Aktuelle Zeit: 25.03.2019, 07:29

Silber.de Forum

Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

EM_Sammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 07.07.2016, 09:23

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon EM_Sammler » 01.07.2017, 12:53

Ich halte mich mal an die Chronologie meiner Münzen und stelle eine Münze aus der 3. Republik vor.

Als Dritte Französische Republik (französisch Troisième République française) bezeichnet man den französischen Staat zwischen 1870 und 1940. Der offizielle Staatsname war République française.

Die Niederlage in der Schlacht von Sedan im Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 und die damit verbundene Gefangennahme Kaiser Napoléons III. führte am 4. September 1870 in Paris zur Ausrufung einer „temporären“ Republik. Nach der Niederschlagung der Pariser Kommune war zunächst die Wiedereinführung einer konstitutionellen Monarchie geplant. Schließlich einigten sich Legitimisten und Orléanisten darauf, Henri d’Artois, dem Grafen von Chambord, die Thronfolge anzutragen. Dieser lehnte es jedoch ab, sich auf die noch zu schaffende Verfassung und die Trikolore zu verpflichten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dritte_Franz%C3%B6sische_Republik

Die Dritte Französische Republik hätte eigentlich zu einer Monarchie führen sollen, die möglichen Thronfolger wollten dies scheinbar nicht riskieren. Während der Dritten Republik traten 14 gewählte Präsidenten ihr Amt an.

Die nachfolgende Münze wurde von 1871 - 1898 in Paris geprägt, die Anzahl über den Prägezeitraum war über 86 Millionen Stück. Die meisten Jahrgänge gehören deshalb zum Goldanlegerbereich und können mit geringem Aufpreis zum Spot gekauft werden. Es gibt auch seltene Jahrgänge die zum Sammlerbereich gehören. In den Shops taucht die Münze meistens unter "Stehender Engel" oder "Genius" auf. Abgelöst wurde diese Münze ab 1898 von der "Marianne".

Besonders an der Münze ist, dass sie mit gleichem Motiv (soviel ich weiß) ebenfalls in der Zweiten Republik in den Jahren 1848 und 1849 geprägt wurde. Diese Münze befindet sich aber leider noch nicht in meiner Sammlung, diese müsste von jemand anderen gepostet werden.

Ausgabeland: Frankreich
Motiv: Genius (stehender Engel)
Prägestätte: Paris (A)
Nominal: 20 Franc
Ausgabejahr: 1877
geprägte Anzahl: 12,759,000
Gewicht: 5,81g fein und 6,44g rau;
Reinheit: 900er Gold
Dateianhänge
Genius_BS.JPG
Genius_WS.JPG
Zuletzt geändert von EM_Sammler am 03.07.2017, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 01.07.2017, 13:20

Einige Länder, die nach den Maßen der LMU prägten, aber nicht direkt zur Münzunion gehörten, brachten keine M+nzen in Goldprägung hervor. Dafür jedoch in Silber.

Eines dieser Länder ist z.B. Marokko. Das Münzmaß entspricht dem von 5 Franken bzw. Francs.

Ausgabeland: Marokko
Nominal: 10 Dirhams/ 1 Rial
Ausgabejahr: AH 1329/ 1911
Herrscher: Mulai Abd al-Hafiz , * 24. Februar 1876; † 4. April 1937
Material: 900er Silber
Gewicht: 25g rau / 22,5 g fein

Mulai Abd al-Hafiz kam 1908 durch eine Putsch gegen seinen Bruder an die Macht.
Dateianhänge
1_Rial_Marokko_1329_a.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 01.07.2017, 13:23

wie oben....
Dateianhänge
1_Rial_Marokko_1329_b.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Zonta
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 13.02.2014, 02:03
Wohnort: Herdecke

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Zonta » 07.07.2017, 19:57

Na sage mal schönen Dank an winterherz und EM-Sammler für die schönen Dokumentationen zur LMU. Da braucht man ja keine Literatur mehr.

smilie_14

seconds2fall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 04.07.2013, 12:45

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon seconds2fall » 07.07.2017, 20:12

Auch Ecuador hat keine LMU-Münzen in Gold geprägt, daher:
Ausgabeland: Ecuador
Prägejahr: 1890
Nominal : 1 Sucre (das Pendant zu 5 Franken)
Gewicht 25g rau/ 22,5 g fein
900er Silber
Dateianhänge
Un_Sucre_1890_a.jpg
Un_Sucre_1890_b.jpg

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 09.07.2017, 14:50

Serbien

20 Dinara 1879
Auflage: 50.000
900er Au
6,44g rau/5,81 g fein
Dateianhänge
00x_20_Dinara_1879_1.jpg
00x_20_Dinara_1879_2.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon puffi » 11.07.2017, 18:57

Hier ist mal eine südamerikanische LMU Variante. Schön dabei ist, dass wie andere auch, Venezuela die Specs der Münze auf die Münze prägte.

Simon Bolivar, der "Befreier" Südamerikas. Mir deucht es, die brauchen wieder einen dort...........
Dateianhänge
IMG_20170711_0004.jpg
IMG_20170711_0003.jpg
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 02.08.2017, 16:24

Heute mal eine 5er LMU in, wie ich finde, super Erhaltung.

Ausgabeland: Albanien
Nominal: 5 Frange Ari
Ausgabejahr: 1926 Mzz. R
Auflage: unbekannt

Sehr interessantfinde ich, den hohen Rand der Münze und das tolle Prägebild.
Dateianhänge
00x_5_Franga_1926_1.jpg
00x_5_Franga_1926_2.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Outback 1403 » 02.08.2017, 16:37

Wirklich eine sehr schöne Münze! smilie_01

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 14.09.2017, 19:13

Paraguay

Republik seit 1811. Zuvor spanische Kolonie.
Ausgabeland: Paraguay
Nominal: Un Peso (pendant zu 5 Fr.)
Gewicht: 24,89g
Material: Silber
Feinheit: 900
Auflage: 600.000

Der Un Peso ParaguaDery 1889 ist mit einer Auflage von 600.000 sicher keine seltene Prägung, aber auf dem Markt wird er sehr selten angeboten.
Dateianhänge
00x_Paraguay_a.jpg
00x_Paraguay_b.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Outback 1403 » 14.09.2017, 20:08

Sehr schön, klassisch - zeitlos. smilie_01 Solche Münzen gefallen den Leuten auch noch in 100 Jahren.

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 23.09.2017, 19:24

Nicaragua

Nominal: Un Cordoba (pendant zu 5 Fr.)
Ausgabejahr: 1912
Prägestäte: Birmingham
Auflage: 60.000 Exemplare
Gewicht: 25 g rau - 900 Ag

Der Un Cordoba zeigt auf dem Avers eine aufgehende Sonne linksseitig von 5 Vulkanen. Die fünf Vulkane symbolisieren die Mitgliedstaaten der früheren Union der fünf Staaten - Guatemala,
El Savador, Honduras, Nicaragua and Costa Rica.
Die Rückseite bildet den Gründer Nicaraguas, Francisco Hernández
de Córdoba, einem spanischen Konquistador ab. Es besteht eine Names- aber keine Personengleichheit zu Francisco Hernández de Córdoba, dem Entdecker Yucatáns. Nicaragua wirde 1821 von Spanien unabhängig.
Dateianhänge
00x_Cordoba_1912_b.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 23.09.2017, 19:29

Un Cordoba
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 23.09.2017, 20:29

Un Cordoba

Revers
Dateianhänge
00x_Cordoba_1912_a.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

EM_Sammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 07.07.2016, 09:23

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon EM_Sammler » 05.10.2017, 21:47

Ich will das ganze hier wieder etwas beleben.

Heute stelle ich mal wieder eine italienische Münze vor, aus dem Königreich Sardienien-Piemont.
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigreich_Sardinien

Karl Felix Josef Maria, italienisch: Carlo Felice Giuseppe Maria (* 6. April 1765 in Turin; † 27. April 1831 ebenda) war von 1821 bis 1831 König von Sardinien und von 1824 bis 1831 Herzog von Savoyen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Feli ... en-Piemont)

Diese Münzen wurden geprägt von 1821 - 1831.
Prägestätten Turin (L) und Genua (P).

Ausgabeland: Italien
Motiv: Carlo Felice Giuseppe Maria
Prägestätte: Turin (Prägestempel L)
Nominal: 20 Lire
Ausgabejahr: 1826
geprägte Anzahl: 143,950
Gewicht: 5,81g fein und 6,44g rau;
Reinheit: 900er Gold
Dateianhänge
P1020103.JPG
P1020104.JPG


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste