Aktuelle Zeit: 22.02.2020, 14:42

Silber.de Forum

Milchflecken auf Silbermünzen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Forum-Team
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: 12.07.2011, 16:10

Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Forum-Team » 26.04.2012, 12:26

Artikel: Milchflecken auf Silbermünzen entfernen

Liebe Community,

wir haben uns einmal dem Thema Milchflecken angenommen und hierzu einen entsprechenden Artikel mit Tests verschiedener Methoden zur Entfernung verfasst.

Den Artikel findet Ihr hier: Milchflecken auf Silbermünzen

Es wäre interessant zu wissen, ob es hierzu weitere Methoden, Erkenntnisse oder Erfahrungen gibt, die über den Artikel hinaus interessant für die Forumsgemeinde sein könnten. Wir bitten in diesem Faden ausschließlich sachliche und themenbezogene Postings einzustellen, um die Übersichtlichkeit zu behalten, danke!

Viele Grüße
Forum-Team
Zuletzt geändert von Forum-Team am 29.06.2012, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Xiaolong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Xiaolong » 02.05.2019, 15:35

Zu spät :D.

Da die Münze 7,50 € kam, habe ich die einfach mal sauber gemacht...
Wird eh nicht verkauft, sondern angefasst und angeschaut :D.
Bot sich halt gerade an, die mitzunehmen.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6330
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon nordmann_de » 02.05.2019, 17:51

@Xialolong

Dies ist (in Deinem Fall jetzt war) eher eine irisierende Panina oder auch Regenbogenpatina.
Die sist bei Sammlern manchmal sogar sehr gesucht.
Ein besonders schönes bzw. stark ausgeprägtes Exemplar kann man hier beim Kölner Münzkabinett sehen: https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... hp?id=5403
Ist im Numismatikforum auch schon angesprochen worden: http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=38792
Bei neueren Münzen war dies auch vereinzelt zu sehen (z.B. ältere Kookas), wurde aber auch aus Preistreibungsgründen teilweise künstlich hervorgerufen.

Milchflecken traten eigentlich erst Ende der achtziger Jahre oder Anfang der neunziger Jahre bei den presiwerten Bullionmünzen auf, da der Kostendruck die Mints zu billigeren Behandlungsverfahren der Ronden zwangen. Die wurden dann chemisch vorbehandelt, anstatt wie zuvor mechanisch behandelt zu werden.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Xiaolong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Xiaolong » 02.05.2019, 18:07

Hmm, schaut schon schick aus, aber ganz ehrlich?
Bei meiner hatte das eher einen "popelartigen" Farbton, irisierend war da nichts.
Wie gesagt bestimmt ein Sakrileg, aber da sie nicht zu meinem Sammelgebiet gehört, hat sie etwas Elmex meiner Kinder bekommen und nun glänzt es wieder schön...

Oh ich höre förmlich wie Euch das schmerzt :D.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon lubucoin » 12.10.2019, 22:31

Ich habe hier noch zwei Gurken von der PM die ich gerne zeigen möchte.
Beide Münzen habe ich ohne Flecken bekommen. Zumindest keine mit bloßem Auge sichtbaren.
Jetzt nach einem halben Jahr etwa sehen die so aus:

IMG_20191012_221730.jpg

IMG_20191012_221804.jpg


Klar, jetzt heissts bestimmt wieder: sind ja nur Bullions. :roll:
Aber das interessiert mich in dem Fall von Flecken ehrlich gesagt nicht ob Bullion oder Sammlermünze. Ich kaufe die Münzen nicht als reine Anlage, deswegen auch das Kanguru in Kapsel gepackt. Ich möchte meine Sammlung schliesslich möglichst ohne solche Flecken haben. Trotzdem kommt das irgendwann, das ist sehr ärgerlich.

Was ich hierbei aber nicht verstehe, ich habe bisher noch keine Proof Sammler Münze mit solchen Flecken gesehen. Hatte ich in der Hinsicht einfach nur Glück? Oder werden Proof Ausgaben bei, vor, oder nach dem Prägen nochmal zusätzlich gegen Flecken behandelt?
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1439
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon KarlTheodor » 12.10.2019, 22:35

lubucoin hat geschrieben:Ich habe hier noch zwei Gurken von der PM die ich gerne zeigen möchte.
...
...


Die Delfin Gurke ist von der RAM, nicht von der PM.

Basti2009
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1016
Registriert: 13.10.2009, 00:05

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Basti2009 » 12.10.2019, 22:40

RAM mit Milchflecken oh man dachte die bekommen auch eher weniger

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon lubucoin » 12.10.2019, 22:56

KarlTheodor hat geschrieben:
lubucoin hat geschrieben:Ich habe hier noch zwei Gurken von der PM die ich gerne zeigen möchte.
...
...


Die Delfin Gurke ist von der RAM, nicht von der PM.


Stimmt, mein Fehler.

Trotzdem ärgerlich.

Allerdings hatte ich eher auf eine Antwort zu meiner Frage gehofft.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 828
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Silbermann 1984 » 12.10.2019, 23:22

lubucoin hat geschrieben:Ich habe hier noch zwei Gurken von der PM die ich gerne zeigen möchte.
Beide Münzen habe ich ohne Flecken bekommen. Zumindest keine mit bloßem Auge sichtbaren.
Jetzt nach einem halben Jahr etwa sehen die so aus:

IMG_20191012_221730.jpg

IMG_20191012_221804.jpg


Klar, jetzt heissts bestimmt wieder: sind ja nur Bullions. :roll:
Aber das interessiert mich in dem Fall von Flecken ehrlich gesagt nicht ob Bullion oder Sammlermünze. Ich kaufe die Münzen nicht als reine Anlage, deswegen auch das Kanguru in Kapsel gepackt. Ich möchte meine Sammlung schliesslich möglichst ohne solche Flecken haben. Trotzdem kommt das irgendwann, das ist sehr ärgerlich.

Was ich hierbei aber nicht verstehe, ich habe bisher noch keine Proof Sammler Münze mit solchen Flecken gesehen. Hatte ich in der Hinsicht einfach nur Glück? Oder werden Proof Ausgaben bei, vor, oder nach dem Prägen nochmal zusätzlich gegen Flecken behandelt?

Die einzigen die behandelt werden sind alle Maples seit 2018.

Ich hab auch 2 so Seuchenkangurus,2 Eagles,eine aus Mexiko,und ein Kookaburra .

Die Archen sind in den Tubes ja geschützt wenn man sie drin lässt.

Aber was das angeht werden nur noch Maples gekauft .

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon salito » 12.10.2019, 23:47

lubucoin hat geschrieben:....
Was ich hierbei aber nicht verstehe, ich habe bisher noch keine Proof Sammler Münze mit solchen Flecken gesehen. Hatte ich in der Hinsicht einfach nur Glück? Oder werden Proof Ausgaben bei, vor, oder nach dem Prägen nochmal zusätzlich gegen Flecken behandelt?


Hab einige Mexikanische Proof Münzen mit Milchflecken:

2x Precolumbian 5oz
1x Chichen Itza 5oz
1x Aztekenkalender 2o14 (!!!!) besonders ärgerlich....

Von der PM eine einzige Proof coloured Drache mit zwei kleinen Flecken.

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 00:09

salito hat geschrieben:Hab einige Mexikanische Proof Münzen mit Milchflecken:

2x Precolumbian 5oz
1x Chichen Itza 5oz
1x Aztekenkalender 2o14 (!!!!) besonders ärgerlich....

Von der PM eine einzige Proof coloured Drache mit zwei kleinen Flecken.


Haben coloured Münzen nicht von Haus aus schon Farbflecken ? smilie_08 smilie_07
Spass beiseite...

Das mit dem Aztekenkalender ist ja echt mies.
So einer steht bei mir auch noch auf der "willirgendwannhabenliste"
Hoffentlich dann ohne Flecken smilie_06

Hast den so bekommen oder hat der sich bei dir so entwickelt?
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Gold 83
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.02.2018, 07:23

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Gold 83 » 13.10.2019, 06:06

Moin ,
Den Aztekenkalender 1 Kg 2014 hab ich auch , das ist ja der Supergau wenn sich die Pest da anschleicht , das ist mein ganzer Stolz .
Ist aber noch blank , puh .
Gold 83

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon salito » 13.10.2019, 07:31

Ich habe die Münze seinerzeit vom Händler bezogen. Die Münze hatte ich mir da gar nicht so genau angesehen, dafür die Blechdose... Da war nen Kratzer auf dem Holzdeckel... Den habe ich reklamiert und ne neue Box bekommen. Den Milchfleck hab ich erst eins zwei Wochen später entdeckt, da bin ich dann nicht mehr an den Händler rangetreten.

Ist ein kleiner Milchfleck 2-3mm Durchmesser am unteren Rand der polierten Fläche. Wenn ich mal dazu komme, stelle ich mal ein Bild ein.

Und ja, es ist damals wie heute sehr ärgerlich.

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 663
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Grandmaster » 13.10.2019, 12:04

salito hat geschrieben:Ich habe die Münze seinerzeit vom Händler bezogen. Die Münze hatte ich mir da gar nicht so genau angesehen, dafür die Blechdose... Da war nen Kratzer auf dem Holzdeckel... Den habe ich reklamiert und ne neue Box bekommen. Den Milchfleck hab ich erst eins zwei Wochen später entdeckt, da bin ich dann nicht mehr an den Händler rangetreten.

Ist ein kleiner Milchfleck 2-3mm Durchmesser am unteren Rand der polierten Fläche. Wenn ich mal dazu komme, stelle ich mal ein Bild ein.

Und ja, es ist damals wie heute sehr ärgerlich.

Wie wirken sich solche 2-3mm Flecken eigentlich auf den Sammlerpreis aus?

Ich habe kürzlich eine 1 kg Silber Sammlermünze aus China bei ebay gesehen. Verkaufspreise bei Händlern zwischen 1700€ bis 1800€ für diese Münze. Die angebotene Münze hatte ein/zwei Macken. Für 650€ hat sich kein Käufer dafür gefunden. Für Materialpreis (500€) wäre sie vielleicht verkauft worden.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 859
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Tykon » 13.10.2019, 12:26

Kann legiertes Silber (z. B. 925, 900) auch MF bekommen, oder betrifft das nur unlegierte Ware (999)?

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 13:15

Tykon hat geschrieben:Kann legiertes Silber (z. B. 925, 900) auch MF bekommen, oder betrifft das nur unlegierte Ware (999)?



Das würde mich auch mal interessieren.
Ich glaube bisher nur 999er mit Flecken gesehen zu haben.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste