Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 17:33

Silber.de Forum

Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

goldfarmer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15.11.2012, 23:30

Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon goldfarmer » 07.04.2017, 20:15

Guten Abend!

Ich habe die Möglichkeit relativen schönen Weißgoldschmuck anzukaufen!

Wenn beispielsweise der Tageskurs von Gold bei 40€ je Gramm liegt und ich mir über die 585er Legierung den Feingoldanteil errechne und für diesen je 40€ je Gramm bezahle kann ich nicht viel verkehrt machen oder?

Wie seht ihr das? Damit die Goldanlagen ein wenig breiter aufgestellt ist als nur in Münzen/Barren :D

Meine Freundin würde sich auch sicher freuen, wenn das Gold auch tragbar ist! smilie_17

Würdet ihr sowas machen? Der Schmuck ist punziert und sollte somit echt sein!

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Rollmops
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 29.04.2011, 22:01

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Rollmops » 07.04.2017, 22:43

Wenn Du Dir wirklich sicher sein kannst, dass der Schmuck echt ist und legal
dann auf alle Fälle. Münzen sind schön und Gut, aber tragbaren Goldschmuck kann fast keine Frau widerstehen. Und wenn der Schmuck gebrauchspuren aufweist, bist mehr gegen blöde Fragen (warum, wieso, woher habe sie den) geschützt als bei Münzen.
Vielleicht wäre in so einem Fall ein Prüfstein und die dazugehörigen Säuren eine gute Investition.

Aber lass Dir eins gesagt sein: Ich bin zwar keine Frau, die viel Schmuck trägt, aber bei der Möglichkeit an schönen Schmuck, zum Materialpreis zu kommen, würde ich immer zuschlagen.
Einmal Rollmops = immer Rollmops

Benutzeravatar
Sauerländer
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 08.01.2011, 12:13

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Sauerländer » 08.04.2017, 03:56

Wobei eine punze nicht automatisch bedeutet das der schmuck echt ist! Stichwort autobahngold

sichel09
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 06.02.2012, 17:13
Wohnort: Berlin

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon sichel09 » 08.04.2017, 09:56

Hallo Goldfarmer!
Ich glaube bei deinem Rechenbeispiel Umrechnung des schmuckgoldes in Feingold unerliegts du
einem Irrtum.Für Schmuckgold wirst du beim Verkauf immer nur den Schmelzpreis kriegen und
der ist deutlichlich niedriger(siehe ESG Scheideanstalt).Wobei Sauerländer recht hat eine Punze
sagt nichts über die Echtheit aus.Wenn der Schmuck nicht aus einer vertrauenswürdigen Quelle
stammt würde ich die Finger davon lassen(Verwandte,Freunde)Zu beachten ist auch das Klau und Überfallthema das dir bei nicht so vertrauenswürdigen Quellen unter Umständen zusätzlichen Ärger mit der Justiz einbringen kann.Letzendlich muß du das selber entscheiden.
Schönes Wochenende
GD

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 643
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Grandmaster » 08.04.2017, 10:22

goldfarmer hat geschrieben:Wie seht ihr das?
Würdet ihr sowas machen?


Ich würde, wenn ich Geld für Gold über hätte, mir eine schöne Goldmünze kaufen, die mir optisch gut gefällt...in meinen Fall max. 10% über Spot.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Friedrich 3 » 08.04.2017, 12:01

sichel09 hat geschrieben:Wenn der Schmuck nicht aus einer vertrauenswürdigen Quelle
stammt würde ich die Finger davon lassen(Verwandte,Freunde)
Schönes Wochenende


Selbst bei denen wäre ich vorsichtig,denn auch die können an das tolle Autobahngold gelangt sein.Am besten bei einem beliebigen Juwelier mal testen lassen VOR dem Kauf.Aber bitte nicht bei Goldali....
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3359
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Finerus » 08.04.2017, 13:43

Einen gemeinsamen Gang zum Juwelier, um Zweifel an der Echtheit auf beiden Seiten auszuräumen, hielte ich für die beste Lösung. Kostet auch nicht die Welt.
Keine Münzen oder Barren aus Atomwaffenstaaten (US, RU, GB, FR, IL, CN, IN, PK, KP, SA)

goldfarmer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15.11.2012, 23:30

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon goldfarmer » 11.04.2017, 19:40

Danke für den Input liebe Leute!

Eine Prüfung vorab wäre sicher angebracht...
Kann ein Juwelier das auch ohne den Abriebtest machen oder anders gefragt sieht man die Abriebspuren dann am Schmuckstück?

Es gibt auch so professionelle Röntgengeräte aber das haben bei uns nur große Pfandhäuser...

Ja der Schmelzpreis liegt sicher etwas niedriger, aber ich denke das man schön gearbeiteten Schmuck auch zum Feingoldpreis kaufen kann...

djskek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 26.08.2011, 19:46

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon djskek » 18.11.2019, 16:25

Hallo,

ich benötige etwas Nachhilfe mit Schmuck bzw. einem massiven Goldring.

Gehen wir davon aus, dass dieser bereits beim Juwelier getestet wurde. Es ist 585er Gold, ungraviert und wiegt ca. 8 g.

Wenn ich den bei der Scheideanstalt eingebe, komme ich auf ca. 187 Euro.

Nun habe ich bei einen anderen Juwelier mal vorsichtig angefragt, der sagte was von 70 Euro. Nun meine Frage, was ist den hier nun der richtige Wert? Wo wir beim testenden Juwelier waren, sagte er was von 20 % die noch für die Schmelze abgezogen werden. Nun bin ich etwas verwirrt. Vielleicht kann mir jemand weiter helfen?

Lg dj
Empfehlungen und Bewertungen von Mitgliedern

https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=9316

smilie_01

McMephisto
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21.07.2019, 14:08

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon McMephisto » 18.11.2019, 16:46

Hallo djskek,

wenn es 585er Gold ist und das Gewicht des Rings bei 8 Gramm liegt, sollten aktuell so um die 187 EUR drin sein. Bei 333er Gold wären es nur 107 EUR.

Somit liegt dein zweiter Juwelier wohl arg daneben und verdient stark in die eigene Tasche. Selbst für 8 Gramm und bei der Annahme von 333er Gold wären es noch fast 37 EUR Unterschied. Auf 585er Gold gerechnet liegt der Unterschied schon bei 117 EUR. Da investiert man doch gerne 5 EUR in ein versichertes Paket bei DHL.

Schick den Ring zur ESG. Läuft super problemlos da ab.

Gruß

McMephisto

djskek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 26.08.2011, 19:46

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon djskek » 18.11.2019, 16:53

Danke für die Info. Die Dame vom ersten Juwelier die den Ring getestet hat, sagte auch, dass der Ring eigentlich zu schade wäre für Schmelze und Co. Lieber verkaufen. Bloß in der Bucht muss man ja mittlweile haufen Gebühren abdrücken. Mal gucken, vielleicht findet sich auch hier jemand der Interesse hat.
Empfehlungen und Bewertungen von Mitgliedern

https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=9316

smilie_01

waAGe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: 26.06.2016, 14:10

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon waAGe » 18.11.2019, 17:00

djskek hat geschrieben:Danke für die Info. Die Dame vom ersten Juwelier die den Ring getestet hat, sagte auch, dass der Ring eigentlich zu schade wäre für Schmelze und Co. Lieber verkaufen. Bloß in der Bucht muss man ja mittlweile haufen Gebühren abdrücken. Mal gucken, vielleicht findet sich auch hier jemand der Interesse hat.


In der Bucht gibt es mittlerweile fast jedes Wochenende Spezialaktionen. Da zahlt man nur 1-3€ Verkaufsgebühr fix. Egal wie hoch der VK ist.

Einfach mal die Augen offen halten. Im Moment aktuell 2€ Verkaufsgebühr fix, noch gültig bis heute Abend.

Ist aber leider nicht immer für jeden, einfach mal probieren.

https://pages.ebay.de/promos/2019/7278/ ... _max2.html

Oberbayer84
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 27.06.2014, 17:07
Wohnort: Chiemgau

Re: Goldschmuck zu Tagespreis ankaufen

Beitragvon Oberbayer84 » 18.11.2019, 17:32

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. ESG läuft völlig problemlos und flott ab. Ein Online Auktionshaus, Kleinanzeigen oder ein einschlägiges Forum, egal wo... es sollte kein Problem darstellen Echtschmuck zu veräußern..
Bewertungen

http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=19275


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste