Aktuelle Zeit: 29.11.2023, 14:05

Silber.de Forum

Das Geld ist futsch

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Das Geld ist futsch

Beitragvon Datenreisender » 21.09.2013, 18:57

«Reden wir Klartext: Das Geld ist futsch»

Unternehmensberater Daniel Stelter ist überzeugt, dass der Hammer der Eurokrise den Deutschen noch bevorsteht.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/ ... y/31631333
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
185Rhenium
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 828
Registriert: 10.03.2011, 19:22

Beitragvon 185Rhenium » 21.09.2013, 19:21

Tja, was soll man da sagen. Dumm gelaufen. Aber es ist doch nicht so, dass wir das nicht schon alles gewusst hätten. In der Schweiz wäre das jedenfalls nicht passiert. :lol:

Mango
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 01.04.2012, 08:49

Beitragvon Mango » 21.09.2013, 20:09

Zitat aus dem Link "Die Mehrheit der Deutschen ist nicht mehr bereit, für die Schulden der Defizitstaaten aufzukommen. Das zeigen neuste Umfragen. "

Warum verdammt, sind die Umfragewerte zur Wahl dann so, wie sie sind ????
Entweder die Umfrage ist Mist oder die Masse der Leute kennt den Dreisatz nicht.
Oder ist nicht bereit, sich zu informieren.
Das wirds sein.

Wenn 2.000 Leute in der Fußgängerzone gefragt werden: "Sind Sie bereit, für die Schulden der Defizitstaaten aufzukommen?" Was wird die Masse wohl antworten? Aber denken sie dann auch über ihre Antwort und evntl. Konsequenzen nach?

wood12
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2013, 13:53

Beitragvon wood12 » 21.09.2013, 20:16

Irgendwann muss die Katze aus dem Sack,da führt kein Weg dran vorbei.Man brauch keine grosse Ahnung von Finanzpolitik haben um zu erkennen,dass die ganze Schuldenpolitik nicht mehr aufgehen wird.Wie lange das noch dauert,echt schwierig, siehe Finanzpolitik im Land der aufgehenden Sonne.Schade,dass die AfD sich so spät gegründet hat.Das ist die einzige Partei die Klartext redet und meine Stimmen bekommt sie auf jeden Fall!!!

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 21.09.2013, 23:08

Es mangelt in der Öffentlichkeit und in der Politik in erschreckendem Ausmass an ökonomischem Wissen.


Das ist das Problem - solange der Milch- und Spritpreis mehr interessiert, als die Milliarden-Zahlungen, solange wird falsch "investiert". Die Wahl morgen wird mal wieder zeigen, wie kurzsichtig wir sind!!!!
Die high-relief-Andorra - das Schönste, was man aus Silber machen kann smilie_06

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 22.09.2013, 10:52

Mango hat geschrieben:Zitat aus dem Link "Die Mehrheit der Deutschen ist nicht mehr bereit, für die Schulden der Defizitstaaten aufzukommen. Das zeigen neuste Umfragen. "

Warum verdammt, sind die Umfragewerte zur Wahl dann so, wie sie sind ????
Entweder die Umfrage ist Mist oder die Masse der Leute kennt den Dreisatz nicht.
Oder ist nicht bereit, sich zu informieren.
Das wirds sein.

Wenn 2.000 Leute in der Fußgängerzone gefragt werden: "Sind Sie bereit, für die Schulden der Defizitstaaten aufzukommen?" Was wird die Masse wohl antworten? Aber denken sie dann auch über ihre Antwort und evntl. Konsequenzen nach?


Da sind wir einer Meinung. Ich erlebe in meinem Bekanntenkreis oft eine fast schizophrene Geisteshaltung zu dem Thema. Man will nicht für die Schulden anderer in Anspruch genommen werden, wählt aber die gleichen Politfiguren wieder in ihre Ämter. In den letzten Monaten habe ich aus jedem dieser Zeitgenossen nach etwa 30 bis 60 Minuten einen AfD-Wähler gemacht. smilie_02
Leider kommt die AfD zu spät, um noch etwas zu retten. Der Point of no Return ist schon so lange überschritten, dass ein Kreuzchen bei der AfD nur noch fürs Gewissen gut sein dürfte.

Die bisherigen "offiziellen" Umfragen gehören meiner Einschätzung nach in die Rubrik Betrug. Ich bin überzeugt davon, dass es mit der AfD eine faustdicke Überraschung geben wird.

Silverneck


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schwundgeldfluechter und 14 Gäste