Aktuelle Zeit: 08.05.2021, 06:29

Silber.de Forum

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020

Umfrage endete am 02.11.2020, 08:01

Joe Biden
43
40%
Donald Trump
65
60%
 
Abstimmungen insgesamt: 108

blechrohr
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 04.08.2015, 17:31

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon blechrohr » 08.11.2020, 09:43

Hey buntebank....
Wird Zeit für einen Null Dollarschein mit first mister amerikas

Anzeigen
Silber.de Forum
DaFonzi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 30.11.2013, 04:28
Wohnort: Bei München

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon DaFonzi » 08.11.2020, 10:42

Zum Thema Wahlmanipulation gibt es Stand jetzt keine Hinweise. Weder CNN noch Washington Post oder die Times vermelden dazu irgendwas Sinnvolles. Außer dass die Anwälte von Trump wegen irgendeinem erfundenen Schwachsinn klagen um dann die Klagen wieder zurückzuziehen, einfach nur um Zweifel zu schüren.
Es gibt ebenfalls keine Beweise für eine höhere Anfälligkeit zum Wahlbetrug der Briefwahlstimmen, nur wird auch hier versucht weiterhin Zweifel zu erzeugen und das Vertrauen in die Institutionen zu untergraben. Wenn man es immer wiederholt setzt es sich halt fest.
Dass Biden es geworden ist erleichtert mich ungemein, nochmal eine Periode Trump wäre ein Desaster epischen Ausmaßes geworden, was auch die erste Periode schon war. Allerdings gehe ich eher davon aus, dass die Demokraten kaum etwas bewegen werden/können, da sie den Senat nicht haben (außer sie gewinnen durch ein Wunder beide Stichwahlen im Januar). Die Republikaner werden vermutlich, besonders unter McConnell jede Reform von irgendwas blockieren solange sie können. Trump ist auch nicht weg, sondern nur woanders. Die Zwietracht und der Hass, die er gesät hat (und auch teils vor ihm schon da war) ist weiterhin da. Es ist nichts gut geworden durch die Wahl von Biden/Harris, nur deutlich besser als davor. Dass 70 Millionen Amerikaner aktiv Trump gewählt haben ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für das Land. Ob Biden hier eine "Versöhnung" des Landes hinbekommt, wage ich schwer zu bezweifeln, auch wenn es zu wünschen wäre.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 08.11.2020, 11:13

Was dem Trump Vertäge oder Friedensverträge wert sind haben wir ja schon öfters gesehen.
Ansonsten dem buntebank sein Post auf Seite 39 ganz unten lesen.
Aber eigentlich alles egal der Joe und die Kamala werde es schon versuchen das ins Lot zu bringen.
Und ständig Wahlmanipulation unterschwellig ins Spiel zu bringen zeigt auch welche Gesinnung euch umtreibt.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Goldfisch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 24.10.2012, 04:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Goldfisch » 08.11.2020, 11:55

@hähnchen

Oder einfach akzeptieren, dass die US-Wahlen bereits seit Jahrzehnten unter Manipulationsverdacht stehen. Ob nun Demokrat oder Republikaner, der Verlierer legt so gut wie immer den Focus auf den möglichen Betrug. Unstimmigkeiten gibt es übrigens auch diesesmal massig. Eben wie bei jeder US-Wahl.

Die Rahmenbedingungen der amerikanischen Wahlen begünstigten zumindestens den Verdacht der Manipulation. Eine Wahlreform ist meiner Meinung überfällig.
100% positive Bewertungen :
http://www.silber.de/forum/goldfisch-t14411.html
Erfolgreich gehandelt mit : Argentur, hollaender, Tazwild, John_McClane, Mike123, Enno&Tara

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon 08-15 » 08.11.2020, 11:59

Goldfisch » 08.11.2020, 11:55 hat geschrieben:Eine Wahlreform ist meiner Meinung überfällig.

Dafür hatte Trump ja 4 Jahre Zeit, aber auch in Deutschland tun sich die Politiker damit ja recht schwer (z.B. bei Überhang- bzw. Ausgleichsmandaten) - man hat sich halt schon an die vielen Plätze "gewöhnt". ;-(
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1539
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 08.11.2020, 13:04

buntebank » 08.11.2020, 07:23 hat geschrieben:es braucht schon eine besondere Sichtweise
um da irgendwo einen Nahost-Friedenserfolg zu sehen?

Saudi-Arabien - ihr wisst schon, die mit dem Khashoggi und dem Krieg im Jemen -
hat jetzt Frieden? mit Israel; dürfen die da jetzt Waffen kaufen? ...

der Herr in der Türkei hat ja auch schnell was zum weiter-kriegen gefunden.



Nettes Gaslightning.

Allerdings kann man gesetzte Nebelwand einfach hinfortblasen.

Die Verträge in Nahost betrafen eine Annäherung zwischen Israel und die VAE,Israel und Bahrein sowie Israel und dem Sudan.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Mahoni » 08.11.2020, 13:53

Im Grunde hat dieser Faden seinen Zweck erfüllt. Es ging dabei um die Frage wer der nächste US-Präsident wird. Diese Frage ist nun geklärt.
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.
----------------------------------------------------------------------------
Das, worauf es im Leben wirklich ankommt, sind die guten Beziehungen zu anderen Menschen.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2890
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 08.11.2020, 14:00

Mahoni » 08.11.2020, 14:53 hat geschrieben:Diese Frage ist nun geklärt.


Noch nicht !

Trump hat die Wahl ja noch nicht anerkannt:

https://twitter.com/slzr_adrian/status/ ... 8023572480

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Mahoni » 08.11.2020, 14:09

Ist jetzt auch mal gut foxl smilie_01

Ich fürchte auch du wirst dich damit abfinden müssen.

Ansonsten fällt mir zu den letzten Seiten hier nur noch folgender Satz ein...

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.
----------------------------------------------------------------------------
Das, worauf es im Leben wirklich ankommt, sind die guten Beziehungen zu anderen Menschen.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2890
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 08.11.2020, 14:20

Hannoveraner » 07.11.2020, 23:56 hat geschrieben:Es wurde eine weitere „Demokratin“ gewählt die offen BDS unterstützt und alles dafür tun möchte Israel zu schaden.


Harris, die einen jüdischen Ehemann hat, soll offen BDS unterstützen (= Forderung nach "Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen" gegen den Staat Israel) und alles dafür tun Israel zu schaden smilie_08 ?

Das liest sich hier ganz anders:

https://www.juedische-allgemeine.de/jue ... la-harris/

Benutzeravatar
KookaDieter
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 26.07.2019, 16:51

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon KookaDieter » 08.11.2020, 15:02

Mahoni » 08.11.2020, 14:09 hat geschrieben:Ist jetzt auch mal gut foxl smilie_01

Ich fürchte auch du wirst dich damit abfinden müssen.

Ansonsten fällt mir zu den letzten Seiten hier nur noch folgender Satz ein...

"Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."


dann mach den Thread doch bitte zu :D
Gedankenverschmelzung. "Als ich das letzte Mal die Worte 'Meinen Geist zu deinem Geist' hörte, hatte ich zwei Wochen lang Kopfweh"

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 08.11.2020, 15:35

foxl60 » 08.11.2020, 14:20 hat geschrieben:
Hannoveraner » 07.11.2020, 23:56 hat geschrieben:Es wurde eine weitere „Demokratin“ gewählt die offen BDS unterstützt und alles dafür tun möchte Israel zu schaden.


Harris, die einen jüdischen Ehemann hat, soll offen BDS unterstützen (= Forderung nach "Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen" gegen den Staat Israel) und alles dafür tun Israel zu schaden smilie_08 ?

Das liest sich hier ganz anders:

https://www.juedische-allgemeine.de/jue ... la-harris/



Wo habe ich von Harris geschrieben?
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2890
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 08.11.2020, 15:38

Hannoveraner » 08.11.2020, 16:35 hat geschrieben:
foxl60 » 08.11.2020, 14:20 hat geschrieben:
Hannoveraner » 07.11.2020, 23:56 hat geschrieben:Es wurde eine weitere „Demokratin“ gewählt die offen BDS unterstützt und alles dafür tun möchte Israel zu schaden.


Harris, die einen jüdischen Ehemann hat, soll offen BDS unterstützen (= Forderung nach "Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen" gegen den Staat Israel) und alles dafür tun Israel zu schaden smilie_08 ?

Das liest sich hier ganz anders:

https://www.juedische-allgemeine.de/jue ... la-harris/



Wo habe ich von Harris geschrieben?


Welche "Demokratin" hast Du denn sonst in Deinem Post gemeint, @Hannoveraner ???

Dein Freund 47900, der auf Deinen Post Bezug genommen hat, geht im Übrigen auch davon aus, dass Du Harris als BDS-Unterstützerin meinst:

Siebenundvierzig900 » 08.11.2020, 00:22 hat geschrieben:Biden hätte man noch zugute halten können daß er den Antisemitismus von BDS schlicht nicht erkennt.
Harris weiß jedoch ganz genau was sie da fördern möchte.

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1824
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon black religion » 08.11.2020, 16:09

Muß Trump jetzt schon Mieten für Pressekonferenzräume selber zahlen, oder hat sein Sohn den Posten des Reisebüroexpedienten übernommen? Warum hält der jetzt Pressekonferenzen auf Parkplätze ab? smilie_20 smilie_20 smilie_20
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1539
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 08.11.2020, 16:16

foxl60 » 08.11.2020, 15:38 hat geschrieben:
Hannoveraner » 08.11.2020, 16:35 hat geschrieben:
foxl60 » 08.11.2020, 14:20 hat geschrieben:
Harris, die einen jüdischen Ehemann hat, soll offen BDS unterstützen (= Forderung nach "Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen" gegen den Staat Israel) und alles dafür tun Israel zu schaden smilie_08 ?

Das liest sich hier ganz anders:

https://www.juedische-allgemeine.de/jue ... la-harris/



Wo habe ich von Harris geschrieben?


Welche "Demokratin" hast Du denn sonst in Deinem Post gemeint, @Hannoveraner ???

Dein Freund 47900, der auf Deinen Post Bezug genommen hat, geht im Übrigen auch davon aus, dass Du Harris als BDS-Unterstützerin meinst:

Siebenundvierzig900 » 08.11.2020, 00:22 hat geschrieben:Biden hätte man noch zugute halten können daß er den Antisemitismus von BDS schlicht nicht erkennt.
Harris weiß jedoch ganz genau was sie da fördern möchte.


In der Tat ein Fehlschluß meinerseits.

BDS kommt aus der stramm linken Ecke,übrigens mit Überlappungen zu BLM.
Harris ist von selbiger generell nicht sehr weit entfernt.

Das dieser Umstand nun keineswegs heißt daß Harris jede Kampagne vorn dort unterstützt und somit mutmaßlich auch nicht unmittelbar mit BDS verbandelt ist leuchtet mir im Grunde durchaus ein.

Die Netzwerkstruktur der Linken im metapolitischen Raum mag miteinander verwoben sein ,aber eine ableitende "Kontaktschuld" im Stile von "Harris-BLM Umfeld-BLM-BDS" möchte ich nicht suggerieren.
Dergestalt eine "Kontaktschuld" herauszuarbeiten wäre ein schlechter Stil und den mag ich lieber dort lassen wo er zuhause ist. :D


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste