Aktuelle Zeit: 03.04.2020, 09:52

Silber.de Forum

China-Adventskalender

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, nordmann_de, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Golden-Lord
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: 13.11.2010, 16:03

Adventskalender 2015

Beitragvon Golden-Lord » 02.12.2015, 00:07

@Konterbande: sehr schöne Münzen, die Rückseiten sind natürlich auch nicht zu verachten.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann öffne ich hiermit mal das zweite Türchen vom Adventskalender.

Als bayerischer Pandahorter passen wohl perfekt die München Panda Ausgaben.
Diese wurden v.a. in den 90er Jahren zur internationalen Münzmesse in München ausgegeben.

Die Auflage ist teils verschwindend gering und so steigt zur Zeit auch die Nachfrage aus China wieder.

Stellvertretend für die komplette Serie präsentiere ich hier die drei Metallversionen aus Gold (1/2 Oz AU 1997), Silber (12 Oz AG 1997) und Bimetall (1/4 Oz AU & 1/8 Oz AG).

Da nun bei uns nach einem schweren Start endlich Nachwuchs unterwegs ist, gefällt mir das 1997er Motiv mit den süssen Pandababy erst recht. smilie_07
Dateianhänge
20151201_223309.jpg
20151201_223233.jpg
20151201_223155.jpg

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3874
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Adventskalender 2015

Beitragvon wittu » 03.12.2015, 00:04

3. Türchen

Guten Morgen Ihr lieben Chinaverrückten und alle stillen Genießer- AUFWACHEN!

Es ist sehr schön, dass es noch geklappt hat. Gerade in Jahren wie diesem vergangenen, in dem hier kaum etwas los war, ist es wichtig, das wir uns zumindest 1x zusammenraufen, wieder aus unseren Löchern hervorblinzeln, um unser gemeinsames Hobby zu genießen. smilie_01

Los geht’s:

Vorab wieder einige Gedanken zu meiner diesjährigen Auswahl.

Langsam wird es wirklich schwierig, die Übersicht zu bewahren… ich versuche aber etwas hervorzukramen, was bisher noch nicht gezeigt worden ist. Und wenn ich mich recht entsinne, kam aus der Serie bisher keine einzige Münze vor. Sehr verwunderlich, wie ich finde.

Bedrohte Tierarten

Sie findet in Deutschland nicht ganz so viel Aufmerksamkeit, wie sie es eigentlich verdient hätte- teilweise auch im direkten preislichen Vergleich zu China --> und das wiederum lockt mich an. smilie_07

Warum verdient sie mehr Aufmerksamkeit?

1. Es sind wunderschöne Motive
2. Der Sammelspaß kommt hier definitiv NICHT zu kurz und dauert auch an
(verschiedene Jahrgänge mit ein paar SEHR raren Exemplaren)
3. Gold und Silber
4. Bis auf einige Ausnahmen wirklich bezahlbar
5. teilweise recht niedrige Auflagen
6. …

Die Serie lief von 1988 – 1997 (1988, 1989, 1992, 1993, 1994, 1997).

Am bekanntesten sind sicherlich die 10 Yuan Silbermünzen. Sie erschienen im 2er Set (Box und Coa). Die offiziellen Auflagenzahlen variierten von 15.000 – 68.000. Die 1997er Delfin und Schwan mit (geplanter) 68.000er Auflage sind allerdings mit Abstand die seltensten und teuersten.
In den Jahren bis 1994 wurden die 2er Silbermünzen Sets teilweise begleitet von 100 Yuan 8g Goldmünzen (gab es dann wohl in 3er Boxen).

Bekannt ist sicherlich auch die einzige 5oz Silbermünze dieser Serie: der mächtige und seltene Braunbär aus dem Jahr 1993. Sicherlich ein Highlight.

Ich zeige hier eine Rarität- eine Münze, die meinem Sammlerherz viel bedeutet:

Der 1997er 50 Yuan Flussdelfin- 1/2oz Au. Eine wunderschöne, aber recht seltene Münze, nach der ich sehr lange suchen musste!

Bild

Bild

Bild

Habe ich gerade „suchen musste“ geschrieben? WAS EIN QUATSCH! Mittlerweile sehe ich es als ein "suchen durfte“!
Klar kann die Suche quälen. Aber bei einem Sammler ist auch der Weg das Ziel.
Offiziell eine 30.000er Auflage - inoffiziell --> „no way“ . Extrem selten.

Sie kreuzte in den Jahren kaum meinen Weg, aber irgendwann habe ich dann zugeschnappt. NICHTS mit Schnäppchen, sondern von einem lieben Münzfreund zu einem fairen marktkonformen Preis „abgeschwatzt“ (da kann ich zäh werden).
In diesem makellosen Zustand, mit allem Drum und Dran, in Folie … so wie ich es nicht nur mag, sondern liebe. Diese Art von Münzen wird seltener und wenn man sie wirklich haben möchte, dann sollte man eine der wenigen Chancen auch nutzen.

Zuvor habe ich die 10 yuan Münzen gesammelt. Das erste Gesamtset war noch lose in Kapseln, aber mittlerweile auch 1x komplett mit Boxen, Coa und alle in Folie. Dieses Gebiet macht richtig Spaß!

Es gibt den 1997er Delfin auch als 5oz Goldbrecher, mit einer Auflage von 188. Da kann mein rares Tierchen nicht ganz mithalten. smilie_50

Es liegen mittlerweile schwere Jahre hinter uns. Nicht alles stieg, was aus China kam. Das war zunächst einmal neu und eine wichtige Erfahrung.
Gut…wir Goldbärchenliebhaber dürfen uns sicher nicht beschweren… smilie_49

Die schöne Adventszeit gehört UNS. Eine wunderbare Tradition, die WIR gemeinsam geschaffen haben. Das nimmt uns keiner und es könnte auch keiner besser verwirklichen als wir, weil China das schönste und interessanteste Münzgebiet ist. smilie_31

Ich wünsche Euch Allen eine wunderschöne Zeit mit einem traumhaften Chinakalender 2015!!!!

Euer wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

rata de plata
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 25.11.2012, 10:08

Adventskalender 2015

Beitragvon rata de plata » 04.12.2015, 07:37

Einen schönen guten Morgen!

Wer an dem bei uns üblichen Brauch festhalten möchte, nicht vergessen, heute ist Barbara-Tag (4.Dezember) - so werden heute ins Wasser gestellte Zweige (z.B. vom Kirschbaum) an Weihnachten blühen.

Zu meiner Münze, ich habe mich für eine "unedle" (75 % Kupfer, 25 % Nickel) entschieden, und zwar die 1 Yuan Umlaufmünze "Great wall" aus dem Jahre 1984 in der Proof-Version (die Bildqualität bitte ich zu entschuldigen, unter Kunstlicht kommt der Proofeffekt leider nicht so gut herüber). Die 1 Yuan Chinesische Mauer Münzen (30 mm Durchmesser) gab es von 1980 bis 1986, wobei es 1980 nur Stempelglanz-Exemplare gab. Von den Proof-Jahren sind die Stücke von 1986 besonders selten.

image.jpg


image.jpg


Auflage der Proof-Version sind 10.000 Exemplare, sämtliche Exemplare gehören eigentlich zu den Proof-Kursmünzensätzen.

Die Besonderheit des Jahres 1984 im Vergleich zu den anderen 1 Yuan Proof-Münzen von 1981 bis 1986 ist, dass es von der Münze zwei Versionen gibt:

Ein "large date" aus der Shanghai Mint und ein "small date" aus dem Shenyang Mint. Die "large date"-Exemplare scheinen ein wenig rarer als die "small date"-Versionen zu sein. Das Foto zeigt ein "small date"-Exemplar. Mir gefällt besonders die Motivseite mit der Großen Mauer (viele Infos unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Mauer ).

Ein beeindruckendes Bauwerk mit langer Historie, aber auch ein Zeichen, wie sich Bedeutungen im Wandel der Zeiten ändern. Von "Bollwerk bzw. Grenzschutz" zu "Weltwunder bzw. Touristenattraktion".

Nichts ist wie es ist und nur wenig bleibt so, wie man denkt.

Wünsche allen Adventkalendlern alles Gute und einen besinnlichen Tag,

rata de plata smilie_24

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Adventskalender 2015

Beitragvon Springer-Patriarch » 05.12.2015, 09:28

Guten Morgen.
Für das 5.Türchen:
"Begrüßung des Frühlings" 1997 und 1998 1Oz BU
Ich habe für den Kalender 2 Münzen ausgesucht, die für mich viele traditionelle Motive enthalten.
"Feuerwerk, Lampions, Drachen, Frühlingsfest". Das sind alles Dinge die mir spontan zum traditionellen China einfallen.
Die Münzen selber sind nicht sonderlich selten. Auflage jeweils 60 000.
Ich finde sie aber deshalb so schön weil sie für mich das "Heile-Welt-China" darstellen, das es eigentlich nichtmehr gibt. Ich hoffe, Ihr versteht in etwa was ich meine....
Und ich habe wiederholt feststellen müssen, wie schwierig es ist Silbermünzen zu fotografieren. :roll:
Dateianhänge
IMG_1691_bearbeitet-2.jpg
IMG_1667.JPG
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2316
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Adventskalender 2015

Beitragvon Valentin » 06.12.2015, 00:03

Zusammen mit dem Nikolaus habe ich eben den Rotwein geleert (der Bursche verträgt jedes Jahr weniger). Und was hat der Nikolaus in seinem Sack? Natürlich Farbe! Nun wird es endlich Zeit für mehr Farbe in unserem Münzleben.

In erster Linie bin ich ein Käufer von Motiven und die zweite Ausgabe der Peking Oper (2010 bis 2012, erste Ausgabe 1999 bis 2002) hat mich mit den Farbkombinationen und den aussagekräftigen Darstellungen sofort zum Kauf getrieben. Vor allem die 5oz Ag ist die perfekte Münzgröße für diese Motive - vor der 5 oz Au Ausgabe hatte ich bisher zu viel Respekt.

Hier abgebildet das jährliche Set mit 1 Stück ¼ oz Au (leider viel zu klein für diese Motive) und 2 Stück 1 oz. Bedauerlicherweise gab es die 5 oz Ag nur im Jahr 2012.

IMG_0917.JPG


IMG_2765.JPG


Kurz ein paar Hintergründe zur Peking Oper
2010 wurde die Peking-Oper von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Klar, dass es auch einer (neuer) Münzserie bedurfte.

Die heutige Peking Oper gibt es seit ca. 200 Jahre, wobei die Ursprünge sehr viel weiter zurück liegen. Im Gegensatz zur europäischen Bühnenkunst vereint die Peking Oper die unterschiedlichste Stilelemente, wie Gesang mit Orchesterbegleitung, das gesprochene Wort, Pantomime und Akrobatik. Die Darsteller sind zugleich Schauspieler, Tänzer und Akrobaten.
Inhaltlich gibt es zwei Hauptströmungen. Bei Wenxi steht das gesellschaftliche Leben im Mittelpunkt, wobei bei Wuxi Stücke von Abenteuer und kriegerische Auseinandersetzungen erzählen.

Die Vorlage der Peking Oper sind Volksmärchen, Sagen, Legenden und klassische literarische Werke wie z.B. der "Traum der Roten Kammer"oder die "Reise nach dem Westen"!
Und hier schließt sich nun der Kreis, denn diesen kulturellen Themen wurden eigene Münzserien gewidmet. Mal sehen, ob jemand Münzen aus diesen Serien in diesem Jahr hier zeigt.

Ich kann nur jedem empfehlen, dass er sich die Peking Oper ansieht. Von Zeit zu Zeit ist ein Ensemble auch auf Tournee in Deutschland.

Ich wünsche allen einen entspannten und abwechslungsreichen 2. Advent...und natürlich viel Spaß mit unserem Fotokalender.
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

laguna96
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: 05.10.2011, 12:00
Wohnort: Niedersachsen

Adventskalender 2015

Beitragvon laguna96 » 07.12.2015, 00:00

Das 7. Türchen...

Guten Morgen liebe Forumsfreunde und Kalenderverrückten.
Ich möchte Euch diesmal meinen zufälligen Einfang zeigen.

Ich habe einen Freund welcher in China lebt, und wir haben in regelmässigen Abständen Kontakt.
Mein Freund erzählte mir, dass er eine Münze für mich hat,welche er grosses Potential zumutet, und wahrscheinlich schwerer in Deutschland zu beschaffen sei.
Kurzerhand habe ich eingewilligt ohne zu wissen um welche Münze es sich handelt. Das einzige was ich wusste ist, das es eine 1oz Silbermünze ist.

Also musste ich nur noch paar Tage ausharren und mit jeden Tag der verging wurde natürlich auch die Vorfreude grösser....
Endlich klingelte es an meiner Haustür und ein schmächtiges Männlein stand davor...Tach UPS eine Sendung für Sie... sagte er...kurz Gegenzeichnen und dann her damit...

Voller Vorfreude versuchte ich das wasserdicht verpackte Päckchen aus China zu öffnen...garnicht so einfach...in China wird glaub ich alles mit 20 Meter Klebeband verpackt... smilie_02

Doch dann endlich...da hielt ich Sie in meinen Händen...

Es handelt sich um Xu Beihong 1oz Silbermünze,Meister moderner chinesischer Gemälde 20000 Auflage.

RIMG0007.JPG


RIMG0004.JPG


Ganz besonders freue ich mich darüber da es eigentlich mehr ein "blindkauf" war.

Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit,für Euch, Euren Familien und weiterhin spannende Adventstürchen.
...mit der Wahrheit macht man sich keine Freunde...


Erfolgreich gehandelt: x-mal

Statist
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 01.11.2010, 09:57

Adventskalender 2015

Beitragvon Statist » 08.12.2015, 08:04

Guten Morgen liebe Chinafreunde,
herzlichen Dank für die tollen Türchen.

Die Auswahl fällt schwer.
Heute darf es mal ein Panda sein smilie_09
Es ist ein 12 Oz 1994er Silberpanda, von dem nur 763 Stück geprägt wurden. Beeindruckend fand ich beim Kauf die 3 Pandas als Motiv sowie die Größe. Handlicher als ein Kilo aber groß genug viel Freude am Motiv zu haben. Sicher eine klassische Wahl smilie_24

Habt eine schöne Vorweihnachtszeit. smilie_14 für die schöne Zeit hier.

Viele Grüße
Statist

Panda_1994_alles.jpg

Panda_1994_front.jpg

Panda_rueck.jpg

Dachs1000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 12.04.2012, 08:34

Adventskalender 2015

Beitragvon Dachs1000 » 09.12.2015, 02:59

Grüße aus Hong Kong!

Details folgen in einem späteren Post...! Bin in Eile....

Türchen Nr. 9!

PS: Die Rückseite gehört sich so...
Dateianhänge
IMG_7585.jpg
IMG_7586.jpg
DSC_0473.JPG

marcus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: 25.01.2009, 17:51

Adventskalender 2015

Beitragvon marcus » 10.12.2015, 08:23

Das 10. Türchen:

Einen wunderschönen guten Morgen an alle Chinaliebhaber.

Ich habe mich für einen 2OZ – Piefort – Panda aus 1991 entschieden:

IMG_2790.JPG

IMG_2786.JPG

IMG_2781.JPG


Dieser wurde zum 10jährigen Jubiläum der Goldpandas als Sonderausgabe geprägt.
Bis heute wurde nur 1991 in der 2 Unzenvariante aufgelegt.
Durchmesser entspricht der 1 Unzenmünze. Deshalb der Begriff „Doppelunze“.
Auflage 10.000 Stücke.

Ich habe mich für diese Münze entschieden weil ich sie einfach wunderschön finde.
Genauso gehe ich auch meiner Sammelleidenschaft nach.
In erster Linie habe ich bestimmte Jahrgänge mit denen ich besondere Ereignisse in meinem Leben verbinde. Dann zählt nur noch Optik.

Ich wünsche allen Usern noch eine schöne und vor allem ruhige Vorweihnachtszeit.
Danke für die tollen Beiträge und Bilder. Bei manchen hatte ich echt „Schnappatmung“.

Freue mich auf weitere Beiträge, Marcus smilie_24

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Adventskalender 2015

Beitragvon silberschatzimsee » 11.12.2015, 09:38

Traraaaaa der 11.12 ist da und dies ist mein heuriger Beitrag! Nachdem ich schon vor paar Tagen den Kalender nicht gescheit lesen konnte und annahm es es wurde ein Tag ausgelassen, ich entschuldige mich nochmals hierfuer, hier was aus meiner bescheidenen Sammlung moderner China Numismatik. :D

4x20 RMB 1998 "Guilin Landscape". Das Besondere an ihnen ist, neben der eckigen Form, dass Sie zusammen auf der Rueckseite zusammen die beruehmte Landschaft ergeben. Das war auch uebrigens mein Kaufgrund weil ich sie so schoen fand. smilie_01

Noch paar Eckdaten: Auflage 18800
Material:Ag

Liebe weihnachtliche Gruesse
silberschatzimsee
Dateianhänge
WP_20151209_15_39_34_Pro (1).jpg
WP_20151209_15_37_21_Pro.jpg
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3874
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Adventskalender 2015

Beitragvon wittu » 12.12.2015, 02:00

12. Türchen von ***gollum***

Guten Morgen,

hier nun das 12. Türchen.

Heute geht´s etwas beschaulicher zu.

Nicht immer nur citius, altius, fortius.

Bunter ..... bezahlbarer ..... für den kleinen Geldbeutel.

Wie heißt es in der Werbung: "Hauptsache Ihr habt Spaß".

Nach dem Motto: gekauft wird was gefällt.

Der Westsee bei Hangzhou

Der Westsee bei der Stadt Hangzhou in Zhejiang ist einer der berühmtesten Touristenmagnete der Volksrepublik China.

Der See wird durch zwei Dämme geteilt. Beide wurden nach berühmten Dichtern benannt, die als Beamte in Hangzhou gewirkt haben:

Sudi oder Su-Damm, nach Su Dongpo
Baidi oder Bai-Damm, nach Bai Juyi

Der Westsee wurde in vielen chinesischen Städten kopiert. Insgesamt gibt es 36 Westseen in China und außerdem noch einige in Japan. Der See regt die Phantasie der Chinesen an und ist das Ziel vieler Hochzeitsreisen.

Der Legende zufolge fiel eine Perle, um die sich ein Phönix und ein Drache zankten, auf die Erde und bildete den Westsee. Tatsächlich entstand der See als Bucht des heute drei Kilometer entfernten Qiantang-Flusses im 8. Jahrhundert. Damals, während der Tang-Dynastie, wurde der See auf die heutige Tiefe von durchschnittlich 1,5 Meter ausgehoben und mit einer Sandbank vom Fluss abgetrennt.

Bild

China 2014
4 x 5 Yuan
4 x 1/2 Oz
4 x 999 Ag
PP - 50000

Bild

Irgendwo hat sich ein "Erwachter" eingeschlichen. Wer hat ihn gefunden?

Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, welches aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat: vollkommene Weisheit (Prajna) und unendliches, gleichwohl distanziertes Mitgefühl (Karuna) mit allem Lebendigen. Er hat bereits zu Lebzeiten Nirvana verwirklicht und ist damit nach buddhistischer Überzeugung nicht mehr an den Kreislauf der Reinkarnation (Samsara) gebunden. Das Erwachen ist von transzendenter Natur, mit dem Verstand nicht zu erfassen, ist „tief und unergründlich wie der Ozean“, weshalb sich diese Erfahrung einer Beschreibung mit sprachlichen Begriffen entzieht. Ihre Qualität ist für Menschen, die diese Erfahrung nicht selbst gemacht haben, nicht nachzuvollziehen.

Bild

Bild

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten der Bilder.

Einen schönen 3. Advent wünscht

gollum


Lieber gollum,

Heimkehr von der x-ten Weihnachtsfeier und welch Genuss...

nicht nur schöne Münzen, sondern eine HERRLICHE Geschichte dazu!!! Ich liebe diese chinesischen Erzählungen! Sie klingen immer so...---> außergewöhnlich besonders smilie_06

Danke und Gruß,
wittu smilie_24

[Der hier nachträglich zitierte Beitrag war vom Autor komplett entfernt worden. Nur der Text konnte dank Sicherung durch @wittu wiederhergestellt werden. Mod-Team]
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

EM-ET
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 16.12.2011, 09:24

Adventskalender 2015

Beitragvon EM-ET » 13.12.2015, 00:33

Hallo Freunde der chinesischen Münzen,

weiter geht es mit Türchen 13.

Einige von Euch werden sich sicherlich noch an meine Berichte aus China erinnern können. Leider gab es beruflich ein paar Veränderungen und deshalb komme ich nicht mehr in mein geliebtes China. Und somit sind auch meine Besuche auf dem Madian vorbei.
Für den diesjährigen Adventskalender möchte ich zwei Münzen beisteuern. Es geht nicht so sehr um den Wert der Münzen sondern vielmehr um die Geschichte die dahinter steht.
Früher kam ich so ca. 10 mal im Jahr nach China. Zu meiner Anfangszeit habe ich mich überhaupt nicht für Münzen bzw. Edelmetall interessiert. Erst ein paar Jahre später hatte mir ein guter Freund das Buch „Das Silberkomplott“ gegeben. Damit fing ich dann an, mir Gedanken über Gold und Silber zu machen. Bei meinen Recherchen was es denn da so alles gibt, bin ich natürlich ziemlich schnell auf China gestoßen. Lag ja auch Nahe. Und somit war mein Interesse an den Münzen geweckt. Zum einen faszinierte mich die Optik und zum anderen haben Edelmetalle eben auch eine besondere Anziehungskraft.
Nachdem das Interesse geweckt war, war es für mich natürlich Pflicht vor Ort nach den begehrten Münzlein zu suchen. Mein Dolmetscher sagte mir, daß es einen großen Münzmarkt in Peking gibt. Er hatte gleich einen Händler angerufen und einen Termin ausgemacht. Zu meiner Verwunderung war der „Markt“ in einem Hochhaus. In dem Hochhaus waren 2 oder 3 kleinere Händler. Es gab keine Auslage und nichts deutete auf einen Münzhandel hin. Aber in den Tresoren lagen bergeweise Silber- und Goldmünzen. Alles was das Herz begehrte. Aber sehr, sehr teuer. Ich dachte mir natürlich „ohne Münze gehst Du nicht nach Hause“. Also habe ich mir den 2007er Panda gekauft, da mir das Motiv gut gefallen hatte und auch der Preis noch ok war.
Das war sie nun. Meine erste in China gekaufte chinesische Silbermünze.
Monatelang war dieser Händler der einzige, den ich besucht hatte. Und so wirklich warm bin ich mit ihm nicht geworden. Und es war zu befürchten, dass die Liebe zu den Münzlein ein wenig abkühlen würde.
So kam es, dass ich noch ein letztes Mal zu diesem Händler wollte. Es gab keine Parkplätze und ich musste in einer vermeintlichen Seitenstraße parken. Etwa 100-200 Meter vom Hochhaus entfernt, aber der Straßenname war identisch mit der Visitenkarte des Hochhaushändlers. Und dann passierte es. Wir standen vor dem Madian. Dort wollte ich immer hin, aber irgendwie hatte mein Dolmetscher den Madian Markt mit dem Hochhaus mit den 2-3 Händlern verwechselt. Endlich war ich da. Im Mekka der chinesischen Münzen. Ich habe den Mund nicht mehr zubekommen und der Sabber lief in Strömen. Hunderte Händler. Unzählbar viele Münzen. Gold, Silber Platin, Briefmarken, Telefonkarten. Alles was man will.
Mit der Zeit hatte ich mir dann natürlich das erste Buch von Peter Anthony gekauft. Und wie es nun mal so ist….
Ich wollte natürlich wieder das haben, was mit am knappsten war. Der 1995er Micro Date Panda sollte es sein. I.d.R. miese Prägequalität. Milchflecken von vorne bis hinten und so wirklich schön fand ich den auch nicht. Aber: Er war/ist halt selten. Also musste ich ihn haben. Warum auch immer.

Mit der Zeit habe ich den Madian dutzende Male besucht. Meist nur um zu plaudern und Neuigkeiten aus der Welt der China-Münzen zu erfahren. Mal habe ich mir einen Lunar mitgenommen, mal etwas für einen Münzfreund, mal einen goldigen Panda mal einen Silberpanda. Aber insgeheim habe ich immer wieder auch so ein bisschen auf den 1995er MD spekuliert. Und ein jedes Mal bin ich mit einer inneren Unzufriedenheit wieder abgezogen, da entweder keiner den 1995er MD hatte oder aber Mondpreise dafür wollte.
Mitte 2014 war ich dann das letzte Mal in China und wieder bin ich leer ausgegangen. Ich hatte mir schon überlegt, diese „verdammte“ Münze irgendwo im Internet zu kaufen, nur dass ich endlich meinen Seelenfrieden finde. Aber dazu war ich dann wieder zu geizig. Ist ja schließlich nur eine Unze, noch dazu meistens befleckt.
Anfang 2015 hat es mich dann in die Mongolei verschlagen. Glücklicherweise fliegt da keine Airline direkt hin. Also habe ich mir eine Umsteigeverbindung über Peking gebucht. Eigentlich wollte ich nur mal wieder meinen alten Freund den Dolmetscher besuchen. Als wir uns dann trafen, sagte er gleich „Lass uns Münzen kucken!!!“
Nichts lieber als das und ab zum Madian. Dort angekommen gleich der Schock. Der Madian und all seine Händler waren weg. Die geliebte, millionenschwere Baracke war abgerissen worden und alle Händler waren weg. Aus Vorfreude wurde Enttäuschung. Aber mein Freund erkundigte sich bei den Nachbarn und Parkplatzwächtern nach der neuen Adresse. Nur ein paar hundert Meter weiter war nun der neue Madian zu finden. Ein repräsentativer Gebäudekomplex, Gradingfirmen, neue Händler, alte bekannte Händler und ein nicht übersehbarer Security Service. Nun begann die Suche nach meinem Lieblingshändler, denn die Anordnung der neuen Verkaufsflächen hatte nichts mehr mit der Anordnung im alten Madian zu tun. So bin ich nun 1 Stunde durch den Madian gelaufen um den Händler meines Vertrauens zu suchen. Und ganz am Ende, als wir eigentlich schon wieder gehen wollten, ist mir seine Frau über den Weg gelaufen. Der Chef war nicht da und seine Frau war gerade etwas essen. So hatte ich keine Chance den neuen Stand zu identifizieren. Aber was soll´s dachte ich mir. Plauderst Du halt ein bisschen mit ihr, trinkst einen Tee und gehst dann wieder.
Und dann ist passiert was passieren musste. In der Auslage lag ein 1995er Panda. Die Frau des Chefs wusste, dass ich den MD suche und meinte ich soll ihn mir mal anschauen. Sie hatte die Münze erst vor kurzem angekauft und sich noch nicht wirklich damit befasst. Ich war mir sicher, dass das wieder kein MD ist. Habe mir das Münzlein aber dann doch mal angesehen. Auf den ersten Blick ist mir gleich aufgefallen, dass diese Münze gar nicht gut aussieht. Was in diesem Fall ja nichts ungewöhnliches ist. Und ich war richtig platt, als ich sah, dass es wohl wirklich ein MD ist. Ich fragte nun nach, was die Münze kosten soll und insgeheim habe ich schon so an die 400-500 Euro gedacht. Dieser Preis wurde in den letzten Jahren immer wieder aufgerufen. Und dann kam das Angebot von (ich glaube) 600 Yuan damals etwa 85 €.
Ich fragte sie ob sie sich sicher ist. Schließlich wollte ich sie nicht übervorteilen. Sie sagte, dass sie weniger dafür bezahlt hatte und ich immer wieder in den letzten Jahren bei ihr vorbeigekommen bin. Deshalb ist der Preis schon ok.
So schloss sich für mich nun der Kreis. Vor ein paar Jahren hatte alles mit der ersten direkt in China gekauften Münze, dem 2007er Panda, angefangen. Und mit meinem letzten Chinabesuch konnte ich endlich den 1995er MD mein Eigen nennen. Die womöglich letzte Münze die ich direkt in China gekauft habe.
Zu Hause angekommen musste ich natürlich meine Beute gleich der Familie präsentieren. Niemand hat es interessiert und ich wollte schon alles in den Tresor bringen. Da kam mein 4 jähriger Sohn daher und meinte „Papa, ist das die von der wo Du immer erzählt hast?“ „Lass mich mal kucken“.
Und dann passierte der Albtraum aller Münzsammler. Die noch eingeschweißte Münze fiel aus niedriger Höhe herunter und die Kapsel ist gebrochen. Die Münze scheint nichts abbekommen zu haben aber der Junior war so traurig, dass ihm die Münze runtergefallen ist. Herzzerrreisend. Das Schimpfen habe ich mir gespart. Ich war ja irgendwo selbst Schuld.
Diese Geschichte wird für immer zu diesen Münzen gehören. Und sollte ich jemals dazu genötigt sein meine Münzen abgeben zu müssen, so werden diese Münzen garantiert die allerletzten sein die ich hergeben werde.
Dateianhänge
2007 Panda.jpg
1995 Rückseite.jpg
1995 Panda.jpg

Idpot
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 26.04.2010, 19:57
Wohnort: Rostock

Adventskalender 2015

Beitragvon Idpot » 14.12.2015, 18:13

Hab bis gestern dran gedacht und heute kam ich aus meiner letzten Nachtschicht in den "freien" Tag und hab bissel zu lang geschlafen. grins...
nun aber mein Bild.
Die 5 Yuan zeigt auf der Vorderseite ein Handelssegler der vor über 200 Jahren die Handelsbeziehungen zwischen China und den USA aufgenommen hatte. Die Rückseite zeigt die Chinesische Mauer und das Prägejahr 1986.
Rückseite ist auch wunderschön aber ich mag nun mal Segelschiffe.
Sammelte auch weitere Segelschiffe aus anderen Nationen so stieß ich auf diese schöne Münze mit der Original Holzschachtel und dazu ist sie noch aus meinem Geburtsjahr. Werd sie vielleicht später mal meinen Kindern vererben.
Dateianhänge
DSC_0008.JPG
Erfolgreich gehandelt/getauscht mit über 10 Mitgliedern.

Benutzeravatar
bullionente
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 24.01.2009, 15:57
Wohnort: Zum Tor ins Allgäu

Adventskalender 2015

Beitragvon bullionente » 15.12.2015, 06:34

15. Türchen

Yungang Grotto 2010 (sorry, "leider" nochmal Grotto ;-)

Die 2 Oz sieht man ja öfters (Auflage 20.000), aber die 1/2 Oz AU (Auflage 10.000) ist doch deutlich seltener. Meine Geschichte dazu:
Das Set hatte ich nach Erscheinen bei einem Münzhändler gesehen. Den Preis hatte ich immer noch im Kopf, da ich fast täglich auf die Online-Seite ging, um zu schauen, ob die Münzen noch verfügbar sind oder vielleicht günstiger geworden sind. Irgendwie konnte ich mich damals aber nicht zu einem Kauf durchringen und, es kommt wie es kommen muß, zu länge gezögert und das Set war nicht mehr verfügbar.
Tja, die Zeit vergeht und dann finde ich das Set bei ebay, im Hinterkopf den Preis von damals...
Ein bisschen nervös versuche ich für mich eine Preisobergrenze festzulegen, als Vergleich schaue ich mir die Preise für die Lunare an, die älteren Fan-Ausgaben mit 0,5 Oz Au und die Blossom-Set´s ...
Die Auktion läuft aus, es hatte niemand ein höheres Gebot gemacht, das Set war mein.

Als dann das Päckchen ankommt, und ich die Münzen in der Hand halte, war es eine Sammlerfreude, fast wie in Kinderzeiten am 24. Dez. Hm, auch ein bisschen Zufriedenheit, dass ich das Set doch noch bekommen habe, nachdem ich damals so gezaudert habe ... :-)
Dateianhänge
Yungang_200 Yuan_V.jpg
Yungang_200 Yuan_R.jpg
Yungang_20 Yuan.jpg
Grüße, Ente

Benutzeravatar
lucielentas
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 651
Registriert: 12.12.2010, 17:06

Adventskalender 2015

Beitragvon lucielentas » 16.12.2015, 00:21

Guten Morgen ihr lieben Chinesen ;-)

Zunächst einen herzlichen Dank an alle, die ihre Kostbarkeiten mal wieder dargeboten haben. Eine tolle Tradition unser Adventskalender! Beindruckende Motive und Münzen!
Ich hatte ja bereits angekündigt, dass was ich so an "China" zu bieten habe recht "einseitig ist....
Einseitig...naja, wenn man sich intensiver mit den Pandas ( bei mir fast nur Goldbären) beschäftigt, dann wird einem schon bald klar, dass selbst dieses relativ kleine und weltweit verbreitete Sammelgebiet sehr viele feine Besonderheiten in Form von wechselnden Motiven, abgefahren kleinen Auflagen, Varianten, unterschiedliche OMPs der jeweiligen Prägestätten, Erstausgabe ohne Wertangabe dann mal ohne Gewichts- und Materialangabe und nun ein Wechsel der Gewichtsangabe von Unzen zu Gramm und gleichsam zu neuen Gewichtsgrößen,....aufweist. Das Verlangen nach dieser Vielfalt mit ihren manchmal beiläufig und beinahe zufällig anmutenden kleinen Unterschieden sowie nicht zu vergessen der beispiellosen Wertentwicklungen mancher Münzen,lässt den Durst nach einem und noch einem weiteren fehlenden Stück immer wieder und wieder aufflammen. Es scheint fast so, als würde das Sammeln von Goldpandas exemplarisch den evolutionären Schritt vom Sammler zum Jägern beschreiben. smilie_06 smilie_06
Ok, ok vielleicht etwas doll auf die Kacke gehauen :mrgreen: Als kleine Entschuldigung für das Schwadronieren möchte ich euch heute eines meiner Lieblingsmotive präsentieren:
Dateianhänge
China Panda Au 10 Yuan  94 LD.jpg
Komisch, dass man auf älteren Fotos immer jünger aussieht.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste