Aktuelle Zeit: 25.03.2019, 07:46

Silber.de Forum

Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Mahoni
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Mahoni » 11.01.2019, 17:24

Ausgabeland: Schweiz
Nominal: 10 Franken
Motiv: Vreneli
Jahrgang: 1913
Auflage: 600.000
900er Gold, 3,23g rau/ 2,90 g fein
Dateianhänge
10 SFR Vreneli 1913.jpg
10 SFR Vreneli 1913-2.jpg

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2401
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Sapnovela » 11.01.2019, 22:03

Mahoni smilie_01

Manchmal machen auch die kleinen Dinge Freude. Hier 5 Lire Vittorio Emanuele II von 1863.

5 Lire (1).JPG

5 Lire (2).JPG

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2401
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Sapnovela » 14.01.2019, 17:09

Um auf Münzen zu kommen, ist es nicht schlecht in bekannte Familien einzuheiraten. Joachim Murat war Schwager von Napoleon, der ihn 1808 zum König von Neapel gemacht hat. Und schon hat man seine eigene Goldmünze ;)

Murat (1).JPG

Murat (2).JPG

Benutzeravatar
Mahoni
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Mahoni » 02.02.2019, 12:50

Im Jahre 1922 wurde das 10er Vreneli letztmals geprägt und gleichzeitig ist dies der auflagenstärkste Jahrgang mit knapp über 1 Mio. Exemplaren.

Ausgabeland: Schweiz
Nominal: 10 Franken
Motiv: Vreneli
Jahrgang: 1922
Auflage: 1.020.000
900er Gold, 3,23g rau/ 2,90 g fein
Dateianhänge
10 SFR Vreneli 1922-3.jpg
10 SFR Vreneli 1922-4.jpg

Benutzeravatar
Donk
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Donk » 02.02.2019, 13:16

40 Francs Bonaparte Premier Consul
Die AN 12 bedeuten meines Wissens 1803
Wer möchte kann gerne etwas dazu schreiben.
Dateianhänge
2.jpg
1.jpg

Benutzeravatar
Mahoni
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Mahoni » 03.02.2019, 11:55

Die als Helvetia bezeichneten Goldfranken waren die erste Goldmünze der Schweiz, geprägt nach den Normen der LMU und gelten als Vorgänger des Vreneli.

Die Erstausgabe erfolgte im Jahr 1883 und nach einer zweijährigen Pause erfolgte 1886 eine Neuausgabe mit minimal geänderten Prägebild und neuer Legierungszusammensetzung (pure Kupferbeimischung). Die weitere Ausgabe erfolgte ununterbrochen bis zum Produktionsende im Jahr 1896. Im Folgejahr wurde die klassische Helvetia dann vom bekannteren Vreneli abgelöst.

Die Erstausgabe von 1883 weicht dank dickerem Randstaab und hellerer Goldlegierung deutlich von den übrigen Prägungen ab, zählt aber noch zu den häufigeren Jahrgängen.

Ausgabeland: Schweiz
Nominal: 20 Franken
Motiv: Helvetia
Jahrgang: 1883
Auflage: 250.000
900er Gold, 6,45 g rau/ 5,81 g fein
Dateianhänge
1883 Helvetia klein-3.jpg
1883 Helvetia klein-4.jpg
Zuletzt geändert von Mahoni am 03.02.2019, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 03.02.2019, 12:12

@ Mahoni: Danke für de Beitrag und dein Bild. Die ab 1883 geprägte Helvetia ist aber nicht die erste Goldprägung im LMU-Maß, denn 1871 gab es 2 Prägungen mit sehr geringer Auflage und 1873 weitere, eine davon mit 1000 Ex.
https://www.schweizer-geld.ch/goldvrene ... en/de/53-1

Sicherlich sind einige dieser Prägungen für Sammler nicht mehr greifbar, aber zumindest die 1000er-Auflage ist selten mal in Auktionen zu finden.
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Mahoni
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Mahoni » 03.02.2019, 12:21

Da hast du absolut Recht, winterherz smilie_01

Diese Jahrgänge hatte ich jetzt bewusst aussen vor gelassen da diese als Probeprägungen gelten und waren weniger für den Gebrauch gedacht. 1883 gings dann in Großserie. Aber geschichtlich begann der LMU Standard tatsächlich mit den Probeprägungen.

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2846
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon winterherz » 02.03.2019, 12:50

15 Rubel 1897 Nikolaus

Ausgabeland: Russland
Ausgabejahr: 1897 АГ
Prägeanstalt: St. Petersburg
Auflage: 11.900.033
Nominal: 15 Rubel (entspricht dem Münzmaß der 40 Francs)
Feingehalt: 900er Au
Feingewicht: 11,62 g
Gewicht: 12.9 g
Durchmesser: 24,6 mm

Das Bild zeigt die beiden Varianten der 15 Rubel).
Links die häufige Variante, auf die sich die Angabe der Prägezahl (s.o.) bezieht.
Rechts die seltenere Variante, zu der leider keine Angaben der Auflage gefunden wurden.
Die Varianz besteht in der unterschiedlichen Anzahl von Buchstaben unter dem rechten rand des Halses.
Dateianhänge
15R_2Var_1897.jpg
15R_2Var_1897.jpg
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2401
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Lateinische Münzunion (LMU) - Union monétaire latine

Beitragvon Sapnovela » 09.03.2019, 15:54

Viel Geluld erfordert oftmals die Suche nach den Zwischengrößen... die 40 Lire Carlo Felice sind - wie die 80er - hierzulande kaum (zu vernünftigen Preisen) zu bekommen. 100er und insb. 20er dagegen problemlos.
Die hier abgebildete 31er hat eine Auflage von nur 7,711 Stück, die 25er (L) kommt immerhin auf 39,000 Stück.
Dateianhänge
40 Lire Carlo Felice (2).JPG
40 Lire Carlo Felice (1).JPG


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste