Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 16:44

Silber.de Forum

China-Adventskalender

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Silbersurfer999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 17.04.2015, 14:52

Adventskalender 2016

Beitragvon Silbersurfer999 » 05.12.2016, 23:45

Hier die Nikolauszugabe :D
Dateianhänge
a.jpg

Anzeigen
Silber.de Forum
redbackdaniel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 01.04.2016, 21:48

Adventskalender 2016

Beitragvon redbackdaniel » 07.12.2016, 10:26

Liebes Forum es ist mir eine Ehre hier als Newcomer am Chinakalender teilzunehmen. Neben EM ist meine weitere Leidenschaft der chinesische Mondkalender. Nach der Legende
wurde er eingefuehrt vom Gelben Kaiser der von 2698-2599 vor Christus regierte. Bis zum Jahre 1911,dem Jahr des Sturzes der Mandschu Dynastie hatte der Mondkalender in China seine Gueltigkeit. Am 1.Januar 1912 dem Tag der Gruendung der chinesischen Republik wurde der Gregorianische Kalender eingefuehrt, welcher sich auf die Sonne bezieht. Traditionelle Feiertage wie das chinesische Neujahrsfest werden jedoch noch immer nach dem Mondkalender berechnet und gefeiert.
Daraus machte die Peoples Bank of China eine Muenzserie die Lunarserie. Sie wurde von fast alles Muenzpraegestaetten weltweit versucht zu interprettieren und aehnliches zu Praegen . Doch die Schoehnheit der Originale aus China wurden nie erreicht. Deswegen heute eines der ersten Modelle. Eine Muenze die heuer ihren 30 . Geburtstag feiern durfte China Lunar Tiger 1986 Auflage max 15.000
Dateianhänge
IMG-20161104-WA0002.jpg
IMG-20161104-WA0001.jpg
Erfolgreich gehandelt mit Morller,SWA_Bart,Black coins,Reddshund,Flo,Silbernase,
Chinalunar,Rosab 2000

EM-ET
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 16.12.2011, 09:24

Adventskalender 2016

Beitragvon EM-ET » 08.12.2016, 08:21

@ Frank the Tank
Ich kann da Wittu nur beipflichten. Nimm nächstes Jahr am Adventskalender teil.
Warum willst Du uns Deine Pandas vorenthalten? :D
Es geht doch gar nicht darum Raritäten und besonders wertvolle Münzen zu präsentieren.
Eine interessante Geschichte zur Münze oder historische Fakten zum Motiv der Münze sind doch genauso interessant.

Heute bin ich dann dran um Euch mein Türchen zu zeigen. Und spätestens dann wirst Du sehen, dass es nicht darum geht etwas besonders ausgefallenes zu zeigen. Auch teuer muss es nicht sein.


Für das heutige Türchen hat mir Redbackdaniel gestern unbewusst die Vorlage gegeben. Ich werde den von ihm eingeschlagenen Weg in eine andere Richtung weiter gehen. Kein Lunar, sondern die Revolution von 1911.


Heute möchte ich Euch einen Silberbarren vorstellen.
Der 20 Gramm Barren wurde 2011 zum Gedenken an den 100sten Jahrestag der Xinhai Revolution aus dem Jahr 1911 herausgegeben.
Die Auflage beträgt 80.000 Stück

Die Vorderseite zeigt ein Motiv aus der damaligen Zeit das den Aufstand in Wuchang (heute Wuhan) darstellt.
Auf der Rückseite ist ein Zitat von Sun Yat-sen zu sehen. Frei übersetzt bedeutet es: „Die Welt gehört allen“.


Ein paar Daten zur Xinhai Revolution und Sun Yat-sen:
Die Revolution begann im Jahr 1911 und läutete das Ende der Qing Dynastie und somit auch das Ende des mehr als 2000 Jahre bestehenden Kaiserreichs ein.
Der Revolution voraus gegangen waren Jahrzehnte der politischen und wirtschaftlichen Krisen. Ausgehend vom Süden Chinas, und da vor allem aus den europäisch geprägten Regionen Shanghai und Hongkong, entstand eine Bewegung die von Sun Yat-sen geführt wurde. Innerhalb weniger Wochen hatten sich 15 Provinzen von der Qing-Regierung unabhängig erklärt und so zum Sturz der kaiserlichen Regierung beigetragen.
Als die neue "Republik China" ausgerufen wurde, wurde Sun Yat-sen zum ersten Präsidenten gewählt.

Sun Yat-sen ist auch heute noch in China sehr bekannt.
Er ging schon als Teenager in die USA und erwarb dort seine Bildung. Nach seiner Rückkehr nach China arbeitete er als Arzt. Im Jahr 1895 leitete und organisierte er erstmals einen Aufstand (Kantoner Aufstand) gegen die Qing-Regierung und scheiterte, worauf die Qing-Regierung ein Kopfgeld auf ihn aussetzte. Dies führte zu seinem mehrjährigen Exil in Europa, Nordamerika und Japan.
Sowohl in der Volksrepublik China als auch in der aus chinesischer Sicht abtrünnigen Provinz Taiwan genießt Sun Yat-sen auch heute noch großen Respekt und gilt als großer Nationalist. Zu den Maifeiertagen wird/wurde ein großes Porträt von Sun Yat-sen auf dem Tiananmen Square präsentiert. Die chinesische Regierung versucht noch heute die Popularität Sun Yat-sen´s in Taiwan zu nutzen um Befürworter einer Wiedervereinigung zu gewinnen.
Außerdem wurde eine Universität sowie mehrere Plätze nach Sun Yat-sen benannt.
Sein Vermächtnis ist in China als die „Drei Prinzipien des Volkes“ bekannt. Die drei Prinzipien bestehen aus:
1. Prinzip der Volksgemeinschaft: Vereinigung der großen und kleinen ethnischen Gruppen (Han,
Uiguren usw.) hin zu einer Volksgemeinschaft und Befreiung von den Kolonialherren.
2. Prinzip der Volksrechte: Darin ist unter anderem die Gewaltentrennung niedergeschrieben.
3. Prinzip der Volkswohlfahrt: Die Hauptaufgabe des Staates ist es, die 4 großen Lebensbedürfnisse
zu befriedigen. Diese sind: Nahrung, Kleidung, Wohnung und Verkehr
Dateianhänge
Adventskalender 1.jpg

Benutzeravatar
Benutzername: *
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 657
Registriert: 25.03.2011, 20:31
Wohnort: Hamsterrad

Adventskalender 2016

Beitragvon Benutzername: * » 09.12.2016, 03:16

Hallo zusammen,

zunächst einmal ein herzliches Dankeschön für die schönen Türchen.
Ich freue mich jeden Tag auf den Beitrag im Adventskalender, nicht nur in diesem Jahr.
Selber bin ich zwar nicht der China-Sammler, habe in diesem Jahr dennoch etwas beizutragen. Es ist gleichzeitig mein erster Kalenderbeitrag.

Für das 9. Türchen habe ich mir auch einen Barren ausgesucht. Bis gestern dachte ich, ich wäre dieses Jahr der erste damit.

Hierbei handelt es sich nach meinen Recherchen um einen geprägten 2 Gramm Goldbarren der China National Gold Group Corporation (CNGGC). Und das auch noch in der originalen Folie, was für eine Kombination :-)

Über eine Prägeanzahl oder Geschäfte, von wo man diesen Barren beziehen kann, habe ich nichts finden können. So einen habe ich sonst auch noch nie gesehen. Wer Informationen beisteuern kann, darf es gerne tun.
Ein paar Infos zum Unternehmen findet man hier:
http://www.goldbarsworldwide.com/PDF/NBA_47_China_Gold.pdf

Letztes Jahr konnte ich mir einen Lebenswunsch erfüllen und habe eine Rundreise in China gemacht. Dort konnte ich auch einige der hier gezeigten Münzmotive im Original, u.a. die Terrakotta-Armee, die große Mauer, die verbotene Stadt, die Longmen-Grotten und den bekannten Himmelstempel, der auf allen Pandamünzen zu sehen ist, bewundern. Es ist wirklich empfehlenswert.
Auf der Reise konnte ich einiges lernen und habe dadurch etwas für mein Leben mitgenommen.
Gerne würde ich dort noch einmal hinreisen, vielleicht mit etwas mehr Freizeit als letztes Jahr.

Was ich auch mitgenommen habe, ist der gezeigte Barren. Diesen habe ich als als Urlaubsandenken, gekauft in Shanghai, mitgebracht.
Neben den ganzen Krisen, den wirtschaftlichen Horrorszenarien und der ganzen Welt der Edelmetalle, darf man das Leben nicht vergessen und auch die schönen Seiten und Momente unserer Existenz genießen.

Ich hoffe, dass ich euch mit der Kombination aus einem Barren, der orignalen Folie und dem kleinen Bericht ein würdiges 9. Türchen bieten konnte und wünsche neben einem erholsamen Wochenende auch eine schöne vorweihnachtliche Zeit.

Bis dahin smilie_06

PS: Leider habe ich keine besseren Bilder hinbekommen. Das Ding ist auch relativ klein...

890IMG_0475.jpg

guioIMG_0459.jpg

Benutzeravatar
Mick
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2016, 16:55

Adventskalender 2016

Beitragvon Mick » 10.12.2016, 00:08

Guten Morgen zusammen,
an dieser Stelle möchte ich erstmal smilie_14 für alle schon geöffneten Türchen sagen.

Auch ich kann leider kein einziges der bislang gezeigten Stücke mein Eigen nennen smilie_04

Ich habe lange überlegt, nach welchen Kriterien ich die Münzen für mein Türchen aussuche … um dann am Ende einfach nach der Optik zu gehen.

Zum Glück musste ich dabei nur eine Auswahl aus meiner überschaubaren Sammlung treffen, was schon schwer genug war. Denn eigentlich geht es mir beim Sammelgebiet China so, dass ich es kaum in persönliche Favoriten und Nicht-Favoriten zu unterteilen vermag … quasi „ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n“.

Deshalb die vier kleinen Lunargoldies, weil mir bei denen neben den Motiven auch die Prägequalität besonders gefällt.

Mit dem Ochsen erschien 1997 eine chinesische Lunarmünze erstmals auch im 1/10-Format.

Der Hahn ist eigentlich kein waschechter Chinese, weil er im Auftrag der Chinesen in der Schweiz geprägt wurde. Die Chinesen waren bei den colorierten Münzen mit ihrer Technik noch nicht weit genug. Die Schweiz war mit Sicherheit eine gute Wahl, auch wenn den Schweizern bei einigen wenigen Exemplaren des Hahns beim Prägen ein Fehler unterlaufen war. Aus Sammler-Sicht war es kein Fehler, denn die Schweizer haben so das eh schon variantenreiche Sammelgebiet China um eine weitere Variante bereichert. Welche das ist, könnt ihr hier nachlesen (mein Hahn ist ein normaler):

https://www.chinesecoins.com/coin-orien ... gold-coin/

Meine Auswahl zeigt auch, dass ich vor allem gegradete Münzen sammele und auch farbige Münzen sehr mag.

Euch allen ein schönes Wochenende
Mick smilie_24
Dateianhänge
1997 ox.JPG
2005 rooster colorized.JPG
2007 pig.JPG
2010 tiger colorized.JPG

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1819
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Adventskalender 2016

Beitragvon Springer-Patriarch » 11.12.2016, 08:45

Nun zu Türchen 11.

Es ist der 1. Farbsatz der Chinesischen Oper von 1999.
4x 1 Oz in 99,9% .
Auflage 38 000 Sets.

Auf der Rückseite ist der "Great Stage" im Garten des Sommerpalastes abgebildet.

Auf der Vorderseite sind die Portraits von 4 berühmten Schauspielern, jeweils zusammen mit Ihren Charakteren die Sie spielen:
-Himmlisches Blumenmädchen
-Rotes Mädchen
-Mädchen Hongfu
-Wang Zhaojun
Ich hab auch mal ein Bild von der Umverpackung mit eingestellt, da es zur Zeit sehr schwer ist den Satz mit Originalverpackung zu bekommen. Meist werden die Münzen einzeln oder ohne angeboten.

Wünsche euch einen schönen Advents-Sonntag.
Dateianhänge
IMG_0129.JPG
IMG_0080.JPG
IMG_0073.JPG
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
waschbaer
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 774
Registriert: 10.01.2011, 08:30

Adventskalender 2016

Beitragvon waschbaer » 12.12.2016, 05:55

Zum 12. Türchen gibts Pandas, das Gold- und Silber-Set „30 Jahre Goldpanda“ aus 2012. Es kommt samt Zertifikaten in einer hübschen Holzbox und besteht aus zwei Münzen, einer 1/4 oz Silber zu 3 Yuan und einer 1/10 oz Gold zu 50 Yuan. Habe das Set im Ausgabejahr gekauft, es ist mein einziges chinesisches Gold/Silber-Set.

Den kleinen Silberling (Auflage 300k) gibt es auch einzeln in einer kleineren Box, die goldene Münze (Auflage 100k) habe ich dagegen nie einzeln gesehen. Daher vermute ich als Auflage dieses Sets auch 100k, doch ganz sicher bin ich nicht. Diese Auflage klingt erstmal nach viel, dennoch wird es nur noch sehr selten angeboten.
Dateianhänge
china_2016_1.JPG
china_2016_2.JPG
china_2016_3.JPG

Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2268
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Adventskalender 2016

Beitragvon Aurifer » 13.12.2016, 00:21

Verehrte Experten und Sammler chinesischer EM-Pretiosen,
liebe Adventskalender-Teilnehmer (leider keine weiblichen)!

Herzlichen Dank für die bisher gezeigten Türchen samt Geschichten und Erläuterungen. Wenn man von den Investitions-Käufen nach und nach auch zu privat-motivierten Käufen von Herzensangelegenheiten (Proof Cook Islands Meteoriten, Kiwi und Neuseeland Vogelwelt, Britannia-Numisbriefe) übergeht, kommt man nicht zuletzt durch diese Veranstaltung hier auch mal bei den Chinesen vorbei. Kurz – ich habe von chinesischen Münzen keine Ahnung, aber weit vom Sammler entfernt nenne ich einige mein eigen.
Dies wäre zu wenig, um sich in den Kreis der erlauchten Kenner zu begeben. Dazu bedurfte es schon mehr.
Euer Kalender-Guru wittu hat schon bei der letzten Spendenaktion regen Kontakt mit mir gepflegt, diesmal haben wir den Austausch auch auf ‚indisch-spiritistischer’ Ebene noch intensiviert. Eine Reihe von Teilnehmern am Kalender gehört seit jeher zum eingeschworenen Spenderkreis. Als die Platzvergabe anfänglich etwas schleppend lief, habe ich – gewissermaßen um durch einen Beitrag etwas ‚zurückzugeben’, mir den letzten Platz gesichert. Da ich also auf dem Gebiet der China-Münzen eine ungebildete Randerscheinung bin, schweife ich in meinen Erläuterungen zu den gezeigten Münzen in ein mir besser vertrautes Gebiet ab.

Wittu hat bei Halbzeit dankenswerterweise eine beeindruckende Zwischensynopse der ersten 12 Türchen angelegt. Mir fällt somit die Ehre zu, die zweite Hälfte des Kalenders mit dem 13. Türchen einzuleiten. Pandapaule hat mit einer Herzmünze den Kalender eröffnet. Ich schließe mich ihm an, da ich in der Literatur ein Faible für Symmetrie habe. Zugleich knüpfe ich an waschbaer mit einem (bzw. mehreren) Gold-Silber-Set(s) in Auswahl an.

Im Jahre 2015 erschien der erste Satz Auspicious Culture – Glückssymbole. Er besteht aus 4 x 1 oz Silber (10 Yuan) sowie 4 x ¼ oz Gold (100 Yuan) mit identischen Motiven: in Rundform Kürbis, Fisch, Pfirsiche und in Herzform ein Mandarin-Entenpaar. Nach meinen Informationen handelte es sich bei der Herzform um die erste chinesische Münze dieser Art.

Der 2. Satz aus dem Jahr 2016 mit neuen Gewichtseinheiten gefällt mir persönlich besser. Wie zuvor gibt es jeweils 4 Münzen in 30 g Silber von der Shenzhen Guobao Mint und 4 in 8 g Gold von der Shenyang Mint, wiederum 3 in Rundform und eine in Herzform. Die Glückssymbole sind gleich geblieben, allerdings hat man den Fisch mit einem Wonneproppen von Jungen kombiniert. Die Auflage beider Sätze liegt bei 60.000 Stück in Silber und 30.000 Stück in Gold.

Zunächst zur englischen Bezeichnung AUSPICIOUS CULTURE.
Bei den Römern waren AUGUREN in einer Art Priesterkollegium organisiert. Sie hatten zu ergründen, ob geplante Handlungen (Gründung einer Stadt, Angriff im Krieg etc.) mit dem Willen der Götter in Einklang stünden. Dazu inspizierte man die Eingeweide von Tieren, insbesondere an der Leber suchte man Besonderheiten zu erkennen. Die Eingeweideschauer nannte man HARUSPICES. Eine andere Gruppe stützte sich auf die Beobachtung des Vogelfluges (Auspizien). Im Wort AUSPICIUM lässt sich vorne AU = AV von AVIS (Vogel) und im hinteren Teil SPICIUM von SPECTARE / SPICERE (betrachten) erkennen. Überhaupt hatte die erste Silbe AV einen ehrwürdigen Klang, wie man auch am Ehrentitel AV-GVSTVS (der Erhabene) ersehen kann. Wenn wir heute ganz banal von Glückssymbolen sprechen, so geht von der ursprünglichen Nähe des Begriffs zu göttlichen Zeichen viel verloren.

Von der Deutung des göttlichen Willens geht es zu den Glücksymbolen der Chinesen. Sie sind überaus zahlreich, also beschränken wir uns auf die vier Münzdarstellungen. Meine Favoriten aus der Serie sind das Mandarin-Entenpaar mit den blauen Augensteinen auf der goldenen Herzmünze (im Sommer hatten meine Kleine und ich unseren 30. Hochzeitstag) und die goldenen Pfirsiche mit gilded Blättern auf grünem Grund in Silber, umgeben von den 5 Fledermäusen.

Mandarin-Ente: Eheliche Treue

Pfirsich: Unsterblichkeit bei den Göttern, Langlebigkeit bei den Menschen
Fünf Fledermäuse am Rand der Münze: fünf Glückseligkeiten (Gesundheit, langes Leben, Reichtum, Tugendhaftigkeit und ein schneller natürlicher Tod)

Fisch: Überfluss, Reichtum, Wohlstand, Ausdauer, Hartnäckigkeit
Karpfen: finanzieller Erfolg, bestandene Prüfung

Flaschenkürbis: Himmel und Erde, Symbol für den Makro- und Mikrokosmos
Schmetterlinge am Rand: Verliebtheit

Viel Spaß mit der Lektüre und den Fotos!

Und ein wenig Musik dazu: https://www.youtube.com/watch?v=wAEvzu7bRDM
Dateianhänge
DSCN1819.JPG
DSCN1821.JPG
DSCN1829.JPG
DSCN1831.JPG
DSCN1837.JPG
DSCN1833.JPG

goldright
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: 09.01.2012, 11:49

Adventskalender 2016

Beitragvon goldright » 14.12.2016, 00:11

Liebe Freunde der chinesischen Münzen, ich habe die Ehre das 14. Türchen dieses fantastischen Kalenders zu öffnen.

Die Anzahl meiner chinesischen Münzen außerhalb der Panda Serie ist recht überschaubar. Diese jedoch "musste" ich förmlich haben. smilie_31
Hier präsentiere ich euch die Halbe Unze Au aus dem Jahre 2002 und der Serie "Chinese Mythical Folktale", die 2. Ausgabe daraus, "Kua Fu Chases the Sun". Kua Fu - der tragische Held dieser Geschichte - entschließt sich eines Tages die Sonne zu jagen. Auf seinem Weg der Sonne, der ihn immer näher an die Sonne führt, leert er Seen und Flüsse auf Grund seines riesigen Dursts. Schlussendlich schafft er es nicht und stirbt bei seinem Vorhaben.
Die Geschichte steht auch sinnbildlich für Personen, die sich überschätzen und bei ihrem Vorhaben scheitern.
Die Auflage beträgt 8800 Exemplare, leider habe ich bislang keine Infos über die tatsächliche Auflage.

Ich hoffe, ihr erfreut euch ebenso sehr an der Münze wie ich. Allen einen wunderbaren 14. Dezember!

Beste Grüße
goldright
Dateianhänge
IMG_1043.jpg
IMG_1042.jpg

Tim
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1382
Registriert: 17.03.2011, 16:25
Wohnort: Mal hier, mal da

Adventskalender 2016

Beitragvon Tim » 15.12.2016, 07:42

Guten Morgen,

in diesem Jahr habe ich mir die Münzen mit dem Ausschnitt der Landschaft um die Stadt Guilin ausgesucht. Sie sind keine Rarität. Ich finde diese viereckigen Münzen und die Dartstellungen von Landschaften aber bemerkenswert. Zumal mit diesem geologischen Hintergrund. Die Münzen aus dem Jahr 1998, 4 x 2 Oz, zeigen einen kleinen Einblick in die Landschaft in dieser Region im Südosten Chinas.

Diese Landschaft entstand vor ca. 2oo Millionen Jahren. Durch tektoniche Erhebungen des Meeresbodens zog sich das ursprünglich vorhandene Meer zurück. Die daraus resultierenden Landschaften und Berge erodierten mit der Zeit und hinterliessen diese eindrucksvolle Tektonik.

Guilin ist wegen der Kartslandschaft und der unzähligen Grotten eines der beliebsteten Urlaubsziele Chinas. Zwischen den malerischen Bergen schlängeln sich mehrere Flüsse und deren Seitenarmeund machen diese so unverwechselbar schön. Die ganze Stadt ist von einem Gürtel von Bergen mit bizarren Felsformationen und sich dazwischen fliessenden Flüssen gekennzeichnet.

Der Vergleich von Münzen und realem Foto ist bemerkenswert. Beide sind ein Genuss.

Leider bin ich untwegs und bekomme die Bilder mit dem Handy nicht hochgeladen. Ich werde einen anderen User um Hilfe bitten müssen. Danke im Vorraus.
Lg Tim

koc
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 924
Registriert: 27.10.2010, 13:54

Adventskalender 2016

Beitragvon koc » 15.12.2016, 07:53

Tim :)
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg

Benutzeravatar
John_McClane
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1088
Registriert: 15.07.2011, 19:52

Adventskalender 2016

Beitragvon John_McClane » 16.12.2016, 06:24

Guten Morgen Zusammen,

das 16. Türchen stammt aus dem Bereich „old school“, war nicht anders zu erwarten oder?

Im Detail gibt es heute die 1/2oz Gold 1995 Drei Königreiche auf die Augen, Auflage 2.000 Stück, Prägestätte war die Shanghai Mint.

Beschreibung im weiteren Textfeld darunter!
Dateianhänge
20161216_080053.jpg
Drei_Königreiche_Detail.jpg
20160619_125131.jpg
Zuletzt geändert von John_McClane am 16.12.2016, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
Das Maß der Dinge wenn es um Chinamünzen geht.....,die hercules Sammlung:

https://www.ngccoin.com/gallery/hercules/?Category=3168

"Frauen haben Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung........! Männer haben selbst Schuld und Selbstbefriedigung.....!"

Benutzeravatar
John_McClane
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1088
Registriert: 15.07.2011, 19:52

Adventskalender 2016

Beitragvon John_McClane » 16.12.2016, 06:28

Das Motiv auf der Vorderseite zeigt den Bruderschwur im Pfirsichgarten, die Rückseite den Autor des dazugehörigen Romans der Drei Königreiche, Luo Guanzhong. Die Szene stammt aus dem gleichnamigen Roman, ich komme weiter unten darauf zurück.

Die Serie im Jahr 1995 besteht aus vier 27g Silber-, vier 1oz Goldmünzen, der 5oz Silbermünze, der 1/2oz Gold- und der 5oz Goldmünze mit gleichem Motiv wie die 1/2 oz., von daher braucht man die 5oz Goldmünze nicht wirklich…. . Drei der 11 Münzen zeigen das Motiv des Bruderschwurs, daran kann man erkennen, welche Wichtigkeit diese Szene darstellt.

Die Hintergrundinformationen zu diesem Stück sind ziemlich vielfältig und man kann sehr ins Detail gehen, ich möchte aber niemanden langweilen und stelle diverse Links rein, wer es noch genauer wissen möchte.

Die Drei Königreiche sind ein „Bestandteil“ der geschichtlichen Entwicklung Chinas (208 bis 280 n. Chr.) und zählen als Roman des Autors Luo Guanzhong zu den vier bekanntesten Romanen Chinas überhaupt (die anderen Romane sind : Die Rote Kammer, Die Reise nach Westen, Die Räuber vom Liang-Schan-Moor oder auch bei uns bekannt unter Outlaw of the marsh. Alles „alte“ Bekannte nicht wahr?).

Der Autor des Romans bedient sich der Historie und Folklore im 14. Jahrhundert, um eine farbenfrohe Geschichte zu erschaffen, die die politischen und gesellschaftlichen Zustände jener Ära darstellt.
Darüber hinaus wurde der Roman als richtungsweisend für die Militärstrategie betrachtet und mit den Abhandlungen Sun Tzus „Die Kunst des Krieges“ verglichen (dieses Buch kann ich jedem empfehlen der sich ansatzweise intensiver mit seinen eigenen Gedanken, dem Leben im Allgemeinen und mit Selbstverteidigung beschäftigt).

In dem Roman (Drei Königreiche) treffen Leser auf dutzende ikonenhafte Charaktere aus der Geschichte und werden Zeugen von Kämpfen und Schlachten jeglichen Ausmaßes.

Zum Motiv der Münze:
Innerhalb der Geschichte gibt es drei Helden die ein Bündnis beginnen, das mit dem „Eid im Pfirsichgarten“ beginnt.

„Wir fordern nicht, am gleichen Tag geboren zu sein, doch wir fordern, dass es das gleiche Jahr, der gleiche Monat und der gleiche Tag ist, an dem wir zusammen sterben.“

Die Verbindung dieser drei Helden erzeugt ein starkes Thema und durchzieht sich durch die gesamte Geschichte. Die Szene im Pfirsichgarten ist in China derart bekannt, wie bei uns die Geschichte von Adam und Eva.

Hier noch weiterführende Links für besonders Interessierte:

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 8&biw=1920

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gesch ... rei_Reiche

Wünsche allen ein entspanntes Wochenende…
John

P.S.: Ein Bild der Rückseite füge ich gleich noch ein!
Das Maß der Dinge wenn es um Chinamünzen geht.....,die hercules Sammlung:

https://www.ngccoin.com/gallery/hercules/?Category=3168

"Frauen haben Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung........! Männer haben selbst Schuld und Selbstbefriedigung.....!"

Benutzeravatar
Golden-Lord
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: 13.11.2010, 16:03

Adventskalender 2016

Beitragvon Golden-Lord » 17.12.2016, 00:56

Erst mal Respekt an alle Türchenbefüller smilie_01 . Jedes Jahr erneut schön und spannend.
Dann öffne ich mal das 17. Türchen zum Samstag.
____________________________________________________________________________________


Ich konzentriere mich schon seit längeren auf Panda Medaillen.
So war z.B. die Ausgabe im Februar 2016 nur der Anfang, der sich sehr gut gemacht hat. 2016 ist das Jahr der Pandamedaillen - noch nie wurden zuvor so viele verschiedene Medaillen mit Pandas wie dieses Jahr veröffentlicht.
Ausgaben sind z.B. WMF Berlin, Anaheim, Hawaii Expo, Beijing Expo, Hong Kong Expo, Valentine (Türchen von pandapaule), 4th Panda Coin Expo, Martin Weiss Panda, Lunar Pandas und Nanjing Pandas.
Die Ausgaben unterteilen sich aber meist nochmals in verschiedene Legierungen und Größen.
Zusätzlich gibt es nochmals ganz seltene Ausgaben, die meist zwischen 1-30 Exemplare tendieren und oft nur als Spezialgeschenke verteilt werden. Auch wurden heuer die ersten zwei Bi-Metall Pandas (Gold/Silber) von der 4th Coin Expo und Hawaii Expo nach fast 20 Jahren veröffentlicht. Alle Ausgaben sind übrigends offiziell wie etwa die München Pandas, diese können auch gegradet werden.

Das für mich schönste Panda Motiv ist die Nanjing Ausgabe 2016. Diese wurde in Kupfer/Messing/Silber/Silber Antik veröffentlicht. Die Messing Ausgabe hat eine Auflage von 99 Stück.
Noch interessanter ist die Silber Antik Ausgabe. Diese hat eine Auflage von 30 Stück und war innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Das Motiv ist High Relief und kommt beeindruckend zur Geltung.

Auch die Wertentwicklung ist nicht zu verachten. Die Nanjing Silber Antik hat seinen Ausgabepreis verdreifacht und verkaufbare Exemplare kommen nur ganz selten in den Handel.

Als kleinen Tipp, ich vermute nächstes Jahr zur WMF Berlin kommt auch wieder ein neuer Panda.


______________________________________________________________________________________



Oh hoppla, da fällt gerade noch etwas aus den Adventskalender :D Da gestern viel über Old School Münzen geredet wurde, möchte ich auch kurz noch das Gegenteil der modernen Panda Medaillen zeigen, was ich mindestens genau so schön oder noch schöner finde.

Hierbei handelt es sich um die Fu Lu Shou 50 Yuan Silber 5 Unzen Münze aus dem Jahr 1993.
Die Münze war damals bei der Serie Erfindungen und Entdeckungen mit dabei.

Auf dem Motiv befinden sich die Drei immer zusammenstehenden und unsterblichen Götter Fu, Lu und Shou. Diese halten eine Schriftrolle mit Yin&Yang Symbol (Ergänzung zum Erlangen des Glücks).
Fu ist der Gott des Reichtums und der Fröhlichkeit, Lu der Gott des Status und Wohlstands und Shou Gott der Gesundheit und der Langlebigkeit.
Die Götter werden selten angebetet, aber dienen in den eigenen vier Wänden als Glückssymbol.
Das kleine Kind (Sohn) steht hierbei als ein sehr hohes Glück. Es heißt hier, wenn jemand einen Sohn bekommt, der hat das Glück von über acht Generationen.


smilie_06

Noch eine schöne und glückliche Vorweihnachtszeit mit der Familie!
Dateianhänge
Nanjing Brass 2016 Panda China Golden-Lord.jpg
Nanjing Panda Messing 2016 - High Relief - Auflage 99 Stück
Nanjing Brass 2016 Panda China II Golden-Lord.jpg
Nanjing Panda Messing 2016 - gemeinsame Rückseite
Nanjing Brass 2016 Panda China II Golden-Lord.jpg (105.47 KiB) 815 mal betrachtet
Nanjing Panda Silver Antique Finish 2016 Golden-Lord.jpg
Nanjing Panda Silber Antique Finish 2016 - High Relief - Auflage 30 Stück
Fu Lu Shou 50 Yuan China 1993 Golden-Lord.jpg
50 Yuan Fu Lu Shu 1993 5 Oz Silber

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1349
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Adventskalender 2016

Beitragvon rosab2000 » 18.12.2016, 00:17

Hallo China Freunde smilie_24

zum 4. Advent möchte ich euch ein Highlight aus 2016 vorstellen.

2016 war das jahr vieler neuer China Münzen.... doch eine Serie hat es mir von anfang an angetan.... Die Reihe der DaZu Felsskulpturen.

Lange gezittert, ob man sie überhaupt zu einem vernünftigen Preis bekommen würde.... hatte ich das Glück diese wundervollen Stücke, doch noch zu ergattern.

Sie wurden in den Größen 10yuan, 100 yuan und 300 yuan ausgegeben.

Ob die Felsskulpturen eine Serie werden, die sich 2017 fortsetzen wird, wird man bald wissen anhand des neuen Ausgabe Kalenders der Ende 2016 erscheinen wird.
Ich zumindest hoffe das die Serie weiter geht. smilie_06

Hier eine kleine Beschreibung der Felsskulpturen

In der südchinesichen Provinz Sichuan, nahe der zur Megastadt Chongqing gehörenden Kreisstadt Dazu, befinden sich die weltberühmten Felsgrotten von Dazu. Hier wurden von der Tang- bis zur Qing-Dynastie zehntausende religiöse Skulpturen in die Felshänge geschlagen. 1999 wurde die Stätte in das Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen.

20161217_144536.jpg
10 yuan, 30g Silber


20161217_144351.jpg
100 yuan, 8g Gold

20161217_144025.jpg
Liegender Buddha, 300 yuan, Silber 1Kg

20161217_144812.jpg
Die Komplette Serie 2016 Dazu Felsskulpturen


Ich hoffe, ich konnte einigen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und das Interesse an china Münzen wecken smilie_24

Ich wünsche allen Usern einen schönen 4. Advent und noch schöne Tage mit unserem diesjährigen Kalender smilie_24

lg rosab2000


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste