Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 11:50

Silber.de Forum

Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Rollmops
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 29.04.2011, 22:01

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Rollmops » 04.04.2017, 13:16

ninteno hat geschrieben:wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.

Danke 8)
Wäre mir aber auch so egal gewesen, siehe oben
Einmal Rollmops = immer Rollmops

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
bunk9
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: 03.04.2009, 14:10

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon bunk9 » 04.04.2017, 14:09

ninteno hat geschrieben:Leute 25k ist ne miniauflage für ne bullion münze mit grosser nachfrage.
das könnt ihr nicht vergleichen mit numisausgaben die selbst bei ner 2500er auflage darumdumpeln. ihr könnt das vergleichen mit z.b. koalas. die 2007er und 2008er haben auflagen um die 80k, schaut euch die preise an. die wte 2014/2015haben 50k/80k auflage, selbes spiel.
bullions käufer kaufen die dinger in rollen. 25k auflage dei einer rolle per spekulant sind ne auflage von 1250 haltern, die zum teil sehr lange halten werden. dazu kommt dass ein grosser distributor in asien sitzt. was in asien verkauft wird ist für den westlichen markt quasi nicht verfügbar. siehe koala 2013 privy. für den schwan sind die preise gelaufen. wer glaubt dass es die nochmal günstig zum nachfassen gibt glaubt auch an den osterhasen.auch nicht in 6 monaten.
auf sich von 2-3 jahren wirds die dann bei gleichem pos mit sicherheit nicht mehr unter50€ geben wenn was vom sekundärmarkt zurückkommt. händler wie z.b. aschoff mit kohle im rücken können sich da entspannt auf dem bestand zurücklehnen und die preise stück für stück hochziehen im laufe ser zeit. wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.
Hattest du ein Praktikum beim Reppa, klinkt genau so? smilie_02
Assumption is the mother of all FUCK UPS!

Siron
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2013, 18:32

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Siron » 04.04.2017, 14:10

Bob17 hat geschrieben:Hi,
wenn die Schwäne mehrheitlich in USA bleiben, wie zB die Monkey Privy der Britannia 2016 wird sich preislich in D auch bei der PM Swan nicht mehr viel verbilligen in der Zukunft...

VG


Schauen wir mal :wink: Das haben ja einige amerikanische Händler schon mehrfach versucht und haben dann die "Restbestände" zu normalen Bullionpreisen auf den Markt geworfen. Ich denke da nur mal an den Wedge Tailed Eagle oder die 1/4 Unze Gold bei der Queens Beast Serie um nur zwei Beispiele aus der näheren Vergangenheit zu nennen.

Wenn einige argumentieren aufgrund der geringen Auflage, was sie in meinen Augen nicht ist, ist ein Preisaufschlag von 10 Euro aufwärts für eine Buillonmünze gerechtfertigt und in -zig Jahren bekommt man sie nicht unter dem Preis XXX, muss ich dazu sagen, dass ist reine Spekulation, die Münze kann in einigen Jahren mehr wert sein, sie kann aber auch nur noch Schmelzwert haben, weil sich keiner mehr dafür interessiert. Aber da soll jeder seine eigene Erfahrungen machen, meine Grundaussage war dabei ja auch nur, dass ich der festen Überzeugung bin, dass man die Münzen in einigen Monaten zu vernünftigen Preisen bekommt.

Warmduscher
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 02.07.2008, 22:11

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Warmduscher » 04.04.2017, 14:33

Leute 25k ist ne miniauflage für ne bullion münze mit grosser nachfrage.
das könnt ihr nicht vergleichen mit numisausgaben die selbst bei ner 2500er auflage darumdumpeln. ihr könnt das vergleichen mit z.b. koalas. die 2007er und 2008er haben auflagen um die 80k, schaut euch die preise an. die wte 2014/2015haben 50k/80k auflage, selbes spiel.
bullions käufer kaufen die dinger in rollen. 25k auflage dei einer rolle per spekulant sind ne auflage von 1250 haltern, die zum teil sehr lange halten werden. dazu kommt dass ein grosser distributor in asien sitzt. was in asien verkauft wird ist für den westlichen markt quasi nicht verfügbar. siehe koala 2013 privy. für den schwan sind die preise gelaufen. wer glaubt dass es die nochmal günstig zum nachfassen gibt glaubt auch an den osterhasen.auch nicht in 6 monaten.
auf sich von 2-3 jahren wirds die dann bei gleichem pos mit sicherheit nicht mehr unter50€ geben wenn was vom sekundärmarkt zurückkommt. händler wie z.b. aschoff mit kohle im rücken können sich da entspannt auf dem bestand zurücklehnen und die preise stück für stück hochziehen im laufe ser zeit. wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.


nach der Logik müsste man sich alle Privyauflagen der Koalas oder Kookas kaufen, die max. 50.000 Auflage haben..

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon salito » 04.04.2017, 14:41

Der Markt wird das schon regeln und die Preise werden auch wieder ein anderes Level sehen. Merkt euch die Händler, die die letzten 24h die Preise hochgezogen haben und bestellt nicht mehr bei ihnen. Dann wird der schnelle Euro der hier generiert wurde nach hinten los gehen. ;-)

Siron
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2013, 18:32

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Siron » 04.04.2017, 14:47

salito hat geschrieben:Der Markt wird das schon regeln und die Preise werden auch wieder ein anderes Level sehen. Merkt euch die Händler, die die letzten 24h die Preise hochgezogen haben und bestellt nicht mehr bei ihnen. Dann wird der schnelle Euro der hier generiert wurde nach hinten los gehen. ;-)


Genau meine Meinung. Ich finde es nur schade das mittlerweile bisher in meinen Augen seriöse Händler da jetzt auch schon mitmachen. Ich für meinen Tag habe mir auch sogar schon mal die Frage gestellt inwieweit das kartellrechtlich relevant wäre aber dem nachzugehen ist mir der Aufwand nicht wert.

pumpingiron111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 06.02.2015, 23:04

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon pumpingiron111 » 04.04.2017, 14:58

Siron hat geschrieben:
salito hat geschrieben:Der Markt wird das schon regeln und die Preise werden auch wieder ein anderes Level sehen. Merkt euch die Händler, die die letzten 24h die Preise hochgezogen haben und bestellt nicht mehr bei ihnen. Dann wird der schnelle Euro der hier generiert wurde nach hinten los gehen. ;-)


Genau meine Meinung. Ich finde es nur schade das mittlerweile bisher in meinen Augen seriöse Händler da jetzt auch schon mitmachen. Ich für meinen Tag habe mir auch sogar schon mal die Frage gestellt inwieweit das kartellrechtlich relevant wäre aber dem nachzugehen ist mir der Aufwand nicht wert.


Super Meinungen, jeder sollte sich daran halten smilie_12

pumpingiron111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 06.02.2015, 23:04

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon pumpingiron111 » 04.04.2017, 14:59

ninteno hat geschrieben:auf sich von 2-3 jahren wirds die dann bei gleichem pos mit sicherheit nicht mehr unter50€ geben wenn was vom sekundärmarkt zurückkommt. händler wie z.b. aschoff mit kohle im rücken können sich da entspannt auf dem bestand zurücklehnen und die preise stück für stück hochziehen im laufe ser zeit. wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.


Oder die Teile strotzen vor Milchflecken und keiner will sie mehr - hopp oder top smilie_08

JSBroker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 25.08.2016, 10:54

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon JSBroker » 04.04.2017, 15:24

Ich weiß nicht, ich verstehe das "Schießen" gegen die Händler hier nicht so ganz. Das sind nun mal gewinnstrebende Unternehmen und die Nachfrage regelt den Preis.
Wenn einem eine Ware aus den Händen gerissen wird, dann erhöht sich der Preis, solange bis der Ansturm wieder nachlässt. Das ist doch ein völlig normales Geschäftsgebahren. Das würde vermutlich jeder so machen. Kriminell und Abzocke ist das in meinen Augen nicht, sondern normaler Usus.

pumpingiron111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 06.02.2015, 23:04

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon pumpingiron111 » 04.04.2017, 15:44

@JSBroker

Kommt immer darauf an woher man sein Wissen bezieht und auch die Art und Weise, wie Preise nach oben gezogen werden. Mal selber auf Ideen kommen ist da nicht. Forum lesen, auf den Zug aufspringen, verfügbare Stücke nach unten anpassen und Preise ständig anheben hat meiner Meinung nach nichts mit normalen Geschäftsgebahren zu tun. Hat immer so einen herben Nachgeschmack. Zum Glück entscheidet jeder selber wo man kauft und welchen Preis man bereit ist zu bezahlen.

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 856
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon ninteno » 04.04.2017, 15:52

Warmduscher hat geschrieben:
Leute 25k ist ne miniauflage für ne bullion münze mit grosser nachfrage.
das könnt ihr nicht vergleichen mit numisausgaben die selbst bei ner 2500er auflage darumdumpeln. ihr könnt das vergleichen mit z.b. koalas. die 2007er und 2008er haben auflagen um die 80k, schaut euch die preise an. die wte 2014/2015haben 50k/80k auflage, selbes spiel.
bullions käufer kaufen die dinger in rollen. 25k auflage dei einer rolle per spekulant sind ne auflage von 1250 haltern, die zum teil sehr lange halten werden. dazu kommt dass ein grosser distributor in asien sitzt. was in asien verkauft wird ist für den westlichen markt quasi nicht verfügbar. siehe koala 2013 privy. für den schwan sind die preise gelaufen. wer glaubt dass es die nochmal günstig zum nachfassen gibt glaubt auch an den osterhasen.auch nicht in 6 monaten.
auf sich von 2-3 jahren wirds die dann bei gleichem pos mit sicherheit nicht mehr unter50€ geben wenn was vom sekundärmarkt zurückkommt. händler wie z.b. aschoff mit kohle im rücken können sich da entspannt auf dem bestand zurücklehnen und die preise stück für stück hochziehen im laufe ser zeit. wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.


nach der Logik müsste man sich alle Privyauflagen der Koalas oder Kookas kaufen, die max. 50.000 Auflage haben..

@warmduscher, bei deinem fett markiertem quote hast du leider den wesentlichen teil ausgelassen, mit grosser nachfrage. Die koalas mit dem berlin privy hatten noch nie eine wesentliche nachfrage. Ich hab mir damals extra eine paar loose zugelegt zum tauschen, da ich damals sehr gute kontakte nach australien hatte. Die wollte dort niemand und auch heute wird dir niemand in down under einen aufschlag für die berlin privys zahlen, im gegenteil da musst du noch drauflegen.
Für die 13/14er koalas trifft es wiederum zu, die haben sich preislich sehr gut entwickelt, wobei es dort anfänglich sehr zögerlich zuging. Ich hab dort mehrere tage mit mir kämpfen müssen die 14er selbst zu importieren, da hat sich am preis derzeit wenig getan. Die waren so billig dass ich sogar anfänglich dachte es wäre selbst deutlich unter 20€ ein fehlkauf gewesen.

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon salito » 04.04.2017, 16:02

Anstatt der xten "Bullionneuauflage" sollte die PM mal lieber alte Serien fortsetzen, anstelle den Sammler bestehender Serien hängen zu lassen. Jüngstes Beispiel sollten hier wohl die 10oz Bärchen sein....

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 370
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon sternengong » 04.04.2017, 16:12

Spannende Diskussion, viele unterschiedliche Meinungen.
Zur Preisentwicklung: Letztlich muss man wohl den Blick in die Glaskugel bemühen, dann wissen wir wo Silber in ein paar Monaten steht und wo der Schwan dann vielleicht gerade schwimmt. smilie_07
Meine bescheidene Meinung (ich hab‘ gerade mal in meine persönliche Glaskugel geguckt) sieht bei der Erstausgabe dieser neuen Serie mit wechselnden Motiven bei einer Auflage von nur 25.000 Stück eher höhere Preise. Ich glaube eher das wir Preise über als unter 30 Euro erleben werden (und zwar dauerhaft). Ist aber wie gesagt nur meine Vermutung. smilie_06
Zu den Händlerpreisen: Ich persönlich kann es schon verstehen, dass ein Händler die Preise hochsetzt, wenn er merkt, dass er dieselbe Münze auch für mehr verkauft bekommt. Umgekehrt geht der Preis vielleicht auch wieder runter, wenn sich keine Abnehmer finden – auf Dauer mag ja auch kein Händler auf „totem Kapital“ sitzen.
Ich glaube aber auch, dass die Erstausgabe der Chiwoo Cheonwang Münze Südkorea teurer bleibt, als die des Schwans (werden wird).
Noch eine Info, falls es jemanden interessiert: Ich habe mal bei Apmex die dortige Chatfunktion genutzt und gefragt, was der Versand nach Deutschland kostet: 49,95 US Dollar plus 0,25 US Dollar pro Münze. Das lohnt sich dann wohl nur für größere Abnahmemengen. Zoll kommt ja auch noch drauf, das wird bestimmt nicht günstig. :twisted:
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon CasaGrande » 04.04.2017, 16:13

JSBroker hat geschrieben:...Wenn einem eine Ware aus den Händen gerissen wird, dann erhöht sich der Preis, solange bis der Ansturm wieder nachlässt...


pumpingiron111 hat geschrieben:...Zum Glück entscheidet jeder selber wo man kauft und welchen Preis man bereit ist zu bezahlen...


So funktioniert der Markt ... und am Ende steht ein angemessener Preis für die Ware. Alles in Ordnung.

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Perth Mint "Swan" - neue Serie aus Down Under

Beitragvon Tykon » 04.04.2017, 16:25

Rollmops hat geschrieben:
ninteno hat geschrieben:wer unter 30€ gekauft hat kann quasi nix falsch gemacht haben.

Danke 8)
Wäre mir aber auch so egal gewesen, siehe oben

Da ich hier nicht in mehrfacher Ausführung zur Anlage kaufe, sondern lediglich EINE Münze als Sammelobjekt, ist mir auch völlig egal ob diese 25€ oder 35€ kostet.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste