Aktuelle Zeit: 18.05.2024, 02:27

SILBER.DE Forum

Lunar Serie III

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, nordmann_de, Mod-Team, silvergod, Stammfadenpate

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8322
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Lunar Serie III

Beitragvon san agustin » 11.12.2020, 19:35

Rheingold » 11.12.2020, 10:15 hat geschrieben:Aber auch mit knapp 125€ lässt sich die 1/20 Au Lunar III Maus offensichtlich noch gut verkaufen.
Vor 24h noch ca. 125 Stück - jetzt noch 3 übrig smilie_12

Dann hat endlich der Österreicher das Monopol und da lassen sich noch 10000 Mäuse für 1,3 Mio. in den Warenkorb legen smilie_11

update 13.30Uhr: Österreich ist ausgeschieden - warum auch immer.

Für die 1/10 Au Maus III BU gehen die Händlerpreise über gold.de bei 346€ los :shock:


der letzte Händler auf gold.de ist noch Kettner für aktuell € 125,53
verfügbar insgesamt 1 Stück :shock:

dann ist aus die Maus - im wahrsten Sinne des Wortes
und das Jahr 2020 ist noch gar nicht herum

kann mich nicht erinnern, das es bei der Maus 2.0 in 2008 ähnlich aussah

spannende Zeiten - in jeder Hinsicht
smilie_38

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Rudiratlos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 06.11.2010, 17:38

Platin-Ochsen werden knapp?

Beitragvon Rudiratlos » 11.12.2020, 20:07

Ich beobachte die Platin-Dinger noch nicht so lange aber scheinbar werden die Ochsen jetzt langsam auch weniger, nachdem es die Mäuse ja eh kaum noch wo gibt.
Kann ich auch gut verstehen. Ich nehme beim aktuellen Preisgefüge auch lieber eine auf 5.000 Stück limitierte Platin-Unze als das 30.000mal geprägt Goldstück.



Und dann hab ich auch noch zwei Fragen:

1. Laut Angaben auf gold.de haben die Platin- und die Gold-Unze gleichen Durchmesser (kann das leider selber nicht überprüfen, da ich das Goldstück nicht besitze). Wie schaut das mit dem Aussendurchmesser der Kapsel aus? Sind die auch gleich? Wenn ja, sollte die originale Perth-Mint-Box für die Goldenen ja auch ein schönes Zuhause für die Platin-Viecher sein? Ist jetzt eigentlich auch Wurst, weil die Gold-Kiste ist jetzt schon bestellt. Wenn die Platin da nicht sauber reinpassen, muss ich die Goldunzen halt auch noch sammeln. :roll:

2. Unlimitierte Ausgaben (mit Ausnahme des Silber-Kilos) dürfen ja nur im Ausgabejahr geprägt werden? Wie ist das mit dem limitierten Zeug? Ich denke da vor allem an die farbigen Silber-Mäuse. Sollten da die Prägelimits noch nicht erreicht sein, darf da dann nächstes Jahr...

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7912
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Platin-Ochsen werden knapp?

Beitragvon nordmann_de » 11.12.2020, 20:20

Rudiratlos » 11.12.2020, 20:07 hat geschrieben:...
Und dann hab ich auch noch zwei Fragen:

1. Laut Angaben auf gold.de haben die Platin- und die Gold-Unze gleichen Durchmesser (kann das leider selber nicht überprüfen, da ich das Goldstück nicht besitze). Wie schaut das mit dem Aussendurchmesser der Kapsel aus? Sind die auch gleich? Wenn ja, sollte die originale Perth-Mint-Box für die Goldenen ja auch ein schönes Zuhause für die Platin-Viecher sein? Ist jetzt eigentlich auch Wurst, weil die Gold-Kiste ist jetzt schon bestellt. Wenn die Platin da nicht sauber reinpassen, muss ich die Goldunzen halt auch noch sammeln. :roll:

2. Unlimitierte Ausgaben (mit Ausnahme des Silber-Kilos) dürfen ja nur im Ausgabejahr geprägt werden? Wie ist das mit dem limitierten Zeug? Ich denke da vor allem an die farbigen Silber-Mäuse. Sollten da die Prägelimits noch nicht erreicht sein, darf da dann nächstes Jahr...


@Rudi

Zur ersten Frage kann ich mich nicht äußern, da ich weder diese Münzen mit Kapsel besitze, noch dazu meines Wissens öffentliche Informationen erhältlich sind.
Bin mir aber sicher, dass sicher der eine oder andere Besitzer, der auch eine Schieblehre besitzt und sie zu bedienen weiß, Auskunft geben kann.

Zur zweiten Frage des farbigen "Zeugs" und der Dauer der Prägung. Das kann man hier in der Mintage Policy der Perth Mint nachlesen: https://www.perthmint.com/mintage_policy.aspx
Um es kurz zu fassen, die "Farbigen BU" zählen zu den Numismatikausgaben und sind, selbst wenn die Münze Bullion mit "Farbe" ist, dann bis zu drei Jahren prägbar im Jahr der Erscheinung und bis zu zwei weiteren Jahren, solange kein "declared mintage", also die finale Prägeauflage, festgestellt worden ist.
smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Rudiratlos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 06.11.2010, 17:38

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Rudiratlos » 11.12.2020, 21:06

Danke nordmann smilie_01

Nochmal wegen der Platin-Münzen in der Gold-Box: Bin ja wahrscheinlich nicht der einzige, dem das interessiert. Die Gold-Box ist schon bestellt und die Platin-Münze liegt bereit. Dauert aber wohl noch bisserl, bis die Box da ist, da in er Bestellung noch anderes Zeug mit längerer Lieferzeit dabei ist. Werde dann hier Fotos einstellen.

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1231
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Silberfreak1 » 12.12.2020, 14:36

Rheingold » 11.12.2020, 10:15 hat geschrieben:Aber auch mit knapp 125€ lässt sich die 1/20 Au Lunar III Maus offensichtlich noch gut verkaufen.
Vor 24h noch ca. 125 Stück - jetzt noch 3 übrig smilie_12

Dann hat endlich der Österreicher das Monopol und da lassen sich noch 10000 Mäuse für 1,3 Mio. in den Warenkorb legen smilie_11

update 13.30Uhr: Österreich ist ausgeschieden - warum auch immer.

Für die 1/10 Au Maus III BU gehen die Händlerpreise über gold.de bei 346€ los :shock:


Dieses ständige sinnlose Preis- Gedöns über Gold Maus 1/10 und jetzt über 1/20. smilie_08
und das weil bei Händlern ziemlich ausverkauft und Restbestände zu exorbitanten Preisen angeboten werden. Versucht doch mal was zu diesen aufgeblasenen "Möchtegern Preisen" zu verkaufen.
Ein Blick in der Bucht zeigt das dort nur sehr selten vereinzelte Stücke (unter 300€) ab und an gehandelt werden und der höchste Händler Ankaufspreis bei Gold.de bei 167€ liegt! smilie_11
Wenn wirklich ein Hype in der Nachfrage z.B. von Preisen von über 250€ ++ vorhanden wäre - würden EM Händler bei den Ankaufspreisen auch entsprechend höhere Preise anbieten.

https://www.ebay.de/sch/Munzen/11116/i. ... 1&_fosrp=1

Benutzeravatar
Mister Münze
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 712
Registriert: 02.08.2011, 20:34
Wohnort: Dresden

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Mister Münze » 12.12.2020, 19:40

Silberfreak1 » 12.12.2020, 14:36 hat geschrieben:Versucht doch mal was zu diesen aufgeblasenen "Möchtegern Preisen" zu verkaufen.


In Edelmetall-Gruppen bei Facebook wurde die 1/10oz Maus bereits mehrmals für 260-270 Euro verkauft...
Erfolgreich gehandelt mit: Bossi, RCM, siggirabu, d.pust, Tim, Kluberer, bartagame, Sahnehäubchen, Emskopp, smoke, GSP-Sammler

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Lunar Serie III

Beitragvon salito » 12.12.2020, 20:22

in den Biete Bereichen der Edelmetallforen (inklusive hier) ebenfalls.

Benutzeravatar
Rheingold
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 09.06.2010, 13:45
Wohnort: Ländle

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Rheingold » 12.12.2020, 21:03

@Silberfreak1
Wenn Du schon Beiträge von mir zitierst und kommentierst dann bitte in einem sachlichen Umgangston, wie es unter EM- und Hobbykollegen angemessen ist.

Das ist hier ein EM Forum und da geht es im Lunar III Thread eben auch um Preisentwicklungen, aufgrund der Tatsache, daß die Händler die Erstausgabe eben nicht mehr im Grosshandel nahe dem Preis der aktuellen Ausgabe nachkaufen können. Und für uns Hobbynumismatiker und EM-Sammler ist es doch ein legitimes Thema, wenn der Händler keinen Nachschub mehr bekommt und die Lager auf Null gehen.

Die Ankaufspreise der Händler bilden zeitnah den Handelspreis im Sekundärmarkt ab? Das ist mir neu smilie_08
Wir sind ja hier nicht im Intraday-Handel und wer denkt den bei der 2. Ausgabe einer 12er Serie an den Verkauf der Erstausgabe.
Wir werden dann in einiger Zeit oder besser in einigen Jahren sehen, wo die Ankaufspreise der Händler bei der Maus in Relation zur Lunar III Jahresausgabe stehen.
Aktuell finde ich es jedenfalls wesentlich besser die Maus in den interessanten Grössen zu haben, als irgendeine Standardbullion ohne Aussicht auf Sammlerzuschläge.

Was glaubst Du wie oft ich auch hier schon das Gedöns über "aufgeblasene Möchtegern Preise" lesen durfte - langweilig smilie_05
Primär von jenen die irgendwas verpennt haben und es nicht sportlich nehmen können/wollen, aber wenn es hilft - von mir aus :roll:

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8322
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Lunar Serie III

Beitragvon san agustin » 12.12.2020, 21:14

Silberfreak1 » 12.12.2020, 14:36 hat geschrieben:
Rheingold » 11.12.2020, 10:15 hat geschrieben:Aber auch mit knapp 125€ lässt sich die 1/20 Au Lunar III Maus offensichtlich noch gut verkaufen.
Vor 24h noch ca. 125 Stück - jetzt noch 3 übrig smilie_12

Dann hat endlich der Österreicher das Monopol und da lassen sich noch 10000 Mäuse für 1,3 Mio. in den Warenkorb legen smilie_11

update 13.30Uhr: Österreich ist ausgeschieden - warum auch immer.

Für die 1/10 Au Maus III BU gehen die Händlerpreise über gold.de bei 346€ los :shock:


Dieses ständige sinnlose Preis- Gedöns über Gold Maus 1/10 und jetzt über 1/20. smilie_08
und das weil bei Händlern ziemlich ausverkauft und Restbestände zu exorbitanten Preisen angeboten werden. Versucht doch mal was zu diesen aufgeblasenen "Möchtegern Preisen" zu verkaufen.
Ein Blick in der Bucht zeigt das dort nur sehr selten vereinzelte Stücke (unter 300€) ab und an gehandelt werden und der höchste Händler Ankaufspreis bei Gold.de bei 167€ liegt! smilie_11
Wenn wirklich ein Hype in der Nachfrage z.B. von Preisen von über 250€ ++ vorhanden wäre - würden EM Händler bei den Ankaufspreisen auch entsprechend höhere Preise anbieten.

https://www.ebay.de/sch/Munzen/11116/i. ... 1&_fosrp=1


das hat nichts mit ,,Gedöns,, zu tun, spiegelt nur die momentane Situation bei den Händlern wieder
zu vernünftigen Preisen ist die 1/20 oz + 1/10 oz nicht mehr zu haben, wenn überhaupt

Du bist doch auch nicht mehr ,,jungfräulich,, in diesem (EM) Bereich unterwegs und kannst selbst abschätzen was das zu bedeuten hat, bei einer Serie die über 12 Jahre läuft
Wir reden über das 1.Motiv und was interessieren mich jetzige VK Preise

Wer den Sinn einer 12jährigen Serie begriffen hat und auch die Vorgeschichten kennt, der wird so schnell diese Zwischengrößen nicht verkaufen

Wie schon einmal angebracht: ich kann mich nicht daran erinnern, das das selbe Motive in 2008 bereits so schnell vom Markt aufgesaugt worden ist

Wir werden sehen wo die Reise in den kommenden Jahren hingeht smilie_24
smilie_38

Benutzeravatar
Mahoni
Moderator
Beiträge: 2952
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Mahoni » 13.12.2020, 07:50

Jetzt wo es von den 1/20 und 1/10 nichts mehr bei den Händlern gibt können wir uns auf die 1/4 konzentrieren. smilie_01
Mahoni hat geschrieben:FAQ - Fragen und Antworten, Hilfe rund um das Forum --> https://forum.silber.de/viewforum.php?f=29

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2437
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Lunar Serie III

Beitragvon black religion » 13.12.2020, 11:25

.
Zuletzt geändert von black religion am 17.04.2022, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
smilie_03

Campino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2012, 21:02
Wohnort: Franken

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Campino » 13.12.2020, 12:04

black religion » 13.12.2020, 11:25 hat geschrieben:Möchte die Goldmaus Euphorie mal für einen kurzen Moment unterbrechen. Hat irgendwer schon seine 5 OZ HR Ochsen, von wo auch immer, bekommen?

Die Goldmaus habe ich nicht, das Motiv des Goldochsen übertrifft aber wohl um Einiges das des Silbernen. Von daher werde ich wohl bald einen Erfahrungsbericht liefern können, wie es im Preisgefüge der Mäuschen so abgeht. Werde mal Anfang des Jahres die Fühler ausstrecken. Eigentlich wollte ein Händler in Berlin noch welche ranholen. Und die sagen mir so etwas nicht, wenn sie keine mehr ranschaffen können. Bin mal auf den Preis gespannt.

Frohen dritten Advent an alle sammelwütigen Silbersüchtigen


Ja.PSC hat schon geliefert. Gestern angekommen.

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2437
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Lunar Serie III

Beitragvon black religion » 13.12.2020, 12:53

.
Zuletzt geändert von black religion am 17.04.2022, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.
smilie_03

Campino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2012, 21:02
Wohnort: Franken

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Campino » 13.12.2020, 23:22

black religion » 13.12.2020, 12:53 hat geschrieben:
Campino » 13.12.2020, 12:04 hat geschrieben:
black religion » 13.12.2020, 11:25 hat geschrieben:Möchte die Goldmaus Euphorie mal für einen kurzen Moment unterbrechen. Hat irgendwer schon seine 5 OZ HR Ochsen, von wo auch immer, bekommen?

Die Goldmaus habe ich nicht, das Motiv des Goldochsen übertrifft aber wohl um Einiges das des Silbernen. Von daher werde ich wohl bald einen Erfahrungsbericht liefern können, wie es im Preisgefüge der Mäuschen so abgeht. Werde mal Anfang des Jahres die Fühler ausstrecken. Eigentlich wollte ein Händler in Berlin noch welche ranholen. Und die sagen mir so etwas nicht, wenn sie keine mehr ranschaffen können. Bin mal auf den Preis gespannt.

Frohen dritten Advent an alle sammelwütigen Silbersüchtigen


Ja.PSC hat schon geliefert. Gestern angekommen.


Wenn Du magst, kannst Du mir die Wartezeit verkürzen und ein Foto machen. Habei leider noch was dazu bestellt smilie_40

smilie_24


Nicht besonders gut die Bilder.Handyfotos.
In Natura kommt sie natürlich besser.
Schöne Münze.Freu dich drauf.
smilie_24
Dateianhänge
20201213_230219.jpg
20201213_225306.jpg
20201213_230219.jpg
20201213_231223.jpg
20201213_224510.jpg

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1231
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Lunar Serie III

Beitragvon Silberfreak1 » 14.12.2020, 00:00

Mister Münze » 12.12.2020, 19:40 hat geschrieben:
Silberfreak1 » 12.12.2020, 14:36 hat geschrieben:Versucht doch mal was zu diesen aufgeblasenen "Möchtegern Preisen" zu verkaufen.


In Edelmetall-Gruppen bei Facebook wurde die 1/10oz Maus bereits mehrmals für 260-270 Euro verkauft...


Ist auch nichts Neues - denn in der Bucht vereinzelt auch zu beobachten, aber ändert letztendlich nichts am Sachverhalt das der Händler Ankauf bei höchstens 167€ liegt - und hier Preise weit über 3xx € lanciert werden um vermutlich auch noch die spekulative Käufe und Preise anzuheizen und damit weiter hoch zutreiben.
Das Ganze ist doch nur ein Hype ausgelöst durch Spekulanten die keine richtigen Sammler sind, sondern primär auf einen schnellen spekulativen Gewinn aus sind. Finde so etwas hier in diesem "Sammler Thread" nicht okay - auch insgesamt die Veränderungen der Sammlerschaft zu immer mehr Spekulanten.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste