Aktuelle Zeit: 12.08.2020, 06:18

Silber.de Forum

Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, nordmann_de, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Geek
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2019, 13:32

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Geek » 07.12.2019, 11:49

Der Geek sammelt sehr viele Sachen, eigentlich zu viele.

Die habe ich irgendwann mal gekauft. Ich mag auch ganze Banknotenbögen. smilie_24

Anzeigen
Silber.de Forum
redbackdaniel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 335
Registriert: 01.04.2016, 21:48

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon redbackdaniel » 07.12.2019, 15:13

Respekt @ Silvergod ,du bist das also derjenige welcher,der sich das seltene Kilo gekrallt hat. Ein mir bekannter Chinese war da auch dran.Auch allen anderen vielen Dank fürs zeigen der wirklich schönen Münzen und Medaillen.Ich freue mich über alles was noch in Deutschland bleibt, bzw überhaupt noch nach Deutschland kommt.
Zur Pandadiskussion: P A N D A S sind und waren weltweit das Nr 1 Sammelgebiet für MCC und gehören meines Erachtens unbedingt in den Chinakalender
Gruss
Redback
Erfolgreich gehandelt mit Morller,SWA_Bart,Black coins,Reddshund,Flo,Silbernase,
Chinalunar,Rosab 2000

Benutzeravatar
Silbersurfer999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 17.04.2015, 14:52

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Silbersurfer999 » 07.12.2019, 20:46

@Geek
Sehr schönes Türchen mit richtig tollen Medaillen! smilie_09
Im übrigen bin ich auch ein Fan von Banknoten!! smilie_31

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3997
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 08.12.2019, 08:21

So...
Mein Gehirn erfährt gerade wieder einmal eine neue Form von Reaktionen.

Erst erscheint ein heller Blitz,... gefolgt von einem Bild, dass mein Kopf ein Flussbett mit unterschenkeltiefem Wasser ist und eine Herde von weißen Wildpferden durch eben dieses hindurch galoppiert … Wasser spritzt und es ist sehr sehr laut und hektisch .....
Ruhe....ein Glöckchen ertönt...
Ich bin klein
mein Herz ist rein
lass mich bitte tenor sein
...



Dann Entspannung pur und speichelfluss getränkte Ruhe


(John würde jetzt noch sagen: Ich gehe wieder schaukeln)

smilie_11 smilie_11 smilie_11 smilie_11

Bin jetzt wieder bereit für einen schönen und besinnlichen 2 Advent, den ich Euch allen ebenfalls wünsche.

Schönes Türchen, tenor. Eine wirklich wirklich stramme Sammlung. Glückwunsch smilie_01 smilie_01 smilie_06 Und auch eine schöne persönliche Geschichte/Erläuterung aus der Sicht eines Sammlers.

smilie_14 fürs zeigen,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2953
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Aurifer » 08.12.2019, 08:55

Glückwunsch zu dem phantastischen Türchen smilie_09

und zugleich SCHADE, SCHADE, SCHADE! smilie_28

Die Serie kommt gewaltig daher und zugleich tut es weh, dass man nicht jeden einzelnen Jahrgang in voller Ver-Größe-rung genießen kann. Man könnte fast einen halben Kalender wunderbar damit füllen.
Keine Kritik, sondern nur Ausdruck meines Bedauerns.

Nachdem vorher lange von den Bärchen geredet wurde, tritt jetzt vielleicht erst einmal andächtiges Schweigen ein und irgendwo vernimmt man ein staunendes BOAH smilie_37.

smilie_14 und schönen Sonntag!
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon silvergod » 08.12.2019, 08:58

Aaaahhhh... Kreisch... Ooouuuhhhh! !

Ich geh am Stock! smilie_09 smilie_31

Vor einer Stunde war ich noch traurig, daß noch kein Türchen da war und jetzt bin ich einfach nur platt!
Hammer Sammlung!!

smilie_12

Danke für's Zeigen... smilie_14

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll mehr, bin fassungslos und Dankbar Sowas sehen zu dürfen! smilie_01 smilie_09 smilie_37
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Sapnovela » 08.12.2019, 09:09

@tenor: Wow, was eine stattliche Sammlung smilie_01
ansonsten.... sprachlos smilie_14

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3997
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 08.12.2019, 09:30

Aurifer hat geschrieben:und zugleich SCHADE, SCHADE, SCHADE! smilie_28

Die Serie kommt gewaltig daher und zugleich tut es weh, dass man nicht jeden einzelnen Jahrgang in voller Ver-Größe-rung genießen kann. Man könnte fast einen halben Kalender wunderbar damit füllen.
Keine Kritik, sondern nur Ausdruck meines Bedauerns.


ein seeeeeeeehr interessanter Ansatz!!! Danke Aurifer smilie_01

Hier kommt meine persönliche Sichtweise dazu, da mich dieses Thema jedes Jahr mindestens einmal beschäftigt. Und zwar nicht wie sonst, als "wieder Harmonie wiederherstellende Stellungnahme … hihihi" :wink:

Ich stimme Dir prinzipiell zu und sehe es auch manchmal so, dass zu wenig ins Detail gegangen wird, damit eine umfangreiche Sammlung gezeigt wird, auf die man gerade stolz ist. Anstatt die wunderbaren Münzen auf 20 verschiedene Kalender detailliert auftauchen zu lassen. Denn sie wären es alle wert.

Oft reicht mir 1 Jahrgang aus einer Serie. Bietet Platz für Erklärungen und gute Bilder. Bingo! Teile Deine Meinung... warum alle Jahrgänge verpulvern. (und auch da gibt es natürlich Ausnahmen, sollte die persönliche Geschichte so lustig, traurig … wie auch immer aber speziell sein.... dann auch als ganze Serie her damit.....denn dann geht es wieder um die Geschichte und nicht unbedingt um die komplette Sammlung)

ABER....

Hier... in solchen seltenen Fällen, sehe ich es wie silvergod:
ich kenne mich mit diesen ganz gut aus und bin einfach nur dankbar dafür, eine solch komplette Sammlung "sehen zu dürfen".... für mich ein Highlight.
Mit den Varianten und alles in 69 usw.... erscheint mir SEEEEEEHR schwer zu sein. Ein wirkliches Highlight. Nicht nur wegen Kohle, sondern wirklich kaum zu erreichen. Wird es gaaaaaaaaaanz ganz sicher nicht häufig geben.
Es macht mir Spaß und bereitet mir eine riesige Sammlerfreude zu sehen, dass so etwas möglich ist :wink:

Es ist keine absolut unmögliche Kunst, eine wunderschöne Serie ganz voll zu bekommen, wenn man das Geld aufbringen will. Egal ob Erfindungen, archäologische Funde .... oder oder oder . Aber das hier ist schon seltener, nimmt man auch noch das Grading hinzu. Großformatige Münzen komplett in 69, inklusive super seltener Jahrgänge.

Was das bedeuten muss, dass das Grading erscheint, und man hat sie gerade komplett..... und entscheidet sich, die einzuschicken. EIN UNFASSBARES RISIKO.... denn ich als Sammler kenne mich.
Was ist, wenn eine super seltene, auf die ich 5 Jahre gewartet habe, mit einer 68 wiederkommt und die meisten anderen sind in 69 (und nur 1 bis 2 häufigere muss ich dann gegen 69 austauschen, was klar machbar ist).
Mein Herz würde DANN erst Ruhe geben, wenn alles harmonisch eine 69 hat. Hier ist ein wirklich alter Sammler, tenor, der genau um diesen Umstand weiß und daher dieses Türchen als solches geschehen lies...da bin ich mir sowas von sicher. smilie_07

Für mich sind die 12oz jetzt z.B. DEFINITIV und EHRLICH nicht "verbrannt" bzw. "verbraucht". Schöne Bilder und Geschichten lassen jeden einzelnen wieder berechtigt im Kalender sein. Ich persönlich hätte damit null Probleme... auch nicht als Türchengestalter. (würde einen Lügendetektor Test überstehen, hehe)

Ähnlich wäre es zum Beispiel auch bei ganzen Jahrgängen der Erfindungen in 70 und so.....
Es gibt einfach wirklich wirklich seltene Dinge.... und als Sammler bin ich froh zu sehen, dass es nicht unmöglich ist.

DANKE Aurifer, dass Du dieses Thema angesprochen hast, da Du mit Deiner Meinung "meistens" bei mir voll ins schwarze triffst. Ich will Details und Geschichten... sind mir (persönlich) wichtiger als ganze Sammlungen, die aber "eigentlich" nicht unmöglich sind, als solche auch zu besitzen.

Und wieder habe ich mich 15 min mit diesem Türchen beschäftigt. Macht mir riesig Spaß. smilie_11

tenor ..... ich danke Dir smilie_06

Aurifer... und Dir auch, weil Du mal wieder mit vielem Recht hast smilie_06

Nur hier... ich als Sammler sage ---> danke und WIE GEIL IST DAS DENN smilie_11

wittu smilie_24
Zuletzt geändert von wittu am 08.12.2019, 09:56, insgesamt 3-mal geändert.
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Oberbayer84
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 27.06.2014, 17:07
Wohnort: Chiemgau

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Oberbayer84 » 08.12.2019, 09:35

Wow tenor smilie_14

Das ist ja einen sehr beeindruckende Sammlung. Gratulation dazu. Dein langer Atem hat sich ausbezahlt.
Bewertungen

http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=19275

Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2337
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Valentin » 08.12.2019, 09:51

smilie_17

Dank Tenor kommen die Bärchen zurück in den Kalender und zwar galaktisch, allumfassend und vermutlich einmalig in D. smilie_06 Ich habe größten Respekt vor dieser Sammlung, weiss ich doch, wie langwierig und aufwendig die Vervollständigung diese Sammlung war - als Steigerung natürlich die 69 und natürlich die Ausgabe 1997 und beide Varianten vom 96er smilie_06 .

Vor allem die abweichenden und eigenständigen Motive der 1, 5 und 12 oz pp machen den besonderen Sammlerreiz der Serie aus (die 1 kg pp verfügen über das Motiv der 1 oz st Variante).

smilie_14 für diesen Sammlertraum zum 2. Advent.
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1713
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon rosab2000 » 08.12.2019, 09:56

WOW... @Tenor

WAHNSINN... da muss ich gleich meine 2. Flasche Amaretto in den Kaffee kippen..

Ich bin zwar kein großer Panda Fan, aber die 12oz komplett der Wahnsinn.
Ich habe mir einen Teil deiner Sammlung ja schon anschauen dürfen, und muss sagen du bist einer der ganz großen Sammler im Hintergrund smilie_17

Sehr sehr schön wenn solche Sammlungen hier in Deutschland bleiben. Gerne würde ich mehr von dir hier oder im Gsf lesen smilie_07

DIE Sammlung ist von daher der Wahnsinn, weil der 97 ziger auch mit dabei ist. Dessen Auflage wird ja auf #nur# 75 stk. Geschätzt . WAS ABER DER KNALLER IST smilie_12 ist das grading ! VIELE wissen gar nicht was das heist ein 69 ziger grading zu bekommen bei diesen alten sachen vor 2000.

DAS ist sau schwer smilie_04 und besonders der 97ziger der ja sowieso so selten ist, ist dann zu 80% noch mit mf verseucht immer. D.h. Es ist immo nochmal schwerer so ein grading zu bekommen.

Von daher kann ich deine Freude vollstens Nachvollziehen diese Sammlung zu haben. WAHNSINN smilie_12

So und bevor ich mir jetzt die 2. Flasche öffne und mir die bilder im zoom anschaue ..allen einen schönen 2. Advent smilie_09

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2953
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon Aurifer » 08.12.2019, 10:00

@ wittu

Das hast du wunderschön erklärt, wie das ist mit den zwei oder auch mehr Herzen, die in der Brust schlagen und den Herzkranken hin und her reißen. Wie immer hat die Medaille / Münze mindestens zwei Seiten - der Rand wird vielfach ja auch gestaltet und die Pressungen werden immer dicker.

Ich bin auch ein Freund von Sammlungen und lege manchmal einfach in Unvernunft (zu)viel Wert auf Vollständigkeit, wobei man das vielleicht lockerer wie Geek sehen und nur nach Gefallen kaufen sollte. Andererseits zwingt der Vollständigkeitstrieb zur dauernden Suche und mehr und mehr zur Beschränkung, da man irgendwann angefangene Serien aufgeben muss, sofern sie nicht eingestellt werden. In der Sammlung hat jedes Münzlein seinen Platz, ABER ... die singuläre und individuelle Schönheit / Besonderheit bleibt leicht auf der Strecke.

Also freuen wir uns über den superseltenen Anblick der tollen Sammlung und halten den Schlag der anderen Herzen ganz still und leise...
Zuletzt geändert von Aurifer am 08.12.2019, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3997
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 08.12.2019, 10:02

Aurifer hat geschrieben:@ wittu

Das hast du wunderschön erklärt, wie das ist mit den zwei oder auch mehr Herzen, die in der Brust schlagen und den Herzkranken hin und her reißen. Wie immer hat die Medaille / Münze mindestens zwei Seiten - der Rand wird vielfach ja auch gestaltet und die Pressungen werden immer dicker.

Ich bin auch ein Freund von Sammlungen und lege manchmal einfach in Unvernunft (zu)viel Wert auf Vollständigkeit, wobei man das vielleicht lockerer wie Geek sehen und nur nach Gefallen kaufen sollte. Andererseits zwingt der Vollständigkeitstrieb zur dauernden Suche und mehr und mehr zur Beschränkung, da man irgendwann angefangene Serien aufgeben muss, sofern sie nicht eingestellt werden. In der Sammlung hat jedes Münzlein seinen Platz, ABER ... die singuläre und individuelle Schönheit / Besonderheit bleibt leicht auf der Strecke.

Alles freuen wir uns über den seltenen Anblick der tollen Sammlung und halten den Schlag der anderen Herzen ganz still und leise...


smilie_01 (100%) und smilie_30 !!!
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3997
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon wittu » 08.12.2019, 10:36

sooo… hat rosab meinen Beitrag gelöscht smilie_11 smilie_11 smilie_11

hier noch einmal ungefähr:

Ich stimme Dir zu, dass das Thema Grading bei älteren Münzen einen zusätzlichen Kick verleihen kann.

Wir wissen, dass z.B. ein komplettes Set Erfindungen in 69 einen Sammler durchaus eine Weile beschäftigen kann.

Gruß,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1713
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Chinesische Gold- und Silbermünzen - Teil 3

Beitragvon rosab2000 » 08.12.2019, 10:38

smilie_13 verklickt smilie_04 dann hing das Surface dann war es weg smilie_13


Ps.. Das Erfindungen Set = Königsklasse smilie_01 smilie_24


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste