Aktuelle Zeit: 27.09.2021, 17:39

Silber.de Forum

1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Justblaze88
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2021, 18:38

1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Justblaze88 » 13.01.2021, 14:40

Hallo zusammen,

Hab 2 x 1 kg Silberbarren von MP Edelmetalle erhalten welche etwas angelaufen sind siehe Fotos. Problematisch beim Verkauf irgendwann? Habe die so erhalten, laut Mp kaufen die die ohne Wertminderung auch so wieder zurück. lg

Bild

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon leuchtboje » 13.01.2021, 15:21

Haben bei mir auch einige. Da es bei Barren - im Gegensatz zu vielen Münzen nicht auf Kratzer und derer gleichen ankommt (kein Sammlerwert)- mache ich mir darüber keine Sorgen. Wenn nötig könnte man hier mit den gängigen Silberreinigungsverfahren später reinigen.... z.B. Silberbad
In letzter Zeit u.a. erfolgreich gehandelt mit: megane26; menzi67; marcus; karmar666; gsp-sammler

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon muenzfreund » 13.01.2021, 15:27

Ich besitze keinen einzigen Barren, aber der Typ hat einige und dort sieht man keine Folie.
Die USA hat einen anderen Markt, daher mit Vorsicht genießen.

Rob Soltan
https://www.youtube.com/watch?v=bKhWwGqo2Cw

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.01.2021, 16:41

Im Gegenteil,

ich werde eher skeptisch wenn Silberprodukte jenseits der unmittelbaren Neuware KEINE Tönung aufweisen.

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Silberfranke » 13.01.2021, 17:17

Obwohl man schon sagen muss, dass einige Händler diesbezüglich durchaus kreativ sind und angelaufene und/oder nicht verschweißte Barren nur noch als B-Ware deklarieren.

Für mich auch eher unverständlich...

Aber geht in die Richtung Abschläge bei Patina/Milchflecken auf 08/15 Anlagemünzen

Justblaze88
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2021, 18:38

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Justblaze88 » 13.01.2021, 17:51

Danke für die Antworten, muss mir da also keinen Kopf machen? Macht es dennoch Sinn es zu Vakuumieren und zu verschweißen Luftdicht zum lagern? Lg

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.01.2021, 17:52

Silberfranke » 13.01.2021, 17:17 hat geschrieben:Obwohl man schon sagen muss, dass einige Händler diesbezüglich durchaus kreativ sind und angelaufene und/oder nicht verschweißte Barren nur noch als B-Ware deklarieren.

Für mich auch eher unverständlich...

Aber geht in die Richtung Abschläge bei Patina/Milchflecken auf 08/15 Anlagemünzen


Sorry, aber ich sammele ältere Gußbarren(vor 1981).

Weist ein solcher Barren nicht die entsprechende Tönung (bei Silber gibt es streng genommen keine Patina) auf nehme ich von einem Kauf sogar Abstand.

Dito. ältere Taler,Denare,Tetradrachmen. Weisen derartige Stücke keine plausible Tönung (oftmals als "Sammlungspatina" bezeichnet) auf halte ich Abstand.

Bei der reinen Masseanlage ist es auch wieder gleichgültig.
Tönung ("Patina") wie auch Milchfelcken in verschlossenen Tuben/Materboxen bekommt ohnehin Niemand zu Gesicht.

Das Feld zwischen der historischen Numismatik und der quantitativ ausgerichteten Materialanlage wiederum hat seine eigenen Befindlichkeiten und ebenso versucht manch Aufkäufer freilich ein "Argument" zu konstruieren um den Preis zu drücken.

Eine Sichtweise welche für das Segment der Bullionsammer -diese zahlen entsprechende Aufpreise auf ihre Sammelprägungen- durchaus eine gewisse Relevanz hat sollte man jedoch nicht auf schiere Anlageware ausdehnen.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.01.2021, 17:54

Justblaze88 » 13.01.2021, 17:51 hat geschrieben:Macht es dennoch Sinn es zu Vakuumieren und zu verschweißen Luftdicht zum lagern? Lg


Ware welche auf den Bullionsammermarkt zielt: Ja.

Einfache Massenware: Nein.

Justblaze88
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2021, 18:38

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Justblaze88 » 13.01.2021, 18:05

Danke, Hauptsache muss mir keinen Kopf machen wegen der Flecken

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Panik95 » 13.01.2021, 19:56

Justblaze88 » 13.01.2021, 14:40 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hab 2 x 1 kg Silberbarren von MP Edelmetalle erhalten welche etwas angelaufen sind siehe Fotos. Problematisch beim Verkauf irgendwann? Habe die so erhalten, laut Mp kaufen die die ohne Wertminderung auch so wieder zurück. lg

Bild

Ankaufspreis für 1kg Silber bei MP 643€,andere Händler zahlen 680€.
Ankauf von Silber angelaufen oder mit Milchflecken ohne Wertminderung sind fromme Sprüche.
Nur einwandfreie Qualität kann ich später zum Höchstpreis an Händler oder an privat verkaufen.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.01.2021, 20:05

Panik95 » 13.01.2021, 19:56 hat geschrieben:
Justblaze88 » 13.01.2021, 14:40 hat geschrieben:Nur einwandfreie Qualität kann ich später zum Höchstpreis an Händler oder an privat verkaufen.


Meinerseits hätte ich einen (massiven) Einwand wenn ein Ag Barren nach 40 Jahren keinerlei Tönung aufweist.

Somit wäre dieser Barren nicht "einwandfrei".

Die Bullionsammlerperspektive auf andere Segmente des Marktes auszudehnen wird zwar immer wieder versucht,jedoch wird hier offenbar bewußt weder auf historisch orientierte Sammler (Münzen und/oder Barren) noch auf den reinen Materialanleger Rücksicht genommen.

War für mich übrigens der Grund mich aus der Bullionsammlerei (und diesbezüglichen Käufen) vollends zurückzuziehen und mich auf hochwertige historische Stücke (zwingend getönt) einerseits und schiere Quantität andererseits (durchaus auch Junk ) zu beschränken.

Schwundgeldfluechter
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 22.09.2019, 21:54

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Schwundgeldfluechter » 13.01.2021, 22:01

Wenn dein Silberbarren nicht anlaufen darf, musst du halt ein paar Groschen drauflegen und Goldbarren kaufen 8) :lol:

Justblaze88
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2021, 18:38

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon Justblaze88 » 13.01.2021, 22:32

Gold hab ich auch keine sorge :)
Wollte nur jetzt ein wenig in Silber streuen, also muss ich mir definitiv keine Sorgen machen wegen des Anlaufens?

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon muenzfreund » 13.01.2021, 22:50

Doch, wenn du Silberbarren in Deutschland wieder verkaufen willst,
wirst du beim Händler weniger bekommen,
als wenn du z.B. in 1 Oz oder 1 Kg Münzen oder in 1Kg Münzbarren investierst.

Bsp. bei Heubach mal nachsehen, da stehen die An- und Verkaufpreise dabei:
https://www.heubach-edelmetalle.de/kata ... lberbarren
und z.B.
https://www.heubach-edelmetalle.de/kata ... rra/1-kilo
https://www.heubach-edelmetalle.de/verk ... 2021-23795
https://www.heubach-edelmetalle.de/verk ... fiji-14360

Bei Wiener Philharmonikern bezahlst du bei Heubach z.B. 800 und bekommst 765. Da ist die Spanne etwas kleiner als bei den meisten Barren.

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: 1kg Silberbarren oxidiert? Problematisch?

Beitragvon WhiteWarrior » 14.01.2021, 06:30

Ich kaufe 1 Kilogramm Münzbarren generell nur in 2. Wahl. Ich bin aber reiner Silberinvestor, kein Sammler.
Bekomme ich wegen der Milchflecken, Patina, beschädigte Folie, kleine schwarze Spots usw. später beim Verkauf pro Barren 20 Euro weniger?

Das mag sein.

Da ich aber erst verkaufe wenn Silber durch die Decke geht spielt das für mich keine Rolle.

Versuchen manche Händler Gründe zu finden um im Ankauf weniger zu zahlen?
Ja, das ist so.

Es kommt natürlich auch darauf an, ob ich dann 2 oder 60 Barren zu verkaufen habe.

Denke immer daran, der Gewinn liegt in einem guten Einkaufspreis.

Ich habe vor Jahren bei Hr. Heubach Münzbarren 2. Wahl gekauft zu - aus heutiger Sicht - märchenhaften Preisen. Jetzt hat sich kürzlich herausgestellt, dass einzelne dieser Barren - oxidiert, Patina - sogar gesuchte Sammlerstücke sind.

Ich denke du hast alles richtig gemacht.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste