Aktuelle Zeit: 23.02.2020, 18:58

Silber.de Forum

Dragon Serie der Perth Mint

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, nordmann_de, Forum-Team, Mod-Team, Stammfadenpate

Benutzeravatar
clipper
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.12.2019, 09:23

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon clipper » 31.12.2019, 11:53

danke für die info @Mahoni, war mir nicht aufgefallen da unterhalb von kommentar absenden . . .
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Mahoni
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 930
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon Mahoni » 31.12.2019, 12:09

@ clipper: Hast du schon einen Neodym-Magnet dran gehalten?
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon sternengong » 31.12.2019, 12:20

Ja, der Gedanke kam mir gerade auch schon.
Ich hoffe, es ist alles echt.
Toi toi toi Clipper!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
clipper
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.12.2019, 09:23

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon clipper » 31.12.2019, 13:00

also, magnetisch ist sie gottseidank nicht!
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon sternengong » 31.12.2019, 13:15

Der geringere Durchmesser ist wirklich kurios .....
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6336
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon nordmann_de » 02.01.2020, 18:36

clipper hat geschrieben:einen schönen letzten tag im jahr,
danke erst mal, dass ihr euch meines(?) problems angenommen habt.
erst noch einmal die fotos:

Bild
und das mikro "P"
Bild
die linke aufnahme entstand unter led-kalt-weiß, deswegen nicht 'goldig'.

also nochmal die daten :
gewicht: 31,1 (~31,2) g
durchmesser: 30,0 mm (ich habe unter anderem feinmechaniker gelernt und glaube genau messen zu können)
dicke: 2,5 mm
gekauft bei ENGEL, gekapselt
mikrolaser "P" vorhanden (siehe foto oben)


und das 'bild' (einschließlich geflammte perle) scheint auch mit der 2oz münze übereinzustimmen - wie @aurifer auch schon bemerkte.

bei den grafiken der perth mint habe ich so den verdacht, dass das original bis zum schluss geheim bleiben soll (ERLdrache) und sich so änderungen bis zur letzten minute machen lassen. bloß nach erscheinen könnte eigentlich ein bild der originalmünze veröffentlicht werden.
das einzige fragezeichen bleibt der durchmesser von 30,0 mm. hat jemand mal den durchmesser von 'phönix' bzw. 'tiger' gemessen?

ich wünsche allen einen guten rutsch und ein münzenreiches neues jahr. smilie_15


@clipper

Ich habe Deine Bilder und die Infos zur Münze an die Perth Mint weitergeleitet und Sie
sagen, dass die Münze doch erheblich von den (grafischen Vorgaben) abweicht und sie sie nicht als echt (sprich von der Perth Mint stammmend) betrachten und sie für eine Fälschung halten.
(Anmerkung meinerseits, ob das echtes Gold ist, kann man aus der Ferne nicht berurteilen).
Ihre Empfehlung ist, den Händeler zu kontaktieren und ihn damit zu konfrontieren. Man hat seitens der Perth Mint auch ein echtes Interesse am Fortgang der Geschichte und ich würde sie gerne informiert halten.
Du kannst mich auch vorerst per PN kontaktieren, wenn Du es (vorerst) nicht über das Forum wünschst.
smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon sternengong » 02.01.2020, 18:55

Ganz lieben Dank an Clipper, dass Du Deine gemachte Erfahrung / Fragen mit uns tauschst und ganz lieben Dank an Nordmann für Deine Mühe und den super Kontakten zur Perth Mint.

Für Clipper hoffe ich und drücke ich die Daumen, das alles ein gutes Ende findet.

Unabhängig davon bin ich echt sprachlos, dass so etwas möglich ist (Ich meine: Neue Münze, Order über Händler etc.).
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 19.11.2016, 20:46

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon bamboo one » 02.01.2020, 20:26

nordmann_de hat geschrieben:
@clipper

Ich habe Deine Bilder und die Infos zur Münze an die Perth Mint weitergeleitet und Sie
sagen, dass die Münze doch erheblich von den (grafischen Vorgaben) abweicht und sie sie nicht als echt (sprich von der Perth Mint stammmend) betrachten und sie für eine Fälschung halten.
(Anmerkung meinerseits, ob das echtes Gold ist, kann man aus der Ferne nicht berurteilen).
Ihre Empfehlung ist, den Händeler zu kontaktieren und ihn damit zu konfrontieren. Man hat seitens der Perth Mint auch ein echtes Interesse am Fortgang der Geschichte und ich würde sie gerne informiert halten.
Du kannst mich auch vorerst per PN kontaktieren, wenn Du es (vorerst) nicht über das Forum wünschst.
smilie_24


Hallo Nordmann,
ich hab mal meine PM 1 Oz Au-Münzen nachgemessen. Die sind ALLE ca. 30,05mm im Durchmesser (Kangaroo's, Dragon Serie UND Schwäne) und nicht 32,6mm -Dragon's + Schwäne bzw. 32,1mm Kangaroo's.
Wäre mal interessant, was die PM dazu sagt. Wärst Du so nett bei einer Deiner nächsten Mails an die PM das auch mal zu fragen ?
Vielen Dank im voraus
Gruss b one
Vor 1.500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde eine flache Scheibe ist.
Stellt euch nur mal vor was die Menschen noch alles WISSEN !

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6336
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon nordmann_de » 02.01.2020, 20:49

@bamboo

Tut mir leid,

aber ich möchte hier keine privaten Wünsche auf Abruf erfüllen und bitte da erst mal um Verständnis (bin ja auch nur privat unterwegs). Diese mache ich gelegentlich, wenn ich selber Interesse habe oder mich eine Münze interessiert:
Ich kann zwar Deine Verunsicherung nachvollziehen, aber es steht auch jedem frei, die Perth Mint (und Deinen Händler) öffentlich zu kontaktieren. Ausserdem ist es dann bei Fehlangaben auch gut, wenn sie auch aus andererm Mund mitgeteilt werden. Dazu eignet sich der Perth Mint Coin Collector Blog am Besten. Auch wenn das z.B. die aktuelle Ausgabe kein Bezug zur jeweiligen Münze hat, einfach losfragen: http://blog.perthmint.com.au/?_ga=2.149 ... 1577994116

Meine Erfahrung und die anderen User ist, die ich so auf die Kontaktmöglichkeit zur PM hingewiesen habe, ist, dass sie in der Regel schnell und direkt antwortet. Dazu sollte die Frage aber auch möglichst präzise gestellt werden mit Angabe des Jahrganges usw.
Die beißen nicht und Dein Englisch muss auch nicht perfekt sein, Hauptsache man versteht die Frage und zur Not kann man ja auch den Online-Übersetzer seiner Wahl bemühen.

smilie_13 und smilie_14

P.S. Sollte ich von clipper eine Rückmeldung bekommen, werde ich mich melden, wenn ich wieder Antwort der PM habe.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 19.11.2016, 20:46

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon bamboo one » 02.01.2020, 20:57

nordmann_de hat geschrieben:@bamboo

Tut mir leid,

aber ich möchte hier keine privaten Wünsche auf Abruf erfüllen und bitte da erst mal um Verständnis (bin ja auch nur privat unterwegs). Diese mache ich gelegentlich, wenn ich selber Interesse habe oder mich eine Münze interessiert:
Ich kann zwar Deine Verunsicherung nachvollziehen, aber es steht auch jedem frei, die Perth Mint (und Deinen Händler) öffentlich zu kontaktieren. Ausserdem ist es dann bei Fehlangaben auch gut, wenn sie auch aus andererm Mund mitgeteilt werden. Dazu eignet sich der Perth Mint Coin Collector Blog am Besten. Auch wenn das z.B. die aktuelle Ausgabe kein Bezug zur jeweiligen Münze hat, einfach losfragen: http://blog.perthmint.com.au/?_ga=2.149 ... 1577994116

Meine Erfahrung und die anderen User ist, die ich so auf die Kontaktmöglichkeit zur PM hingewiesen habe, ist, dass sie in der Regel schnell und direkt antwortet. Dazu sollte die Frage aber auch möglichst präzise gestellt werden mit Angabe des Jahrganges usw.
Die beißen nicht und Dein Englisch muss auch nicht perfekt sein, Hauptsache man versteht die Frage und zur Not kann man ja auch den Online-Übersetzer seiner Wahl bemühen.

smilie_13 und smilie_14

P.S. Sollte ich von clipper eine Rückmeldung bekommen, werde ich mich melden, wenn ich wieder Antwort der PM habe.


Hallo Nordmann,
kein Problem! Und trotzdem besten Dank smilie_01
Ich höre dann zuerst mal bei den Händlern nach
Gruß b one
Vor 1.500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde eine flache Scheibe ist.
Stellt euch nur mal vor was die Menschen noch alles WISSEN !

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6336
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon nordmann_de » 02.01.2020, 21:10

bamboo one hat geschrieben:...
Hallo Nordmann,
kein Problem! Und trotzdem besten Dank smilie_01
Ich höre dann zuerst mal bei den Händlern nach
Gruß b one


Übrigens wird ein Post im PM Coin Collector Blog erst einmal gelesen und dann entschieden, ob er veröffentlicht wird. Das kann Dir im Zweifel auch Diskretion sichern. :wink:
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
taciturn
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 06.03.2009, 20:24

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon taciturn » 03.01.2020, 04:08

Das erwähnte Google Pic stammt vom LPM Hong Kong, dem Auftraggeber der Serie. Man findet das Pic auf Facebook oder Instagram Seite von LPM. Auch LPM gibt einen Durchmesser von 32,6mm an

Benutzeravatar
Xiaolong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon Xiaolong » 03.01.2020, 06:01

Moinsen!

Ich hatte bislang noch keinen Kaffee und kann deshalb noch nicht wirklich rechnen...
Sollte man anhand des spezifischen Gewichtes, Durchmesser und Dicke der Münze nicht einen Näherungswert errechnen können?
Ja, die Münze ist nicht platt und kein Zylinder, aber ich kann mir vorstellen, dass eine Abweichung um 2,6 mm im Durchmesser mehr ausmacht, als das Relief auf Ober- und Unterseite?

Drücke natürlich auch die Daumen, dass die Münze echt ist. Unvorstellbar, was es bedeuten würde, wenn bei Händlern gefälschte Münzen in Umlauf wären.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6336
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon nordmann_de » 03.01.2020, 10:03

taciturn hat geschrieben:Das erwähnte Google Pic stammt vom LPM Hong Kong, dem Auftraggeber der Serie. Man findet das Pic auf Facebook oder Instagram Seite von LPM. Auch LPM gibt einen Durchmesser von 32,6mm an


@taciturn

Dir dafür vielen Dank, denn das scheint eine Wende und Licht ins Dunkel zu bringen. smilie_01
Die Perth Mint hat auch schon reagiert.
Ich habe eben neue Infos von der Perth Mint erhalten aufgrund des Hinweises von Dir.
Wie es aussieht sind die Bild von der LPM doch korrekt und man schein die Bilder vertauscht zu haben, die zur Veröffentlichung vorgesehen waren.
Man kommt in Kürze, wenn alles geprüft wurde, auf mich zurück:

"The team has come back to me with further information. They think it’s an error with the photography used to publicise the coin. I believe pictures below correctly represent the gold coin. (Anmerkung: Dies sind die Bilder, die ich von LPM/Facebook verlinkt hatte).

I will update you further once everything is confirmed,..."

Ich werde diese Info noch ins Forum stellen, sobald sie mir vorliegen.

Bis dahin ein hoffentlich entspanntes Wochenende.
nordmann_de smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
clipper
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.12.2019, 09:23

Re: Dragon Serie der Perth Mint

Beitragvon clipper » 03.01.2020, 11:27

durchmesser: 30,0 mm (ich habe unter anderem feinmechaniker gelernt und glaube genau messen zu können)

hallo liebe forumisten,
ich glaube ich bin doch blöde.
der durchmesser ist nicht 30,0 mm sondern 32,0 mm.
ich habe noch eine 'gute' alte schieblehre ohne digital. ich hatte immer das auge auf dem nonius und dann, na ja, man ist auch nicht mehr der jüngste. . .
sind aber trotzdem immer noch 0,6 mm zu wenig!
bitte verzeiht mir mein versehen . . .
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste