Aktuelle Zeit: 20.09.2019, 14:38

Silber.de Forum

American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Bullionstattsuppe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 08.04.2014, 10:48
Wohnort: Karlsruhe

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Bullionstattsuppe » 16.02.2018, 10:21

https://www.ngccoin.com/price-guide/uni ... -coins/76/
diese Preise hier hat sich ngc dazu ausgedacht. Nach meinen Recherchen wird auch gerne ein Drittel bis die Hälfte dieser "Preise" bezahlt.

Anzeigen
Silber.de Forum
Krügi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Krügi » 11.10.2018, 14:42

Moin, weiß jemand warum die etwas "älteren" Eagle-Jahrgänge etwas teurer sind als die aktuellen? Zum Beispiel liegt das günstigste Angebot für Münzen aus 2012 bei knapp 23€. Bei anderen Jahrgängen, z.B. 2010, ist das günstige Angebot zwar etwas niedriger (ca. 19€), dafür haben die Händler hier eine große Preisspanne bis zu 40€.
Ich meine mir ist es echt egal, v.a. weil sich das Motiv ja auch nicht ändert. Dann kaufe ich halt den aktuellen Jahrgang der am nächsten am Spot ist. Es irritiert mich nur da ich die AE als Massenware sehe die keinen Sammlerwert haben (zumindest nicht die Jahrgänge der letzen 10 Jahre). Oder habe ich da einen Denkfehler?

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon salito » 11.10.2018, 15:42

"Wert" liegt immer im Auge des Betrachters. Es kann Jahrgangssammler geben, die bereit sind einen entsprechenden Aufpreis zu zahlen... Es gibt ja auch Leute die Philharmoniker mit Aufschlag anbieten... Käufer finden diese aber selten bis gar nicht.

Krügi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Krügi » 11.10.2018, 16:26

Ja klar, ich denke mir aber irgendwie wenn es niemand kaufen würde würden sie es auch nicht anbieten. Und selbst wenn man einen bestimmten Jahrgang suchen sollte (warum auch immer, das Motiv ist ja seit Ewigkeiten das selbe) findet man den bei so hohen Prägezahlen ja wohl auch ohne 10€ oder mehr über dem Spot zu bezahlen. Aber gut vielleicht gibt es ja auch tatsächlich Leute die den Preis zahlen, das wissen wohl letztendlich nur die Händler selbst.

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3349
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Finerus » 11.10.2018, 18:16

Ein Jahrgangssammler, dem z.B. nur noch 5 unterschiedliche Jahrgänge fehlen, wird sich die nicht gerne mühsam einzeln von Privat beschaffen und fünfmal Porto bezahlen. Dann lieber eine einzige Bestellung bei einem Händler, der genau die fehlenden Münzen im Bestand hat. Da reden wir aber, wie Salito schon sagte, von Kleinvieh. Den höheren Aufwand läßt sich der Händler honorieren. Dvergleichsweise hohen Margen sind dem engen Markt geschuldet. Die entsprechenden Münzen sind durch Rückkäufe sicher bei einigen Händlern in größeren Mengen vorhanden, nur an entsprechenden Angeboten hapert es.
EU(R) ist tot, es leben CH(F), DE(M), GB(P)...

Benutzeravatar
HerrOberst
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 19.05.2011, 14:03

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon HerrOberst » 11.10.2018, 20:54

- Beitrag verschoben -
Zuletzt geändert von HerrOberst am 11.10.2018, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
„Das Problem am Sozialismus ist, dass einem irgendwann das Geld der anderen Leute ausgeht!“

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6547
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon san agustin » 11.10.2018, 21:18

Finerus hat geschrieben:................ Die entsprechenden Münzen sind durch Rückkäufe sicher bei einigen Händlern in größeren Mengen vorhanden, nur an entsprechenden Angeboten hapert es.


Finerus hat es sehr schön auf den Punkt gebracht, allerdings glaube ich nicht wirklich das
zahlreiche Händler auf große Posten der alten Jahrgänge sitzen

wenn man(n) sich mal die Mühe macht und mit einigen Warenkörbe ,,spielt,, ist doch
ernüchterung angebracht - da kommt oftmals nicht mal ne halbe Tube zusammen

Der große (Sammler) Markt ist bekanntlich n den USA - da spielt die Musik
die Amis kennen ja auch keine € 10 und/oder € 20 Münzen

Gerne auch zu beobachten, das komplette Jahrgangstube schneller über die Ladentheke gehen,
als gemischte Tubes

ich will hier mal die Hosen runter lassen: auch ich bin ein begeisterter sammler der Jahrgangstube

und: keine Milchflecken auf den American Eagle, beim Klang der Münzen auf der Handfläche
fühlt man sich in Zeiten der Piraten zurückversetzt smilie_59
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Krügi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Krügi » 11.10.2018, 22:48

Alles klar, vielen Dank für die Anworten. Ein Jahrgangssammler werde ich definitiv werden, aber ich muss sagen dass der American Eagle mich positiv überrascht hat als ich ihn in der Hand hatte. Hab von den Bildern her nicht gedacht dass er sonderlich spektakulär ist, aber de Münze gefällt mir doch richtig gut! Werde mir davon mal ne ganze Tube zulegen smilie_01

HerrOberst hat geschrieben:Passend zum Thread habe ich heute mal nen Ring aus nem 2012er American Eagle gemacht :lol:

Auch eine sehr interessante Art und Weise Münzen zu verarbeiten! Darf ich fragen wie genau du das machst oder gibt es dafür schon einen eigenen Thread?

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6547
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon san agustin » 16.10.2018, 20:27

wenn wir hier schon dabei sind, um uns Gedanken zu machen, wer gewillt ist für welche
Jahrgänge Aufschläge zu bezahlen, dann mal hier etwas mit Bildchen smilie_02

1 Tube = 20 x 1 oz American Eagle 2015 FIRST DAY OF ISSUE / NGC
Dateianhänge
20181014_164532[1].jpg
20181014_164646[1].jpg
Zuletzt geändert von san agustin am 23.12.2018, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Marek » 16.10.2018, 21:31

Hallo,

kurze Frage zu USA Kleingeld vor 1965 ( .900 er Legierung)
Was kann man für 1/2, 1/4, 1/10 $ bezahlen bzw. verlangen?
Gibt es überhaupt einen nennenswerten Markt für sowas?

Vielen Dank für Tips!

Liebe Grüße
Marek

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6547
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon san agustin » 21.10.2018, 15:57

eine Patina kann auch durchaus wunderschön auf einer Silbermünze wirken.....

Der Farbton kommt schon sehr mystisch auf der 1 Unze American Eagle 1986
rüber smilie_31 smilie_09

Das muss in keinster Weise wertmindert vom Markt aufgenommen werden
entgegen den hässlichen und lästigen Milchflecken auf den üblichen Verdächtigen....
Dateianhänge
20181021_133725[1].jpg
20181021_133742[1].jpg
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1139
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon KarlTheodor » 21.10.2018, 21:09

san agustin hat geschrieben:eine Patina kann auch durchaus wunderschön auf einer Silbermünze wirken.....

...

Das muss in keinster Weise wertmindert vom Markt aufgenommen werden
entgegen den hässlichen und lästigen Milchflecken auf den üblichen Verdächtigen....


Im Falle eines Verkaufs würde man Dir entgegen halten, dass die Münze angelaufen ist und deswegen weniger wert sei !

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon Ric III » 21.10.2018, 21:15

KarlTheodor hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:eine Patina kann auch durchaus wunderschön auf einer Silbermünze wirken.....

...

Das muss in keinster Weise wertmindert vom Markt aufgenommen werden
entgegen den hässlichen und lästigen Milchflecken auf den üblichen Verdächtigen....


Im Falle eines Verkaufs würde man Dir entgegen halten, dass die Münze angelaufen ist und deswegen weniger wert sei !


Man könnte bei älteren Stücken ohne Patina allerdings auch entgegenhalten daß der Verdacht einer Manipulation (z.B.Silberbad) naheliegend ist und so den Preis drücken.
Um dem Prinzip Aktion-Reaktion treu zu bleiben sei darauf hingewiesen daß der Edelmetallhandel mit Hypokriten nicht meinem Standart entspricht und somit unerwünscht ist.

https://www.kirchenaustritt.de/

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1139
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon KarlTheodor » 21.10.2018, 21:58

Wie man es macht:

Käufer finden immer einen Grund, den Preis zu drücken.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6547
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: American Eagle und historische US-Dollar Münzen

Beitragvon san agustin » 21.10.2018, 22:17

KarlTheodor hat geschrieben:Wie man es macht:

Käufer finden immer einen Grund, den Preis zu drücken.


Das ist richtig, KarlTheodor, jedoch das geile an der Geschichte ist doch:

alleine der Verkäufer entscheidet über den Verkaufspreis und an wem er verkauft smilie_07

Du machst einen ganz entscheidenden Fehler:

Wir sprechen hier von herrlicher, rötlicher und natürlicher PATINA - Silber atmet smilie_37
und n i c h t von Milchflecken wie auf den Maple, Kanguru, Phil etc. (welche oftmals
die komplette Silberunze überzieht/befällt)

des weiteren sprechen wir vom 1.Jahrgang des American Eagle und die richtigen, wahren
Eagle Fetischisten begeistern sich für solche Art der Münzen (solange sie keine Beschädigungen
aufweisen und nicht komplett dunkel verfärbt sind)

und wenn es sich auch noch um eine komplette Tube 1986 handelt, in der sich ca.8-9 Patina
Eagle befinden, ist das absolut ok

ich mache eh keinen Kinderkram und kaufe/verkaufe einzelne Eagle - bei mir gibt es nur
komplette Jahrgangstube - beim Einkauf und Verkauf

Eagle werden generell einen Tick höher im Ankauf und Verkauf gehandelt als andere Bullion
DAS wird schon seinen Grund haben smilie_22
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste