Aktuelle Zeit: 05.12.2023, 03:30

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon leuchtboje » 12.11.2021, 15:44

Man schaue sich heute die von mir erwähnte Tick Tradingsoftware an - sehr interessante Meldung heute, jetzt kann die Geschichte richtig los gehen.

Danke im übrigen auch noch für die Hinweise zum Uran, habe Mittwoch mal eine erste kleine Posi in Kazatomprom eröffnet, mal schauen...
Auch hier gab es heute übrigens eine interessante Meldung zu zwei abgeschlossen Deals mit den Chinesen.
In letzter Zeit u.a. erfolgreich gehandelt mit: megane26; menzi67; marcus; karmar666; gsp-sammler

Anzeigen
Silber.de Forum
domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1363
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon domrepp » 12.11.2021, 19:19

leuchtboje » 12.11.2021, 15:44 hat geschrieben:Man schaue sich heute die von mir erwähnte Tick Tradingsoftware an - sehr interessante Meldung heute, jetzt kann die Geschichte richtig los gehen.

Danke im übrigen auch noch für die Hinweise zum Uran, habe Mittwoch mal eine erste kleine Posi in Kazatomprom eröffnet, mal schauen...
Auch hier gab es heute übrigens eine interessante Meldung zu zwei abgeschlossen Deals mit den Chinesen.


smilie_01 smilie_01
Habe es gerade gelesen:
https://www.kazatomprom.kz/en/media/vie ... ompaniyami

Einzig ärgerliche ist, dass ich vor ein paar Monaten nicht mehr gekauft habe.

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon leuchtboje » 13.11.2021, 08:06

Nun, ich habe mich nach den Hinweisen auf die Uranis hier doch recht intensiv damit auseinandergesetzt.
Natürlich wäre man auch hier gern eher eingestiegen, die Aussichten - so denke ich - sind aber auch vom jetzigen Niveau noch attraktiv.
Nicht zuletzt hat man mit Uranaktien ein Invest, welches vermutlich kaum mit anderen Assets korrelieren wird. Steigt der Uranpreis, steigen sie wohl mit, egal was der Gesamtmarkt macht.
Im Grunde ist es auch ein Versorger ähnliches Invest, Strom wird immer gebraucht, der Bedarf ist recht konjunkturunabhängig.

Ich werde die Positionsgröße überschaubar halten und erstmal 10 Jahre einplanen.

Bei Kazatomprom wäre es interessant vorauszurechnen, wie sich die Dividende schätzungsweise in Relation zum Uranpreis entwickeln könnte. Da man ja schon zu ehemaligen Preisen profitabel arbeitete, müsste jeder Dollar pro Pfund mehr reiner Gewinn sein, die Kosten steigen schließlich nicht.
In letzter Zeit u.a. erfolgreich gehandelt mit: megane26; menzi67; marcus; karmar666; gsp-sammler

Benutzeravatar
Schnitzel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 13.11.2021, 21:37

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schnitzel » 20.11.2021, 20:38

Da ich just Silber selbst für eines der zur Zeit charmantesten Investments halte könnte ich es mir einfach machen und schreiben

Silber.

So weit so zutreffend, jedoch lässt sich auch innerhalb dieser Anlageoption diversifizieren.

Ästhetik, Sammlerausgaben, "Vintage", Kunst u.a. auf der einen Seite und die schiere Masse auf der anderen Seite.

Ich vertrete vorwiegend die letztere Sicht- innerhalb welcher übrigens weitere Diversifikationen denkbar sind- bin in überschaubarem Maße aber auch in den ersteren Rubriken engagiert.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2369
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Sapnovela » 20.11.2021, 21:24

Schnitzel » 20.11.2021, 20:38 hat geschrieben:Ich vertrete vorwiegend die letztere Sicht- innerhalb welcher übrigens weitere Diversifikationen denkbar sind- bin in überschaubarem Maße aber auch in den ersteren Rubriken engagiert.


An einer ausreichenden Anzahl Kilobarren oder schnöder Unzen-Tubes ist noch keine Vermögensanlage gescheitert. smilie_01
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

H.M. Murdoch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2019, 19:21

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon H.M. Murdoch » 21.11.2021, 14:20

Um noch mal einen weiteren Punkt in die Diskussion einzubringen:

Es ist ja schon eine ziemlich paradoxe Entwicklung derzeit. Obwohl immer mehr dunkle Wolken am konjunkturellen Himmel aufziehen und es immer mehr Anzeichnen für eine Verschlechterung des wirtschaftlichen Klimas gibt, ziehen die Preise in vielen Anlageklassen immer noch weiter kräftig an.

Inwieweit dass jetzt unbedingt an Corona und dem in vielen Bereichen (angeblichen) knappen R.-H. - und Betriebsstoffen liegt, lasse ich jetzt mal umkommentiert.
Aber es macht es für uns Anleger natürlich immer schwerer für sein Kapital noch eine gute, ordentliche Rendite zu erzielen bei einem vertretbaren Risiko. Von risikoloser Kapitalanlage möchte ich schon gar nicht mehr sprechen....

Egal ob am Aktienmarkt oder am heißgelaufenen Immobilienmarkt die Preise steigen weiter und werden auch gezahlt (auch wieder eine Folge des zu billigen Geldes).

Ein Beispiel aus dem Reich unseres beliebten Silbers: Ich kaufe seit mehreren Jahren sporadisch immer mal wieder Positionen an Junk-Silber auf. Das sind RM, DM und ÖS.

Vor knapp zwei Jahren habe ich die ÖS noch zum POS und knapp drunter bei Auktionen und über Kleinanzeigen bekommen.
Was sich selbst hier getan hat ist einfach nur beängstigend. Da wird z.B. auf Ebay von Privat für 50ÖS Gedenker ein Preis von über 20% über POS verlangt (Bisher zum Glück aber noch nicht bezahlt).

Ich finde es derzeit nur noch pervers und nervend, da es für einen sparsamen Menschen sehr anstrengend wird für sein angespartes eine ordentliche Anlageform - und Rendite zu bringen.

Früher hatte man hart und eisern Kapital angespart um sich dann z.B. zwecks Diversifikation eine vermietete Immobilie zu kaufen zwecks Altersvorsorge.

Heute kaufen Leute OHNE jeglichen EK-Einsatz Vermietungsobjekte und hoffen auf den großen Rubel. Ich komme da einfach nicht mehr mit......

Santaxi
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2021, 18:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Santaxi » 21.11.2021, 20:10

Eine Idee zum Investieren: Agrarrohstoffe.
Oder besser vielleicht auch zur Absicherung, leider..
Erdgas und Energiepreise gehen durch die Decke und das wird Auswirkung auf Preise für die Landwirtschaft haben. Nahrungsmittel werden teuerer. Wir sehen den Anfang jetzt schon. Auf den sprunghaften Anstieg der Erdgaspreise folgt nun ein starker Anstieg der Düngemittelpreise. Da die Düngemittelproduktion sehr viel Energie braucht, wurden durch die hohen Energiepreise die Produktion reduziert. Die Folge daraus ist, das Landwirte weniger düngen werden und so die Ernte im nächsten Jahr weniger ertragreich sein wird. Das sind düstere Aussichten vor Allem für die ärmeren Bevölkerungsschichten in den Entwicklungsländern. Ich habe mich durch 2024 Call Optionen auf den DBA ETF abgesichert.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2369
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Sapnovela » 22.11.2021, 10:12

domrepp » 04.11.2021, 18:03 hat geschrieben:
Sapnovela » 04.11.2021, 13:15 hat geschrieben:
domrepp » 02.11.2021, 10:56 hat geschrieben:
Erklär mal, woran machst du das fest??


An dem +140% in einem Jahr. NS II und die aktuellen Gaspreise bieten natürlich immer noch einiges an Potential, die nächsten 12 Monate werden aber sicherlich nicht so laufen wie die letzten. Das hat mich auf Jahre vor den Folgen linker Energiepolitik finanziell abgeschirmt. Kommt ja auch noch regelmäßig Dividende dazu.
Man wird sehen wen die Eu noch die Pipeline-Verträge drückt, ggf. Surguz (meine Erwartung) oder Rosneft (hab ich nicht), die Pipeline soll ja von verschiedenen Lieferanten genutzt werden müssen. Vielleicht aber auch Wingas, man wird sehen.


Korrekt, die hatten kurstechnisch durchaus einen Lauf! Das hat allerdings nicht zwangsläufig etwas mit teuer (KGV usw.) zu tun. Ich sehe dort aus verschiedene Gründen noch durchaus Potential - die von dir genannten Gründe plus neue Verträge mit China plus die Tatsache, dass die meisten Länder wohl eher auf Öl als Gas verzichten werden usw.! Der Punkt, ist schon zu gut gelaufen, ist des Öfteren falsch ausgelegt. Wenn ich mir Alphabet ansehe, dann sind die super gelaufen, konnte sie im Corona Tief abgreifen, allerdings sind sie für deren Wachstum fast schon billig und haben trotz allem noch super Potential.



Gazprom ist inzwischen sowohl technisch als auch politisch ein klarer Verkauf. Manchmal muss man eben auch Gewinne mitnehmen.
Gazprom.JPG
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 22.11.2021, 11:48

Es gibt immer 2 Seiten... ich hab grad nochmal Gazprom nachgekauft zu 7,60 EUR smilie_02

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 22.11.2021, 12:23


domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1363
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon domrepp » 22.11.2021, 14:30

Sapnovela » 22.11.2021, 10:12 hat geschrieben:
domrepp » 04.11.2021, 18:03 hat geschrieben:
Sapnovela » 04.11.2021, 13:15 hat geschrieben:
An dem +140% in einem Jahr. NS II und die aktuellen Gaspreise bieten natürlich immer noch einiges an Potential, die nächsten 12 Monate werden aber sicherlich nicht so laufen wie die letzten. Das hat mich auf Jahre vor den Folgen linker Energiepolitik finanziell abgeschirmt. Kommt ja auch noch regelmäßig Dividende dazu.
Man wird sehen wen die Eu noch die Pipeline-Verträge drückt, ggf. Surguz (meine Erwartung) oder Rosneft (hab ich nicht), die Pipeline soll ja von verschiedenen Lieferanten genutzt werden müssen. Vielleicht aber auch Wingas, man wird sehen.


Korrekt, die hatten kurstechnisch durchaus einen Lauf! Das hat allerdings nicht zwangsläufig etwas mit teuer (KGV usw.) zu tun. Ich sehe dort aus verschiedene Gründen noch durchaus Potential - die von dir genannten Gründe plus neue Verträge mit China plus die Tatsache, dass die meisten Länder wohl eher auf Öl als Gas verzichten werden usw.! Der Punkt, ist schon zu gut gelaufen, ist des Öfteren falsch ausgelegt. Wenn ich mir Alphabet ansehe, dann sind die super gelaufen, konnte sie im Corona Tief abgreifen, allerdings sind sie für deren Wachstum fast schon billig und haben trotz allem noch super Potential.



Gazprom ist inzwischen sowohl technisch als auch politisch ein klarer Verkauf. Manchmal muss man eben auch Gewinne mitnehmen.


Was meinst du mit "politisch ein klarer Verkauf"? Dass ein Invest in Russland, China usw. immer heikler ist und einen gewissen Abschlag mit sich zieht, ist ja nicht erst seit ein paar Tagen klar, oder!? Das ist mMn drin im Preis. Der technische Verkauf ist mMn durchaus "normal" und auch nötig. Die Anstieg war schon extrem und eine Korrektur nötig. Nicht wenige halten das derzeitige Niveau als Einstieg für sinnvoll. Vieles hängt natürlich von einigen kommenden Faktoren (kalter Winter, Nordstream 2, politische Entwicklung,....) ab, aber einen klaren Verkauf sehe ich nicht. Man muss halt diese Risiken mit berücksichtigen.
Ich selbst bin z. Z. gar nicht investiert, also nicht, dass wir uns falsch verstehen. Aber wie gesagt, da können die Meinungen durchaus auseinander gehen.

Hier mal 2 aus meiner Sicht nützliche Videos mit Meinungen zu Gazprom: (bei dem einen Video war Matze schneller :wink: )

https://www.youtube.com/watch?v=WeEGNXwxLq0

https://www.youtube.com/watch?v=otctimXAILs

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 22.11.2021, 18:34

das sehe ich auch so
der Winter hat grade erst begonnen
Gas ist knapp und teuer
der Rücksetzer war zu erwarten und ist technischer Natur m.M.
ausserdem muss irgendjemand ja meine Gasrechnung bezahlen :lol:

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 22.11.2021, 19:28

Ist Gas knapp und teuer?
Gas wird knapp gehalten das führt zu den hohen Preisen.
Mit der Pipeline NordStream2 kann Europa mit Gas geflutet werden,die Politik macht ihre Spielchen auf Kosten der Verbraucher.
Gas wird noch sehr lange als Brennstoff benötigt,trotzdem werde ich in Gazprom nicht investieren.
Egal ob Russland oder China,wo der Staat problemlos in der Unternehmensführung eingreifen kann werde ich kein Geld anlegen.
Wenn der direkte Kauf von Aktien nicht möglich ist sollte man das als Warnhinweis sehen.
Überall in den Medien: Tesla,Bitcoin,Gazprom,Kazatomprom
Kleinanleger:Finger weg,wir haben in der Regel nicht genug Geld um dort zu spekulieren.
Vor der Haustür gibt es jede Menge guter Unternehmen,wir spekulieren nicht,wir investieren.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2369
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Sapnovela » 23.11.2021, 10:17

Panik95 » 22.11.2021, 19:28 hat geschrieben:Egal ob Russland oder China,wo der Staat problemlos in der Unternehmensführung eingreifen kann werde ich kein Geld anlegen.


Aber in Daimler? Was meinst Du passiert, wenn Analenchen als Außenminister "moralische Außenpolitik" gegenüber China macht und China dann in den Medien einen Boykott der Verbraucher / Zulieferer gegen Daimler organisiert? Wo bekommt Daimler seine Elektronik-Bauteile und Batterien her? Wo werden die meisten dicken Kisten wie Maybach oder S-Klasse verkauft, wo der Gewinn gemacht? Antwort jeweils China.

Btw: In welchem Land der Welt greift der Staat in der Energiepolitik härter in die Unternehmensführung ein als in Deutschland? Kohle-/Kernkraftausstieg, Wind/Solarsubventionen, Regulierung, Konzernentflechtung... dagegen ist die russ. Energiepolitik liberal.

domrepp » 22.11.2021, 14:30 hat geschrieben:[quote="[url=http://forum.silber.de/viewtopic.php?p=691973#p691973]

Was meinst du mit "politisch ein klarer Verkauf"? Dass ein Invest in Russland, China usw. immer heikler ist und einen gewissen Abschlag mit sich zieht, ist ja nicht erst seit ein paar Tagen klar, oder!? Das ist mMn drin im Preis. Der technische Verkauf ist mMn durchaus "normal" und auch nötig. Die Anstieg war schon extrem und eine Korrektur nötig.


EU-Kommission, Bundesregierung und der senile Mann in Washington werden nicht aufhören gegen Gazprom zu beißen. Da gibt es eine Menge Potential für Enttäuschungen. Die Story der hohen Preise beim Gas ist im Kurs drin. Durch die Konstruktion mit ADR gehen auch noch 20% der Dividende verloren. Ich bin mit dem, was in den letzten Monaten an Gewinn zusammengekommen ist, zufrieden.

Sell on good news heißt es doch. Ich bin bei Gazprom und SURGUTNEFTEGAZ mit gutem Gewinn raus. Etwas hab ich wieder in Biotech investiert, die Booster-Impfungen kosten die Steuerzahler einen Haufen Geld, was bei ganz wenigen Unternehmen ankommt.

Wenn sich die Gaskrise im Frühjahr dann entspannt kann ich vielleicht zurück in die Energie-Rohstoffe wechseln. Gibt da ne Menge schicker Sachen, mir aber aktuell durch die Bank zu teuer.
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 23.11.2021, 11:31

@sapnovela
Glaubst Du ernsthaft dass China Lieferungen nach Europa in größerem Umfang drosselt oder einstellt?
Die brauchen die Absatzmärkte in Europa und wir brauchen die Waren aus China.
Ich habe dieses Jahr verstärkt auf Daimler gesetzt und immer wieder nachgekauft,der aktuelle Kurs zeigt was Daimler taugt.
Die neue Regierung muß erst mal zeigen was sie kann,ändern wird sich nicht viel,Umverteilen und sich den eigenen Sack vollmachen ist und war schon immer das erste Ziel.
In den Medien wird der Deutsche Michel für dumm verkauft,Sendungen wie z.b. die Wollnys,die Geissens,Hartz4 TV,Nacktdating Shows uä. sollen unsere Dummheit weiter fördern.
Es fehlt an finanzieller Bildung,wir werden durch die Medien je nach Bedarf manipuliert und in Bitcoin,Tesla,Uran,Gas,Silber uä. getrieben,am Ende wird der Sack zugemacht und der Spargroschen ist weg.
Mein Geld bleibt in Deutschland.
Daimler,Telekom,Bechtle,EON,RWE,Krones,Brenntag,LEG,Vonovia,Aurubis,Post,SAP uä. sind Unternehmen in die man stressfrei investieren kann und im Ernstfall schnelle Infos bekommt und aussteigen kann.
Die Rendite ist etwas weniger,das Risiko auch.
Die Zocker sollen bei Putin,Musk und XI Jinping investieren,vielleicht höhere Rendite,mit Sicherheit höheres Risiko.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste

cron