Aktuelle Zeit: 27.09.2022, 03:37

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Mahoni
Silber-Guru
Beiträge: 2616
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Mahoni » 05.04.2022, 18:00

foxl60 » 05.04.2022, 12:33 hat geschrieben:
Mahoni » 05.04.2022, 12:26 hat geschrieben:Es gibt schon die eine oder andere Münze darunter....Materialwert Stand 03.04.2022 liegt bei 8,70 €


"Prognostizierte" Werte sind keine tatsächlichen Verkaufserlöse, @Mahoni.

Zum Thema "Masse": Keine einzige Ausgabe unter einer Auflage von 424.650 Stück
https://en.numista.com/catalogue/pieces5218.html


Mahoni » 05.04.2022, 12:31 hat geschrieben:...
Bei 8,70 € Materialwert immerhin über 100% ! Ist doch gar nicht mal so schlecht.

Und wenn man die 5 Reichsmark Hindenburg bei NGC graden lässt, kann man vielleicht noch mehr erzielen.


Stimmt. Gegradet sind dann bei entsprechender Erhaltung locker mehr als 1000% über Materialwert möglich. smilie_09
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Anzeigen
Silber.de Forum
diana56
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.2022, 17:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon diana56 » 16.05.2022, 15:31

Hallo liebe Community!

Erst seit kurzem beschäftige ich mich mit Edelmetallen und bin diesbezüglich absoluter Neuling. Ich möchte gern meinen Eltern helfen, Ihr Erspartes zu erhalten.

Nun habe ich von Zollfreilagern außerhalb der EU gelesen, wo man beim Kauf die MwSt. nicht zahlt. Interessant finde ich auch den Tausch von Silber in Gold und anders herum (Ratio).

Bei der Auswahl für einen Anbieter, tue ich mich aber echt schwer. Ich möchte keinen Fehler machen. Angesehen habe ich mir die Elementum, Golden Gates AG und Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte Gerstetten. Es gibt viel zu beachten bei An-und Verkauspreisen, Lagergebühren, Transaktionsgebühren, usw.

Könnt Ihr mir da vielleicht weiterhelfen, damit ich einen guten Anbieter finde?

Vielen lieben Dank im Voraus!

LG Diana

Schwundgeldfluechter » 11.03.2022, 23:41 hat geschrieben:Ich wäre da etwas vorsichtiger mit der vermeintichen Trennung von Spot und physisch. Solange z.B. eine "Einkaufsgemeinschaft für Schwerte" noch große Silberbarren spotnah für ihr Zollfreilager bekommt, gibt es diese Trennung eben nur in Teilbereichen, d.h. speziell bei Kleinmünzen.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 16.05.2022, 18:52

diana56 » 16.05.2022, 15:31 hat geschrieben:Hallo liebe Community!

Erst seit kurzem beschäftige ich mich mit Edelmetallen und bin diesbezüglich absoluter Neuling. Ich möchte gern meinen Eltern helfen, Ihr Erspartes zu erhalten.

Nun habe ich von Zollfreilagern außerhalb der EU gelesen, wo man beim Kauf die MwSt. nicht zahlt. Interessant finde ich auch den Tausch von Silber in Gold und anders herum (Ratio).

Bei der Auswahl für einen Anbieter, tue ich mich aber echt schwer. Ich möchte keinen Fehler machen. Angesehen habe ich mir die Elementum, Golden Gates AG und Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte Gerstetten. Es gibt viel zu beachten bei An-und Verkauspreisen, Lagergebühren, Transaktionsgebühren, usw.

Könnt Ihr mir da vielleicht weiterhelfen, damit ich einen guten Anbieter finde?

Vielen lieben Dank im Voraus!

LG Diana

Schwundgeldfluechter » 11.03.2022, 23:41 hat geschrieben:Ich wäre da etwas vorsichtiger mit der vermeintichen Trennung von Spot und physisch. Solange z.B. eine "Einkaufsgemeinschaft für Schwerte" noch große Silberbarren spotnah für ihr Zollfreilager bekommt, gibt es diese Trennung eben nur in Teilbereichen, d.h. speziell bei Kleinmünzen.


Gold ist Mehrwertsteuerfrei und Silbermünzen werden Differenzbesteuert .
Ich würde mein Geld nicht in irgendeinem Tresor in Timbuktu lagern lassen wo ich nichts anderes habe wie ein Stück Papier wo drauf steht Menge xy gehört mir smilie_11 .

Nicht das erste mal das irgendwo Goldbarren liegen sollen die in wirklichkeit aber gar nicht mehr da sind.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7544
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon nordmann_de » 16.05.2022, 19:38

diana56 » 16.05.2022, 15:31 hat geschrieben:Hallo liebe Community!

Erst seit kurzem beschäftige ich mich mit Edelmetallen und bin diesbezüglich absoluter Neuling. Ich möchte gern meinen Eltern helfen, Ihr Erspartes zu erhalten.

Nun habe ich von Zollfreilagern außerhalb der EU gelesen, wo man beim Kauf die MwSt. nicht zahlt. Interessant finde ich auch den Tausch von Silber in Gold und anders herum (Ratio).

Bei der Auswahl für einen Anbieter, tue ich mich aber echt schwer. Ich möchte keinen Fehler machen. Angesehen habe ich mir die Elementum, Golden Gates AG und Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte Gerstetten. Es gibt viel zu beachten bei An-und Verkauspreisen, Lagergebühren, Transaktionsgebühren, usw.

Könnt Ihr mir da vielleicht weiterhelfen, damit ich einen guten Anbieter finde?

Vielen lieben Dank im Voraus!

LG Diana

Schwundgeldfluechter » 11.03.2022, 23:41 hat geschrieben:Ich wäre da etwas vorsichtiger mit der vermeintichen Trennung von Spot und physisch. Solange z.B. eine "Einkaufsgemeinschaft für Schwerte" noch große Silberbarren spotnah für ihr Zollfreilager bekommt, gibt es diese Trennung eben nur in Teilbereichen, d.h. speziell bei Kleinmünzen.



@diana56

Erst einmal ein herzliches Willkommen bei silber.de von mir hier.
Auf dem "Nachbar"-Forum gold.de gibt es hierzu einen aktuellen Artikel mit einer seriösen Anbieterliste:
https://www.gold.de/zollfreilager/
Die Zollfreilager müssen auch nicht gleich in "Timbuktu" stehen, sondern können sogar in Deutschland beheimatet sein.
Aber viele wollen natürlich ihr EM lieber in den eigen Händen wissen, da kann es aber auch leicht in unbefugte Hände kommen. Man muss also auch Kosten und Mühen zum Schutz aufwenden.
Aber wir schon zuvor erwähnt, ist das Anlagegold Mehrwertsteuer befreit, da braucht es kein Zollfreilager. Dies wäre nur für die Weissmetall oder Diamanten notwendig. Aber auch so ein Lager kostet Gebühren.
Lese Dich erst ein wenig ein und übereile nichts. Und für Fragen gibt es ja weiterhin das Forum. smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Silber3000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 01.06.2021, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silber3000 » 16.05.2022, 21:13

Ich persönlich halte nichts von Zollfreilagern (Drittparteienrisiko). In Notzeiten, wird sich der Staat (welcher auch immer) gern dort für die eingelagerten Werte, in höchster Perfektion interessieren. :D

Wer wenig Platz hat, geht einfach in Gold und gut ist. Hier kann man große Werte in konzentrierter, mobiler Form aufbewahren. Sollte es einmal zu einem Goldverbot kommen, findet sich sicher ein Weg, Gold wenigstens in andere Sachwerte umzutauschen. Wer Platz hat und unter 500000 Euro investieren möchte, dann Silber in physischer Form im Tresor oder eingemauert irgendwo im Eigenheim. Das müsste auch einen evtl. Brand gut überstehen... und ist für Langfinger nahezu unauffindbar. 8)

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.05.2022, 00:18

Silber3000 » 16.05.2022, 21:13 hat geschrieben:Ich persönlich halte nichts von Zollfreilagern (Drittparteienrisiko). In Notzeiten, wird sich der Staat (welcher auch immer) gern dort für die eingelagerten Werte, in höchster Perfektion interessieren. :D

Wer wenig Platz hat, geht einfach in Gold und gut ist. Hier kann man große Werte in konzentrierter, mobiler Form aufbewahren. Sollte es einmal zu einem Goldverbot kommen, findet sich sicher ein Weg, Gold wenigstens in andere Sachwerte umzutauschen. Wer Platz hat und unter 500000 Euro investieren möchte, dann Silber in physischer Form im Tresor oder eingemauert irgendwo im Eigenheim. Das müsste auch einen evtl. Brand gut überstehen... und ist für Langfinger nahezu unauffindbar. 8)


So ein paar Goldmünzen kann man überall verstecken ,da fallen mir jede menge ein wo garantiert keiner nachsieht und da kommen schnell ganz schöne Summen zusammen .

Interessant ist aber das man dem Staat und der Bank nicht traut ,dann aber sein Geld anderen Leuten in die Hände gibt wo man im endefekt wieder blöd da steht wenn es Hart auf Hart kommt .
Ein Versprechen auf eine Summe Geld oder auf ein Gewicht Gold ist eigentlich gleich viel wert ,nämlich nur ein Versprechen .

Benutzeravatar
john-silver
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 27.07.2020, 16:08

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon john-silver » 14.06.2022, 08:20

Silber bald wertvoller als Gold ? Mom. gehen Nachrichten von einem in Uganda entdeckten Goldvorkommen um . 320000 Tonnen Gold ?? Das ist mehr als bisher weltweit gefördert wurde . Es sollen wenns losgeht täglich 5 Tonnen reines Gold gefördert werden .
Was macht das mit dem Goldpreis ?? Halbiert sich der ,weil ja Gold in großen Mengen nun da wäre ??
Wird Silber , Gold evtl. ablösen ??
Soll man sein Gold noch vorher in Silber eintauschen ??
Was meinen die Forumsmitglieder hier ??

Hab mal nachgerechnet : Bei 5 Tonnen täglich würde die Förderung 175 Jahre andauern smilie_08
Man sollte im Leben nicht immer nur nehmen -man muss sich auch mal was geben lassen !

25rubel
Silber-Guru
Beiträge: 2022
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon 25rubel » 14.06.2022, 09:21

das würde den preis sicherlich drücken. die fördermenge wird jedoch bestimmt wohl dosiert sein.
wie es aussieht, haben sich die chinesen auch schon eingeklinkt.
für mich erstaunlich ist die info im bericht, dass in mehreren regionen größere goldvorkommen entdeckt worden sind. ist in uganda bisher noch gar nicht oder unzulänglich gesucht worden?

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Rhenanus » 14.06.2022, 10:32

Verfällt irgendein hoher Preis nur, weil man eine neue große Quelle erschlossen hat?
Bei einer derzeitigen Jahresproduktion von Gold bei ca. 3500 t / Jahr käme bei 5 t / Tag etwa die Hälfte der Jahresfördermenge auf Uganda zu. Von der jetzigen Fördermenge entfallen ca. 10% auf China. Hat die chinesische Firma, die erst einmal die ganze Infrastruktur aufbauen muss (wohl einige Mrd.), ein Interesse daran, die chinesische Produktion zu Hause und in anderen Ländern sowie die Goldnationen Russland, Südafrika, USA, Australien usw. mit Dumpingpreisen auszubooten? Ich sehe dem gelassen entgegen, denn entdeckte große Rohstoffvorkommen führen nicht direkt zum Preisverfall. Ob Uganda auf Dauer sichere Bedingungen für den Goldabbau garantieren kann, ist auch fraglich.

Benutzeravatar
Schubidu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Schubidu » 14.06.2022, 13:33

... letztendlich wird es von den Förderkosten abhängen. Diese wiederum hängen auch von den Umweltauflagen bei der Förderung ab.

Es werden Jahre vergehen, bis die entsprechende Infrastruktur geschaffen ist.

Also braucht keiner heute panisch zum Goldankäufer laufen ;)

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1091
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon foxele » 14.06.2022, 15:30

Ist Uganda ein neu entdecktes und Jungfräuliches Land?

Wage ich zu bezweifeln. smilie_08
Da werden auch schon zu früheren Zeiten Goldgräber unterwegs gewesen sein.
Hätte man da so ein Vorkommen übersehen?

Sehr suspekt das ganze.

Rhenanus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Rhenanus » 14.06.2022, 17:28

Zur Goldförderung in Uganda ein netter Artikel: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 76224.html

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Frank the tank » 17.06.2022, 09:15

Moin,
wer verkauft noch original Perth Mint Kapseln außer Silber Corner?

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7544
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon nordmann_de » 17.06.2022, 19:39

Frank the tank » 17.06.2022, 09:15 hat geschrieben:Moin,
wer verkauft noch original Perth Mint Kapseln außer Silber Corner?


Aurinum führt einige (wenige) der PM Kapseln im Programm.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Frank the tank » 18.06.2022, 07:37

Danke nordmann!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste