Aktuelle Zeit: 21.06.2021, 15:22

Silber.de Forum

China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, nordmann_de, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904, Stammfadenpate

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon foxl60 » 08.05.2021, 10:47

san agustin » 08.05.2021, 09:41 hat geschrieben:Guten Morgen foxl60

Du kannst meinen Gedankengang nicht folgen
Aber ich mache Dir keinen Vorwurf!


Das ist lieb von Dir.

smilie_16

Anzeigen
Silber.de Forum
TimoStyleZ
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 21.09.2009, 22:17
Wohnort: im Norden

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12

Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:
Dateianhänge
20210508_121145.jpg

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7588
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon san agustin » 08.05.2021, 12:36

TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12 hat geschrieben:Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:


:shock: :shock:

und ich dachte stets, das mit der 1oz Panda Ausgabe 1989 im eigentlichen Sinn die Serie beginnt
Im Endeffekt kann man es ja auch so sehen, da die Jahre davor PP Ausgaben erschienen bzw. 27gramm Münzen und dazu 2 Jahre gar nicht geprägt wurde
aber 1989 erfolgt die Ausgabe jährlich

die Aufschläge vor 1989 sind atemberaubend, aber auch die Auflagen extrem niedrig

smilie_14 Timo
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon foxl60 » 08.05.2021, 12:59

san agustin » 08.05.2021, 12:36 hat geschrieben: :shock: :shock:

und ich dachte stets, das mit der 1oz Panda Ausgabe 1989 im eigentlichen Sinn die Serie beginnt


DAS gibt mir jetzt zu denken, dass Du Timo glaubst und mir nicht, obwohl ich sogar einen entsprechenden Link zu bullionweb als Nachweis gebracht habe, @san agustin !

smilie_24

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon silvergod » 09.05.2021, 08:26

san agustin » 08.05.2021, 12:36 hat geschrieben:
TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12 hat geschrieben:Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:


:shock: :shock:

und ich dachte stets, das mit der 1oz Panda Ausgabe 1989 im eigentlichen Sinn die Serie beginnt
Im Endeffekt kann man es ja auch so sehen, da die Jahre davor PP Ausgaben erschienen bzw. 27gramm Münzen und dazu 2 Jahre gar nicht geprägt wurde
aber 1989 erfolgt die Ausgabe jährlich

die Aufschläge vor 1989 sind atemberaubend, aber auch die Auflagen extrem niedrig

smilie_14 Timo


Guten Morgen Herr Augustin,

Die silberne Pandaserie beginnt definitiv im Jahre 1983.
Warum?
Im Jahre 1984 waren ja die olympischen Spiele in Los Angeles angekündigt. Viele Ostblockstaaten, vorneweg die Sowjetunion, hatten einen Boykott angekündigt.
Nicht so die VR China.
Um das Land zu promoten und die westliche, besonders die amerikanische, Bevölkerung, für das chinesische Athletenteam einzunehmen wurde eine offensive Politik der Sympathie geführt.
Dazu gehörte zum Beispiel auch eine Leihgabe eines Pandapärchens an den Zoo in Los Angeles.
Desweiteren wurde beschlossen, zusätzlich zu den 1982 erstmalig erschienenden Goldpandas, ein Silberpondant zu erschaffen.
So wurde der Proof-Silberpanda mit einer Auflage von 10000 Exemplaren kreiert.
Das Gewicht von 27g wurde an den jahrhundertelang weltweit bekannten und akzeptierten chinesischen Tradedollars angelehnt.
Diese Proof Pandas erschienen bis 1985.

Im Jahre 1986 wurden keine Silberpandas produziert. Das hat folgenden Hintergrund.
Die China Mint stellte erstmalig Goldpandas in Proof-Qualität vor und zusätzlich erschien 1986 eine 5yuan WWF-Silberpandaausgabe in Proof und BU.
Der Sponsor der 27g Proof-Silberpandas wollte nicht, daß sich diese unterschiedlichen Pandaausgaben überlappen und stellte die 27g Ausgabe ein.
Der 1987 Silberpanda erschien dann wieder zum 5jährigen Pandajubiläum, vorwiegend in einem Jubiläumsset mit einer 5oz Silbermünze zusammen.
Dieser 10Yuan Panda wurde dann auch erstmalig mit dem Gewicht einer Feinunze geprägt.

So, das mal eine kleine Einführung in die Serie der Silberpandas..
Muss jetzt aufhören.. Die Frau macht jetzt Frühstückstisch und heut ist ja Muttertag.. Da kann und will ich jetzt mein Fokus auf Sie legen und nicht weiter ins Handy tippen! smilie_02 smilie_06

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag mit Euren Lieblingsmenschen.

smilie_24 smilie_24
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon foxl60 » 09.05.2021, 11:50

silvergod » 09.05.2021, 08:26 hat geschrieben:Der Sponsor der 27g Proof-Silberpandas wollte nicht, daß sich diese unterschiedlichen Pandaausgaben überlappen und stellte die 27g Ausgabe ein.


War der "Sponsor" vielleicht MDM, die zu dieser Zeit viele chinesische Münzen vertrieben haben ?

Benutzeravatar
hasenstab
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.03.2020, 13:31

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon hasenstab » 09.05.2021, 12:18

Danke @silvergod für die Erklärung!

Ishikawa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: 08.03.2013, 16:45

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon Ishikawa » 09.05.2021, 22:54

..
Zuletzt geändert von Ishikawa am 10.05.2021, 07:09, insgesamt 5-mal geändert.
" Viele klettern so schnell, dass sie garnicht merken das sie auf den falschen Berg gestiegen sind "

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon silvergod » 09.05.2021, 23:51

foxl60 » 09.05.2021, 11:50 hat geschrieben:
silvergod » 09.05.2021, 08:26 hat geschrieben:Der Sponsor der 27g Proof-Silberpandas wollte nicht, daß sich diese unterschiedlichen Pandaausgaben überlappen und stellte die 27g Ausgabe ein.


War der "Sponsor" vielleicht MDM, die zu dieser Zeit viele chinesische Münzen vertrieben haben ?


Ich denke, der Sponsor war Martin Weiss Firma "Panda America".
MDM ist meines Wissens erst so richtig als Sponsor ab 1989 in den Pandamarkt involviert gewesen.
Zuletzt geändert von silvergod am 10.05.2021, 05:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon silvergod » 09.05.2021, 23:56

Ishikawa » 09.05.2021, 22:54 hat geschrieben:
TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12 hat geschrieben:Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:


Bitte passt genau auf, was hier suggeriert wird sind Seifenblasen.

Einen Chinesen interessiert keine Münze aus einer Diktatur.

Nur hier werden Lemminge gesucht.

Seid schlau :wink:


Guten Abend Herr Ishikawa,

Ich denke, der eine Chinese auf den Sie sich beziehen ist bei einem Volk von ca. 1Milliarde Menschen absolut irrelevant! smilie_08
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7588
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon san agustin » 13.05.2021, 14:09

silvergod » 09.05.2021, 08:26 hat geschrieben:
san agustin » 08.05.2021, 12:36 hat geschrieben:
TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12 hat geschrieben:Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:


:shock: :shock:

und ich dachte stets, das mit der 1oz Panda Ausgabe 1989 im eigentlichen Sinn die Serie beginnt
Im Endeffekt kann man es ja auch so sehen, da die Jahre davor PP Ausgaben erschienen bzw. 27gramm Münzen und dazu 2 Jahre gar nicht geprägt wurde
aber 1989 erfolgt die Ausgabe jährlich

die Aufschläge vor 1989 sind atemberaubend, aber auch die Auflagen extrem niedrig

smilie_14 Timo


Guten Morgen Herr Augustin,

Die silberne Pandaserie beginnt definitiv im Jahre 1983.
Warum?
Im Jahre 1984 waren ja die olympischen Spiele in Los Angeles angekündigt. Viele Ostblockstaaten, vorneweg die Sowjetunion, hatten einen Boykott angekündigt.
Nicht so die VR China.
Um das Land zu promoten und die westliche, besonders die amerikanische, Bevölkerung, für das chinesische Athletenteam einzunehmen wurde eine offensive Politik der Sympathie geführt.
Dazu gehörte zum Beispiel auch eine Leihgabe eines Pandapärchens an den Zoo in Los Angeles.
Desweiteren wurde beschlossen, zusätzlich zu den 1982 erstmalig erschienenden Goldpandas, ein Silberpondant zu erschaffen.
So wurde der Proof-Silberpanda mit einer Auflage von 10000 Exemplaren kreiert.
Das Gewicht von 27g wurde an den jahrhundertelang weltweit bekannten und akzeptierten chinesischen Tradedollars angelehnt.
Diese Proof Pandas erschienen bis 1985.

Im Jahre 1986 wurden keine Silberpandas produziert. Das hat folgenden Hintergrund.
Die China Mint stellte erstmalig Goldpandas in Proof-Qualität vor und zusätzlich erschien 1986 eine 5yuan WWF-Silberpandaausgabe in Proof und BU.
Der Sponsor der 27g Proof-Silberpandas wollte nicht, daß sich diese unterschiedlichen Pandaausgaben überlappen und stellte die 27g Ausgabe ein.
Der 1987 Silberpanda erschien dann wieder zum 5jährigen Pandajubiläum, vorwiegend in einem Jubiläumsset mit einer 5oz Silbermünze zusammen.
Dieser 10Yuan Panda wurde dann auch erstmalig mit dem Gewicht einer Feinunze geprägt.

So, das mal eine kleine Einführung in die Serie der Silberpandas..
Muss jetzt aufhören.. Die Frau macht jetzt Frühstückstisch und heut ist ja Muttertag.. Da kann und will ich jetzt mein Fokus auf Sie legen und nicht weiter ins Handy tippen! smilie_02 smilie_06

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag mit Euren Lieblingsmenschen.

smilie_24 smilie_24


smilie_14 für Deine charmante und hilfreiche Erklärung

ich sehe schon, nun hat san wieder ein neues Aufgabengebiet und sollte seinen Blick vor den
1989er Ausgaben richten, auch wenn es preislich an die Grenzen gehen wird :oops:
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Ishikawa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: 08.03.2013, 16:45

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon Ishikawa » 13.05.2021, 20:31

silvergod » 09.05.2021, 23:56 hat geschrieben:
Ishikawa » 09.05.2021, 22:54 hat geschrieben:
TimoStyleZ » 08.05.2021, 12:12 hat geschrieben:Also für mich zählen die 27g Pandas von 1983 1984, 1985 und 1987 definitiv zu der Silberpandaserie. 1986 und 1988 wurden keine Silberpandas geprägt.

Der 1987er ist preislich auch noch gut im Rahmen, die ersten drei hingegen erzielen teilweise heftige Preise.

Auch die PP-Pandas von 1989-1996 sind für mich als Sammler ein Muss!

Hier einmal die letzten Ergebnisse:


Bitte passt genau auf, was hier suggeriert wird sind Seifenblasen.

Einen Chinesen interessiert keine Münze aus einer Diktatur.

Nur hier werden Lemminge gesucht.

Seid schlau :wink:


Guten Abend Herr Ishikawa,

Ich denke, der eine Chinese auf den Sie sich beziehen ist bei einem Volk von ca. 1Milliarde Menschen absolut irrelevant! smilie_08


@Silvergod
sieht es aus, dass eine Mrd. aus dem Chinesischen Volk Münzen kaufen möchten im speziellen die älteren silbernen die hier in D sehr viel angebotenen werden ?

Es gibt internationale Sammler, aber bestimmt interessiert den gemeinen Chinesen nicht diese Münzen.
" Viele klettern so schnell, dass sie garnicht merken das sie auf den falschen Berg gestiegen sind "

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: China Panda Thread - wer kennt sich aus?

Beitragvon silvergod » 15.05.2021, 15:02

Ishikawa » 13.05.2021, 20:31 hat geschrieben:
silvergod » 09.05.2021, 23:56 hat geschrieben:
Ishikawa » 09.05.2021, 22:54 hat geschrieben:
Bitte passt genau auf, was hier suggeriert wird sind Seifenblasen.

Einen Chinesen interessiert keine Münze aus einer Diktatur.

Nur hier werden Lemminge gesucht.

Seid schlau :wink:


Guten Abend Herr Ishikawa,

Ich denke, der eine Chinese auf den Sie sich beziehen ist bei einem Volk von ca. 1Milliarde Menschen absolut irrelevant! smilie_08


@Silvergod
sieht es aus, dass eine Mrd. aus dem Chinesischen Volk Münzen kaufen möchten im speziellen die älteren silbernen die hier in D sehr viel angebotenen werden ?

Es gibt internationale Sammler, aber bestimmt interessiert den gemeinen Chinesen nicht diese Münzen.


Hallo Herr Ishikawa,

Ich habe die Erfahrung gemacht und auch viele Sammlerkollegen haben mir erzählt, daß viele Chinesen den deutschen Ebay-Markt, deutsche Münzmessen, bei sehr vielen Auktionshäusern oder auch private Netzwerke abgrasen. Das ganze sehr offensiv und mit sehr guter finanzieller Ausstattung. Da werden chinesische Gold- und Silbermünzen der MCC ( ab 1979) und auch hier verfügbare Tradedollars in guter bis sehr guter Erhaltung eingekauft und chinesischen Sammler- bzw Investorenkreisen verfügbar gemacht.
In China gibt es auch viele unterschiedliche Leute, die diese Münzen haben wollen. Sei es aus Investorensicht, Sammler, oder nur aus strategischen oder monetären Gründen!
Natürlich liegt auch da der Fokus vorwiegend bei seltenen Stücken mit geringer Auflage und nicht bei den Bullion Pandas in millionenfacher Auflage!

Selbst wenn sich nur ein halber oder ganzer Prozentpunkt von der chinesischen Einwohnerzahl für diese Münzen interessieren sollten, ist das im Verhältnis gesehen ein riesiger Markt! Und dann kommt noch die internationale Sammlergemeinde dazu!
Und schließlich sind es hier vorwiegend Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin. Da sagen auch viele gemeine Chinesen nicht nein.
Deswegen bin ich mittel- und langfristig gesehen, von MCC überzeugt.
Dazu kommen noch die Vielfalt an wunderschönen Motiven, Serien, und unterschiedlichen Ausgaben in Gold, Silber, Messing, Platin dazu, die dieses Sammelgebiet der chinesischen Münzen bzw. Medaillen so interessant und sammelwürdig machen.

Beste Sammlergrüße

Silvergod smilie_24
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: crazyxray und 8 Gäste