Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 20:58

Silber.de Forum

20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, rosab2000, nordmann_de, Stammfadenpate

Bullionstattsuppe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 08.04.2014, 10:48
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Bullionstattsuppe » 29.05.2015, 22:14

Den Satz "Geldanlagan sollten von Emotionen unabhängig sein" unterstütze ich. Dann spielt aber auch das Design der Pandas etc. keine Rolle. Ich bin ja auch für eine deutsche Anlagemünze wie Maple etc.
Sammeln ist aber eine Gefühlssache und bietet daher auch Platz für Patriotismus.

Anzeigen
Silber.de Forum
Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 30.05.2015, 13:25

Ich bin ebenfalls der Ansicht, dass es höchste Zeit für eine deutsche Unze analog der Britannia ist. Und "nur echt mit dem Adler". Aber auf keinen Fall mit einem gerupften Gummiadler wie bei den 20ern Au oder 25ern Ag.

Und um Himmels willen bitte nie wieder etwas Gebürstetes, dass bereits frisch Geprägtes verschrammt aussehen lässt. Stattdessen das EM-Gewicht, dann ließe sich über Anlagen nachdenken. Irgendeinen Gegenwert für den hohen Aufschlag m u s s es doch geben. Wenigstens etwas Ästhetik sollte man erwarten dürfen. Zum Beispiel ein fetter Adler wie auf dem alten Silberheiermann, sowas wäre schön.

Was bringt der Wald uns als nächstes, nach dem Vögeln, frage ich mich? Der Logik nach wären Pilze an der Reihe(Für die Anregung hätte ich gern 1/8oz Provision!).

Fette Henne und Fliegenpilz wären mir glatt eine Vorbestellung wert.

Schönes Wochenende allerseits.


Gimli
Moo kari makka?

Asemi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 19.03.2015, 15:48

Beitragvon Asemi » 30.05.2015, 20:35

Moin,

warum gibt es eigentlich keine Bullion-Münze aus Deutschland. Frage ich mich schon lange. Weiß wer Antwort?

Gruß Asemi

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 30.05.2015, 21:00

Das weiss wohl keiner..es hat ja einen Ersatz mit der Silber Quadriga,die aber von einer Privatfirma hergestellt wird.
Eine 5 Euro Unze wäre nicht schlecht und hinten der Adler,der auf den Degussa Unzen drauf ist..
Bild
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 31.05.2015, 09:06

@Friedrich3

Ein antiquierter Reichsadler. Schlimmer geht's nimmer. Erinnert mich an die Knopf-Motive auf Trachtenjacken. Wieder ein Beleg dafür, wie die Kindheit bei der Geschmacksprägung mitwirkt...Gruselig!

Gimli
Moo kari makka?

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2158
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Beitragvon Chinese » 31.05.2015, 09:52

Mrs. Merkel wäre noch gruseliger.

Aber stimmt schon eine moderne Form des Adlers wo er kräftiger rüberkommt würde den Geschmack der Zeit besser treffen.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

graurock
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Beitragvon graurock » 31.05.2015, 11:32

Gimli hat geschrieben:@Friedrich3

Ein antiquierter Reichsadler. Schlimmer geht's nimmer. Erinnert mich an die Knopf-Motive auf Trachtenjacken. Wieder ein Beleg dafür, wie die Kindheit bei der Geschmacksprägung mitwirkt...Gruselig!

Gimli


Was für ein Geschwätz.. smilie_20

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 31.05.2015, 14:23

@Gimli
Soll ja auch nicht 1:1 übernommen werden,aber in die grobe Richtung.
Denn wenn ich so sehe,was die letzten Jahre so an Adlern auf Münzen genagelt wurde,wird einem ja übel.Potthässlich wie der Vogel im Bundestag...
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 31.05.2015, 16:20

@graurock

Warte 'mal... Schade. Für dich hab' leider zurzeit kein Brettchen, das dünn genug für dich wäre.

smilie_13

Gimli
Moo kari makka?

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 31.05.2015, 17:08

@Gimli
bist heute wieder garstig.. smilie_06
Die Kindheit prägt natürlich,wäre in meinem Fall aber nicht so dolle...Hammer und Sichel im Adler...obwohl in der österreichischen Republik hat das ja auch schon funktioniert.bei der 25 Schilling Goldmünze.
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Bobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 09.05.2014, 15:53
Wohnort: westl. NRW

Beitragvon Bobby » 31.05.2015, 17:21

Wir haben ja keine eigenen, nennenswerten Au und Ag Vorkommen, insofern müsste die BRD das Metall irgendwo kaufen und dann die Münzen produzieren. Das könnte man machen, so wie die Österreicher mit ihren wie ich finde sehr schönen Sammlerserien Gold (Klimt, Wildtiere, etc.). Besonders Kunst eigenet sich doch gut als Motiv. Köpfe und Alder, ich weiß nicht, hatten wir das nicht schon?

Aber, die Ösis erheben ganz schöne Aufschläge auf diese Serien.

Zum Thema Bullion: Warum die allerdings Philis produzieren, die Antwort würde mich auch mal interessieren. Was bringt es dem Staat, Gold und Silber gegen Geld zu wechseln, wenn man es nicht auf seinem Territorium schürft?

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 31.05.2015, 17:29

Man darf das Wiedergewinnen und die Beimengungen bei anderen Metallen und Bergarbeiten nicht unterschätzen.
Deutsche Sammelmünzen wären meist zu teuer um nennenswert gesammelt zu werden.Eine reine Anlagemünze mit oder ohne Nennwert wäre da besser.Da sind uns die Österreicher wieder einmal weit vorraus.Denn der Philli ist erfolgreich als Anlage ohne irgendwelchen Sammelzwang
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 31.05.2015, 18:17

@Friedrich3

Hallo Fritz,

denke, mich oben klar genug positioniert zu haben.

Nach meiner Vermutung will man nach Abschaffung der DM keine wirklich persönliche beziehung mehr zu Münzen. Hier zu Lande soll eben alles durch die Finger und in den Konsum - zurzeit auch gern mediterran verbrannt werden - fließen und nicht im Sparstrumpf respektive Tresor landen. Deshalb das unpersönlche Laub und die Baudenkmäler, obendrein ohne Goldgewicht und daher nah' an Spielgeldmotiven. Sowas schafft wenig Identifikation. ? Phillie, Maple, Eagle... sind starke Symbole!!!

Gimli
Moo kari makka?

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 31.05.2015, 18:27

Ja da kann durchaus was dran sein.Die deutsche Identität wird dem europäischen Opfergang geopfert.Alles soll ein Einheitsbrei werden.
Ich hab es noch in den Ohren...." Der Euro wird genau so stark wie die D-Mark sein".Und nun?
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

MK_Cologne
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 31.05.2015, 13:43

?

Beitragvon MK_Cologne » 04.06.2015, 16:49

Mich würde ja mal interessieren, warum die tats. wieder von Cu-Ni auf Silber umstellen wollen...ist bekannt, ob die Cu-Ni Ladenhüter waren und gibts da irgendwie öffentlich zugängliches Zahlenmaterial zu?
Oder hat die Lobby der Münzhändler so lange beim BMF die Türen eingerannt, bis die sich zum Handlen gezwungen haben, damit sie danach wieder in Ruhe schlafen können? smilie_07


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste