Aktuelle Zeit: 02.08.2021, 21:15

Silber.de Forum

Crash Time? - Teil 1

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 13.01.2012, 11:14

koban hat geschrieben:
Kursprophet hat geschrieben:Wie das weiter gehen soll ?

Europa ist groß und es geht weiter ! :|


Ja klar, aber die Menschen tun mir trotzdem leid...
Ich hätte keinen Bock mir mein Futter aus der Mülltonne zu suchen...
Hoffe das es bei uns nie dazu kommen wird.


Also dieses Bild hätte auch von hier sein können , einige scheinen das nicht zu bemerken aber ich sehe hier jede Woche Menschen die in Mülltonnen buddeln auf der Suche nach Pfandgegenständen und auch Nahrung !

Und meine bemerkung das Europa groß ist und das es weiter geht bezieht sich darauf das genau das mehr werden wird in ganz Europa und auch bei uns allen vor der Haustür !
Si vis pacem para bellum

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
koban
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 14.12.2011, 19:40
Wohnort: Berlin

Beitragvon koban » 13.01.2012, 11:18

Ja,da hast Du recht.
Hier in Berlin gibt leider schon viel zu viele Menschen die auf der Strasse leben, Pfandflaschen sammeln
müssen und die Mülltonnen der Supermärkte nach Essen durchsuchen.
Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum verwechseln ähnlich.

genjajennyjonas

Beitragvon genjajennyjonas » 13.01.2012, 11:28

koban hat geschrieben:@genjajennyjonas

Sorry, aber Deiner Aussage: "Den Leuten geht es noch viel zu gut" muß ich wiedersprechen.
Ich finde es schlimm, wenn Menschen sich so weit erniedriegen müssen, und alles essbare aus dem Müll
holen was andere weg werfen.
Das finde ich übrigens auch bei uns in Deutschland erbärmlich.
Oder hättest Du Lust dazu? Ich nicht!

smilie_18


Ach das könnte ich schon....vielleicht schließe ich zu sehr von mir auf andere......kann sein.
Manches ist doch sogar verpackt.

Früher, als ich jung war :roll: , bin ich mit zwei Freundinnen in den Schulferien oft getrampt und ohne Geld, viele Wochen, einmal sogar Monate. Richtung Ungarn / Rumänien / Bulgarien.
Da isst man Sachen, die man zu Hause nicht mal mit bloßem Finger angerührt hätte....man wird bescheidener und genügsamer..............und es hat Spaß gemacht.
Gestohlen haben wir da auch :oops: , früh am Morgen, wenn die Kaufhallen Lieferungen bekommen haben wie Milch, Brot und Tomaten und die standen auf der Rampe..... Ok, das war kein Müll - doch man lernt genügsam zu sein, den Hunger auszuhalten und ist ganz erstaunt das es gar nicht so entsetzlich ist wie man im Geborgenen vermutet.
Heute denken wir gern an diese Zeit zurück, wenn ich die anderen beiden mal treffe.............

Unfreiwillig ist das anders, ist mir klar.
Leider werden unsere Alten, wie Celente in seinem Artikel schreibt, in würdelose Altersheime abgeschoben und dämmern bis zum Tod dahin....statt die wertvollen Tips der Mangeljahre an die junge Generation weiterzugeben.......DAS finde ich schlimm.

Na ich will keinen langweilen, ist manchmal nicht einfach mit einem Satz das Wichtige zu sagen.
Endet eher im Missverständnis.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 13.01.2012, 11:45

Die Aussage müsste korrigiert werden , vielen aber längst nicht allen geht es noch zu gut !
Einigen geht es Viel Viel Viel zu gut im Verhältnis dazu wie es vielen anderen geht ! :|
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
niniel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 312
Registriert: 05.09.2011, 14:10
Wohnort: germany

Beitragvon niniel » 13.01.2012, 12:27

genjajennyjonas hat geschrieben:Leider werden unsere Alten, wie Celente in seinem Artikel schreibt, in würdelose Altersheime abgeschoben und dämmern bis zum Tod dahin....statt die wertvollen Tips der Mangeljahre an die junge Generation weiterzugeben.......DAS finde ich schlimm.


mag sein, dass es in einigen altenpflegeheimen missstände gibt, nur sind diese eher die ausnahme.man sollte auch die hintergründe hinterfragen warum das so ist.
the last goodbye is not always the end

Benutzeravatar
koban
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 14.12.2011, 19:40
Wohnort: Berlin

Beitragvon koban » 13.01.2012, 13:14

Natürlich ist es schlimm was in (manchen) Altersheimen passiert.
Und das Wissen der Älteren Generationen sollte man schätzen. Das ist Silber, äh Gold wert. smilie_01
Kursprophet hat (mal wieder) recht: einigen quillt die Kohle nur so aus den Ohren und andere
verhungern.
Und ich glaube das die Einstellung (vieler Menschen): "na denen gehts doch noch gar nicht schlecht genug!",
uns genau da hin gebracht hat wo wir heute stehen.
Nämlich am Abgrund!
Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum verwechseln ähnlich.

Benutzeravatar
el-habib
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 14.12.2010, 12:13
Wohnort: Murrmetropole

Beitragvon el-habib » 13.01.2012, 14:28

sehr interessante Diskussion!

Ich glaube dieses Thema "Armut in Deutschland / Europa" und ich meine richtige Armut mit hunger usw. wäre wirklich einen eigenen Thread wert....
Erfolgreich gehandelt mit:
***diversen Forumsmitgliedern*****
************
Vielleicht sind wir nicht für das Paradies geschaffen. Vielleicht müssen wir uns durchkämpfen, abmühen, uns hochkrallen, uns jeden Zentimeter unseres Weges anstrengen. Vielleicht können wir nicht zur Musik der Flöte schlendern, sondern müssen zum Klang der Trommeln marschieren.

genjajennyjonas

Beitragvon genjajennyjonas » 13.01.2012, 14:35

niniel hat geschrieben:
genjajennyjonas hat geschrieben:Leider werden unsere Alten, wie Celente in seinem Artikel schreibt, in würdelose Altersheime abgeschoben und dämmern bis zum Tod dahin....statt die wertvollen Tips der Mangeljahre an die junge Generation weiterzugeben.......DAS finde ich schlimm.


mag sein, dass es in einigen altenpflegeheimen missstände gibt, nur sind diese eher die ausnahme.man sollte auch die hintergründe hinterfragen warum das so ist.


Leider sind Mißstände in Alters- und Pflegeheimen die Regel.
Von außen und bei kurzem Besuch sieht vieles normal aus, wenn man hinter die Kulissen schaut, graust es einem.
Schon die niedrigen Löhne der Pflegenden schaffen eine Vorauswahl von wenig geeignetem Personal.
Dazu kommt die Abrechnung der Körperpflege im Minutentakt und die medikamentöse Ruhigstellung, obwohl sie oft nicht nötig ist...............
Es liegen bunte Prospekte mit dem Wochenprogramm für die "lieben Senioren" aus; in Wirklichkeit ist das nur für die angehörigen Kurzbesucher/Erbschleicher, damit das schlechte Gewissen beruhigt wird.
Weniges davon findet auch wirklich statt.
Da könnte ich noch viel schreiben, aber das Thema zieht einen runter...

Menschenwürdig ist das alles nicht und es wird sich bitter rächen und zwar für die Generation die jetzt pflegt = das sind wir........
Das kommt zum Wirtschafts- und Finanzcrash dazu, nette Draufgabe....

SuperLunar

Beitragvon SuperLunar » 13.01.2012, 14:49

Kursprophet hat geschrieben:.........Und meine bemerkung das Europa groß ist und das es weiter geht bezieht sich darauf das genau das mehr werden wird in ganz Europa und auch bei uns allen vor der Haustür !


Müssen wir jetzt alle sterben ?? :shock:

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 13.01.2012, 15:03

niniel hat geschrieben:
genjajennyjonas hat geschrieben:Leider werden unsere Alten, wie Celente in seinem Artikel schreibt, in würdelose Altersheime abgeschoben und dämmern bis zum Tod dahin....statt die wertvollen Tips der Mangeljahre an die junge Generation weiterzugeben.......DAS finde ich schlimm.


mag sein, dass es in einigen altenpflegeheimen missstände gibt, nur sind diese eher die ausnahme.man sollte auch die hintergründe hinterfragen warum das so ist.



Zunächst ist es erst Mal zu definieren was Missstände sind. Wenn Du „nur“ die Extremfälle in denen Alte Menschen sogar misshandelt werden, hungern, dursten und in der eigenen Sch.. liegen müssen, dann sind das wohl ausnahmen. Es gibt aber auch noch darüber hinaus Zustände, die alles Andere als menschenwürdig sind. Mit Medikamente ruhig gestellt, und einfach ignoriert werden. Keiner da der mit Ihnen spricht, sie beschäftigt etc. Das sidn keine Ausnahmefälle, sondern leider die Regel.

Die Hintergründe dürften klar sein.

In erster Linie die Krankheiten die dazu führen, dass alte Menschen zum Pflegefall werden. Denn es gibt genug Gesunde die sich bis ins hohe Alter selbst versorgen können. Zumindest keine Pflegefälle sind, und mit den Kindern ohne Probleme unter einem Dach wohnen, oder im eigenen Haus zeitweise betreut werden könne.

Warum sie Krank geworden sind? Das geführte Leben dürfte eine Rolle gespielt haben. Allen voran die Arbeitsbedingungen!

Dann ist die zweite Ursache, dass die Kinder entweder sie nicht pflegen können, weil z.B. berufstätig oder eigene große Familie haben etc, und/oder nicht wollen. Die Großfamilie als Modell hat ausgedient. Uns wurde vorgegaukelt, man muss und kann in einer freien Marktwirtschaft auf eigene Beine stehen. Kinder brauchen keine Eltern, und umgekehrt. Wir sind zu Egoisten geworden, weil zunächst daraus Vorteile entstehen. Die Rechnung kommt aber später.

Und schließlich die Dritte, die finanzielle. Nur wenige können sich ein vernünftiges Alten- oder Pflegeheim leisten! Der private Markt ist eben nur einem Bruchteil zugänglich! Wenige haben so viel Vermögen angehäuft, dass sie das bezahlen können. Wenn sie das tun, schmälert das das Erbe der Kinder (ob berechtigt oder nicht).

Auch diese Bild passt in das große Monopoly Spiel des Lebens! Zerstört die Familie, und hindert damit zusätzlich den Einzelnen bzw. seine Nachkommen, Vermögen aufzuhäufen!

PS – Bin kein Konservativer der die drei K als Aufgabe der Frau sieht und gegen Abtreibung ist. Bin sogar ganz modern. Das kann und muss m.E. trotzdem im Einklang mit der Familie stehen. Denn sie ist am Ende alles was man hat! Selbst Gold und Silber können einem genommen werden. Nicht aber die, die zu einem stehen!
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Zahngold
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 957
Registriert: 16.09.2010, 21:31
Wohnort: Hessen

Beitragvon Zahngold » 13.01.2012, 15:19

@Bumerang

ich bin 100% bei dir. wir haben die geister gerufen, jetzt dürfen wir uns nicht beschweren, dass sie da sind.

und ändert mal bitte euren blickwinkel und setzt die große brille auf. für uns ist es unvorstellbar etwas aus der mülltonne zu essen. manche menschen haben nicht mal die mülltonne und verrecken täglich zu hunderten elendig. keine sau interessierts !

bevor wir missstände anprangern und lösungen von anderen erwarten, müssen wir uns mal an die eigene nase fassen. wer von uns hat diese woche schon einem penner nen fünfer zugesteckt oder besser, wer hat einen zum essen eingeladen ?

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 13.01.2012, 16:34

SuperLunar hat geschrieben:
Kursprophet hat geschrieben:.........Und meine bemerkung das Europa groß ist und das es weiter geht bezieht sich darauf das genau das mehr werden wird in ganz Europa und auch bei uns allen vor der Haustür !


Müssen wir jetzt alle sterben ?? :shock:


Ja , das war schon immer so und es wird so bleiben , jeder muss sterben ! Bild
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
muenzfuchs
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1211
Registriert: 18.10.2011, 16:02

Beitragvon muenzfuchs » 13.01.2012, 16:35

France, Austria to Be Cut to AA+, CNBC Says Citing FT
Sei schlau wie ein Fuchs...

Benutzeravatar
dr.exe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1406
Registriert: 18.07.2011, 10:23

Beitragvon dr.exe » 13.01.2012, 16:43


Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 3015
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 13.01.2012, 16:51

warum wundert euch das die franzmänner abgestuft werden?

bald sind wir dran. haltet euch an pysisches EM in euren händen und lacht drüber.

wir gehen dem crash mit ruhe und vorgesorgt entgegen.
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!
nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!
mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!
was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste