgegen sein Geld zu investieren. Im Gegenteil, erst wenn man überhaupt genügend investiert hat, kann man sich etwas gönnen. Ich kann mir heute jedenfalls mehr gönnen dank meinen Geldanlagen, als ohne sie.

Sein Geld das Fenster raus zu werfen ist nunmal keine Investition. Es ist lediglich ein ziemlich kurzsichtiges menschliches Verhalten, welches sich später rächt.

Investment kann allgemein und ist speziell für mich auch eines meiner Hobbys.

Ich schlage hierzu unbedingt vor „Der reichste Mann von Babylon“ zu lesen oder auch „Die Psychologie des Geldes“. Offensichtlich steht bei dem Wunsch seine Konsumausgaben zu erhöhen ein echtes Einstellungsproblem, also Problem mit dem Mindset, zu bestehen. Wir machen das hier um im allgemeinen mehr Geld in der Zukunft und damit größere Freiheit, Unabhängigkeit und Lebensqualität zu erlangen als diejenigen, die das nicht tun. Und die Vergangenheit hat gezeigt, dass Investitionen einem eben sehr sicher dies ermöglichen.

Die Behauptung wir würden uns nichts gönnen, weil wir investieren, ist ziemlich irrig. Ich gönne mir die langfristige Freiheit der „Fuck You Money“.

Was das ist? Das:
https://youtu.be/eikbQPldhPY

Besser kann man all das nicht zusammen fassen.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Rhenanus » 21.06.2022, 09:57

IrresDing » 21.06.2022, 08:16 hat geschrieben:Im Faden geht es um Investitionen von Kapital. Bitte kapert nicht den Faden mit der ziemlich abstrusen Idee, dass eine Erhöhung von Konsumausgaben eine „Investition“ sei. Das ist es nicht und geht gegen den Sinn des Fadens.

Zum einen steht „sich etwas Gönnen“ überhaupt nicht dem entgegen sein Geld zu investieren. Im Gegenteil, erst wenn man überhaupt genügend investiert hat, kann man sich etwas gönnen. Ich kann mir heute jedenfalls mehr gönnen dank meinen Geldanlagen, als ohne sie.

Sein Geld das Fenster raus zu werfen ist nunmal keine Investition. Es ist lediglich ein ziemlich kurzsichtiges menschliches Verhalten, welches sich später rächt.


Von einer Erhöhung der Konsumausgaben habe ich in den vorigen Beiträgen nichts gelesen. San, Benutzername und ich haben das Augenmerk - ohne Investition abzulehnen: sie findet natürlich statt (vorwiegend wohl in der Vergangenheit) - lediglich auf die persönliche Zufriedenheit (privates Glück) im Familienkreis gelenkt. Man sollte das, was man ohne viel Aufwand / Konsum teurer Sachen haben kann, eben auch schätzen, vielleicht mehr als einem bewusst ist. Traum- / Weltreise, Kreuzfahrt, Wunschauto, Penthouse usw. hat keiner zur Sprache gebracht.

Und Spargel und Erdbeeren - trotz Inflation viel günstiger als in den letzten Jahren, weil Leute anderswo sparen (müssen) - rechne ich jetzt nicht als Konsum, der mich in den Ruin treibt. Dennoch stellen solche Dinge für mich tägliche Lebensqualität dar, so wie der Waldspaziergang, der nichts kostet. Ein Rudergerät erspart meiner Frau so manche Lymphdrainage, ein e-Bike verschafft mir zusätzlich Bewegung und hilft der Umwelt bei kleinen Einkäufen / Erledigungen in der Nähe. Bei solchen Ausgaben muss ich wohl einen Teil meiner Investitionen mit ins Grab nehmen.

Da ich auf der reinen Sachinvestitionsebene momentan keinen Vorschlag habe und ich auch keinen Faden mit Wohlfühlgedanken kapern möchte, halte ich mich fortan zurück.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6444
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon haehnchen03 » 21.06.2022, 10:21

Nun immer mal wieder youtoub Links einstellen ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Was wird denn ein Youtouber empfehlen??
Ich bin ein Verfechter von eigenen Gedanken und eigener Analyse meiner Anlagen.
Wenn mich jemand Fragen würde, so empfehle ich:
Dividenden Aktien und nochmal Dividenden Aktien.
Aktien mit Rang und Namen
Dividenden reinvestieren (in zurückgebliebenen Aktien oder Nachkaufen)
Nicht mehr wie 10 Divi Aktien ins Hauptdepot.
gibt doch sehr gute deutsche Aktien auf dem Markt.
Bayer, Mercedes, BASF, Allianz, EON, Dt. Telekom, Münchner Rück, BMW, Covestro, Dt. Post, VW ,
Und immer schön cash in der Kasse halten, damit man auch mal reagieren kann.
Wie schon so oft von Schubidu und auch mir angesprochene " Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach"
war und ist kein Fehler.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Hannoveraner
Silber-Guru
Beiträge: 2057
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hannoveraner » 21.06.2022, 10:28

san agustin » 20.06.2022, 19:45 hat geschrieben:In diesem Forum befinden sich viel kluge Köpfe und haben zu vielen Themen kluge Ratschläge, aber wirklich nur eine Handvoll von Mitgliedern sind sich der jetzigen Tragweite überhaupt bewusst.

soll mir aber egal sein und ist für mich nicht mehr von Bedeutung.

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein
ich für meine Person: für die Zukunft vorbereitet

der Thread heißt ja: Wo jetzt investieren
ich investieren jetzt vor allem in mein Leben und mein Glück.

Hier wird immer nur von materiellem gesprochen und philosophiert, daher mögen uns Deutsche die Menschen im Ausland ja auch nicht.
Wie wäre es einmal einfach in sein Lebensglück und Gesundheit zu investieren.


Schöner Einwand. Ein extrem wichtiges Thema.
Ich gehe aber davon aus das die User die hier über materielle Anlageformen diskutieren zu weiten Teilen auch ins Lebensglück Investieren.
Die in materielle Werte Investieren um auch die finanziellen Möglichkeiten zu haben in Lebensglück und Gesundheit zu Investieren.
Eines erlebe ich aktuell sehr stark in diversen Finanzforen. In diesen ist ein erheblicher Teil an Investoren die nur gute Jahre kennen und aktuell massive emotionale Probleme haben. Die auf einmal mitbIhrem Depot im Minus sind und ist leider so in unserer Gesellschaft. Die Work live Balance muss stimmen. Sich für etwas anstrengen , in den Konflikt zu gehen oder gar auf etwas zu verzichten ist nicht mehr angesagt. Dafür verzichtet man auf etwas extrem schönes und Lebensbereichendes. Wer die dieses Glücksgefühl Eltern zu sein nicht kennt, wird das durchaus auch nicht vermissen. Mir tun solche Menschen leid. damit nicht klarkommen.
Die Schattenseite wenn man Geld für sich arbeiten lässt.
Ich hoffe und gehe aber davon aus das die User die hier schreiben gefestigter sind.

Von daher vielen Dank für die tollen Tips und Gedanken die jeder zu dem Thema hat.
Ich überlege gerade 10-20% meines Silbers in Aktien zu tauschen. Bin aber noch unentschlossen ob ich auf weitere Rücksetzer warten soll. Bin im Depot in diesem Jahr etwa 10% im Minus und es gibt schöne Möglichkeiten günstig einzusteigen. Auf der anderen Seite sehen die Wirtschaftlichen Daten, Inflation etc. nicht so aus als würde es rapide rausgehen. Da ich mein Silber für schlechte Zeiten und Rentenaufbesserung habe, werde ich es aber wohl liegen lassen. Noch sind die Zeiten nicht schlecht genug. 10% hatte ich schon abschmelzen lassen.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6444
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon haehnchen03 » 21.06.2022, 10:57

Nun die aktuelle Lage ist für den Aktienmarkt nicht förderlich.
Dieser unsägliche Krieg zwischen Russland und der Ukraine und die damit verbundenen Risiken sind beträchtlich.
Aus deinen 10% Minus könnten schnell und locker nochmal 20% oder mehr werden.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Hannoveraner
Silber-Guru
Beiträge: 2057
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hannoveraner » 21.06.2022, 13:15

haehnchen03 » 21.06.2022, 10:57 hat geschrieben:Nun die aktuelle Lage ist für den Aktienmarkt nicht förderlich.
Dieser unsägliche Krieg zwischen Russland und der Ukraine und die damit verbundenen Risiken sind beträchtlich.
Aus deinen 10% Minus könnten schnell und locker nochmal 20% oder mehr werden.


Damit rechne ich auch und werde das Pulver eher trocken halten. In diversen Foren schreiben nicht wenige das die 20-40% Minus haben.

Keine schöne Situation.
Bietet auf Sicht aber auch Chancen. Diese gilt es halt aktuell zu suchen und nach seinen Möglichkeiten und Anlageverhalten zu nutzen.
Wichtig ist dabei aber das Thema was San ja ansprach. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig in Lebensqualität zu Investieren
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Rhenanus » 21.06.2022, 13:19

haehnchen03 » 21.06.2022, 10:21 hat geschrieben:Bayer, Mercedes, BASF, Allianz, EON, Dt. Telekom, Münchner Rück, BMW, Covestro, Dt. Post, VW


Je nach Einstiegszeitpunkt sieht das nicht ganz so gut aus! 9 von den 11 genannten Aktien habe / hatte ich im Depot. Bayer: leider erst nach Monsanto mit gewisser Erholung zum halben Preis, dafür MR, BMW, VW mit guten Gewinnen verkauft, bevor sie runtergingen. Bei Post und BASF sind meine Miesen hingegen groß. Telekom super, Allianz werde ich vielleicht noch abstoßen, haben auch gut 30 Euro je Aktie eingebüßt, Mercedes so lala (stehen auch auf der Kippe).

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6444
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon haehnchen03 » 21.06.2022, 19:22

Naja bei einer Dividendenaktie musst du auch mal bereit sein diese einige bis viele Jahre zu halten.
Je nach Anlagehorizont. Ich bin bereit die auch zu vererben. Zumindest mein Dividendendepot.
Evtl ändert man auch mal seinen eigenen Horizont.
Das spekulative Depot habe ich bestimmt schon 3 oder 4mal komplett geräumt.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Rhenanus » 21.06.2022, 20:42

Keine Frage, Dividendenaktien zu halten - falls man sie günstig eingekauft hat. Dann bleibt immer noch die Dividende, wenn es mal härter runtergeht. Dt. Post hatte ich für 30 gekauft und für über 50 verkauft. Einige Zeit später bin ich dann mal wieder eingestiegen, weil die Prognosen so toll waren. Warum die Aktie dann von ca. 55-60 Richtung 35 abfällt, obwohl der Umsatz weiterhin vorhanden und die Empfehlung durchweg weiter BUY ist, bleibt mir persönlich verborgen. Mit dem Gewinn des ersten Verkaufs kann ich den zweiten Einstieg verschmerzen, aber ganz ehrlich: ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt wäre wohl lohnender für mich als der damalige zweite Einstieg auf relativ hohem Niveau. Glücklicherweise lassen sich Verlust verrechnen, sodass es nicht ganz so dramatisch aussieht, wenn man sich trennt. Beim Einstieg auf tieferer Ebene lässt sich dann wieder eher Gewinn generieren. Von unseren Zweifeln lebt die Börse.

Bei BASF kann ich das Gasproblem eher als Hauptgrund für den Rückgang nachvollziehen. Wenn fast alle Aktien gut laufen, kauft man auch schon mal teuer, weil man nichts verpassen will und man den Wendepunkt eben nicht kennt. Ist wie bei Gold und Silber mit dem Ein- und Ausstieg.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron