Aktuelle Zeit: 13.08.2020, 02:33

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5523
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 28.06.2019, 14:02

lubucoin hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:Na dann... ist es ja egal, wenn Leute Altöl im Wald auskippen, macht gobal gesehen NICHTS aus. Fahren wir halt alle einen fetten SUV, der 30 Liter / 100 km verbraucht, warum auch nicht. Machen die Leute in Amiland ja auch. Ich kann ja ohnehin NICHTS ändern! Ich verstehe auch gar nicht, warum ich mir noch Gedanken machen soll. Ist ohnehin alles egal...

Ich halte das Motto "Der Einzelne kann eben NICHTS verändern." für das dümmste Motto der Welt. Wie sagt der Dalai Lama so schön? "Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist."

Man kann von Greta T halten was man will, verändert hat sie was.


Naja, nachfolgend auf den aus dem Zusammenhang gerissenen Satz kam übrigens auch noch ein Lösungsvorschlag. Ob der nun realistisch ist oder nicht, spielt erstmal gar keine Rolle.

Genau deswegen werden manche Einzelne halt eben irgendwann wieder aufhören was zu bewirken, bzw. den Mut verlieren und dann irgendwann wirklich meinen sie können als Einzelner nichts bewirken.

Man muss hier zwischen Wunschdenken und Möglichkeiten unterscheiden. Darum geht es aber im Grunde nicht primär. Jeder ist frei alleine das zu tun, was er für richtig hält. Oder das zu glauben, was er gerne glauben möchte.
Problematisch wird es, wenn der Zwang von Einzelnen, die nicht betroffen sind, kommt (Politiker die chauffiert werden, Beamte die nicht pendeln müssen) aber auf andere Gruppen wirkt (Pendler und Normalos), auch noch unterschiedlich. Dagegen habe ich als Betroffener etwas!
Wenn der Einzelne Berge versetzen kann, bräuchten wir doch keinen Zwang, richtig?
Anders gesagt, wenn CO2 „böse ist“, müssen alle dran glauben, nicht nur Manche. Genauso wie es jedem verboten ist Altöl in den Wald zu kippen. Es würde mir schon hier in Deutschland die Gleichbehandlung reichen, da gehe ich gar nicht nach China.
Also Kohle weg, Gas weg, Benzin weg und zwar für Alle! Das dürfte selbst bei den Grünen Zweifeln verursachen. Und wenn das so nicht geht, ist der einseitige Zwang für mich als Autofahrer oder Fleischesser, oder Ölheizer, oder Gasheizer oder Häusle(neu)bauer pure Heuchelei und Kalkül, solange LKW, Altbau und Industrie Ausnahmen haben.
Verkauft mir aber bloß nicht Zwang als Freiwilligkeit, dass haben selbst die Kommunisten nicht geschafft!
Auf die „Optimierung der 2%“ (Deutschland) im Vergleich zur Welt muss ich gar nicht eingehen.
Zuletzt geändert von Bumerang am 28.06.2019, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Anzeigen
Silber.de Forum
puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 486
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Bitcoins

Beitragvon puffi » 28.06.2019, 14:44

Obwohl das nix mit Bitcoin zu tun hat trotzdem ein Kommentar über Einzelne:

Wenn aber jemand wirklich versucht etwas zu bewirken, in dem er z.B. ein Problem anspricht und eventuell sogar Lösungsansätze vorschlägt, und darauf hin aber mit ironischen und schlauen Sprüchen gekontert wird, zeigt doch, dass das Thema keineswegs ernst genommen wird.

Genau deswegen werden manche Einzelne halt eben irgendwann wieder aufhören was zu bewirken, bzw. den Mut verlieren und dann irgendwann wirklich meinen sie können als Einzelner nichts bewirken.


Dem ist nicht so (Gott, Allah, Budda, etc sei Dank)und es gibt mehr wie einen Beweis. Der nachhaltigste Beweis befindet sich wohl m.M. in einer Hauptstadt und ist eine Mauer mit über 27000 Namen von denen jeder einzelne was bewirkt hat.

Man(n) kann solche Listen weiterführen z.B. Träger des VC (jo ich alter Militarist, aber oft haben solche ihre Kameraden gerettet), Newton und Einstein haben ja auch nix bewirkt, Banting und Best auch nicht, etc, etc, etc.

Zurück zu Bitcoin........

Ach ja bevor wieder blöde PN kommen: Ich bin kein Zionist noch Antisemit; die Hauptstadt ist Jerusalem und die Mauer ist die Liste der "Gerechten unter den Völkern"
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5523
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 28.06.2019, 16:30

puffi hat geschrieben:
Dem ist nicht so …. Der nachhaltigste Beweis befindet sich wohl m.M. in einer Hauptstadt und ist eine Mauer mit über 27000 Namen von denen jeder einzelne was bewirkt hat.

Man(n) kann solche Listen weiterführen z.B. Träger des VC (jo ich alter Militarist, aber oft haben solche ihre Kameraden gerettet), Newton und Einstein haben ja auch nix bewirkt, Banting und Best auch nicht, etc, etc, etc.


Typisch ideologisch und falsch der Vergleich.

Wenn ich ein Menschenleben rette, habe ich direkt etwas bewirkt. Habe ich das unter Einsatz meines Lebens getan, bin ich sogar ein Held.
Verzichte ich auf Konsum/Wohlstand und werde zum Calvinisten, bin ich vielleicht auch ein Held, bewirkt habe ich damit aber nichts, solange jemand anderes das konsumiert, was ich liegen gelassen habe. Und davon können wir alle ausgehen.
Einstein und Newton haben auch etwas bewirkt. Man kann darüber streiten ob Gutes, oder Schlechtes, aber ja, die Wirkung war groß. Atomkraft lässt grüßen. Die entdeckten Naturgesetze sind aber auch für alle gleich. Umso interessanter ist zu beobachten, dass heute manche glauben, sie außer Kraft setzen zu können.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Bitcoins

Beitragvon lubucoin » 28.06.2019, 19:35

smilie_13 Nochmal ganz kurz was zu dem Thema...

Wenn der Einzelne Berge versetzen kann, bräuchten wir doch keinen Zwang, richtig?


Ich sehe das ja eher so: In sehr vielen Ländern werden die Völker immer noch ziemlich stark unterdrückt. In den Westlichen Ländern geht das halt nicht mehr so einfach. Deswegen erschaffen Regierungen und Industrien allerlei Zwänge, damit eben ein Einzelner nicht so leicht Berge versetzen kann und trotzdem noch irgendwo unterdrückt werden kann.

Ein Beispiel dazu:
Wenn wieder mehr Menschen anfangen würden Obst und Gemüse selber anzubauen, statt den überzüchteten und mit chemikalien vollgepumpten Mist aus den Supermärkten zu kaufen... Dann wäre nicht nur der Umwelt und dem Klima ein Stück weiter geholfen, sondern man würde sich auch zum Teil von den ersten Zwängen befreien.

Genauso ist es auch mit den Kryptowährungen, um wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen.
Das kann genauso ein Zwang werden, wenn wir nicht aufpassen und uns das Echtgeld von den Regierungen wegnehmen lassen.

Wobei Geld ansich schon der Größte Zwang überhaupt ist.....
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Bitcoins

Beitragvon Sapnovela » 30.06.2019, 16:20

lubucoin hat geschrieben:Wobei Geld ansich schon der Größte Zwang überhaupt ist.....


Geld ist nur für den Zwang, der arbeiten gehen muss. Ansonsten...

Im Freitag (ja, das ist das "neue" Blatt von Augstein, dem Gründer des Magazins "Der Spiegel") ließt sich das bei einem unserer neuen Mitbewohner dann in etwa so:

"Die fünfhundertundfünfzig Euro reichen für mein Lebensunterhalt vollkommen aus. Die Deutschen sind ein Volk, das gern morgens früh um sechs aufsteht und bis achtzehn Uhr arbeitet, wir Flüchtlinge sind das nicht. In Syrien war ich ein Ziegenhirt, und bei der großen Hitze schliefen meine Frau und ich bis fünfzehn Uhr. Deutschland ist nicht mein Land und werde nie und nimmer für dieses Land arbeiten müssen.“

https://www.freitag.de/autoren/aras-bac ... iten-gehen

Wo ist denn da der Zwang? Ich meine jetzt für ihn, nicht für die, die die Steuern zahlen. Hier würde Kryptogeld mit spezifischen Eigenschaften ggf. helfen. Geld, dass man eben nur im Inland ausgeben kann. Geld mit Verfallsdatum. Geld mit einer Beschränkung des Warenkorbs. All das sind Dinge, die man in Krytogeld einbauen kann. Warum nicht Kindergeld in Kryptowährungen auszahlen, die nicht zum Kauf von Alkohol und Zigaretten verwendet werden können? Geht technisch alles.

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Bitcoins

Beitragvon John Doe Silver » 30.06.2019, 19:16

Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Bitcoins

Beitragvon lubucoin » 30.06.2019, 23:21

Sapnovela hat geschrieben:....Wo ist denn da der Zwang? Ich meine jetzt für ihn, nicht für die, die die Steuern zahlen.


Eben, dieser Mann befreit sich halt von dem, was man ihm versucht aufzuzwingen.

Er ist geflohen, weil er nicht zum Militär gehen und sein Land vor den IS-Terroristen retten wollte

Die fünfhundertundfünfzig Euro reichen für mein Lebensunterhalt vollkommen aus


Solange die Regierung das mitmacht braucht er auch nix ändern. Es geht ihm trotzdem noch viel besser als in seiner Heimat.
Erst wenn er gezwungen wird das Land wieder zu verlassen und nach Syrien zurück zu kehren, dann wird er vermutlich wieder aktiv werden, um dies zu verhindern oder falls er dann nicht mehr zum Militär muss es akzeptieren. Aber bis dahin, lässt er es sich hier "gut gehen". Aus seiner Sicht zumindest.

So gut wie jeder, der hier sein halbes Leben lang gearbeitet hat und eine Familie ernähren muss, eventuell noch ein Haus abbezahlen muss usw., der sieht sich sofort gezwungen wieder was an seiner Situation zu ändern und einen Job zu finden wenn er mal längere Zeit arbeitslos ist.

Sapnovela hat geschrieben:Hier würde Kryptogeld mit spezifischen Eigenschaften ggf. helfen. Geld, dass man eben nur im Inland ausgeben kann. Geld mit Verfallsdatum. Geld mit einer Beschränkung des Warenkorbs. All das sind Dinge, ....


All das sind doch nur noch mehr Zwänge, die meiner Meinung nach nicht zu Verbesserung der Situation beitragen würden, sondern noch mehr Bürokratie und noch mehr Schwierigkeiten bereiten würden.

Statt Probleme dort zu lösen wo Sie wirklich entstehen, soll dort wo die Auswirkungen verschiedener Globalen Probleme sichtbar werden mit Verboten und Gesetzen dagegen vorgegangen werden? Ja und wogegen eigentlich? Dagegen, dass Menschen sich mit dem wenigen zufrieden geben, was man Ihnen zur Verfügung stellt? smilie_08
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Bitcoins

Beitragvon John Doe Silver » 02.07.2019, 08:23

In Großbritannien und in den Niederlanden hat Europol 5 Männer und eine Frau verhaftet die eine Bitcoinbörse nachgebaut haben sollen um die Daten der Anleger abzufischen. Die Betrüger spekulierten auf Tippfehler der Anleger was auch gut funktionierte. Die abgefischten Daten wurden dann bei der echten Börse eingegeben und die Wallets geplündert. Schaden bis jetzt 24 Mio Euro bei 4000 Geschädigten. Bei Bedarf poste ich den Link zu Europol.
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 517
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Bitcoins

Beitragvon Xiaolong » 02.07.2019, 13:56

John Doe Silver hat geschrieben:In Großbritannien und in den Niederlanden hat Europol 5 Männer und eine Frau verhaftet die eine Bitcoinbörse nachgebaut haben sollen um die Daten der Anleger abzufischen. Die Betrüger spekulierten auf Tippfehler der Anleger was auch gut funktionierte. Die abgefischten Daten wurden dann bei der echten Börse eingegeben und die Wallets geplündert. Schaden bis jetzt 24 Mio Euro bei 4000 Geschädigten. Bei Bedarf poste ich den Link zu Europol.


Idee gut, Ausführung schlecht... man sollte sich nicht fangen lassen...

Da hat ein Haufen Datensche... von links nach rechts gewechselt, volkswirtschaftlicher Schaden eigentlich nullkommanuescht.
Da "Anonym" werden sich wohl nicht alle exBTC-Besitzer bei der Polizei melden, eventuell müsste man ja Steuern nachträglich bezahlen :D.

Einerlei...

Warum sinkt denn das BTC nu wieder? Lief doch gerade sooooo gut!
smilie_10

Und weil vor ein paar Tagen noch über Ursache und Wirkung, oder Faktencheck bei Rezodigga gesprochen wurde...
Die Masse ist leider zu jung, um das noch auf dem Schirm zu haben. Es gab mal eine sozialliberale Koalition bevor olle Helmut ran durfte. Mit made in Germany lief es da so lala und die FDPler wollten lieber mit Helmut ins Bett. Also hat sich ein begnadeter Steueroptimierer nennen wir ihn Graf Otto hingesetzt und ein schickes Papier geschrieben... Der geneigte Leser möge nach dem sperrigen Term:

"Konzept für eine Politik zur Überwindung der Wachstumsschwäche und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit"

suchen.
Kürzer geht es mit dem Begriff Lambsdorff-Papier, einige behaupten, dass genau dieses Papier Schuld am Niedergang der Koalition war. Die SPD betrachtete die Punkte als unsozial und politisch nicht umsetzbar.
Ich glaube wie so ziemlich alle anderen Politiker auch, aber die FDP hatte einen Grund zur fahnenflucht :D.
Also ging die FDP zu Helmut und kopulierte, äh korrumpierte, nein koalierte mit der CDU, das L-P geriet in Vergessenheit, weil Kohl nunja eben Kohl war, und das "Aussitzen" neu definierte. Mit dem Kauf der DDR und dem Gewurschtel seiner Eliten schaffte es Helmut während seiner Amtszeit, die Staatsverschuldung ∏ mal Daumen zu verdreifachen.
Irgendwann (1998) und ein paar Arbeitslose später, kam dann wieder mal die SPD an die Macht und musste dann das tun, was die FDP damals vorschlug.
Die Ähnlichkeiten von Agenda 2010 und dem L-P sind schon recht deutlich.
https://www.nachrichtenspiegel.de/2012/ ... n-plagiat/
(Gibt bestimmt bessere Seiten, aber als Überblick reicht es)
Die Staatsverschuldung stieg nicht mehr ganz so stark und mit dem Ausbluten der Mittel- und Unterschicht durch die Agenda 2010 schafften es die SPD und die Grünen, den Jobmotor wieder anzuwerfen, der Deutschland zum "Billigproduzenten" unter den großen europäischen Ländern werden liess.
Da sollte man mal nach den Stundenlöhnen suchen.
Was ich meine ist, das Rezo ist nicht so schlecht wie es gerne von der CDU dargestellt wird. Hat die SPD die Agenda 2010 verzapft, JA! War es ihre Idee? NEIN.
War es notwendig? Viele VWLer meinen ja. Wer erntete die Lorbeeren nach der Umsetzung? Die Angela :D,
Erfinderin des "ExtremaussitzsesselsmitDrehvorrichtungumvornezusitzen 2.0"...
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Bitcoins

Beitragvon John Doe Silver » 03.07.2019, 13:25

24 Mio € soll kein Schaden sein? Das sehen die Betrogenen sicherlich ganz anders.

Hier neuer Betrug mit Bitcoin:

Saarbrücken: Bitcoin-Betrügerring ausgehoben

Beim Online-Trading ist Vorsicht geboten – nicht nur hinsichtlich der Anlageprodukte, sondern auch in Bezug auf die Handelsportale. Wer leichtfertig Gelder auf Plattformen einzahlt, um fadenscheinig versprochene Gewinne zu erzielen, riskiert den Totalverlust. Einen internationalen Ring, der seine Kunden um Millionenbeträge betrogen haben soll, konnten Ermittler der Staatsanwaltschaft Saarbrücken nun zerschlagen. Das Ausmaß des Betrugsfalls ist in Europa bisher nie da gewesen. Dies berichtet Tagesschau.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/kr ... 90926.html
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2016, 20:58

Re: Bitcoins

Beitragvon Herebordus » 30.07.2019, 08:57

Tausende Bitcoin-Besitzer bekommen derzeit Post vom Finanzamt

https://winfuture.de/news,110330.html

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2016, 20:58

Re: Bitcoins

Beitragvon Herebordus » 01.08.2019, 11:22

Für Bitcoin-Börsen gelten bald Kontroll-Regeln wie bei Banken


https://winfuture.de/news,110395.html

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2016, 20:58

Re: Bitcoins

Beitragvon Herebordus » 07.08.2019, 23:51

Nordkorea soll große Mengen an Kryptowährungen gestohlen haben

https://www.zeit.de/digital/2019-08/un- ... towaehrung

-----------------------------------------------------------
Kim holt sich sein Geld.

Flashlight
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 08.12.2016, 00:10

Re: Bitcoins

Beitragvon Flashlight » 08.08.2019, 00:40

Seins?

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2016, 20:58

Re: Bitcoins

Beitragvon Herebordus » 08.08.2019, 12:10

Flashlight hat geschrieben:Seins?



3-2-1 Kim seins


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 8 Gäste