Aktuelle Zeit: 26.11.2020, 01:51

Silber.de Forum

Lunar Serie II - Teil 3

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, nordmann_de, Mod-Team, Andre090904, Stammfadenpate

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 16.05.2020, 09:13

Tamme hat geschrieben:...
Da müssen wir aber noch die nächste Mintage Meldung der PM abwarten, kam früher ja immer so um diese Zeit, mal sehen was es dann Neues gibt.


Bezüglich der "üblichen Veröffentlichungstermine" der Zahlen musst Du Dich auch hier auf "Abstand halten" einstellen.
Danke COVID-19 kann die Perth Mint auch hier nicht so wie gewohnt. Abgesehen davon, dass sich zusätzlich durch die ganzen neuen Kleinserien die Anzahl der ausgegeben Münzen vergrößert, was es auch nicht schneller macht. Sie kamen die letzten Jahre jedes Jahr immer etwas später.
Nicht einmal die Bullionzahlen sind bis jetzt raus, die Numismatikzahlen folgten zuletzt dann mit etwa einem Monat Verzögerung. Ich hatte wegen meiner Rückfragen zu den Koala und Kooka erreichen können, dass wenigsten die schon mal veröffentlicht wurden. Bei den Privy warte/hoffe ich da auch noch.

Meine persönliche Einschätzung ist (sagen kann man mir da auch nichts genaues seites der PM), dass sich da vor Juli/August nichts tut. Vielleicht kommen im Juni schon einige der weiteren Bullionzahlen: https://www.perthmint.com/investment-bu ... tages.aspx
smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Anzeigen
Silber.de Forum
morgenland
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 06.07.2014, 21:02
Wohnort: Sauerland

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon morgenland » 16.05.2020, 11:27

Jürgen hat geschrieben:Vielen dank an alle die mir geholfen haben.
Mich hat es nur interessiert wegen den 1/4 Oz Hahn Collor
Das sind nicht gerade viel.
Da habe ja ich schon ein Haufen davon. smilie_02


Lass Dich nicht irritieren durch die Zahlen, denn für Hahn und Hund (jeweils color)sind das keine endgültigen Zahlen sondern lediglich sales-to-date: bisher sind da nur Verkäufe bis 31.12.2018 berücksichtigt...

Benutzeravatar
Tamme
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: 23.01.2013, 18:31

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon Tamme » 16.05.2020, 13:21

nordmann_de hat geschrieben:..................

Bezüglich der "üblichen Veröffentlichungstermine" der Zahlen musst Du Dich auch hier auf "Abstand halten" einstellen.


Ich halte ja schon Abstand :lol:
Wie immer ist Nordmann auf dem laufenden, vielen Dank.
Wir warten ab.
das Leben endet immer tödlich

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 940
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon ninteno » 21.05.2020, 11:39

Die Ankaufspreise für die 1oz BU's sind noch immer mehr als bescheiden. Den Spread mal ganz aussen vor gelassen, teilweise schon gigantisch.

Egal was Hasen, Ochsen, Tiger geben und keine Schweine in wenigstens gleicher Stückzahl zu bekommen nach einer schnellen suche nicht möglich.

Gabs mal in letzter Zeit Angebote von 12 original versiegelten Rollen als Komplettsatz.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 27.05.2020, 19:19

Bevor da Fragen aufkommen, auch bei den Lunar I und II Münzen gibt es Prägefreigaben für die Perth Mint (02/2020 - Amendment) für 2020 1 Kilo-Münzen (Lunar Animal Series), die auf von einem privaten Distributor stammen sollen und auch nicht für den allgemeinen Verkauf vorgesehen sind:
Lunar1 1kg SBC.JPG

Lunar2 1k SBC.JPG
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Tamme
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: 23.01.2013, 18:31

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon Tamme » 27.05.2020, 21:19

nordmann_de hat geschrieben: 1 Kilo-Münzen (Lunar Animal Series), die auf von einem privaten Distributor stammen sollen und auch nicht für den allgemeinen Verkauf vorgesehen sind.....


Da kann nur "Lunarjäger" dahinterstecken, der hat immer von den Kilos speziell Lunar I geschwärmt :)
Aber mal im Ernst, was soll man davon nun wieder halten ?
das Leben endet immer tödlich

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 27.05.2020, 21:25

Tamme hat geschrieben:...
Aber mal im Ernst, was soll man davon nun wieder halten ?

Das bleibt erst mal abzuwarten..falls man es überhaupt mitbekommt.
Wenn sie hier nicht irgendwie in den Verkauf kommen, eher eine Anekdote.

Bei einer Lunar-Münze mit China Privy ware es ja mal ähnlich. Die ging nur nach China. Ich habe zumindest mal ein Bild vom CAD-Design erhalten und veröffentlicht.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon Silberfreak1 » 27.05.2020, 21:45

wie jetzt?
Kilos Lunar I und II werden doch noch weiter geprägt? dachte das wäre zu Ende? smilie_08

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 27.05.2020, 21:56

Silberfreak1 hat geschrieben:wie jetzt?
Kilos Lunar I und II werden doch noch weiter geprägt? dachte das wäre zu Ende? smilie_08


Sind sie auch.
Dies ist eine Auftragsarbeit...einfach mal in Ruhe auch die Freigaben lesen, die ich eingestellt habe.
Nennt sich ja auch Lunar Animal Series X/XX und sollte nicht mit den abgeschlossenen Serien gleichgestellt werden.
Man kann sich ja alles bestellen, wenn gezahlt wird und die Kappa vorhanden ist.
Außerdem sollen die ja auch nicht in den öffentlichen Vertrieb kommen, wie auch immer man das verstehen darf.
Vielleicht ein Sammler, der etwas für sich prägen lässt.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon Silberfreak1 » 27.05.2020, 22:32

Bitte auf deutsch und nicht dieses ellenlange englische Geschwafel mit dem einen Hintergrund das Wort gebrochen wird! und was soll dieses ganze wischiwaschi.. man kann alles privat bestellen..nicht für die Öffentlichkeit?
hä..? gehts noch? das ist eine klare Verfälschung der Mintage und Schädigung der Sammler die der Perth Mint vertraut haben. Wer will das jemals nachprüfen das diese Münzen eines Tages nicht auch in andere Hände kommen werden? Wie naiv muss man eigentlich sein um das zu glauben? Die Sammler werden hier einmal mehr verarscht!

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon black religion » 28.05.2020, 11:27

Betonsammler hat geschrieben:
Silberfreak1 hat geschrieben:.... Die Sammler werden hier einmal mehr verarscht!


Genau! Coloriert, gilded, Privy A, B, C usw. reichen denen nicht mehr zur Gewinnmaximierung. Jetzt werden auch abgeschlossene Serien wieder gepresst.
Für mich bedeutet das nur eins: Finger weg von den Perth Mint Serien!
Da kann man nur hoffen das Apmex und ESG etc. das zukünftig nicht auch so machen. Sonst bekommen wir noch Rüsselherden Armadas. :cry:

Vielen Dank @Nordmann, gute Recherche!


Wer mehr als ein paar Stücke eines Motivs aus Sammelleidenschaft kauft, ist Zocker, Spekulant, Investor, nenne es wie Du willst. Wenn unlimitierte Serien nachgeprägt werden, wie z. B. auch die Kookas, und man sich verzockt hat, hat man Pech gehabt. Ist mir auch schon passiert, Drache lässt grüßen.
Nicht die Mint verarscht nicht die Kunden, sondern Flipper, Zocker, Küchentischhändler, oder nenn es wie Du willst, machen Sammlern das Leben schwer. Ich kaufe teilweise auch mehr, wenn mir das Motiv gefällt und ich im Kaffeesatz Potenzial entdecke. Um mich dann nicht zu sehr zu ärgern, kaufe ich inzwischen nur Stücke, die mir gefallen. War mal anders, aber war meine Dummheit.
Die PM trägt in erster Linie Verantwortung dem Unternehmen, den Angestellten, ihren Vertriebspartnern und nicht zuletzt der Regierung gegenüber, und nicht den Zockern in aller Welt, die einem Nebenerwerb, Hobby, oder sonstwas nachgehen.
Ärgerlich, aber verständlich. Und ganz sicher kein Grund keine Münzen einer Mint mehr zu sammeln, die mir gefallen.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

xailu14
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: 22.11.2013, 20:40
Wohnort: Bodensee

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon xailu14 » 28.05.2020, 11:35

...also verstehe die Aufregung überhaupt nicht. So wie ich den Hinweis von nordmann verstehe, sollte man sich die Beschreibung von der Prägefreigabe anschauen.

Nun mit meinem schlechten Englisch konnte ich doch entnehmen, dass hier zentral mit einem Yin-Yang Symbol geprägt wird. Also deutlich erkennbar als Neue- oder Nachprägung, ähnlich wie privy.... Dies bei Lunar I und bei Lunar II.

So verstehe ich es jedenfalls smilie_24

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 28.05.2020, 12:23

@xailu

smilie_01
Deswegen steht ja auch allem im Original drin (Quelle), Übersetzungen können fehlerhaft sein.
Die Perth Mint wird sicher keine Freigaben im australischen Regierungsblatt auf Deutsch drucken.
Da muss man sich schon die Mühe machen das durchzulesen oder das Kreuz oben rechts nutzen.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon Silberfreak1 » 28.05.2020, 13:34

Achso mit einem Yin-Yang Symbol" geprägt.
Na dann ist ja alles in Ordnung smilie_09

Manche wollen oder können es anscheinend nicht verstehen?
Hier werden indirekt Auflagezahlen verfälscht zu Lasten des Sammlerwertaufschlages.
Das hat überhaupt nichts mit Zockerei zu tun, Kokolores!
Wenn z.B. eines Tages Hasen Kilos 1999 mit nem kleinen Yin-Yang Symbol verstärkt auf den Markt kommen, geht das doch im Gesamt Motiv unter und viele Käufer sehen da gar keinen Unterschied.
Die Preise fallen dann aber durch das erhöhte Angebotsverhältnis.
Aber ist dann halt dumm gelaufen, Pech gehabt...und alles nicht so schlimm denn schließlich ist die Perth hauptsächlich seinen Mitarbeitern gegenüber verantwortlich und z.B. nicht für das gegebene Wort und den "Krauts" die einen hohen Kaufanteil an den Lunar Serien haben. smilie_11

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6917
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Lunar Serie II - Teil 3

Beitragvon nordmann_de » 28.05.2020, 14:28

Eine Lunar II Münze wird aber weiter geprägt, die auch schon im Februar als Farbmaus raus
kam: https://www.perthmint.com/catalogue/per ... -lun-.aspx
Es wird der 2oz Farbochse in Proof anlässlich der Perth Money Expo herausgegeben (unab-
hängig ob die im Februar 2021 stattfinden wird), so meine Bestätigung ,die ich dazu erhielt.
Hier schon mal die Freigabe dazu (natürlich in english):
LunarII 2ozPC.JPG
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste