Aktuelle Zeit: 17.01.2019, 19:18

Silber.de Forum

Philharmoniker

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, rosab2000, nordmann_de, Stammfadenpate

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1970
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Philharmoniker

Beitragvon GuterJunge » 26.09.2014, 19:06

Einen speziellen Faden zu den Wienerle gibts noch nicht, oder?
Hab mich jedenfalls totgesucht und nichts finden können.

Vorschlag @Moderatoren: vielleicht einen Phil-Stammfaden ins Leben rufen.

Alle Bullion-Coins werden mehr oder weniger regelmässig behandelt -
ML, Eagles, Libertad, ja sogar die Brits bekommen ihren Platz.

Was ist denn mit den Musikern?
Gibts einen speziellen Grund, warum die Silberlinge aus unserem Nachbarland so stiefmütterlich behandelt werden?

Falls ich etwas übersehen habe, sorry!
In vino veritas !

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
frank_54
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 20.04.2013, 14:53
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon frank_54 » 26.09.2014, 19:13

Hm, mir fällt partout kein Grund ein über die Wiener Silberlinge in einem eigenen Faden zu schreiben.
smilie_05

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1970
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Beitragvon GuterJunge » 26.09.2014, 19:24

frank_54 hat geschrieben:Hm, mir fällt partout kein Grund ein über die Wiener Silberlinge in einem eigenen Faden zu schreiben.
smilie_05

Na dann lass es und schlaf weiter.
Den "eigenen Faden" gibts ja nun.
In vino veritas !

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1233
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Beitragvon amabhuku » 26.09.2014, 19:54

Mich stört bei den Phillies der Name, ähnelt (Sy)phillis.
:mrgreen:

Aber wirklich blöd ist der glatte Rand, das können die Österreicher seit Jahrhunderten besser ---> MTT, dem Levantinetaler; die haben einen erhabenen Rand/Schrift, eine Fälschung erkennt ein Blinder, in dem er die Randprägung fühlt.
IUSTITIA ET CLEMENTIA + Ornamente.

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 26.09.2014, 20:33

Milchlinge!

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3681
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 26.09.2014, 21:18

Sonderbar! Alle Philharmoniker, die bei mir Unterschlupf gefunden haben, leiden irgendwie an einer totalen Milchallergie. smilie_08

Nicht ein Flecken zu sehen!

Gut, vielleicht liegt's auch daran, daß es alles '08er und '09er Jahrgänge sind. Die Alten taugen nunmal nicht für die Rolle eines Milchbubis.
smilie_10

P.S.: Wer einen Stammfaden für Wiener Philharmoniker beginnen möchte, einfach kurz per PN Bescheid geben...

Schönen Abend!
F.
EU(R) ist tot, es leben CH(F), DE(M), GB(P)...

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1970
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Beitragvon GuterJunge » 27.09.2014, 20:46

amabhuku hat geschrieben:Aber wirklich blöd ist der glatte Rand, ....

Hmmm, das ist ja ulkig.
Vor allem die Amis (ich übrigens auch) finden den glatten Rand toll.
"It's sooo smooth and plain!"

Finerus hat geschrieben:Nicht ein Flecken zu sehen!

Bei mir auch nicht.
Meine sind zwar nicht so alt wie Deine, aber ich finde ebenfalls NICHTS auf allen meinen Jahrgängen.

.
In vino veritas !

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4682
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 27.09.2014, 20:56

Schon der Nennwert von 1,50 Euronen...nenene
Die sind halt nichts besonderes zum Sammeln.Ne Unze Blech,gerade recht für die Schmelze.
Würde es welche in Schilling geben,wären die aus der "guten alten Zeit"
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
***gollum***
Silber-Guru
Beiträge: 9978
Registriert: 27.08.2010, 16:50

Beitragvon ***gollum*** » 27.09.2014, 21:01

Friedrich 3 hat geschrieben:Schon der Nennwert von 1,50 Euronen...nenene
Die sind halt nichts besonderes zum Sammeln.Ne Unze Blech,gerade recht für die Schmelze.
Würde es welche in Schilling geben,wären die aus der "guten alten Zeit"


Kann man denn jetzt die Weisheit: Eine Unze ist eine Unze .......... endgültig begraben ??? smilie_16

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1970
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Beitragvon GuterJunge » 27.09.2014, 21:15

Friedrich 3 hat geschrieben:Schon der Nennwert von 1,50 Euronen...nenene

Das kapiere ich nicht ganz, lieber Friedrich.

Sind Dir denn 1 Australischer Dollar oder 10 chin. Yuan lieber ?
Wieso?

.
In vino veritas !

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4682
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 27.09.2014, 21:17

Die hätten doch wenigsten 5,-- machen können,aber 1,5???

@gollum Eine Schmelze ist eine Schmelze,eine Schmelze............eine Schmelze
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Beitragvon Marek » 27.09.2014, 21:54

Hallo,
naja, nach div. aktuellen Artikeln sind 1,5 € Nennwert ja eine ganz gute Absicherung... smilie_10

Ich mag einiges an den Dingern nicht, z.B. diese "Schuhkarton" ("Zalando") Masterbox ,
den Namen ("Wiener" = Bockwurst?!), den Nennwert halt, das Motiv (bin unmusikalisch)...

Aber vom Preis- Leistungsverhältnis
- wenn man einfach nur preiswert Unzen kaufen will und nicht auf Sammlerzuschläge spekuliert -
finde ich die o.k.
Das wäre aber evtl. anders, wenn meine Milchflecken bekommen hätten...

Liebe Grüße Marek

Benutzeravatar
DjAnGo
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 09.03.2013, 13:46

Beitragvon DjAnGo » 27.09.2014, 22:25

Bei der Masterbox kann ich diese hier empfehlen:

http://www.kettner-edelmetalle.de/zubeh ... lzbox.html

Irgendwer hat sie mir gegenüber mal als "Silver Harmonys" bezeichnet, das hört sich doch besser an als Wiener oder Phillis :)

Vom Motiv her (meiner Meinung nach) die schönste Anlagemünze, die es gibt.
Je weniger Menschen den Weisen kennen,
desto größer ist sein Wert.
Darum kleidet sich der Weise in Lumpen,
doch im Herzen trägt er ein Juwel.
Lǎozǐ

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Beitragvon Aurargint » 27.09.2014, 22:48

Finerus hat geschrieben:Sonderbar! Alle Philharmoniker, die bei mir Unterschlupf gefunden haben, leiden irgendwie an einer totalen Milchallergie. smilie_08

Nicht ein Flecken zu sehen!

Gut, vielleicht liegt's auch daran, daß es alles '08er und '09er Jahrgänge sind. Die Alten taugen nunmal nicht für die Rolle eines Milchbubis.
smilie_10

P.S.: Wer einen Stammfaden für Wiener Philharmoniker beginnen möchte, einfach kurz per PN Bescheid geben...

Schönen Abend!
F.


Einige wenige waren vollständig! übersät mit Flecken, habe sie aber nicht angenommen & wieder zurückgeschickt & fleckenfreien Ersatz bekommen...

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1970
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Beitragvon GuterJunge » 28.09.2014, 11:16

Gedanken zum Philharmoniker

Als ich noch klein war und vorsichtig mit Anlage-Münzen begann, war für mich der ML das Non-Plus-Ultra.
Mich faszinerte die 9999-Feinheit, der Preis, das schlichte und trotzdem schöne Ahornblatt.
Auch mit Flecken hatte ich keinen Ärger, von mehreren Tubes sind gerade mal DREI Münzen befallen und das auch nur zw. den Zacken am Rand.

Den Philharmoniker schätzte ich nicht besonders bzw ich nahm ihn eigentlich überhaupt nicht zur Kenntnis.
Im Laufe der Zeit beschäftigte ich mich dann aber doch damit und fand Gefallen an dem Teil.


DjAnGo hat geschrieben:Vom Motiv her (meiner Meinung nach) die schönste Anlagemünze, die es gibt.

Eine der imposantesten auf jeden Fall.
Die Motive auf BEIDEN Seiten sind wunderschön gestaltet.
UND: keine langweilige Queen !

Wie schon erwähnt, der glatte Rand hat was, finde ich.

Preislich die drittgünstigste Münze nach Arche und ML, muss sich also auch hier nicht verstecken.

Über die Höhe des Nennwertes mag man streiten, aber er liegt immerhin wesentlich höher als der von den australischen, chinesischen oder armenischen 1-Unzern.
Im Übrigen finde ich es gut, dass es wenigstens eine Bullion-Münze aus dem Euro-Raum gibt.

Minuspunkt: Keine explizite Angabe der Feinheit.
Aber auch da befindet er sich in guter Gesellschaft (Britannia, AE).

.
In vino veritas !


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste