Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 19:53

Silber.de Forum

1 Unze China Panda Gold 1988

Hier können Sie Schnäppchen, Sonderangebote und Tages-Tiefstpreise für Gold-/ Silbermünzen, Silberbarren, Bullionmünzen etc. posten bzw. finden.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

goldpianist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2018, 20:36

1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon goldpianist » 21.05.2018, 06:47

Was haltet ihr von Auragentums Angebot?

https://auragentum.de/1-unze-goldmuenze ... panda-1988

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2231
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon Aurifer » 21.05.2018, 08:05

Die Frage ist vielmehr:

Was halten wir davon, wenn jeder jetzt für irgendwelche Fragen einen neuen Faden eröffnet? smilie_18

Entweder bemüht man die Suchmaschine (Panda) oder geht in den Chinamünzen-Faden oder in den speziell für solche Fragen eingerichteten Faden "Ich habe da mal eine Frage". Wenn es dort ausufert, mache die Mods schon einen neuen Faden auf!

Schönen Pfingstmontag!

Benutzeravatar
MaxeBaumann
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon MaxeBaumann » 21.05.2018, 08:35

Über die Antwort wird er sich aber freuen. :? Kritik ist ja angebracht , aber eine Meinung zu dem Thema könnte man schon haben , oder ich lasse es einen Beitrag zu schreiben.
Ebenfalls einen schönen Pfingstmontag. smilie_24

goldpianist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2018, 20:36

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon goldpianist » 21.05.2018, 09:34

Aurifer hat geschrieben:Die Frage ist vielmehr:

Was halten wir davon, wenn jeder jetzt für irgendwelche Fragen einen neuen Faden eröffnet? smilie_18

Entweder bemüht man die Suchmaschine (Panda) oder geht in den Chinamünzen-Faden oder in den speziell für solche Fragen eingerichteten Faden "Ich habe da mal eine Frage". Wenn es dort ausufert, mache die Mods schon einen neuen Faden auf!

Schönen Pfingstmontag!


Irgendwo findet man immer irgendwie und irgendwas zu meckern. Wenn das unsere ,,deutsche Leitkultur" sein sollte... :roll:

KarlTheodor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon KarlTheodor » 21.05.2018, 09:48

goldpianist hat geschrieben:...
Irgendwo findet man immer irgendwie und irgendwas zu meckern. Wenn das unsere ,,deutsche Leitkultur" sein sollte... :roll:


Hat da gerade jemand gemeckert smilie_08 ?

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1320
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon rosab2000 » 21.05.2018, 10:40

smilie_13 dann mach doch nicht für jede Frage nen extra thread auf :roll:

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1086
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon Libertad1999 » 21.05.2018, 11:06

Ich denke man kann abschließend sagen, dass das Angebot das derzeit günstigste im Preisvergleich auf Gold.de darstellt. Der Unterschied zum nächsten Händler ist jedoch fast marginal - zumal Du die Erhaltung (rote Flecken oder nicht..) mit in Betracht ziehen solltest...da würde ich dann den Händler telefonisch kontaktieren.

Sonst hätte die Frage auch in den Thread "Chinesische Münzen kaufen" oder auch einige andere gut gepasst...

Schönen Pfingstmontag smilie_24
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"

Libertad1999

http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2231
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon Aurifer » 22.05.2018, 18:33

MaxeBaumann hat geschrieben:Über die Antwort wird er sich aber freuen. :? Kritik ist ja angebracht , aber eine Meinung zu dem Thema könnte man schon haben , oder ich lasse es einen Beitrag zu schreiben.
Ebenfalls einen schönen Pfingstmontag. smilie_24


Ich verstehe: Meine Kritik an der überzogenen Fadeneröffnungsmanie ist angebracht, aber da ich ansonsten nicht auf seinen Beitrag eingegangen bin, hätte ich es besser bleiben lassen.

Max, der Baumeister, stimmt meiner Kritik zu, ist aber auch nicht in der Lage, etwas zu der gestellten Frage beizutragen, womit Max sich auch nicht an seine eigene Regel hält, es sein zu lassen mit dem Beitrag!

Benutzeravatar
MaxeBaumann
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon MaxeBaumann » 22.05.2018, 20:49

Aurifer hat geschrieben:Max, der Baumeister, stimmt meiner Kritik zu, ist aber auch nicht in der Lage, etwas zu der gestellten Frage beizutragen, womit Max sich auch nicht an seine eigene Regel hält, es sein zu lassen mit dem Beitrag!

Irgendwie hast Du ja auch Recht :wink: smilie_24 Aber ich sammel leider keine China Goldmünzen.
Hätte auch die Schnauze halten sollen , aber manchmal kann man einfach nicht anders. smilie_11

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5637
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon nordmann_de » 22.05.2018, 22:02

Aurifer hat geschrieben:
MaxeBaumann hat geschrieben:Über die Antwort wird er sich aber freuen. :? Kritik ist ja angebracht , aber eine Meinung zu dem Thema könnte man schon haben , oder ich lasse es einen Beitrag zu schreiben.
Ebenfalls einen schönen Pfingstmontag. smilie_24


Ich verstehe: Meine Kritik an der überzogenen Fadeneröffnungsmanie ist angebracht, aber da ich ansonsten nicht auf seinen Beitrag eingegangen bin, hätte ich es besser bleiben lassen.

Max, der Baumeister, stimmt meiner Kritik zu, ist aber auch nicht in der Lage, etwas zu der gestellten Frage beizutragen, womit Max sich auch nicht an seine eigene Regel hält, es sein zu lassen mit dem Beitrag!


Vielleicht sollten man den oder dem noch neuem Forumsmitglied etwas mehr Nachsicht walten lassen und sie auf die Eigenarten hinwesien. Ich weiß auch noch, wie ich anfangs nicht alles richtig gemacht hatte und mal eine leichten Hinweis bekam. Aber wie soll das ein Neuling alles von Anfang an alles wissen, wenn er es von uns nicht mitgeteilt bekommt?
Auch ich freue mich nicht immer über jeden neuen Faden ,wenn sachlich nicht notwendig, da dies immer wieder Arbeit für die Mods heisst, wenn er verschoben bzw. integriert werden muss.
Von daher, bei aller notwendigen Kritik, die sich auch echten "Faden-Neulingen" stellen sollten, wünsche ich etwas mehr Zusammenarbeit im Interesse der Sache.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon IrresDing » 22.05.2018, 22:08

goldpianist hat geschrieben:Was haltet ihr von Auragentums Angebot?

https://auragentum.de/1-unze-goldmuenze ... panda-1988


So, jetzt mal etwas zur Eingangsfrage.

Ich halte das Angebot für mehr als fair. Sofern die Qualität der Münzen ordentlich ist. Sollten rote Flecken darauf sein, könnte man sie sehr leicht spurlos entfernen (Silbertauchbad, kein Silberputztuch!*). Aber nur, wenn man die Münze aus der Folie nimmt. Da beißt sich die Katze in den Schwanz!

Für mich leider nichts, da ich generell Münzen in Quadrum-Kapseln umbette. Ich sammle keine Folien. Bei mir würden die geöffnet werden.

LG
Marina

*) Die roten Flecken sind oberflächliche Verunreinigungen mit Silber das mit der Zeit oxidiert ist. Ein Silberbad nimmt diese Oxidation und greift den Rest der Münze nicht an. Der rote Fleck kommt aber mit der Zeit wieder.
etwas inaktiv smilie_24

KarlTheodor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon KarlTheodor » 22.05.2018, 22:29

IrresDing hat geschrieben:...
Sollten rote Flecken darauf sein, könnte man sie sehr leicht spurlos entfernen (Silbertauchbad, kein Silberputztuch!*).
...
...

*) Die roten Flecken sind oberflächliche Verunreinigungen mit Silber das mit der Zeit oxidiert ist. Ein Silberbad nimmt diese Oxidation und greift den Rest der Münze nicht an. Der rote Fleck kommt aber mit der Zeit wieder.


Diesen Tipp würde ich sein lassen !

Die Copper Spots / rote Flecken auf Gold Pandas lassen sich zwar entfernen, aber nicht mit handelsüblichen Silber Tauchbad.

Außerdem schädigt Silber Tauchbad eine Gold Panda Münze: Das Auge des Laien erkennt die Schädigung zwar nicht, wenn man die Münze aber zum Graden gibt, wird der Tauchvorgang des Pandas mit einer entsprechend schlechteren Bewertung bestraft.


Wer sich traut, kann ja folgendes versuchen:

https://www.youtube.com/watch?v=nEdT3WHRADc

Ist aber ausdrücklich keine Empfehlung von mir.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon IrresDing » 23.05.2018, 02:18

Quelle für diese These? Sorry, KarlTheodor, aber in der Sache habe ich mich sehr oft beschäftigt. smilie_13

Ich habe bereits rote Flecken an Münzen mit einem Silbertauchbad entfernt.

Ich habe noch nie gesehen, dass eine Feingoldmünze von Thioharnstoff angegriffen wird. Die chemische Reaktion würde mich sehr interessieren. Ich lerne sehr gerne dazu. Insbesondere immer wieder in Physik, Astronomie und Chemie.

Noch dazu sind es KEINE Kupferverunreinigungen. Ihre Farbe sieht nur kupfern aus, daher der Name. Milchflecken sind ja auch nicht aus Milch. Wäre es Kupfer, dann müssten sie dauerhaft kupferfarben bleiben und nach einer Zeit der Oxidation abdunkeln, ggf. sogar Grünspan ansetzen. So wie jedes Kupferdach auch.

Es ist und bleibt eine sehr dünne Silberschicht die mit Sulfiden reagiert. Durch die geringe Atomdichte schimmert sie Kupferfarben.

Weiter ist die Methode mit dem Erhitzen bekannt. Jedoch in deinem Video nicht wirklich professionell und vermutlich nicht wirklich schonend. Jedenfalls ist es mit einem Feuerzeug übertrieben. Es reicht Berichten nach bereits die Münze in kochendes Wasser zu tauchen. Ich würde NIE mit einem Sturmfeuerzeug an eine Münze. Gold und Silber hat einen Schmelzpunkt bei ~1.000°C. Ein Gasfeuerzeug bringt es je nach Zone der Flamme auf bis zu 1.300°C. Du kannst genau mit dieser Methode die Münze oberflächlich schädigen als mit einem Silbertauchbad.
Was hier passiert ist auch leicht erklärt. Du reduzierst durch das Erhitzen das Silber. Ähnlich wie in diesem Video im zweiten Teil: https://www.youtube.com/watch?v=wKTgjV_3vC0

Hier der Nachweis meinerseits:
https://www.emuenzen.de/forum/threads/r ... zen.31526/
Dazu weiter hat die VfS diese roten Flecken selbst auch als Silberverunreinigungen erkannt. (s.u.)
Zu den Chinesen ist hier mein Nachweis: https://www.cointalk.com/threads/cause- ... ns.126202/

Die VfS selbst hat Eric7 dazu geschrieben, Zitat:

[...]
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Nationale Analysezentrum für Münzen der Deutschen Bundesbank vom
Bundesministerium der Finanzen hat uns zum Thema folgende Informationen
geliefert:

Die von Ihnen beschriebenen Farbveränderungen auf den Goldmünzen sind vermutlich
auf im Lauf des Produktionsprozesses mechanisch aufgebrachte mikroskopisch
kleine Silberpartikel zurückzuführen. Silberpartikel können überall dort
auftreten, wo Silber und Gold parallel verarbeitet werden. In jedem
Kaltverformungsprozess kann so ein winziger Silberpartikel von allen
Kontrollen unbemerkt in die Oberfläche des Feingoldes eingedrückt werden.

Durch Einwirkung von dem in der Umgebungsluft vorhandenem Schwefel können die
von Ihnen festgestellten Farbveränderungen – ähnlich wie z.B. beim Silberbesteck
– im Laufe der Zeit auftreten. Durchgeführte Materialanalysen belegen, dass die
zugesicherte Materialqualität (999,9 Tausendteile Gold) von derartigen winzigen
Silberpartikeln nicht beeinträchtigt wird; sie wurden eingehalten.

Diese Farbveränderung kann ohne größeren Aufwand von Ihnen selbst temporär
beseitigt werden, indem die Münze in eine warme Salzlösung mit eingelegtem
Streifen aus Aluminium-Haushaltsfolie gelegt wird (ca. 1 Teelöffel Kochsalz in
100 ml Wasser lösen). In dieser warmen Salzlösung verschwindet der Fleck
umgehend. Auch ein handelsübliches Silbertauchbad beseitigt derartige
Farbflecken, wobei eine Erwärmung der Flüssigkeit den Prozess beschleunigt.
Danach die Münze unter klarem Wasser nachspülen und vorsichtig mit einem weichen
Tuch trockenen (z.B. Geschirrtuch, nicht reiben, nur abtupfen!!).

Ein Umtausch ist leider nicht möglich, da uns diese Goldmünzen nicht mehr zur
Verfügung stehen.


--
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland

Und so erreichen Sie uns:
[email protected]
Telefon Privatkunden : 0 18 05 / 24 68 70 (0,14 EUR/Minute)
Montags bis Freitags 8.00 bis 20.00 Uhr

Hier der originale Text zusammen mit einer Münze die so behandelt wurde: https://www.emuenzen.de/forum/threads/f ... zen.57593/ Beitrag von Eric7, Gott habe ihn selig.

Sei mir bitte nicht böse wegen diesem "belehrenden" Text. Ich schätze deine Meinung sonst sehr. smilie_30
Nur leider lese ich bei den roten Flecken in den Gold- und Silberforen oft sehr uninformiertes. Vielleicht ändert es sich ja jetzt mal. Ich hab deine kurze Antwort dazu benutzt mal alles zusammen zu tragen was mir dabei durch den Kopf geht. Meine erste Antwort war weit kürzer. Vielleicht nutzt es der ein oder andere und gibt dies bei weiteren Nachfragen in diesem oder anderen Foren weiter.

Liebe Grüße
Marina
etwas inaktiv smilie_24

KarlTheodor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon KarlTheodor » 23.05.2018, 10:34

IrresDing hat geschrieben:Quelle für diese These?
...
...


Eigene leidvolle Erfahrung !!!

Ich hatte auch mal versucht rote Flecken auf einem Goldpanda mit einem Silber Tauchbad zu entfernen.

Hat leider nicht funktioniert.

Die Münze habe ich dann zu NGC zum Reinigen und Graden gegeben. Die roten Flecken waren alle perfekt entfernt, nur war die Bewertung der Münze eher schlecht, was ich auf das Tauchen der Münze durch mich zurückführe.


IrresDing hat geschrieben:...
...
Noch dazu sind es KEINE Kupferverunreinigungen. Ihre Farbe sieht nur kupfern aus, daher der Name. Milchflecken sind ja auch nicht aus Milch. Wäre es Kupfer, dann müssten sie dauerhaft kupferfarben bleiben und nach einer Zeit der Oxidation abdunkeln, ggf. sogar Grünspan ansetzen. So wie jedes Kupferdach auch.

Es ist und bleibt eine sehr dünne Silberschicht die mit Sulfiden reagiert.
...
...


Da möchte ich Dir nicht widersprechen.

Die roten Flecken auf Goldmünzen entstehen durch Verunreinigungen beim Prägen, u.a. mit Silber.

Ein Silber Tauchbad wird benutzt um Oxidationen auf Münzen zu entfernen. Ich habe bisher nicht gehört / gelesen, dass man es benutzen kann um Silberrückstände auf Münzen zu entfernen.

Wenn Tauchbäder Silberrückstände entfernen könnten, würde das doch auch bedeuten, dass Silbermünzen beim Tauchen angegriffen und beschädigt würden.

Dann sollten man aber die Finger von Silber Tauchbädern lassen; was viele Münzhändler sowieso empfehlen.


IrresDing hat geschrieben:....
...
Weiter ist die Methode mit dem Erhitzen bekannt. Jedoch in deinem Video nicht wirklich professionell und vermutlich nicht wirklich schonend. Jedenfalls ist es mit einem Feuerzeug übertrieben.
...
...


War auch keine Empfehlung von mir.

IrresDing hat geschrieben:...

Die VfS selbst hat Eric7 dazu geschrieben, Zitat:
[i]
[...]
...
....

Diese Farbveränderung kann ohne größeren Aufwand von Ihnen selbst temporär
beseitigt werden, indem die Münze in eine warme Salzlösung mit eingelegtem
Streifen aus Aluminium-Haushaltsfolie gelegt wird (ca. 1 Teelöffel Kochsalz in
100 ml Wasser lösen). In dieser warmen Salzlösung verschwindet der Fleck
umgehend. Auch ein handelsübliches Silbertauchbad beseitigt derartige
Farbflecken, wobei eine Erwärmung der Flüssigkeit den Prozess beschleunigt.
Danach die Münze unter klarem Wasser nachspülen und vorsichtig mit einem weichen
Tuch trockenen (z.B. Geschirrtuch, nicht reiben, nur abtupfen!!).
...
...


Ich nehme an, dass die VfS bei dieser Reinigungsempfehlung für eventuell auftretende Münzschädigungen keine Haftung übernehmen wird !!!


IrresDing hat geschrieben:...
...
[u][b]Sei mir bitte nicht böse wegen diesem "belehrenden" Text.
...
...


Dein Beitrag war überhaupt nicht "belehrend", sondern sehr interessant und informativ. Vielen Dank dafür smilie_14 .

Er gibt aber eine Meinung wieder, die ich aus eigener Erfahrung nicht teilen kann.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: 1 Unze China Panda Gold 1988

Beitragvon IrresDing » 23.05.2018, 17:57

Silbermünzen sollten auch kein Silbertauchbad sehen. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

Weder die Methode mit dem Erhitzen noch die andere Methode entfernt die Silberverunreinigung. Beide entfernen durch Reduktion des Silbers die Sulfidschicht. Einfach Schwefelleber dazu geben und der rot braune Fleck kommt wieder.

Man sieht das auch toll auf dem Foto da es sehr gut vergrößert wurde. Man erkennt sehr schön das hauchdünne grausilbrige Fleckchen.
etwas inaktiv smilie_24


Zurück zu „Schnäppchen und Tages-Tiefstpreise“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast