Seite 112 von 137

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 20:07
von lifesgood
san agustin hat geschrieben:Das haben vielleicht die wenigsten auf dem Zettel, dann läuft die Abwicklung genauso, als ob Ihre
Waren nach/aus Austalien und/oder in die/aus die Schweiz befördert werden


... wo ist das Problem? Nach dem BREXIT werden Münzen aus GB eben zolltechnisch genauso abgefertigt, wie Maple, Eagles, Kangaroos usw.. Wäre das ein so enormer Kostenfaktor könnten aktuell nicht Maple, Eagles und Kangaroos von den Händlern günstiger angeboten werden als Britannias ... ;)

Natürlich werden die Händler versuchen, einen medialen Hysterie-Hype um den BREXIT zu einer höheren Marge zu nutzen, aber das wird sich im Lauf der Zeit wieder einpendeln.

Schwieriger wird es für den, der privat in England einkauft. Habe selbst in verschiedenen Bereichen (Kleidung, Uhren) bei ebay uk das eine oder andere Schnäppchen gemacht, das wird dann wohl vorbei sein.

lifesgood

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 20:20
von san agustin
lifesgood hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:Das haben vielleicht die wenigsten auf dem Zettel, dann läuft die Abwicklung genauso, als ob Ihre
Waren nach/aus Austalien und/oder in die/aus die Schweiz befördert werden


... wo ist das Problem? Nach dem BREXIT werden Münzen aus GB eben zolltechnisch genauso abgefertigt,

....................


Schwieriger wird es für den, der privat in England einkauft......

lifesgood


DAS kostet aber trotzdem Geld, und das nicht zu wenig....bisher haben Händler für nen ,,0er,,
ihre UK Ware einkaufen können

Bei den geringen Margen auf Bullion will niemand auf den Zollkosten sitzen bleiben
und ganz klar: der kleine Mann ist eh immer bei so etwas der Dumme

aber viele können eben nicht weiter als bis zu Ihrem Gartenzaun denken - sonst hätte die Mehrzahl der
Engänder für die EU gestimmt - jetzt werden Sie dafür bestraft
und das beste ist ja: viele haben noch immer nicht verstanden was auf Sie zukommt smilie_27

und nochmals: Die Wirtschaft ist n i c h t vorbereitet auf den harten Brexit und viele wissen
immer noch nicht genau was auf Sie zukommt

Das könnte zu großen Verzögerungen beim Warenverkehr führen, durchaus auch zu Lieferengpässen
u.a. bei Münzen

klar: wird sich einspielen, aber wie lange dauert es ?

wir werden sehen wie es kommt............ smilie_24

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 21:04
von lifesgood
san agustin hat geschrieben:DAS kostet aber trotzdem Geld, und das nicht zu wenig....bisher haben Händler für nen ,,0er,,
ihre UK Ware einkaufen können


Genau DAS haben die Händler aber nicht gemacht, denn hätten die Händler für nen 0er, also ohne MWSt. eingekauft, dann müßten Sie mit 19% MWSt. verkaufen.

Im Gegentei, sie sind den Umwg über ein Drittland gegangen, um schon jetzt die 7% Einfuhrumsatzsteuer nutzen und dann differenzbesteuert verkaufen zu können.

Herkunftsland für Möglichkeit der Drittland-Differenzbesteuerung entscheidend, nicht Ursprungsland
Wichtig ist noch die Randbemerkung, dass nicht das Ursprungsland, sondern das Herkunftsland der Silbermünzen entscheidend ist: Eine in der EU hergestellte Silbermünze könnte demnach auch wie beschrieben differenzbesteuert verkauft werden, wenn sie über ein Drittland importiert wird – die Schweiz als Nicht-EU-Staat im Herzen der EU könnte hierbei an Bedeutung gewinnen. In dem Fall würden jedoch zusätzliche Logistikkosten entstehen, die den Einkaufspreis erhöhen.


Quelle: https://www.goldsilbershop.de/silbermue ... erung.html

Wenn ich das richtig verstehe ist es genau andersrum. Wenn man eine Münze aus der EU als Händler differenzbesteuert verkaufen möchte, muss diese über ein (Nicht-EU) Land importiert werden und nicht direkt aus dem EU-Land.

Somit müßten Münzen aus GB nach dem BREXIT eigentlich günstiger werden, weil sie nicht erst in ein Nicht-EU-Land verbracht werden müßten, um die Differenzbesteuerung nutzen zu können.

lifesgood

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 21:23
von bamboo one
lifesgood hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:DAS kostet aber trotzdem Geld, und das nicht zu wenig....bisher haben Händler für nen ,,0er,,
ihre UK Ware einkaufen können


Genau DAS haben die Händler aber nicht gemacht, denn hätten die Händler für nen 0er, also ohne MWSt. eingekauft, dann müßten Sie mit 19% MWSt. verkaufen.

Im Gegentei, sie sind den Umwg über ein Drittland gegangen, um schon jetzt die 7% Einfuhrumsatzsteuer nutzen und dann differenzbesteuert verkaufen zu können.

Herkunftsland für Möglichkeit der Drittland-Differenzbesteuerung entscheidend, nicht Ursprungsland
Wichtig ist noch die Randbemerkung, dass nicht das Ursprungsland, sondern das Herkunftsland der Silbermünzen entscheidend ist: Eine in der EU hergestellte Silbermünze könnte demnach auch wie beschrieben differenzbesteuert verkauft werden, wenn sie über ein Drittland importiert wird – die Schweiz als Nicht-EU-Staat im Herzen der EU könnte hierbei an Bedeutung gewinnen. In dem Fall würden jedoch zusätzliche Logistikkosten entstehen, die den Einkaufspreis erhöhen.


Quelle: https://www.goldsilbershop.de/silbermue ... erung.html

Wenn ich das richtig verstehe ist es genau andersrum. Wenn man eine Münze aus der EU als Händler differenzbesteuert verkaufen möchte, muss diese über ein (Nicht-EU) Land importiert werden und nicht direkt aus dem EU-Land.

Somit müßten Münzen aus GB nach dem BREXIT eigentlich günstiger werden, weil sie nicht erst in ein Nicht-EU-Land verbracht werden müßten, um die Differenzbesteuerung nutzen zu können.

lifesgood


smilie_01 seh ich genauso !

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 21:38
von IrresDing
Ähm ich glaube wir reden hier alle komplett aneinander vorbei.

Du, lifesgood, betrachtest die Sichtweise aus Deutschland beim Import von Britannias oder irgendwas anderes aus dem UK.

Ich glaube viele andere hier, auch ich, betrachten den Silberpreis in UK beim Brexit. Also was die lieben Londoner Silberjunkies nach dem Brexit im UK für das Silber zahlen müssen.

Ich glaube es haben hier beide recht, es ist nur ein Missverständnis. smilie_24

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 21:42
von lifesgood
Ausgangsposting der Diskussion war das Posting von Mr. Citroen.

Mr.Citroen hat geschrieben:Mal sehen wie lange noch ?
Kommt der Brexit aus die Maus mit Steuerfrei


Wie die Silberjunkies in London einkaufen, ist mir offen gestanden egal ... ;)

lifesgood

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 22:11
von IrresDing
Mir aber nicht, ich mag die Inselaffen mit ihrem britischen Akzent. smilie_07

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 12.01.2019, 22:18
von san agustin
warum will mich keiner verstehen ???

es geht um den Zoll !!!

nicht mal ein Misthaufen darf die Grenzen verlassen, wenn es den Zoll nicht durchläuft !

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 13.01.2019, 09:16
von nordmann_de
san agustin hat geschrieben:warum will mich keiner verstehen ???

es geht um den Zoll !!!

nicht mal ein Misthaufen darf die Grenzen verlassen, wenn es den Zoll nicht durchläuft !


@san
Der Mist muss halt nur ordentlich deklariert werden, wenn er die Freigrenzen überschreitet. :wink:


Bei den EM-Münzen ist es da zum Teil schon komplizierter. Zoll fällt derzeit nicht an und wird es auch künftig vermutlich nicht. Aber dann sollten die Brexit-Befürworter sich auch mal schleunigst mit den EU-Vertretern an einen Tisch setzen und zivilisiert miteinander reden, um ein Zollabkommen aushandeln.
Der HS Code 71181000 - Münzen, gültige, gesetzliche: https://www.zolltarifnummern.de/2019/71181000
Münzen (ausg. gültige gesetzliche Zahlungsmittel, Goldmünzen, Medaillen, Schmuck aus Münzen, Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert, Abfälle und Schrott)
wird derzeit je nach Herkunft und Abkommen mit Nicht-EU-Staaten wie folgt gehandhabt:
http://ec.europa.eu/taxation_customs/dd ... e=20190113
Da ist also theoretisch alles möglich von 0% bis aushandelbar (=dazu muss aber erst mal gehandelt werden).

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 13.01.2019, 09:23
von nordmann_de
nordmann_de hat geschrieben:@Frank
So ist es. smilie_01

Ich glaube das nächste Motiv der Serie zu kennen, der YALE OF BEAUFORT.
Grund dafür sind die Prägefreigaben dazu in The Gazette für die RM:
https://www.thegazette.co.uk/notice/3168522
smilie_24


Wie das Motiv dann in etwas aussehen könnte, kann man der 50 Pence-Münze von 1952 zu dem Thema entnehmen: https://colnect.com/en/coins/coin/53263 ... uct-Jersey
50-Pence-The-Yale-of-Beaufort.jpg
50-Pence-The-Yale-of-Beaufort.jpg (20.7 KiB) 1702 mal betrachtet


Und noch etwas zur Geschichte hinzu, auch optisch (muss ja nicht immer Wikipedia sein):
https://bookpalace.com/acatalog/info_EscottYaleLL.html
EscottYaleLL-G.jpg

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 14.01.2019, 16:23
von Lovebone82
Da fände ich eine solche Version wesentlich ansprechender. Aber wir werden ja sehen was kommt.

Bild

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 14.01.2019, 16:40
von Frank the tank
Wow, tolle Münze.
Welches Jahr, dann schaue ich mal bei Numista.

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 15.01.2019, 09:20
von JSBroker
Ich glaube viele andere hier, auch ich, betrachten den Silberpreis in UK beim Brexit. Also was die lieben Londoner Silberjunkies nach dem Brexit im UK für das Silber zahlen müssen.


Das verstehe ich nicht. Wieso sollten sich viele andere hier im Forum darum kümmern was der Brite nach dem Brexit zahlt smilie_08
Das dürfte dem gemeinem Gold/Silberanleger hier in D doch egal sein....

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 15.01.2019, 18:34
von Lovebone82
Frank the tank hat geschrieben:Wow, tolle Münze.
Welches Jahr, dann schaue ich mal bei Numista.



https://en.numista.com/catalogue/pieces108988.html

Re: The Queen's Beasts - Royal Mint

Verfasst: 08.02.2019, 19:59
von nordmann_de
Hiermit sollte die Ausgabenreihenfolge der (restlichen) Queens´s Beasts Münzen seitens der Royal Mint geklärt sein:
https://www.royalmint.com/our-coins/ran ... ns-beasts/