Aktuelle Zeit: 26.11.2020, 09:57

Silber.de Forum

Silber bald 4-stellig?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Silber bald 4-stellig?

Beitragvon John Doe Silver » 01.02.2020, 20:07

Die USDebt Clock Webseite gibt den aktuellen Silberpreis bereits mit 1096 Dollar an. Berechnet wird das mit der verfügbaren Investmentmenge Silber im Verhältnis zur Dollarmenge. Wahrscheinlich liegt der wahre Preis von Silber aber bereits um die 4000 bis 5000 Dollar pro Unze wenn man Europa, Asien und Afrika mit reinrechnen würde.

Wann wird der Silberpreis endlich freigelassen und macht uns endlich zu Multimillionären?
Dateianhänge
silver to dollar.jpg
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Anzeigen
Silber.de Forum
PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon PB350 » 01.02.2020, 20:43

Zu Multimillionären gar nicht. Ich möchte dir nicht deine Gier äh Hoffnung nehmen, aber ein 3-stelliger Kurs wäre aus heutiger Sicht bereits gigantisch. Ich hoffe, dass du nicht alles auf eine Karte setzt, sondern streust. :D

Benutzeravatar
Moco
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.01.2019, 22:13

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Moco » 01.02.2020, 20:47

Solange es noch andere Vermögenswerte auf der Welt gibt, halte ich es für relativ unwahrscheinlich das die gesamte Dollarmenge in naher Zukunft in Silber eingetauscht wird. smilie_08

Zumindest verstehe ich so den theoretischen Wert auf der USDept-Webseite. smilie_24

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7419
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 20:53

4stellig wäre nicht gesund
mir reichen schon $ 50 smilie_07
umgerechnet auf heutiger Sicht € 45 smilie_45
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 01.02.2020, 21:11

Ich will Dir ja nicht Deine Träume vermiesen, aber die Kopplung von EM an Währungen wird es in Zukunft schlichtweg nicht mehr geben. Zu hoch sind Produktivität, akkumulierte Vermögen in Privathand etc...
Ein Dollar ist Geld...
Was Geld ist, kann hier noch einmal genau eruiert werden:

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/de ... geld-32540

Besonders die Funktionen des Geldes sind entscheidend. Du kannst weder Papiergeld, noch Silber oder Gold essen. Alle diese Formen sind nur Schmiermittel, um keinen Gütertausch betreiben zu müssen. Was Du dazu deklarierst ist eigentlich sch...egal. Kaurischnecken sind auch Geld...
Wichtig an Geld (in welcher Form auch immer) ist nur, das es nicht unendlich für jedermann verfügbar und reproduzierbar ist.
Die Banken weltweit sind gerade mal wieder dabei das zu verspielen....
Sie selber werden schon längst verstanden haben, dass sie sich mit den Nullzinsen und der Notendruckerei gerade selber auf das Abstellgleis schicken. Wielang das dauert wird man sehen, die neuen Währungen stehen schon in den Startlöchern und sind doch auch schon gescheitert...
Kryptos leben davon schlecht verfügbar zu sein und begrenzt zu sein.... Jetzt versucht mal eine wachsende Weltwirtschaft in das Korsett von X Kryptos zu pressen, die Währung muss ständig aufwerten, um das Wachstum abbilden zu können. Irgendwo ist auch dieses System begrenzt, oder wollt ihr im Supermarkt auf den Preisschildern 0,000023203892z824z Kryptos für 2 Bananen lesen?
Der ganze Scheiß kann nicht funktionieren.
Mit einer garantiert aufwertenden Währung kann kein Mensch mehr Kredite vergeben, das ganze kapitalistische System würde in der Gosse landen... Man muss da einfach nur mal ein paar Minuten drüber nachdenken...
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7419
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 22:34

Alles schön und gut, aber was bleibt schlussendlich nach Deinem Statement übrig ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1284
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 01.02.2020, 22:49

san agustin hat geschrieben:Alles schön und gut, aber was bleibt schlussendlich nach Deinem Statement übrig ?


Leute die nachdenken

und Leute welche dies lieber nicht möchten.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7419
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 22:54

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:Alles schön und gut, aber was bleibt schlussendlich nach Deinem Statement übrig ?


Leute die nachdenken

und Leute welche dies lieber nicht möchten.


Dann erklär DU es mir,bitte !
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1284
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 01.02.2020, 23:34

san agustin hat geschrieben:
Siebenundvierzig900 hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:Alles schön und gut, aber was bleibt schlussendlich nach Deinem Statement übrig ?


Leute die nachdenken

und Leute welche dies lieber nicht möchten.


Dann erklär DU es mir,bitte !


Suchst Du eine Conclusio, eine Zielrichtung oder eine Absicht ??

Entzieht sich meiner Kenntnis ob der Beitrag in entsprechender Intention verfasst wurde.Die Überlegungen und Fakten sind für mich nachvollziehbar resp. verfizierbar und ich verspüre für mich nicht den Drang dies in ein Framing zu quetschen.

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon MaciejP » 02.02.2020, 02:57

Dollar to Silver Ratio 1913

Was soll uns dieser Vergleich der Silbermenge zum Dollar von heute mit der von vor über 100 Jahren überhaupt sagen? Damals waren die USA noch nicht mal die vorherrschende Weltmacht, die sie heute sind. Die Reservewährung damals war das Britische Pfund; der Dollar hatte einen ganz anderen Stellenwert als heute. Ich sehe das wie PB350: bei dreistelligen Silberkursen dürfte man sich schon mehr als glücklich schätzen. Vierstellige Kurse in überschaubaren Zeiträumen sind völlig realitätsfern.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 02.02.2020, 05:01

Uff, habe ich mich wieder verdwarst ausgedrückt -.-

Man muss Bezüge herstellen, dazu kann ich mir anschauen, wie es in Deutschland bis zur Reichsgründung lief und welche Währungen wie funktionierten und getauscht wurden.
Ein sehr umfassender Artikel ist hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_(1871)

Jetzt muss man das in den Kontext Europa mit der LMU/Asien/Amerika setzen, alle dort herrschenden Gesellschaftsformen hatten eigene Preise und Tauschverhältnisse, es gab viel zu wenig Gold, also war Silber als zweites Edelmetall dabei. Versuche des zaristischen Russlands die eigenen Platinvorkommen mit ins Boot zu holen, wollten die anderen europäischen Länder nicht :D.
Durch die Industrialisierung und damit einhergehende Produktivitätssteigerungen wurden jahrhunderte alte Wertestrukturen durcheinandergewirbelt.
Das Geldmengenwachstum der Weltwirtschaft konnte nicht mehr wirklich abgebildet werden. Die Engländer waren damals der Hegemon, ihre Währung eine Bank, die deutschen wollten ein Stück vom Kuchen haben, der zu ihrer wachsenden Industrieleistung passte.
Da war es nur eine Frage der Zeit, bis die Tauschverhätnisse nicht mehr passten.
Aber ich bin kein guter Erklärbär, den besten Einstieg anno tuc in die VWL hatte man mit Gregory Mankiws Makroökonomie. Damals nur in Englisch gehört das glaube immer noch zu den Büchern die in den Grundlagen der VWL gelesen werden. Das war eines der Bücher die nicht versuchten besonders schlau zu klingen, sondern einfach nur erklärten.

Hier ist es...

https://www.amazon.de/Makro%C3%B6konomi ... 3791037838

Und mal ein kleiner Tip, einfach mal an einem Wochenende in die nächste Unibibliothek schluffen, die WiWi-Fak suchen, das Buch schnappen hinsetzen und lesen. Der Witz an der Geschichte ist, das man tatsächlich runter kommt und sich mal konzentrieren kann, da man vom allgemeinen Trott weg ist. Vielleicht noch in der Mensa einen Kaffee ziehen. Sollte Samstag/Sonntag in der Früh ganz gut funktionieren, wenn die Generation Smartphone mit dröhnenden Schädeln noch in den Betten der neuen Tinderbekanntschaft liegt und nicht ans Studieren denkt :D.
Achso nicht verwundert sein, wenn man dann nur Asiaten in der Bibo sieht, da looft nämlich schon der kommende Hegemon rum...
Die Parallelen zwischen Chinas Erwachen und einem Kaiser Wilhelm der mitspielen will sind frappierend, nur sind die Chinesen größer und definitiv schlauer ^^
Die haben nämlich einen Plan und solang der nicht von Egon ist, werden die damit irgendwann Erfolg haben.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

lifesgood

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon lifesgood » 02.02.2020, 09:36

... ich denke mal nicht, dass hier jemand ernsthaft von 4-stelligen Kursen träumt.

Selbst dreistellig sehe ich kurz- bis mittelfristig nicht, kann man aber mittelfristig auch nicht gänzlich ausschließen.

lifesgood

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7419
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon san agustin » 02.02.2020, 10:18

lifesgood hat geschrieben:... ich denke mal nicht, dass hier jemand ernsthaft von 4-stelligen Kursen träumt.

Selbst dreistellig sehe ich kurz- bis mittelfristig nicht, kann man aber mittelfristig auch nicht gänzlich ausschließen.

lifesgood


so sieht es aus - wenigstens nicht in unserem Leben und diesem System
wie ich schon angesprochen habe: die $ 50 sind bei Verwerfungen sicherlich nicht utopisch
und reichen mir vollkommen aus
was mich Börsen gelehrt hat: nicht gierig werden
das ist der beste Ratgeber smilie_07
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
MaxeBaumann
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon MaxeBaumann » 02.02.2020, 10:21

lifesgood hat geschrieben:Selbst dreistellig sehe ich kurz- bis mittelfristig nicht, kann man aber mittelfristig auch nicht gänzlich ausschließen.

Ja was denn nun......... smilie_11 smilie_24

Maxe
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Silbermann 1984 » 02.02.2020, 10:24

John Doe Silver hat geschrieben:
Wann wird der Silberpreis endlich freigelassen und macht uns endlich zu Multimillionären?


Ich weiß nicht was andere daran so toll finden Multimillionär zu sein ,sich alles zu jeder Zeit leisten zu können wird schnell langweilig ,wo ist da noch der Reiz an irgendetwas wenn man es jederzeit einfach kaufen kann ,es ist dann alles nichts mehr besonderes ,es wird gewöhnlich und langweilig .

Der Supertolle Sportwagen ist gar nicht mehr das Traumauto wenn man 4 von der Sorte in der Garage stehen hat .

Das ganze ist nur bis zu einem gewissen Punkt schön,nämlich dann wenn man sich keine gedanken mehr machen muss wenn der Kompaktwagen den Geist aufgibt und man einfach her gehen kann und sich einen neuen kauft ohne sich großartig gedanken machen zu müssen wie man das Geld zusammenkrazt z.b.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast