Aktuelle Zeit: 28.05.2020, 13:58

Silber.de Forum

Kookaburra Silver

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mahoni, nordmann_de, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904, Stammfadenpate

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon KarlTheodor » 13.10.2019, 14:11

lubucoin hat geschrieben:...
Tatsache ist jedoch, dass die Meldungen über Qualitätsverlust oder Fehlprägungen bei der Perth zunehmen. Also sind das nicht mehr Einzelfälle, was die Perth betrifft.
...


Du meinst mit Fehlprägungen die 1 Oz Dragon & Phoenix oder die 1 Oz Emu 2019 smilie_08 ?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 14:21

KarlTheodor hat geschrieben:
lubucoin hat geschrieben:...
Tatsache ist jedoch, dass die Meldungen über Qualitätsverlust oder Fehlprägungen bei der Perth zunehmen. Also sind das nicht mehr Einzelfälle, was die Perth betrifft.
...


Du meinst mit Fehlprägungen die 1 Oz Dragon & Phoenix oder die 1 Oz Emu 2019 smilie_08 ?



Da ich Fehlprägungen geschrieben habe, meine ich natürlich beide.

Bei beiden wurde einfach der Prägestempel nicht richtig kontrolliert bevor die Prägung gestartet wurde. Und in beiden Fällen wurden erst tausende Prägungen gefertigt und sogar an die Händler geschickt bevor man das überhaupt gemerkt hat.

Also aus meiner Sicht wird dort unfähiges bzw. inkompetentes Personal beschäftigt.

Daher ist es eigentlich auch kein Wunder, dass bei anderen Münzen wie den Kookas oder Lunars nun auch Verunreinigungen mitgeprägt werden, die bei der Mint keiner bemerkt.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon Silbermann 1984 » 13.10.2019, 14:31

lubucoin hat geschrieben:
KarlTheodor hat geschrieben:
lubucoin hat geschrieben:...
Tatsache ist jedoch, dass die Meldungen über Qualitätsverlust oder Fehlprägungen bei der Perth zunehmen. Also sind das nicht mehr Einzelfälle, was die Perth betrifft.
...


Du meinst mit Fehlprägungen die 1 Oz Dragon & Phoenix oder die 1 Oz Emu 2019 smilie_08 ?



Da ich Fehlprägungen geschrieben habe, meine ich natürlich beide.

Bei beiden wurde einfach der Prägestempel nicht richtig kontrolliert bevor die Prägung gestartet wurde. Und in beiden Fällen wurden erst tausende Prägungen gefertigt und sogar an die Händler geschickt bevor man das überhaupt gemerkt hat.

Also aus meiner Sicht wird dort unfähiges bzw. inkompetentes Personal beschäftigt.

Daher ist es eigentlich auch kein Wunder, dass bei anderen Münzen wie den Kookas oder Lunars nun auch Verunreinigungen mitgeprägt werden, die bei der Mint keiner bemerkt.


Die 10oz werden von Hand eingelegt ,da müsste man es sofort merken,die 1oz da steht auch jemand dabei,spätestens wenn da 10 raus kommen die alle gleich sch...e aussehen müsste man das auch bemerken :wink:

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6511
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon nordmann_de » 13.10.2019, 14:44

Silbermann 1984 hat geschrieben:...
Die 10oz werden von Hand eingelegt ,da müsste man es sofort merken,die 1oz da steht auch jemand dabei,spätestens wenn da 10 raus kommen die alle gleich sch...e aussehen müsste man das auch bemerken :wink:


Dies ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens.
Auch wenn die Perth Mint Wert auf die Qualität ihrer Bullionmünzen legen, sie werden nicht einzeln inspziert.
Das ist dann quasi industrielle Massenfertigung, wo Gewicht, Reinheitsgrad usw. kontrolliert wird, jedoch nicht der einzelne Abgang aus der Prägemaschine. Auch kann ja ein Prägestempel erst im Laufe des Prägeprozesse defekt gehen (wie bei der Lunar3 1oz Platin Maus, beim Emu war es ein von mehreren falsch produzierten Pägestempeln).
Hier nochmals zur Verdeutlichung der O-Ton zu den neuen Lunar 2020 Platin Maus dazu, bei der ja auch vereinzelt Qualitätsprobleme gemeldet wurden - man kann es quasi 1:1 auf alle Bullion der Perth Mint überttragen: "The Perth Mint does not view these as collector coins and therefore they are produced with a bullion quality and should be viewed as such."
Wer nicht will kauft nicht. Wer glaubt, woanders ist es besser (bei Bullion) möge dort kaufen. smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon KarlTheodor » 13.10.2019, 14:48

nordmann_de hat geschrieben:...
Wer nicht will kauft nicht. Wer glaubt, woanders ist es besser (bei Bullion) möge dort kaufen. smilie_24


Sehe ich genauso, @nordmann.

Im Übrigen wird hier etwas zum Problem gemacht, was m.E. gar nicht besteht.

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 14:54

nordmann_de hat geschrieben:...
Auch wenn die Perth Mint Wert auf die Qualität ihrer Bullionmünzen legen, sie werden nicht einzeln inspziert. ...


Trotzdem läuft die Präge Maschine nicht unbeaufsichtigt. Selbst bei einer Industriellen Massenfertigung.
Wozu steht dann jemand daneben, wenn er sich das Produkt nicht wenigstens kurz anschaut und etwas dagegen unternimmt, wenn etwas auffallend schlechter wird?


@ KT wieso ist das bitte kein Problem wenn man Bullionmünzen über Bullionpreis kauft (also mit Aufpreis aus welchem Grund auch immer...) und dann bei Mängeln auf Standardbullion verwiesen wird?
Der Aufpreis sollte schon auch berechtig sein, und das ist er nicht, wenn die Qualität nicht stimmt.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6511
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon nordmann_de » 13.10.2019, 15:09

@lubucoin

Schau Dir doch einfach mal das Video an (Zeitstempel am 0:18 für etwa 6 Sekunden):
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... GokGB4xZdA
Jetzt stell Dir mal vor, dass die Prägemaschinen durch den Kokurenzdruck, immer schneller, immer Neues auf den Markt zu bringen um der Erste zu sein, permanent laufen. Dies ist Defacto so, die Maschinen sind fast rund um die Uhr ausgelastet. Ein menschlicher Mitarbeiter wird diese, von Dir geforderte (optische) Kontrolle, gar nicht aufbringen können.
Ein entsprechender Prozess wird nur bei den Proof gefahren, da dies auch kostet.
Es tut mir leid, dich da zu desillusionieren.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon Silbermann 1984 » 13.10.2019, 15:10

lubucoin hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:...
Auch wenn die Perth Mint Wert auf die Qualität ihrer Bullionmünzen legen, sie werden nicht einzeln inspziert. ...


Trotzdem läuft die Präge Maschine nicht unbeaufsichtigt. Selbst bei einer Industriellen Massenfertigung.
Wozu steht dann jemand daneben, wenn er sich das Produkt nicht wenigstens kurz anschaut und etwas dagegen unternimmt, wenn etwas auffallend schlechter wird?


@ KT wieso ist das bitte kein Problem wenn man Bullionmünzen über Bullionpreis kauft (also mit Aufpreis aus welchem Grund auch immer...) und dann bei Mängeln auf Standardbullion verwiesen wird?
Der Aufpreis sollte schon auch berechtig sein, und das ist er nicht, wenn die Qualität nicht stimmt.

Richtig das nennt man eine kurze Sichtprüfung und alles was auf den ersten Blick auffällt sind schon grobe Schnitzer.

Ich hab da keine 2 Sekunden gebraucht pro Münze ,und selbst bei einer Massenfertigung wird das Sichprobenratig alle paar Stk. gemacht oder sollte besser gemacht werden.

Denn wenn sich die Qualität nur auf die Reinheit und das Gewicht bezieht bekommt man das wo anders auch günstiger.

Dann braucht man auch nicht mehr den Aufstand betreiben und alles einzelnd Kapseln.
Zuletzt geändert von Silbermann 1984 am 13.10.2019, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 15:15

nordmann_de hat geschrieben:@lubucoin

Schau Dir doch einfach mal das Video an (Zeitstempel am 0:18 für etwa 6 Sekunden):
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... GokGB4xZdA
Jetzt stell Dir mal vor, dass die Prägemaschinen durch den Kokurenzdruck, immer schneller, immer Neues auf den Markt zu bringen um der Erste zu sein, permanent laufen. Dies ist Defacto so, die Maschinen sind fast rund um die Uhr ausgelastet. Ein menschlicher Mitarbeiter wird diese, von Dir geforderte (optische) Kontrolle, gar nicht aufbringen können.
Ein entsprechender Prozess wird nur bei den Proof gefahren, da dies auch kostet.
Es tut mir leid, dich da zu desillusionieren.



Habe ich mir angeschaut. Kann da nur den Kopf schütteln.
Wenn man die Münzen so "raus-grabbscht" dann ist es kein Wunder, dass die nachher beschädigt sind.
Ich bleibe bei meiner Meinung: Inkompetenz am Arbeitsplatz.

Aber du hast recht, es muss immer mehr werden und immer schneller gehen. Wie in so vielen Branchen und Bereichen heutzutage. Da bleibt einfach keine Zeit mehr für Qualität.

Deswegen werde ich in Zukunft auch mehr von anderen Mints holen die nicht so groß sind, die vielleicht deswegen auch noch etwas mehr Zeit haben Wert auf Qualität zu legen, statt auf Quantität.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6511
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon nordmann_de » 13.10.2019, 15:36

Silbermann 1984 hat geschrieben:...
Denn wenn sich die Qualität nur auf die Reinheit und das Gewicht bezieht bekommt man das wo anders auch günstiger.
...

Deine letzere Aussage mag ja durchaus stimmen, aber der Wettbewerb lebt von Geschäft, oder war es umgekehrt.

Silbermann 1984 hat geschrieben:...Richtig das nennt man eine kurze Sichtprüfung und alles was auf den ersten Blick auffällt sind schon grobe Schnitzer.
...
Ich hab da keine 2 Sekunden gebraucht pro Münze ...


Dann bitte mache das dann unter den Bedingungen mit der von Dir geforderten Erkennungsqoute mal selber über 7 oder 8 Stunden...Du wirst es nicht dauerhaft schaffen!

Silbermann 1984 hat geschrieben:...und selbst bei einer Massenfertigung wird das Sichprobenratig alle paar Stk. gemacht oder sollte besser gemacht werden...


Stichproben werden in der Regel auf wesentlich geringerer Anzahl durchgeführt, alle paar Stück zu kontrollieren, ist keine Stichprobe mehr, dies drückt den Zeit- und Kostenaufwand enorm in die Höhe.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon KarlTheodor » 13.10.2019, 16:58

lubucoin hat geschrieben:...
@ KT wieso ist das bitte kein Problem wenn man Bullionmünzen über Bullionpreis kauft (also mit Aufpreis aus welchem Grund auch immer...) und dann bei Mängeln auf Standardbullion verwiesen wird?
Der Aufpreis sollte schon auch berechtig sein, und das ist er nicht, wenn die Qualität nicht stimmt.


Welchen Aufpreis meinst Du beim 10 Oz Kookaburra, @lubucoin smilie_08 ?

Der günstigste Philharmoniker (als anfällig für MF bekannt) kostet lt. gold.de 18,60 Euro -- der günstigste 10 Oz Kooka (in Kapsel und in der Regel bekannt für gute Qualität) kostet 187,05 Euro.

Beide Münzen sind preislich vergleichbar, trotzdem erwartet ihr von der Kooka Bullion bei 100 % der Auflage einwandfreie Spitzenqualität.

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 18:43

KarlTheodor hat geschrieben:
lubucoin hat geschrieben:...
@ KT wieso ist das bitte kein Problem wenn man Bullionmünzen über Bullionpreis kauft (also mit Aufpreis aus welchem Grund auch immer...) und dann bei Mängeln auf Standardbullion verwiesen wird?
Der Aufpreis sollte schon auch berechtig sein, und das ist er nicht, wenn die Qualität nicht stimmt.


Welchen Aufpreis meinst Du beim 10 Oz Kookaburra, @lubucoin smilie_08 ?

Der günstigste Philharmoniker (als anfällig für MF bekannt) kostet lt. gold.de 18,60 Euro -- der günstigste 10 Oz Kooka (in Kapsel und in der Regel bekannt für gute Qualität) kostet 187,05 Euro.

Beide Münzen sind preislich vergleichbar, trotzdem erwartet ihr von der Kooka Bullion bei 100 % der Auflage einwandfreie Spitzenqualität.


Der neue Kooka liegt aber bei 192,92, wenns wir schon wieder beim ganz genau nehmen sind.
Laut Silbermann sind aber auch die 1oz betroffen.

Und die laut gold.de billigste 1oz kooka 2020 liegt bei 20,54, die Maus bei 21,24.
Ist das denn bitte kein Aufpreis zum Bullion?
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon lubucoin » 13.10.2019, 19:03

4Fun hat geschrieben:Für mich ist die Perth Mint eine der qualiativ besten Prägeanstalten .
Meine 2020 1 Oz Bu Kooka sind einwandfrei. Wie schon Andere bemerkt haben , Bu ist nicht Sammlermünze

Aber ich verstehe das Problem nicht . Online gekauft ...... somit kann man ohne Angabe von Gründen zurück schicken und das Geld erstattet bekommen .

Musste ich aber erst einmal machen , und das waren die tollen Krugerrand 2017 Silber 1 Oz...


Das Problem aus meiner Sicht ist folgendes: wenn ich als Sammler eine Münze einer Bullion Prägung bestelle und diese nicht in Ordnung ist, muss ich den Aufwand betreiben und diese versichert zurück schicken. Manche Händler akzeptieren aber bei Bullion schon gar keine Rücksendung, und selbst wenn, damit entstehen weitere Kosten, welche die Münzen meistens nicht wert sind.

Ich habe auch keine Lust von jeder Münze immer gleich mehrere zu bestellen in der Hoffnung dass wenigstens eine gute dabei ist, und den Rest dann wieder loswerden zu müssen.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon KarlTheodor » 13.10.2019, 19:23

lubucoin hat geschrieben:
KarlTheodor hat geschrieben:...

Welchen Aufpreis meinst Du beim 10 Oz Kookaburra, @lubucoin smilie_08 ?

Der günstigste Philharmoniker (als anfällig für MF bekannt) kostet lt. gold.de 18,60 Euro -- der günstigste 10 Oz Kooka (in Kapsel und in der Regel bekannt für gute Qualität) kostet 187,05 Euro.

Beide Münzen sind preislich vergleichbar, trotzdem erwartet ihr von der Kooka Bullion bei 100 % der Auflage einwandfreie Spitzenqualität.


Der neue Kooka liegt aber bei 192,92, wenns wir schon wieder beim ganz genau nehmen sind.
Laut Silbermann sind aber auch die 1oz betroffen.

Und die laut gold.de billigste 1oz kooka 2020 liegt bei 20,54, die Maus bei 21,24.
Ist das denn bitte kein Aufpreis zum Bullion?


Silbermann hatte vom 10 Oz Kooka berichtet, nicht vom 1 Oz Kooka.

Sammlermünzen (auch wenn es wie beim Kooka eigentlich Bullions sind) werden bei Ausgabe immer teurer gehandelt. Nach einiger Zeit passen sich die Preise dann an die der anderen Bullions (wie z.B. Phili, Maple) an.

Der derzeit bestehende Mehrpreis für Kookas 2020 ist eine Momentaufnahme und fällt nach einiger Zeit weg, wie z.B. der Preisvergleich für ältere Ausgaben zeigt.

Dein "Argument" von einem Aufpreis bei Kookas gegenüber den anderen Bullions ist somit nur ein Scheinargument, @lubucoin.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Kookaburra Silver

Beitragvon Silbermann 1984 » 13.10.2019, 19:25

4Fun hat geschrieben:Für mich ist die Perth Mint eine der qualiativ besten Prägeanstalten .
Meine 2020 1 Oz Bu Kooka sind einwandfrei. Wie schon Andere bemerkt haben , Bu ist nicht Sammlermünze

Aber ich verstehe das Problem nicht . Online gekauft ...... somit kann man ohne Angabe von Gründen zurück schicken und das Geld erstattet bekommen .

Musste ich aber erst einmal machen , und das waren die tollen Krugerrand 2017 Silber 1 Oz...

IV. Widerrufsrecht


Hinweis: Laut §312g Abs. 2 Nr. 8 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Lieferung und Waren deren Preis auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können. Edelmetalle welche auf Grund ihres Edelmetallgehaltes gekauft werden sind vom Widerruf ausgeschlossen, da Edelmetallpreise starken Schwankungen am Finanzmarkt unterliegen auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat.


Tja so leicht ist das nicht


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 10 Gäste