Aktuelle Zeit: 14.06.2021, 23:28

Silber.de Forum

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020

Umfrage endete am 02.11.2020, 08:01

Joe Biden
43
40%
Donald Trump
65
60%
 
Abstimmungen insgesamt: 108

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6353
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 06.11.2020, 16:34

Habe eben etwas zu dem Thema gesucht.
In New York darf man bis kurz vor der Geburt Abtreiben, aber nur wenn das ungeborene Kind nicht lebensfähig wäre oder das leben der Mutter gefährtet ist.
Das wird von euch Helden wieder nicht erwähnt, wie immer.
Wer das entscheidet und wie das geht ????? Ich möchte das jedenfalls nicht machen.
In Deutschland sieht es etwas anders aus.
Unter bestimmten Umständen und Regularien sind Abtreibungen bis 12. Woche möglich.
In Ausnahmefällen bis Woche 22.
Spätabtreibungen danach sind nur dann erlaubt wenn Leben oder seelische Gesundheit der Frau schwerwiegend gefährtet sind.
Ich erhebe keine Deutungshoheit dafür, ich habe es so gelesen.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Anzeigen
Silber.de Forum
foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 06.11.2020, 16:35

Hannoveraner » 06.11.2020, 17:29 hat geschrieben:Für mich sind das deine Typischen Ablenkungsmanöver um in deiner eigenen Wahrheit bleiben zu können.


Wollten wir nicht wieder zu einem vernünftigen Umgangston kommen, jetzt wo Trump schon fast die US-Wahl verloren hat ?

Warum kommt mir Dein Hinweis auf Ablenkungsmanöver und eigene Wahrheiten nur so bekannt vor und erinnert mich an Dich, @Hannoveraner smilie_08 ?

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1612
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 06.11.2020, 16:40

foxl60 » 06.11.2020, 16:35 hat geschrieben:
Hannoveraner » 06.11.2020, 17:29 hat geschrieben:Für mich sind das deine Typischen Ablenkungsmanöver um in deiner eigenen Wahrheit bleiben zu können.


Wollten wir nicht wieder zu einem vernünftigen Umgangston kommen, jetzt wo Trump schon fast die US-Wahl verloren hat ?


Hast Du deinen Post nicht gelesen auf den ich geantwortet habe?
Wie wäre es wenn du selber das umsetzt was du von anderen Forderst?
Klare Aussagen die keinen Interpretationsspielraum lassen, Stichhaltige Lückenlose Beweisführung, vernünftiger Umgangston
Prüfe den Post von dir einmal auf diese Punkte und Urteile selbst smilie_24
Wieder ein gelungenes Ablenkungsmanöver von dir smilie_01

In dem Sinne
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.11.2020, 16:43

haehnchen03 » 06.11.2020, 16:34 hat geschrieben:Habe eben etwas zu dem Thema gesucht.
In New York darf man bis kurz vor der Geburt Abtreiben, aber nur wenn das ungeborene Kind nicht lebensfähig wäre oder das leben der Mutter gefährtet ist.
Das wird von euch Helden wieder nicht erwähnt, wie immer.
Wer das entscheidet und wie das geht ????? Ich möchte das jedenfalls nicht machen.
In Deutschland sieht es etwas anders aus.
Unter bestimmten Umständen und Regularien sind Abtreibungen bis 12. Woche möglich.
In Ausnahmefällen bis Woche 22.
Spätabtreibungen danach sind nur dann erlaubt wenn Leben oder seelische Gesundheit der Frau schwerwiegend gefährtet sind.
Ich erhebe keine Deutungshoheit dafür, ich habe es so gelesen.


Schön daß Du derzeitige Regularien herausrecherchiert hast.
Ist halt komplett am Thema vorbei.

Es geht darum daß aus einer bestimmten "Richtung" (die ursprüngliche Bezeichnung bezog sich lediglich darauf) alle paar Jahre eine neue metapolitische Kampagne aufgelegt wird um diese Grenzen zu verschieben (bzw. im Fall der JUSO Forderung sogar gänzlich aufzuheben).

Die schillernde Sophismen aus dem Fuchsbau sind hier nicht die Debattengrundlage,sondern die realen Aussagen.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.11.2020, 16:53

Hannoveraner » 06.11.2020, 16:40 hat geschrieben:
foxl60 » 06.11.2020, 16:35 hat geschrieben:
Hannoveraner » 06.11.2020, 17:29 hat geschrieben:Für mich sind das deine Typischen Ablenkungsmanöver um in deiner eigenen Wahrheit bleiben zu können.


Wollten wir nicht wieder zu einem vernünftigen Umgangston kommen, jetzt wo Trump schon fast die US-Wahl verloren hat ?


Hast Du deinen Post nicht gelesen auf den ich geantwortet habe?
Wie wäre es wenn du selber das umsetzt was du von anderen Forderst?
Klare Aussagen die keinen Interpretationsspielraum lassen, Stichhaltige Lückenlose Beweisführung, vernünftiger Umgangston
Prüfe den Post von dir einmal auf diese Punkte und Urteile selbst smilie_24
Wieder ein gelungenes Ablenkungsmanöver von dir smilie_01

In dem Sinne


Gewiß kann man jede Debatte derart präzise führen daß auch nicht die kleinste Ritze für semantische Taschenspieltricks und rabulistische Durchschnittlichkeit bleibt.

Liefe aber der Entspanntheit welche Nappo -in meinen Augen völlig zurecht-einfordert zuwider.
Insofern bleibe ich zunächst lieber beim Plauderton und fange erst dann an "dienstlich" zu argumentieren sobald es in der üblichen menschenfreundlichen Art eingefordert wird.

Prost! smilie_11

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1612
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 06.11.2020, 17:04

Siebenundvierzig900 » 06.11.2020, 16:43 hat geschrieben:
haehnchen03 » 06.11.2020, 16:34 hat geschrieben:Habe eben etwas zu dem Thema gesucht.
In New York darf man bis kurz vor der Geburt Abtreiben, aber nur wenn das ungeborene Kind nicht lebensfähig wäre oder das leben der Mutter gefährtet ist.
Das wird von euch Helden wieder nicht erwähnt, wie immer.
Wer das entscheidet und wie das geht ????? Ich möchte das jedenfalls nicht machen.
In Deutschland sieht es etwas anders aus.
Unter bestimmten Umständen und Regularien sind Abtreibungen bis 12. Woche möglich.
In Ausnahmefällen bis Woche 22.
Spätabtreibungen danach sind nur dann erlaubt wenn Leben oder seelische Gesundheit der Frau schwerwiegend gefährtet sind.
Ich erhebe keine Deutungshoheit dafür, ich habe es so gelesen.


Schön daß Du derzeitige Regularien herausrecherchiert hast.
Ist halt komplett am Thema vorbei.

Es geht darum daß aus einer bestimmten "Richtung" (die ursprüngliche Bezeichnung bezog sich lediglich darauf) alle paar Jahre eine neue metapolitische Kampagne aufgelegt wird um diese Grenzen zu verschieben (bzw. im Fall der JUSO Forderung sogar gänzlich aufzuheben).

Die schillernde Sophismen aus dem Fuchsbau sind hier nicht die Debattengrundlage,sondern die realen Aussagen.


Man könnte ja auch Ersatzloses Streichen § 218 in diese ominöse Suchmaschine eingeben oder Vermont mit entsprechenden Suchbegriffen. Da könnte man durchaus auch etwas ohne Einschränkungen also Ersatzlos finden. Liberale wäre auch ein schöner Suchbegriff
Auch Harris kann man wunderbar einbetten.
Es gibt so vieles zum Thema Demokraten, deutsche Linke zu dem Thema.
Mit oder ohne Einschränkungen. Gefordert aber nicht durchgesetzt, Gefordert und vor Gericht durchgesetzt.
Man könnte wenn man wollte auch schauen wer hat die Reden gehalten , Forderungen gestellt hat, Vor Gericht geklagt hat, wer unterstützt hat, wer Lobbyarbeit geleistet hat.
Wer natürlich aufhört wenn er eine ihm genehme Antwort gefunden hat, wird nie ein umfassenden Blick finden.
Gilt für alle Themen.
Absurd wird es halt wenn Grüne sich dann um das Schmerzempfinden der Kücken im Ei mehr sorgen als das eines Babys kurz vor der Geburt.
Zuletzt geändert von Hannoveraner am 06.11.2020, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 06.11.2020, 17:09

Um mal von den Monologen zweier Kollegen wieder zum eigentlichen Thema des Threads zu kommen:
Dateianhänge
donald.jpg

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1612
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 06.11.2020, 17:13

Schauen wir mal was passiert
Dateianhänge
31420B2F-FCA6-49B0-AFF2-D6F7B0F8EF5A.jpeg
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 06.11.2020, 17:17

Es braucht für Biden keine Bombe mehr um Trump aus dem Weißen Haus zu befördern.

Die Wählerstimmen genügen !

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon IrresDing » 06.11.2020, 17:26

foxl60 » 06.11.2020, 17:17 hat geschrieben:Es braucht für Biden keine Bombe mehr um Trump aus dem Weißen Haus zu befördern.

Die Wählerstimmen genügen !


Darum gehts da nicht. Das Bild spricht auf ein verstörendes Auftreten Bidens am Wahltag an.

https://www.merkur.de/politik/joe-biden ... 89795.html
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

25rubel
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1802
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon 25rubel » 06.11.2020, 17:27

trumpel hat/hatte während seiner regierungszeit bei mir viel an respekt eingebüßt. was seine sippschaft aber jetzt noch abzieht, ist einfach nur lächerlich. er gibt sich wie ein kleinkind, welches soeben seine "mensch-ärgere-partie" verloren hat
er wird mir lediglich als übelriechender furz in erinnerung bleiben.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 06.11.2020, 17:32

Trumptanic
Dateianhänge
trumptanic.jpg

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Bumerang » 06.11.2020, 18:19

https://youtu.be/Sqq7yEGhWhc

Das Ermächtigungsgesetz
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6353
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 06.11.2020, 19:02

Da bekommt man ja Brechreiz und was weiß ich was.
foxel60 recht hast du. Aber die eine oder andere Falschmeldung will man dann schon richtigstellen.
Aber in erster Linie geht es hier um Trump oder Biden.
Wer gewonnen hat dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Joe sein.
Freud mich richtig, da kann ich jetzt weiter meine Urlaub in den USA planen (Corona muss auch noch im Griff sein).Dann fahr ich gerne zu Joe und Karmala.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon gullaldr » 06.11.2020, 19:59

Ohne in diese Seitenweise von Kindereien und Rechthabereien geprägte Diskussion inhaltlich eingreifen zu wollen, möchte ich trotzdem doch noch einmal die mich ausschließlich interessierende Frage zum dritten Mal stellen.

Abgesehen von den kleinen Freuden, bei denen sich einige kurzzeitig an Karikaturen ergötzen und einer seinen Urlaub plant, für den es als Deutscher allerdings erst einmal einer Einreiseerlaubnis bedarf,...

Was erwartet uns Deutsche/Europäer bei einer bevorstehenden Regierung von Kamala Harris? Welche Vorteile bringt diese für uns?


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste