Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 16:42

Silber.de Forum

20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Tykon » 10.01.2018, 20:17

Es wird ja zum Glück niemand zum Kauf gezwungen. Ich werde definitiv zugreifen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Rhenanus » 10.01.2018, 20:21

Tykon hat geschrieben:Auf gold.de werden alle fünf Motive genannt.
https://www.gold.de/artikel/goldeuro-20 ... te-1-4-oz/

Ich weiß nicht warum immer über die deutschen Goldmünzen gemeckert wird. Wenn der Ausgabepreis akzeptabel ist, werden die Instrumente zu den Vögeln kommen.


Ich habe bisher nicht über die deutschen Goldies gemeckert. In meinem Besitz befinden sich 5 x 1 DM (12 g fein) und von 2002 bis 2014 alle 100 Euro Unesco Welterbe mit allen Prägestätten sowie der deutsche Wald. Nach Umstrukturierung der Ausgabepolitik und massiver Erhöhung bei einer gewissen Reduzierung der Auflage bin ich raus. Mein Patriotismus reicht nicht soweit, eine halbe Unze deutsches Gold mit Ausgabe- und zusätzlichem Aufschlag zu kaufen, weil es davon vielleicht keine 200.000 sondern nur 120.000 oder 90.000 Exemplare gibt. Kaufe ich 1 Oz PM mit Auflage 5000 St. komme ich mit ca. 15-20 Euro Aufschlag auf eine normale Bullion weg. Der Staat versteht es wirklich, Sammler zu vergraulen. Und die Instrumente sind einfach nur ein Augengraus - schrecklich mit peter 00.43. Man hat eine solide Geldanlage / ein brauchbares EM-Invest in Deutschland - orientiert am Tagespreis - gegen die Wand gefahren.
Was soll's? Es gibt massig Alternativen.

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Wohnort: Zwischen F und G.

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon der Katz » 10.01.2018, 22:34

Das erste Mal, dass ich eine deutsche Münze bzw. Serie auslassen werde.

sirgey
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 19.06.2015, 19:11
Wohnort: Heidenrod

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon sirgey » 10.01.2018, 22:48

Die Dinger sind so grottig, dass man sie eigentlich schon wieder antizyklisch kaufen sollte?! :roll:

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Tykon » 11.01.2018, 07:45

Rhenanus hat geschrieben:
Tykon hat geschrieben:Auf gold.de werden alle fünf Motive genannt.
https://www.gold.de/artikel/goldeuro-20 ... te-1-4-oz/

Ich weiß nicht warum immer über die deutschen Goldmünzen gemeckert wird. Wenn der Ausgabepreis akzeptabel ist, werden die Instrumente zu den Vögeln kommen.


Ich habe bisher nicht über die deutschen Goldies gemeckert. In meinem Besitz befinden sich 5 x 1 DM (12 g fein) und von 2002 bis 2014 alle 100 Euro Unesco Welterbe mit allen Prägestätten sowie der deutsche Wald. Nach Umstrukturierung der Ausgabepolitik und massiver Erhöhung bei einer gewissen Reduzierung der Auflage bin ich raus. Mein Patriotismus reicht nicht soweit, eine halbe Unze deutsches Gold mit Ausgabe- und zusätzlichem Aufschlag zu kaufen, weil es davon vielleicht keine 200.000 sondern nur 120.000 oder 90.000 Exemplare gibt. Kaufe ich 1 Oz PM mit Auflage 5000 St. komme ich mit ca. 15-20 Euro Aufschlag auf eine normale Bullion weg. Der Staat versteht es wirklich, Sammler zu vergraulen. Und die Instrumente sind einfach nur ein Augengraus - schrecklich mit peter 00.43. Man hat eine solide Geldanlage / ein brauchbares EM-Invest in Deutschland - orientiert am Tagespreis - gegen die Wand gefahren.
Was soll's? Es gibt massig Alternativen.

Die Auflagen, und das gilt bei mir für jede Münze, sind mir völlig wurscht. Am ende eines Tages sind die Dinger eh nur den EM Anteil wert. Auf eine Wertsteigerung bzw. einen Sammlerwert zu spekulieren wegen einer vermeintlich „geringen“ Auflage ist mir zu unsicher. Da kann ich auch Lotto spielen.

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Outback 1403 » 11.01.2018, 12:08

00.43peter hat geschrieben:Schrecklich



Köstlich smilie_11 , ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eigentlich können sie die Dinger von der Produktion gleich in die Schmelze karren. Wer kauft denn so was bei dem Aufgeld? smilie_08

ultramarinus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 28.10.2011, 14:46

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon ultramarinus » 30.03.2018, 10:07


noir
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 18.01.2017, 10:05

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon noir » 22.05.2018, 13:09

20 Euro Bestellfrist vorbei...für 185 bekommt bei der staatlichen Ausgabestelle keiner mehr was... in Ebay scheinen sich Preise von über 200 Euro durchzusetzen: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 8&_sacat=0

ultramarinus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 28.10.2011, 14:46

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon ultramarinus » 28.06.2018, 16:40

Hab heute die Rechnung für Pattex* bekommen.
2 Bestellt und auch 2 zugeteilt bekommen, scheint wohl nicht so gut zu laufen.

* wollte nicht Uhu schreiben, Schleichwerbung

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5758
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon nordmann_de » 28.06.2018, 18:33

ultramarinus hat geschrieben:Hab heute die Rechnung für Pattex* bekommen.
2 Bestellt und auch 2 zugeteilt bekommen, scheint wohl nicht so gut zu laufen.

* wollte nicht Uhu schreiben, Schleichwerbung


Ist das nicht auch Schleichwerbung für den anderen Kleber?
smilie_16

P.S. Die Rechnungen dazu kommen noch bis Ende nächster Wocher rein laut VfS
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 725
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon CasaGrande » 04.07.2018, 00:20

ultramarinus hat geschrieben:Hab heute die Rechnung für Pattex* bekommen.
2 Bestellt und auch 2 zugeteilt bekommen, scheint wohl nicht so gut zu laufen.

* wollte nicht Uhu schreiben, Schleichwerbung

Der Rechnung ist unmissverständlich zu entnehmen: "aufgrund Ihrer Bestellung haben wir die nachstehenden Artikel für Sie zur Lieferung reserviert" und "Für die zugeteilte(n) Goldmünze(n) sind Sie zur Abnahme verpflichtet."
Die Bestellfrist war Anfang April bis Mitte Mai, Erscheinungsdatum und Rechnungsstellung war Ende Juni - und im Juli erfolgt die Auslieferung. An welcher Stelle genau kann man nun erkennen, dass sie "nicht so gut zu laufen scheint"?

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Tykon » 04.07.2018, 08:23

Die Tatsache, das 2 Münzen bestellt und auch zugeteilt, also nicht gekürzt wurden, ist wohl ein Anzeichen für ihn, dass es "nicht so läuft".

Es läuft wohl nur wenn generell überzeichnet und jede Bestellung gekürzt werden muß.

Kann man so sehen ... muß man nicht. smilie_08

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5758
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon nordmann_de » 03.12.2018, 19:44

Wer noch mag, kann bei der VfS noch die "Sicherheitsreserve" der 2018er 20 und 50 Euro Goldmünzen direkt zu Ausgabepreis erwerben, solange der Vorrat reicht:
https://www.deutsche-sammlermuenzen.de/ ... nzen-oxid/
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Germanier
Silber-Guru
Beiträge: 2207
Registriert: 09.11.2010, 22:52
Wohnort: Lausitz

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon Germanier » 04.01.2019, 17:14

Weiß denn jemand, warum der Uhu deutlich teurer gehandelt wird als die beiden Vorgänger? Prägezahlen haben sich doch meines Wissens nach nicht geändert smilie_08

Euch allen noch ein erfolgreiches 2019
vom Germanier
Ein Bankraub ist stets das Werk von Amateuren. Wahre Profis gründen eine Bank.
B. Brecht
_______________________________________
Erfolgreich getauscht/gehandelt mit d.pust, Hartmann, Sammlerjack, Schatzi, Eddy, DerExporteur, Kurzer, Silberinvestor, Silberschmied, Mahoney33, Silbernase, SuperLunar, Puschkinrosa

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5758
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: 20/50/100/200 Euro Goldmünzen aus Deutschland

Beitragvon nordmann_de » 04.01.2019, 18:15

Germanier hat geschrieben:Weiß denn jemand, warum der Uhu deutlich teurer gehandelt wird als die beiden Vorgänger? Prägezahlen haben sich doch meines Wissens nach nicht geändert smilie_08

Euch allen noch ein erfolgreiches 2019
vom Germanier


@Germanier
Danke Dir auch ein gesundes und erfolgreiches 2019.

Ich habe irgendwo im Faden gelesen, das ein User sagte, ein Händler (Münzkurier glaube ich) kaufe die in großem Stiel auf. Weiß nicht mehr wo und von wem.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste