Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 20:07

Silber.de Forum

Schliessfach bei der Bank

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Genco Abbandando
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 06.09.2010, 17:37

Beitragvon Genco Abbandando » 02.12.2010, 13:43

Kursprophet hat geschrieben:Doch , meins war richtig im Keller mit Schleuse und Meterdicker Panzertür etc etc ! 8)
Kommste erstmal eh nur mit Begleitung rein wirst dann aber in Ruhe gelassen bis du eben wieder verschwinden willst , wie im schlechten Film ! smilie_11


So hatte ich das auch verstanden...

Anzeigen
Silber.de Forum
Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 02.12.2010, 13:46

Genco Abbandando hat geschrieben:Der einzige Vorteil eines Schließfachs ist in meinen Augen die Brandgefahr zu Hause, die im Tresorraum der Bank (hoffentlich) minimiert ist.

Das ist die grösste Gefahr. Wenn die Hütte komplett abfackelt, dann haste verloren.

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 02.12.2010, 13:48

Kursprophet hat geschrieben:Wenn das so ein Vorraumkästchen ist dann unbedingt den Versicherungswert erfragen !!!
Sonst kannst du deine Unzen auch in der Kneipe in das graue Sparkästchen schieben , die gehen auch mal gerne flöten samt Inhalt ! 8)

Für diese "Vorraumkästchen" habe ich auch mal die Bedingungen einer Spasskasse gelesen. Da wird einem sogar vertraglich vorgeschrieben, was man darin lagern darf (bzw. was man alles nicht darin lagern darf, zum Beispiel Bargeld, Schmuck, Edelsteine, Edelmetalle usw.). Diese Fächer sind meist wirklich nur zur Hinterlegung von Sparbüchern gedacht. Entsprechend sind sie auch nur sehr eingeschränkt versichert bzw. versicherbar.

Kursprophet hat geschrieben:Doch , meins war richtig im Keller mit Schleuse und Meterdicker Panzertür etc etc ! 8)
Kommste erstmal eh nur mit Begleitung rein wirst dann aber in Ruhe gelassen bis du eben wieder verschwinden willst , wie im schlechten Film ! smilie_11

Ja, das ist schon ein riesiger baulicher und organisatorischer Aufwand, der da betrieben wird. Dementsprechend niedrig sind auch die Versicherungsprämien (ca. 10 Euro jährlich pro 100.000 Euro Versicherungswert). Mir hat mal ein Bankster erzählt, daß sich diese Tresoranlagen für die Banken eigentlich gar nicht rechnen, sondern daß die nur als Zusatzservice für Kunden des Hauses verstanden werden.

In unserer Gegend ist vor wenigen Jahren eine Spasskassen-Hauptfiliale in einen Neubau umgezogen und hat ihr altes Gebäude danach abreissen lassen. Nach wenigen Tagen war das vierstöckige Gebäude und ein dazugehöriges Parkhaus weg und anschliessend konnte man dann beobachten, wie die arme Abrissfirma noch wochenlang mit der Tresoranlage im Keller beschäftigt war. Im lokalen Käseblatt war dann auch ein Foto von der Tresortür, wie diese mit einem riesigen Kran aus der Baugrube herausgehoben wurde.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Aktionspotenzial
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 03.07.2009, 14:46

Beitragvon Aktionspotenzial » 02.12.2010, 14:33

Rompeprop hat geschrieben:
Genco Abbandando hat geschrieben:Der einzige Vorteil eines Schließfachs ist in meinen Augen die Brandgefahr zu Hause, die im Tresorraum der Bank (hoffentlich) minimiert ist.

Das ist die grösste Gefahr. Wenn die Hütte komplett abfackelt, dann haste verloren.


das hab ich mich schon öfters gefragt was denn passiert wenn man eine Tube Maple in ner kleinen Lebkuchenblechbox hat und das Haus dann abfackelt. Soo hohe Temperaturen entstehen doch da nicht und selbst wenn das Silber schmilzt und sich mit der Plastikverpackung zusammen verkrustet hat man doch noch den größten Teil des Wertes erhalten oder hab ich da nen Denkfehler?
hat das schonmal jemand erlebt/ausprobiert/gelesen?
klar dass ein Grotto oder ein Bushbabie danach nicht mehr als der spot (vllt. mit geringen abzügen noch) wert ist aber Bullionware müsste sowas doch einigermaßen sicher überstehen?!
gold ja sowieso.


@ Telefon: was da in deiner bank vorgekommen sein soll hat aber dann nix mit irgendwelchen privaten anlegern zutun und dein schließfach darf nicht geöffnet werden die Behörden können ohne konkreten Verdacht (der dir auch mitgeteilt werden muss) nichtmal sehen wieviel du aufm Konto hast.

Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2948
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Silbersparer » 02.12.2010, 15:27

Die "richtigen" Schließfächer sind im Keller hinter einer meterdicken Tresortür. Der Bankmitarbeiter hat einen Zentral Schlüssel und der Kunde einen weiteren. Normalerweise wird die Identität des Kunden geprüft, somit nützt es auch nix, wenn dir jemand den Schlüssel klaut.

Bei meiner Voba kostet ein mittelgroßes Schließfach 40 Euro im Jahr.
Es scheint so zu sein, das hier die Vobas und Sparkassen noch recht preiswert sind.
Diese Kosten sind meiner Meinung nach verkraftbar.

In einem Mittelgroßen Schliefach kann man einiges verstauen , man kann es ja auch so machen, dass man die wertvollsten Stücke ins Schließfach legt und den Standardkram zu Hause versteckt.

Ich denke das ist sehr sicher, die Kosten sind im Rahmen und man ist einigermaßen beruhigt.
Silbersparer

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 5919
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

n

Beitragvon haehnchen03 » 02.12.2010, 15:31

Ich kann nur jedem, der ein eigenes Haus hat, einen eigenen Safe raten.
Bei Mietwohungen sieht das ganze anders aus.
Etwas umhöhren oder bei irgend einer Versteigerung zuzuschlagen(Ebay oder ahnlich)

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3766
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 02.12.2010, 15:37

t
Zuletzt geändert von wittu am 21.02.2016, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 02.12.2010, 15:43

Aktionspotenzial hat geschrieben:
Rompeprop hat geschrieben:
Genco Abbandando hat geschrieben:Der einzige Vorteil eines Schließfachs ist in meinen Augen die Brandgefahr zu Hause, die im Tresorraum der Bank (hoffentlich) minimiert ist.

Das ist die grösste Gefahr. Wenn die Hütte komplett abfackelt, dann haste verloren.


das hab ich mich schon öfters gefragt was denn passiert wenn man eine Tube Maple in ner kleinen Lebkuchenblechbox hat und das Haus dann abfackelt. Soo hohe Temperaturen entstehen doch da nicht und selbst wenn das Silber schmilzt und sich mit der Plastikverpackung zusammen verkrustet hat man doch noch den größten Teil des Wertes erhalten oder hab ich da nen Denkfehler?
hat das schonmal jemand erlebt/ausprobiert/gelesen?
klar dass ein Grotto oder ein Bushbabie danach nicht mehr als der spot (vllt. mit geringen abzügen noch) wert ist aber Bullionware müsste sowas doch einigermaßen sicher überstehen?!
gold ja sowieso.

Wenns deine eigene Hütte auf deinem Grund und Boden ist, mag das gehen, wobei ich auch nicht weiss, wie gut sich Silber verkaufen lässt, das sich mit allem möglichen anderen Kram zu nem Haufen schwarzen Metall verbunden hat :lol:
Wenn man aber eine Wohnung hat und die Oma unter einem hat mal vergessen die Herdplatten abzustellen und dann fackelt der ganze Block ab, dann wird es extrem schwierig mit dem Bergen des Metalls...

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Re: n

Beitragvon Datenreisender » 02.12.2010, 15:43

haehnchen03 hat geschrieben:Ich kann nur jedem, der ein eigenes Haus hat, einen eigenen Safe raten.

Warum? Man müsste dafür ja den Gegenwert von 100 bis 200 Jahren Bankschließfachmiete in einer Summe und im voraus auf den Tisch legen und hätte dann immer noch keine Versicherung. Kein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

haehnchen03 hat geschrieben:Etwas umhöhren oder bei irgend einer Versteigerung zuzuschlagen(Ebay oder ahnlich)

Einen gebrauchten Safe von Ebay halte für keine gute Idee. Erstens weisst du nicht, wer da noch so alles Nachschlüssel von hat, zweitens kennst du die Reputation und Integrität des Verkäufers nicht (der aber dafür deine Adresse) und drittens muss die fachgerechte Verankerung des Wertschrankes im Gebäude sichergestellt werden.
Ich habe neulich von einem schweizer Tresorbauer gelesen, der gibt eine 20-jährige Garantie gegen Aufbruch, wenn man den neuen Tresor von ihm fachgerecht im Gebäude verankern lässt. Kostenpunkt ab ca. 10.000 Euro aufwärts für einen neuen Tresor inkl. Anlieferung und fachgerechter Verankerung mit dem Gebäude.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 02.12.2010, 15:55

Bei einem Wohnungsbrand können die Temperaturen unter Umständen locker ausreichen um Silber zum schmelzen zu bringen !

Wer so nen Brandschadenklumpen hat wird das wohl zur Scheideanstalt schicken , ich glaube kaum das so was jemand privat ankauft zu nem guten Preis !?

So schlecht wie ihr Ruf sind die Scheideanstalten gar nicht , bei Bruchgold etc haben die sogar mal Bestnoten im nem Praxistest bekommen , immer fair !


Zum Bankschließfach sollte einem einfach klar sein das wenn man ne Hausratversicherung hat die zb EM bis 15000 € absichert bei guter Protokollierung ( nicht vergessen ) das sich dann zumindest bei Silber ein Schließfach einfach nicht lohnt denn pack mal Silber für bis zu 15000 in son Blechkasten , klar mit Grottos etc kein Problem aber mit Anlagesilber ist das Ding schwupps voll !

Die Hausrat löhnt auch bei Brand wenn klar ist das es eben keine Brandstiftung oder Fahrlässigkeit war und auch bei größeren Summen ist doch die Frage ob ein Schließfach wirklich günstiger ist als eben eine entsprechende Versicherung !

Wenn es Auflagen gibt dann ist ein Tresor doch auch kein Problem und wer geduldig sucht bekommt auch einen geeigneten Tresor fast für lau muss eben nur den Transport klarmachen , auf Dauer gesehen rechnet sich das und man kann immer ran und ist nicht von der Bank abhängig im Zweifel !

Aber auch ein Schließfach kann durchaus Sinn machen gerade wenn man eben nicht alles , insbesondere auch Unterlagen und Dokumente im Haus haben will die sind nämlich auch feuerempfindlich ! smilie_16
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 02.12.2010, 16:04

wittu hat geschrieben:Ich habe gerade einen Safe (Vds 1) bestellt.

Den Sinn eines solchen Safes für privat verstehe ich nicht. Blechbüchsen der Sicherheitsklasse I sind privat maximal bis zu 40-50 Tausend Euro versicherbar. Diesen Versicherungswert habe ich in einer Hausratversicherung auch ganz ohne Safe!
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

aurelian

Beitragvon aurelian » 02.12.2010, 16:05

Jepp!
Das mit dem Schmelzkostenabzug ist bei den Scheideanstalten gar nicht so wild.
Also nix erzählen lassen vom Gold/Silber/Handy An+Verkauf!

Werde wohl doch mal überlegen dort ein paar Brakteaten ,Denare,Sceattas und keltisches Kleinsilber einzuschicken..... smilie_10

Dagobert_90
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2010, 10:41

Beitragvon Dagobert_90 » 02.12.2010, 16:07

Ich finde Schließfächer auch ne super Sache! Wer unbedingt Tag und Nacht an sein Schließfach will dann gibt es auch noch Schließfachautomaten! Wie ein Geldautomat, man braucht die ec Karte und einen Pinn dann Fährt das Schließfach das im Tresor war (Automatisches Lagersystem mit Roboter) Herauf und als letzte Sicherheitsmaßnahme brauch man noch den Guten alten Schlüssel! Mann kann immer rann was will man mehr!

Tom

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3766
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 02.12.2010, 16:15

Ö
Zuletzt geändert von wittu am 21.02.2016, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Benutzeravatar
eBullion
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 10.01.2009, 05:00
Wohnort: Eurasia

Beitragvon eBullion » 02.12.2010, 16:38

hatte jemand mal den fall, dass er/sie von der hausratversicherung gebrauch machen müsste? brand, diebstahl etc...
denn was in den versicherungsdokumenten steht - schön und gut aber versicherungen (ver)traue ich weniger als banken... eigentlich beiden nicht:)

wenn mir 12 sets lunar I 1oz + 12 sets lunar I 1kg geraubt werden o. ä. - zahlt die versicherung nur den silberwert oder den aktuellen ebay-preis? :) oder fragt der gutachter erst hier im forum nach dem wert? :)


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste