Aktuelle Zeit: 03.06.2020, 22:08

Silber.de Forum

20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, nordmann_de, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904, Stammfadenpate

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Brakteat » 08.05.2017, 23:40

Da wollte ich in meiner Begeisterung über die Münze heute noch mal zwei Exemplare holen, und da waren sie schon vergriffen... Damit hab ich nicht gerechnet. :? Liegt wahrscheinlich daran, dass im Moment so viele wegen der 5-Euro-Münze zu BuBa laufen und dann gleich auch noch 'n Silberling mitnehmen...

Anzeigen
Silber.de Forum
Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Outback 1403 » 09.05.2017, 20:30

oh Mist, diese Woche habe ich keine Zeit für die Buba und dachte es reicht auch noch nächste Woche :shock:

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Brakteat » 09.05.2017, 22:22

Kann ja sein, dass in deiner BuBa noch was zu holen ist. Anrufen lohnt. smilie_01

Asemi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 19.03.2015, 15:48

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Asemi » 10.05.2017, 15:37

Bei uns in Bremen hat die BuBa-Filiale geschlossen, die Münzen werden hier über die Banken verteilt.
Bei meiner Hausbank waren die heute noch nicht da, kommen aber wohl diese Woche noch. Vielleicht ist das auch ein Versuch wert.

Heute hatte ich kein Glück mit den 20€-Münzen, aber offensichtlich hatte jemand heute 12x10€-Münzen von 2002/3 abgegeben, die ich natürlich sofort zum Nennwert abgegriffen habe. Mal Glück gehabt!

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Outback 1403 » 19.05.2017, 13:26

Brakteat hat geschrieben:Hab mir heute mit meiner täglichen 5-Euro-Münze gleich auch die neuen Silber-Zwanziger geholt, Thema "Sporthilfe".

Das sind richtig schöne Münzen!

Zum einen ein gelungenes Motiv, wie ich finde, schön traditionell zentriert und nicht so extravagant. Aber auch die Prägequalität ist wirklich bestens, fast polierte Platte! Die Münchner wissen halt noch, wie man richtig Münzen prägt.
smilie_09


Ich habe heute morgen noch bekommen bei meiner Buba. Du hast Recht: das Motiv ist wirklich super und die Prägequalität für eine Bullion-Münze atemberaubend schön. Hatte ich so nicht erwartet, von den Bildern dachte ich eher na ja, das Motiv geht so. Meiner Meinung nach bisher die beste 20 € Münze. smilie_01

SilberGoldLiebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 29.07.2017, 20:29

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon SilberGoldLiebhaber » 06.08.2017, 21:13

Ob die Blätter oder die Vögel- brise Serien sind toll und machen Spaß. Dennoch sollte die VfS den Ausgabeaufschlag überdenken.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Outback 1403 » 18.10.2017, 16:58

Wir können alles außer Hochdeutsch? Münzenprägen wohl eher nicht mehr.

- Prägestätte F, Stuttgart. Die Münzen sehen aus, als ob da ein paar Bomben eingeschlagen hätten:
Dateianhänge
IMG_20171018_144821.jpg

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Wohnort: Zwischen F und G.

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon der Katz » 18.10.2017, 22:43

Mein Winckelmann ist zum Glück in Ordnung.

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon GSP-Sammler » 20.10.2017, 21:59

ich habe eine ganze originale Rolle 20€ Winckelmann von der Sparkasse bekommen. Alle Münzen sehen katastrophal aus. Alle mit Flecken und Kratzern (und man braucht mit Sicherheit keine Lupe dafür).
Kein einziges Stück für meine Sammlung geeignet.
Die Prägequalität (oder die Art der Behandlung von der Prägung bis zum "Rollieren") ist unterirdisch.

Benutzeravatar
MaxeBaumann
Silber-Guru
Beiträge: 2332
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon MaxeBaumann » 21.10.2017, 09:11

GSP-Sammler hat geschrieben:ich habe eine ganze originale Rolle 20€ Winckelmann von der Sparkasse bekommen. Alle Münzen sehen katastrophal aus. Alle mit Flecken und Kratzern (und man braucht mit Sicherheit keine Lupe dafür).
Kein einziges Stück für meine Sammlung geeignet.
Die Prägequalität (oder die Art der Behandlung von der Prägung bis zum "Rollieren") ist unterirdisch.

Das ist auch der Grund warum ich aufgehört habe diese Serie zu Sammeln , eigentlich schade.
Dann lieber reines 999,9 Silber aus exotischen Staaten , da stimmt die Qualität für den Sammler.
Auch wenn es "nur" Agentur Ausgaben sind , für mich zählt der Umgang in der Herstellung.
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

Benutzeravatar
Silbersurfer999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17.04.2015, 14:52

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Silbersurfer999 » 21.10.2017, 17:52

Hallo,

habe auch 2 Winkelmänner aus Stuttgart und beide sehen übel aus.
Die Qualität ist ein Schlag ins Gesicht. smilie_40

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7042
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon san agustin » 22.10.2019, 18:51

Für all die Fetischisten unter uns, die sich schon mal die Termine in den Kalender schreiben wollen :mrgreen:
Dateianhänge
20191013_103701[1].jpg
20191013_103615[1].jpg
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Brakteat » 19.02.2020, 10:34

san agustin hat geschrieben:Für all die Fetischisten unter uns, die sich schon mal die Termine in den Kalender schreiben wollen :mrgreen:


Servus. Ich muss ja gestehen, dass ich die Termine für die neuen Silbertaler total aus dem Auge verloren habe. Ich nehme die Münzen eher so als Gelegenheit mit, als dass ich mit Sammeleifer hinterher bin. Und so war ich etwas schlafmütizg davon ausgegangen, dass die Termine wieder so liegen wie sonst, also frühestens im Februar die erste und dann so im Oktober die letzte.

Gestern habe ich dann überrascht festgestellt, dass morgen schon die zweite in diesem Jahr rauskommt und ich die "Grimms Märchen"-Münze bereits verpasst habe. :( Und im Juli kommt dann schon die letzte für dieses Jahr. Hui...

Nachtijall, ick hör dir trapsen. Offenbar geht man im Finanzministerium schon mal auf Nummer sicher. Soll heißen, für die Experten scheint nicht ganz ausgeschlossen, dass das Prägen der 20€-Münze in diesem Jahr noch eine teure Angelegenheit werden könnte, wenn Silber doch noch mal kräftig zulegt und der Euro weiter schwächelt. Also lieber rechtzeitig das Rohsilber einkaufen und alle Silberlinge raushauen, bevor man wieder draufzahlt, so wie 2011...

Oder was meint ihr? Wirklich vorstellen kann ich mir ja nicht, dass die Gedenkmünzen im Materialwert so schnell den Nennwert überschreiten, aber was weiß schon ich... Die Tatsache, dass man sich so sehr beeilt, die Münzen herauszugeben, ist jedenfalls ein Signal.

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon HerrHansen » 19.02.2020, 11:07

Das sehe ich nicht so, denn bei rund 16,x Gramm fein bleibt im Nominal noch "etwas" Luft nach oben. Da sehe ich keinen Zusammenhang mit 2011.

Was die deutschen Silbergedenker angeht nehme ich seit einigen Jahren nur noch einmal im Jahr das offiziele Set in Spiegelglanz definitiv mit. Ansonsten nur als Beifang bei Bestellungen, oder wenn mal irgendwo eine Rolle zu haben ist. Die wird dann teilweise gekapselt oder verteilt. Aber mir hierfür irgendwo Werbeabos anzulachen oder bei der unfreundlichen Kleinstadtsparkasse vorbei zu schauen ist mir ehrlich gesagt zu blöd. Das gilt für die Polymer-Dinger auch. Da verzichte ich auch auf die Spiegelglanz.

Früher mit persönlichem Draht zum Schalter bei den Genossen waren immer Rollen drin, auch weil der Mitarbeiter selbst nicht gesammelt oder gehandelt hat. Aber zum Einen der Renteneintritt des Mitarbeiters, dazu keine Kasse mehr - deshalb keine Gedenker. An der Kasse der Sparkasse gibt es pappsig mal ein Einzelstück - sorry, dafür renne ich da nicht mehr hin und reihe mich in die Schlange derer, die keinen Automaten nutzen ein.
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: 20-Euro - neue deutsche Gedenkmünzenserie

Beitragvon Brakteat » 19.02.2020, 11:37

Ja klar. Auf den ersten Blick ist sogar noch gewaltig Luft nach oben. Im Moment liegt der Materialwert der 20er bei neun Euro, vor einem dreiviertel Jahr war er bei etwas über sieben. Dass er in diesem Jahr die 20 Euro erreicht, scheint unter halbwegs berechenbaren Umständen höchst wahrscheinlich.

Aber es ist auffällig, wenn das Ministerium auf alle Ausgabetermine in das erste halbe Jahr legt. Mir scheint, dass man einen spürbaren Wertanstieg nicht ausschließt. Gleichzeitig möchte man aber die Münzen so wie geplant und angekündigt in Sterlingsilber und zu 20 Euro herausgeben. Sollte der Silberwert zum Jahresende hin deutlich ansteigen und man dann eine schlechtere Bilanz mit dem Verkauf der 20er einfahren, haut man lieber alle 20er so früh wie möglich raus.

Und wenn es dann wirklich so kommt, dass Silber deutlich steigt, kann man für 2021 noch rechtzeitig was ändern, also vielleicht den Silbergehalt auf 625 reduzieren. Das wird dann ja immer mit auf die Münze geprägt. Als Vorsorge-Maßnahme scheint mir das schlüssig zu sein.

Übrgens habe ich inzwischen gesehen, dass die Termine schon seit einem halben Jahr feststanden. Ich hab's halt nur diesmal nicht verfolgt und erst jetzt bemerkt. Aber das macht es nicht weniger auffällig. Es muss ja einen sinnvollen Grund haben, wenn man so deutlich von der üblichen Ausgabepraxis abweicht.


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Münzenspezi, stargate und 17 Gäste