Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 19:40

Silber.de Forum

Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, rosab2000, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2370
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Sapnovela » 14.12.2018, 07:56

Liebe China-Freunde,

für das heutige 14.te Kalendertürchen gehen wir zurück ins Jahr 1990. Damals war Helmut der Erste noch Kanzler, Lettland erklärte sich unabhängig von der Sowjetunion, Hubble wurde im All ausgesetzt und Saddam hatte Gefallen am Reichtum Kuwaits gefunden. Chinas Ruf in der Welt war gerade nicht der Beste, nachdem 1989 am 3. und 4. Juni 1989 die chinesische Armee den Volksaufstand niedergeschlagen hatte.
In dieser bewegten Zeit brachte die Shanghai Mint, eine neue Serie kleiner 15g Silbermünzen mit geringer Auflage auf den Markt, die in ihrer schlichten Eleganz ihres gleichen sucht: die erste Ausgabe der Serie „Archäologische Funde der Bronzezeit erschien 1990. In Deutschland tauchen Münzen dieser Serie immer wieder auf, da MDM zu dieser Zeit ein wichtiger Vertriebspartner war. Die maximale Auflage sollte 5000 Stück pro Münze betragen, wie hoch die tatsächliche Auflage ist / wie viele Münzen wieder eingeschmolzen worden sind, ist unklar.

Als Bronzezeit wird in Mitteleuropa die Zeit von ca. 2200 bis 800 v. Chr. bezeichnet, die nach der Steinzeit und vor der Eisenzeit liegt. In China begann die Bronzezeit ca. 1700 v. Chr. mit der Shang Dynastie am gelben Fluss. Die vier Münzen des Sets bilden Bronzefiguren eines Drachen, eines Leoparden, eines Nashorns und eines Elefanten ab.

3.JPG

4.JPG

2.JPG

1.JPG


4 x 33 mm, 15 g 900/1000 Silber

Mich spricht besonders das klare und einfache Design an, was in einem gewissen Kontrast zu neueren chinesischen Münzen über die Funde der Bronzezeit steht. Diese sind natürlich moderner, haben aber auch einen Hang zum Protz – etwas was nicht wirklich zur Bronzezeit und dem einfachen Leben in der Zeit passt:

5.JPG


Es gefällt mir auch, dass das 900/1000er Silber deutlich beständiger gegen Anlaufen und MF ist. Bei Stückpreisen von 80 bis 90 Euro für 15g musste ich nämlich schon etwas schlucken. Aber diese kleinen Schätzchen sind es mir wert. smilie_06

Sillberne Weihnachtsgrüße an Euch alle.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Springer-Patriarch » 14.12.2018, 08:16

Wie die Zeit vergeht. Die Beispiele zum Zeitgeschehen sind schon im Hintergrund verschwunden gewesen....

Die Münzen sind schon Klasse. Gehören definitiv zu meinen: "Hätte gern". smilie_01
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
Polkrich
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1847
Registriert: 16.04.2014, 13:56
Wohnort: Im Herzen Deutschlands

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Polkrich » 14.12.2018, 08:22

Sehr schöne Münzen und richtig, die Schlichtheit macht einen der vielen Reize dieser Serie aus.
Danke fürs Zeigen.
Judex non calculat smilie_06

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 14.12.2018, 10:49

jajajajaja…

die archäologischen Funde 1990, 92 + 93 sind eine meiner absoluten Lieblingsserien smilie_31 (Top 3 auf jeden Fall). So schlicht und so schön smilie_09 smilie_09 smilie_09
Ich habe damals für den 90er deutlich mehr zahlen müssen smilie_08 :wink:

Die "neue" Serie habe ich in Silber auch komplett (außer 1oz), weil sie mir RICHTIG gut gefällt. Sind leider ziemlich zurückgekommen.... aber egal (fast)... schön sind sie smilie_07

Und sehr schön präsentiert in Wort und Bild smilie_01

Gruß und DANKE,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon rosab2000 » 14.12.2018, 17:21

smilie_09 @Sap

schönes Set hast du ausgewählt. Mir gefallen die Münzen auch sehr gut und war ein muss in der Sammlung!

Die Serie ist auch in China denke ich sehr beliebt. Denkst du von den 5000 Auflage wurden welche eingeschmolzen? smilie_08 Ich dachte immer nach neusten Katalogen, dass die 5000 so auf dem Markt sind auch.

Die Serie besticht durch ihre Schlichtheit hervor. Schönes PP mit frosted Motiv smilie_06 Wohl dem der ein Set sein eigen nennen kann smilie_24
Sehr gut ausgewählt, beim sammeln UND präsentieren.

lg rosab2000 smilie_24

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1090
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Libertad1999 » 14.12.2018, 18:52

@Sapnovela

Vielen Dank für Dein schönes 14. Türchen...

Vor allem ein Lob für die Art Deiner Darstellung auf Pyrit, Mineralien und co. - das wirkt in der Gesamtheit sehr ansprechend...toll gemacht!

Mir persönlich gefällt diese Serie auch sehr gut smilie_01
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"

Libertad1999

http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

Benutzeravatar
Polkrich
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1847
Registriert: 16.04.2014, 13:56
Wohnort: Im Herzen Deutschlands

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Polkrich » 15.12.2018, 09:00

Guten Morgen, liebe Freunde des chinesischen Edelmetalls.
Nachdem ich eigentlich ein großer Fan von Münzen mit militärischen Motiven bin und so im letzten Jahr zB. den Flugzeugträger Liaoning gezeigt hatte, soll in diesem Jahr als Kontrast die Kunst nicht zu kurz kommen.

01.jpg


02.jpg


03.jpg

Das wunderbare Set des chinesischen Malers Xu Beihong konnte ich durch glückliche Umstände im Frühjahr 2018 erwerben und es gehört definitiv zu den schönsten Stücken meiner bescheidenen Sammlung.

Zum Künstler selbst liefert Wikipedia (bei unpolitischen Themen eine durchaus brauchbare Quelle) Folgendes:

Xú Bēihóng (chinesisch 徐悲鸿, W.-G. Hsü Pei-hung; * 19. Juli 1895 in Yixing, Provinz Jiangsu, Kaiserreich China; † 26. September 1953 in Peking, Volksrepublik China) war der erste chinesische Maler des 20. Jahrhunderts, der westliche Stilelemente in seinen Werken verwendete.
Xú Bēihóng übernahm in die chinesische Kunst zahlreiche Elemente und Techniken der westlichen Malerei. Der europäische Moderne, wie sie sich etwa in den Werken Picassos oder Matisses manifestierte, stand er gleichwohl distanziert gegenüber und betrachtete sie als Ausdruck westlicher Dekadenz.

Bekannt wurde Xú insbesondere als Maler galoppierender Pferde, die vielfach als Allegorie auf das Wiedererstarken der gedemütigten chinesischen Nation gedeutet wurden. Die fruchtbarste Schaffensperiode in Xús Leben war die 30er Jahre, in denen etliche bedeutende Ölgemälde und traditionelle Malereien wie „Tian Heng und fünfhundert Rebellen“, „Jiu Fanggao“ und „Frühlingsregen über dem Lijiang-Fluss“ entstanden.


04.jpg


05.jpg


06.jpg


Zu den Münzen selbst gibt es folgende Fakten zu vermelden:
Die Auflage beträgt nur 10.000 Stücke, sie wurden im Jahr 2015 zu Ehren seines 120th Geburtstages von der Mint herausgegeben. Die Goldene (1/4oz) zeigt eine Elster auf einem Ast mit roten Blättern, die Silberne (1oz) die lachenden Zwillinge bzw. Gottheiten der Harmonie und Einheit. Beide Münzen wurden in der Qualität PP verausgabt.

Danke und Euch allen eine besinnliche und friedliche Advents- und Weihnachtszeit.
Judex non calculat smilie_06

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Rhenanus » 15.12.2018, 09:17

Super-Türchen, lieber Polkrich. Da bin ich ja froh, beim Kalender nicht dabei zu sein, denn die Elstern sind mein Lieblingsmotiv.
Die Harmonie-Gottheiten durften wir schon bewundern im laguna-Türchen 2015 (Nr. 7).
https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20260
Der eine oder andere 5-Unzer des Malers hatte sich auch schon in den Kalender "verirrt".

Ich freue mich, dass du dieses Elster-Türchen so schön eingestellt hast. smilie_01

Kleiner Hinweis am Rande: die Auflage von 10.000 Stück bezieht sich auf das Set aus beiden Münzen. Die Gottheiten haben eine Auflage von 20.000 Stück.

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Springer-Patriarch » 15.12.2018, 10:05

Ich glaub Dir sofort das die Münzen zu Deinen schönsten zählen!

Sie sind für mich ebenfalls mit das Schönste was China in letzter Zeit auf den Markt gebracht hat.
Gratulation zu Deinem Türchen!
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon silvergod » 15.12.2018, 10:08

Hallo lieber Polkrich,
Ein tolles Türchen, welches du uns heute kredenzt. Ein wundervolles Set! smilie_31

Ich hatte ja schon die Freude, dieses Set in echt und in Farbe bei Dir zu bestaunen! Für einen kleinen Moment kam damals ein kleiner Anflug von Neid daher, weil das Set ja auch auf meiner Wunschliste steht! smilie_37
Aber ich freue mich trotzdem sehr für dich, daß du es bekommen hast und auch das wie, wann und wie teuer dazu hat mich extra für dich mit freuen lassen! smilie_15 smilie_57

Danke sehr... Wünsche Dir auch noch ein paar schöne Weihnachtsfeiertage! smilie_24

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 15.12.2018, 10:35

@Polkrich

sehr schönes Türchen hast Du da! smilie_09

Auch ich durfte mich zu den Glücklichen zählen, welche dieses Set zum Ausgabepreis bekommen haben- reine Glückssache gepaart mit Eile und: ich hatte einen Münzfreund, der den 5oz Au Riegel haben wollte, daher landete meine Anfrage vermutlich recht weit oben in der Schublade des Händlers. Aus dem Au Riegel wurde zwar nichts, aber ich bekam das einzige Set plus 1oz Ag smilie_11 smilie_01 - er hat ihn aber woanders erhalten.

Dieses Set kam ja bereits in der Tiefphase... kaum jemand kaufte die Neuerscheinungen usw.

Bei Xu Beihong geschieht jedoch folgendes:
1. Der China Sammler weiß ---> vermutlich BOMBEN Motive
2. Der China Sammler braucht nur den Namen Xu Beihong zu hören und es macht klingelingeling smilie_06

Ich glaube nicht, dass viele in Deutschland bedient wurden. Es war vermutlich eine der Münzen, die von deutschen Händlern bereits nach der Mail der Zuteilung direkt weiter verkauft wurde..... und ab zurück nach China smilie_11

Glückwunsch!

Viele Grüße,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1090
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Libertad1999 » 15.12.2018, 11:26

Einfach wunderschön und harmonisch kommt dieses schöne Set ala Xu Beihong daher. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Rarität und Danke für das schöne Türchen smilie_01
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"



Libertad1999



http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon rosab2000 » 15.12.2018, 12:13

@Polkrich

Sehr schönes Türchen smilie_01
Mir gefällt die silberne auch !

Was das mit den Malern angeht..da hab ich keinen Plan. Ich geh immer nach Motiven die mir gefallen. Die 2 Vögel auf der goldenen...sind für mich halt 2 Vögel smilie_11 (jetzt steinigt mich smilie_11 ) und spricht mich jetzt nicht so an. Genauso wenig wie die bunten Vögel von 2000.

Aber diese Kinder bzw. Gottheiten (was ich gar nicht wusste :shock: ) sehen mega stark aus. Schade das sie so teuer sind smilie_04 . Würde ich auch gern in meiner Schatzkiste sehen smilie_07

Aber vielleicht wird es ja mal was. Entweder mit nem Schnapper, oder der Million smilie_11 .

Die seite mit der Kunst an dir gefällt mir besser wie die Militär Motive @Polkrich ..ich hoffe du bekommst in diese Richtung noch die eine oder andere Münze smilie_01

lg rosab2000


btw... in Großaufnahme sehen die Münzen stark aus. Gute Fotos !

Benutzeravatar
konterbande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 590
Registriert: 04.09.2012, 08:36

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon konterbande » 15.12.2018, 13:22

smilie_14 Polkrich

Sehr schönes Set, Glückwunsch. Da bekanntermaßen bei Ausgabe nur verhältnismässig wenige Sets auf den freien Markt kamen und noch viel weniger in den Export war und ist das Set preislich sehr anpruchsvoll und tröpfelt nur wenig auf den Zweitmarkt.

smilie_24
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=10&t=20260

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6296
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon san agustin » 15.12.2018, 14:16

@ Polkrich

das in der Tat sehr schöne Motive smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste