Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 19:57

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Alteisen1965 » 15.12.2019, 00:04

Grandmaster hat geschrieben:Es ist vollkommen egal, was oder wie viel man an Gold oder Silber da hinlegt. Bei gleichem Verhältnis wird immer der Gutschein genommen, sofern die Person Gegenüber keine Ahnung von/mit/über Edelmetalle hat.


So viel musst Du da gar nicht anbieten. Jedenfalls nicht überall:

https://www.youtube.com/watch?v=BgUxF7gvYeE
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 15.12.2019, 01:12

... und was wurde da rausgeschnitten? :wink:

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 15.12.2019, 09:57

Grandmaster hat geschrieben:
leuchtboje hat geschrieben:Ein realistischer Test wäre doch: 15 Euro Tankgutschein oder 5 Oz Lunar 3: wie viele nehmen trotzdem die 10 Liter sprit? Ich befürchte immernoch die Meisten.

Wenn man schon einen 5 oz Lunar 3 oder 5 oz Libertad hinlegt (kosten beide aktuell ~104€ oder Preis für 155,5g Silber bei ~76€), sollte auf der anderen Seite mind. ein 80 Euro Tankgutschein liegen.

Ich denke, auch hier wird das Ergebnis ausfallen wie bei der Unze Krügerrand.

Oder Gold:
Ein Vreneli oder ein Tankgutschein für 260€?
Ein 1 oz Gold Krügerrand/Maple Leaf, Känguru,... oder ein Tankgutschein für 1350€?

Es ist vollkommen egal, was oder wie viel man an Gold oder Silber da hinlegt. Bei gleichem Verhältnis wird immer der Gutschein genommen, sofern die Person Gegenüber keine Ahnung von/mit/über Edelmetalle hat.


Nein, ich sehe es eben als interessant und das Ergebnis als möglicherweise erschreckend an, wenn der 5 Unzer nicht im ordentlichen Verhältnis zum Tankgutschein steht - ähnlich wie im Video unten...

Es würden immer noch viele den 15 Euro Tankgutschein nehmen.

Dies aus auch ähnlicher, eigener Erfahrung:
bei einem ehemaligen Arbeitsgeber gab es 2013 oder 2014 (weis ich nicht mehr genau) eine Sommerfeier zum 25 Jährigen Bestehen des Betriebes, jeder Mitarbeiter bekam als Geschenk und Anerkennung einen 1 Oz Kookaburra.
Die konnte man den meisten Kollegen damals für 5 Euro mühelos abkaufen, einige blieben am Ende des Abends sogar einfach auf den Tischen liegen, wie Müll. Damaliger Wert: deutlich über 20 Euro pro Stück.

Die Gespräche zum 'Abkaufen' der Münzen waren eher erschreckend - was willst Du mit dem Mist? War eine typische Frage. Hab halt gesagt, dass mir das Tier gefällt und ich sie an eine Wand kleben will, auf der ein Baum aufgemalt ist. :roll:

Schon damals wurde klar, dass eine Werthaltigkeit weder vermutet noch eingeräumt wird.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 871
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.12.2019, 10:30

leuchtboje hat geschrieben:
Grandmaster hat geschrieben:
leuchtboje hat geschrieben:Ein realistischer Test wäre doch: 15 Euro Tankgutschein oder 5 Oz Lunar 3: wie viele nehmen trotzdem die 10 Liter sprit? Ich befürchte immernoch die Meisten.

Wenn man schon einen 5 oz Lunar 3 oder 5 oz Libertad hinlegt (kosten beide aktuell ~104€ oder Preis für 155,5g Silber bei ~76€), sollte auf der anderen Seite mind. ein 80 Euro Tankgutschein liegen.

Ich denke, auch hier wird das Ergebnis ausfallen wie bei der Unze Krügerrand.

Oder Gold:
Ein Vreneli oder ein Tankgutschein für 260€?
Ein 1 oz Gold Krügerrand/Maple Leaf, Känguru,... oder ein Tankgutschein für 1350€?

Es ist vollkommen egal, was oder wie viel man an Gold oder Silber da hinlegt. Bei gleichem Verhältnis wird immer der Gutschein genommen, sofern die Person Gegenüber keine Ahnung von/mit/über Edelmetalle hat.


Nein, ich sehe es eben als interessant und das Ergebnis als möglicherweise erschreckend an, wenn der 5 Unzer nicht im ordentlichen Verhältnis zum Tankgutschein steht - ähnlich wie im Video unten...

Es würden immer noch viele den 15 Euro Tankgutschein nehmen.

Dies aus auch ähnlicher, eigener Erfahrung:
bei einem ehemaligen Arbeitsgeber gab es 2013 oder 2014 (weis ich nicht mehr genau) eine Sommerfeier zum 25 Jährigen Bestehen des Betriebes, jeder Mitarbeiter bekam als Geschenk und Anerkennung einen 1 Oz Kookaburra.
Die konnte man den meisten Kollegen damals für 5 Euro mühelos abkaufen, einige blieben am Ende des Abends sogar einfach auf den Tischen liegen, wie Müll. Damaliger Wert: deutlich über 20 Euro pro Stück.

Die Gespräche zum 'Abkaufen' der Münzen waren eher erschreckend - was willst Du mit dem Mist? War eine typische Frage. Hab halt gesagt, dass mir das Tier gefällt und ich sie an eine Wand kleben will, auf der ein Baum aufgemalt ist. :roll:

Schon damals wurde klar, dass eine Werthaltigkeit weder vermutet noch eingeräumt wird.


Ist das geil smilie_11 ,man kann die Menschen verar..... und die merken es noch nicht mal smilie_20

Hoffentlich war es damals eine große Firma :wink: .

50 Stk. für 250€ ,wert über 1000€ ,das hat sich doch mal gelohnt ,gute Aufwandsentschädigung :P

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 15.12.2019, 11:51

Auf etwas über 40 bin ich damals gekommen - nur noch keine Zeit gehabt den Baum an die Wand zu malen smilie_02

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 871
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.12.2019, 12:22

leuchtboje hat geschrieben:Auf etwas über 40 bin ich damals gekommen - nur noch keine Zeit gehabt den Baum an die Wand zu malen smilie_02


Sauber smilie_01 ,naja was nicht ist kann ja noch kommen .

Gabs denn auch welche die ihre nicht rausgerückt haben ?

Ich stell mir das grade vor ,Feier vorbei und man geht nochmal rings um und und sammelt einfach das Geld auf was andere einfach liegen gelassen haben smilie_02 .


Wär noch interessant obs später der ein oder andere noch im nachhinein gemerkt hat das er übers Ohr gehauen wurde smilie_11

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 740
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Lillebor » 15.12.2019, 12:48

Bei mir war es so, das viele nach dem Essen schon gegangen waren obwohl alle wussten das es noch was zu gewinnen gibt und alle was bekommen.
Naja, egal, konnte am Ende des Abends 10 Münzen mein eigen nennen smilie_24
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 15.12.2019, 14:39

Lillebor hat geschrieben:Bei mir war es so, das viele nach dem Essen schon gegangen waren obwohl alle wussten das es noch was zu gewinnen gibt und alle was bekommen.
Naja, egal, konnte am Ende des Abends 10 Münzen mein eigen nennen smilie_24


Werden sich viele wohl gedacht haben die 15 Euro ist mir nicht wert mich mit dem cholerischen Chef oder dem kauzigen "lillebor" mich länger als unbedingt nötig abzugeben und sind lieber zur Familie heim.

:twisted: smilie_11
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 15.12.2019, 15:33

Zumindest bei mir gab es damals keine Beschwerden - auch nicht später.

Ja, natürlich wollten auch einige die Münzen behalten, meist mit der Begründung, dass es ja ein Geschenk war und man dies aus Anstand nicht verkauft oder weiterverschenkt, allerdings kam nicht eine Auskunft bezüglich des Wertes - und das bei etwa 200 anwesenden Personen.

Das hat einfach einen Menschen interessiert.


Hier wäre auch wieder die Frage interessant, wie viel Prozent der Bevölkerung im EM Bereich regelmäßig investieren - die Statistiken dazu sind meiner Meinung nach nur leider nicht sonderlich realistisch: wer würde das bei einer Straßenbefragung schon angeben!?

Benutzeravatar
Geek
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: 07.06.2019, 13:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Geek » 15.12.2019, 15:40

Mein Kollege hat sich jetzt nach vier Jahren wieder einen neuen SUV gekauft

und 25k Flocken auf seinen *Alten* draufgelegt. Der glaubt auch Bullion sei ein neuer SUV. smilie_35

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 871
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.12.2019, 15:59

leuchtboje hat geschrieben:Zumindest bei mir gab es damals keine Beschwerden - auch nicht später.

Ja, natürlich wollten auch einige die Münzen behalten, meist mit der Begründung, dass es ja ein Geschenk war und man dies aus Anstand nicht verkauft oder weiterverschenkt, allerdings kam nicht eine Auskunft bezüglich des Wertes - und das bei etwa 200 anwesenden Personen.

Das hat einfach einen Menschen interessiert.


Hier wäre auch wieder die Frage interessant, wie viel Prozent der Bevölkerung im EM Bereich regelmäßig investieren - die Statistiken dazu sind meiner Meinung nach nur leider nicht sonderlich realistisch: wer würde das bei einer Straßenbefragung schon angeben!?


Ich denke wenige wenn man 200 wie bei dir annimmt sich verhalten ,das ganze wird sich dann noch von Schicht zu Schicht unterscheiden ,im Bereich der "Rolexträger" werden es vermutlich deutlich mehr sein ,in unteren Schichten dafür sehr viel weniger.

Um mit so einer Aktion überhaupt jemanden zum nachdenken zu bewegen muss er von Haus aus erstmal Neugierig sein was er da überhaupt bekommen hat und dann aus eigenem Antrieb sich belesen und weiter schlau machen ,dann kommt er evtl. dahinter.

Wenn das aber schon fehlt sind es Perlen vor die Säue geworfen .

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Alteisen1965 » 15.12.2019, 18:48

Silbermann 1984 hat geschrieben:Um mit so einer Aktion überhaupt jemanden zum nachdenken zu bewegen muss er von Haus aus erstmal Neugierig sein was er da überhaupt bekommen hat und dann aus eigenem Antrieb sich belesen und weiter schlau machen ,dann kommt er evtl. dahinter.

Wenn das aber schon fehlt sind es Perlen vor die Säue geworfen .


Da liegst Du gar nicht mal daneben...!
Aber Silber, Gold u.Ä. ist für Jeden erst einmal ein Buch mit sieben Siegeln, bis der Kopf aus irgend einem beliebigen Grund sagt "Lies Dir mal die erste Seite durch".
Wenn der erste Schritt getan ist, dann ist das Thema nicht mehr so abstrakt.

Bei Silber denken wahrscheinlich die Meisten an 30-€-Halsketten und bei Gold an Zahnersatz oder Chinch-Buchsen an der Stereo-Anlage, aber nicht daran, daß man das auch gramm-, unzen- oder gar kiloweise zuhause hinlegen kann.
So war es wohl seinerzeit bei vielen "Geläuterten" hier ähnlich.

Ist richtig, was Du schreibst:
Wenn der Trigger da ist und man sich ein bisschen schlau macht, wird*s interessant...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 486
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon sternengong » 15.12.2019, 18:55

Bei mir ist das Interesse eigentlich erst mit den Euromünzen gekommen, mit den 2 Euro Gedenkmünzen. Bis ich mir irgendwann dachte "anstatt Blech gibt es vielleicht auch wertbeständigeres" mit tollen Motiven.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 871
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.12.2019, 18:59

Alteisen1965 hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:Um mit so einer Aktion überhaupt jemanden zum nachdenken zu bewegen muss er von Haus aus erstmal Neugierig sein was er da überhaupt bekommen hat und dann aus eigenem Antrieb sich belesen und weiter schlau machen ,dann kommt er evtl. dahinter.

Wenn das aber schon fehlt sind es Perlen vor die Säue geworfen .


Da liegst Du gar nicht mal daneben...!
Aber Silber, Gold u.Ä. ist für Jeden erst einmal ein Buch mit sieben Siegeln, bis der Kopf aus irgend einem beliebigen Grund sagt "Lies Dir mal die erste Seite durch".
Wenn der erste Schritt getan ist, dann ist das Thema nicht mehr so abstrakt.

Bei Silber denken wahrscheinlich die Meisten an 30-€-Halsketten und bei Gold an Zahnersatz oder Chinch-Buchsen an der Stereo-Anlage, aber nicht daran, daß man das auch gramm-, unzen- oder gar kiloweise zuhause hinlegen kann.
So war es wohl seinerzeit bei vielen "Geläuterten" hier ähnlich.

Ist richtig, was Du schreibst:
Wenn der Trigger da ist und man sich ein bisschen schlau macht, wird*s interessant...


Klar wird es dann interessant :wink: ,ich selbst wusste auch nur das Silber glänzt und Gold eben gelb und teuer ist.

Aber interesse muss erst überhaupt mal vorhanden sein aber wenn du jemandem sowas vor die Nase hälst den es nicht die Bohne interessiert dann wird den genau so wenig interessieren was du dazu erzählst .

Es juckt ihn einfach nicht ,so einfach ist das smilie_11

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 871
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.12.2019, 19:00

sternengong hat geschrieben:Bei mir ist das Interesse eigentlich erst mit den Euromünzen gekommen, mit den 2 Euro Gedenkmünzen. Bis ich mir irgendwann dachte "anstatt Blech gibt es vielleicht auch wertbeständigeres" mit tollen Motiven.


Ich fand Gold und Silber schon immer irgendwie fastzinierend weil es so schön glänzt das war es aber auch ,sowas zu kaufen soweit gingen die Gedanken nie bis ich zum ersten mal sowas in den Händen gehalten hab ,dann war es passiert smilie_11


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast