Aktuelle Zeit: 21.06.2021, 14:27

Silber.de Forum

Aztekenkalender

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, nordmann_de, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904, Stammfadenpate

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Aztekenkalender

Beitragvon salito » 19.02.2021, 12:43

Ich habe für meine 2014er damals 1400€ bezahlt und zwischendurch gabs die auch schon immer wieder günstiger (vor allem auf den Zweitmarkt). Ich habe nicht behauptet das es den aktuell günstiger gibt, sondern die letzten Jahre.

edit: 1700 ist halt Kilopreis Silber x 2

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Aztekenkalender

Beitragvon 08-15 » 19.02.2021, 13:00

salito » 19.02.2021, 10:10 hat geschrieben:Der Aztekenkalender ist die letzten Jahre immer mit Auflagen zwischen 250 und 500 verausgabt worden. Keiner dieser Jahrgänge konnte nennenswerte Sammleraufschläge generieren. Das heißt es ist auch nicht mehr Bedarf da um diese zu rechtfertigen.

Es gibt keinen Jahrgang mit 250 Stück. Bisher gab es 500 (2019,2017,2014,2013), 1.000 (2018, 2016, 2008), 1.500 (2012, 2011, 2010, 2009) und 2015 mit 800 Stk.. Der Jahrgang 2007 (Erstausgabe) mit 303 Stück ist eh eine andere Hausnummer - den würde ich z.B. noch suchen ;-) - gerne Konversation starten damit wir uns einig werden. :-)
Daher sehe ich bei 2020 zwar keine "Preissteigerungen" aber halt zumindest am ehesten "Preisstabilität" (unabhängig vom Silberpreis). Wobei der Kauf bei mir eher ein "1 Stück für die Sammlung" war.

PS: Mir fehlen noch die Jahrgänge 2007, 2008, 2010 und 2011. Gerne kann man mir die natürlich anbieten. ;-)
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Aztekenkalender

Beitragvon 08-15 » 19.02.2021, 13:02

Sapnovela » 19.02.2021, 11:31 hat geschrieben:Welches ist denn der preiswerte Jahrgang vom Kilo Aztekenkalender? Ich hab noch nie günstige gesehen. Falls bekannt bitte mit link.

Gibt keine "billigen" Aztekenkalender-Jahrgänge und "preiswert" (also "Ihren Preis wert") ist Dein erster Aztekenkalender auf jeden Fall - die Münze ist ein Traum. ;-) Ab man dann alle Jahrgänge sammeln muss ist ein anderes Thema. :-)
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Aztekenkalender

Beitragvon salito » 19.02.2021, 13:20

08-15 » 19.02.2021, 13:00 hat geschrieben:Der Aztekenkalender ist die letzten Jahre immer mit Auflagen zwischen 250 und 500 verausgabt worden. Keiner dieser Jahrgänge konnte nennenswerte Sammleraufschläge generieren. Das heißt es ist auch nicht mehr Bedarf da um diese zu rechtfertigen.

Es gibt keinen Jahrgang mit 250 Stück. Bisher gab es 500 (2019,2017,2014,2013), 1.000 (2018, 2016, 2008), 1.500 (2012, 2011, 2010, 2009) und 2015 mit 800 Stk.. Der Jahrgang 2007 (Erstausgabe) mit 303 Stück ist eh eine andere Hausnummer - den würde ich z.B. noch suchen ;-) - gerne Konversation starten damit wir uns einig werden. :-)
Daher sehe ich bei 2020 zwar keine "Preissteigerungen" aber halt zumindest am ehesten "Preisstabilität" (unabhängig vom Silberpreis). Wobei der Kauf bei mir eher ein "1 Stück für die Sammlung" war.

PS: Mir fehlen noch die Jahrgänge 2007, 2008, 2010 und 2011. Gerne kann man mir die natürlich anbieten. ;-)[/quote]

Sorry, dann hab ich da mit den Auflagenzahlen doch einiges durcheinander gebracht, bzw falsch wieder gegeben. Sorry smilie_13

Ändert aber nichts an meiner Meinung, dass das Ding generell zu teuer ist.

Benutzeravatar
Silbersurfer999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 17.04.2015, 14:52

Re: Aztekenkalender

Beitragvon Silbersurfer999 » 19.02.2021, 16:48

Die Münze ist einfach super schön smilie_31 . Jeden Jahrgang brauche ich allerdings auch nicht. Mir genügt jeweils eine Variante, also Proof und Antik Finish.

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Aztekenkalender

Beitragvon 08-15 » 19.02.2021, 17:28

salito » 19.02.2021, 13:20 hat geschrieben:Sorry, dann hab ich da mit den Auflagenzahlen doch einiges durcheinander gebracht, bzw falsch wieder gegeben. Sorry smilie_13

Ändert aber nichts an meiner Meinung, dass das Ding generell zu teuer ist.

Gar kein Problem, wollte das nur klarstellen, aber egal ob 500 oder 1000 oder 250 Stk. - der Preis ist "sportlich", von teuer würde ich jetzt nicht reden, aber da sind wir dann halt nicht einer Meinung, was ja auch ok ist. Ich kann nur sagen, die Münze ist echt sehr schön wobei mir die Libertad-Statue (siehe https://hotco.co/products/libertad ) auch super in der Vitrine ausschaut - nur etwas klein ;-). War zwar noch nie in Mexiko aber die Münzen von dort gefallen mir immer besser.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2304
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Aztekenkalender

Beitragvon Sapnovela » 19.02.2021, 17:45

08-15 » 19.02.2021, 13:02 hat geschrieben:
Sapnovela » 19.02.2021, 11:31 hat geschrieben:Welches ist denn der preiswerte Jahrgang vom Kilo Aztekenkalender? Ich hab noch nie günstige gesehen. Falls bekannt bitte mit link.

Gibt keine "billigen" Aztekenkalender-Jahrgänge und "preiswert" (also "Ihren Preis wert") ist Dein erster Aztekenkalender auf jeden Fall - die Münze ist ein Traum. ;-) Ab man dann alle Jahrgänge sammeln muss ist ein anderes Thema. :-)


Mir durchaus bewusst ;) Ich hab die ganze Reihe von 0,1 Oz, 1/2 Oz, 1 Oz, 2 Oz, 5 Oz und 1 Kg.

Teuer ist relativ, wenn man sich die Preise für chin. Münzen ansieht. Da werden regelmäßig 100 Euro für 30g oder 700 Euro für eine 150g Münze aufgerufen. Kilos gerne auch mal mehrere Tausend Euro.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2304
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Aztekenkalender

Beitragvon Sapnovela » 19.02.2021, 17:49

08-15 » 19.02.2021, 17:28 hat geschrieben: War zwar noch nie in Mexiko aber die Münzen von dort gefallen mir immer besser.


Für die Vitrine machen auch die Chicheén Itzá Münzen auf dem Pyramiden was her. Waren in 2012 kein großer Renner und sind immer mal wieder für angemessenes Geld erhältlich. smilie_24

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon 08-15 » 05.04.2021, 21:33

08-15 » 05.04.2021, 20:23 hat geschrieben:PS: Ich suche noch Libertad 2016, 2012, 2009, 2006, 2005 und 2002. Beim Aztekenkalender "nur" noch 2017 AF sowie 2010 und 2007 wobei der 2007er wohl eher "unerreichbar" sein wird. :-(

Habe meine "Suche" korrigiert da ich Libertad 2017 mit Aztekenkalender 2017 AF verwechselt habe. ;-) Aber eine Libertad AF wäre doch auch mal was, oder?
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

XLV2
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 14.03.2021, 17:14

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon XLV2 » 07.04.2021, 17:51

karmasilver » 05.04.2021, 19:16 hat geschrieben:Zwar nicht die Lady und vielleicht off topic. Aber schön und für mich die Erste Kilo Azteca Calendario (mit niedrigster Auflage ever). M.E. auch "billig" zu $US 1'499.92:

https://www.apmex.com/product/228056/20 ... -w-box-coa


smilie_59


Sieht super aus das Teil! Schade, dass es den Azteken nicht als 5 oz gibt. Würde ich mir sofort holen.

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon 08-15 » 07.04.2021, 18:04

XLV2 » 07.04.2021, 17:51 hat geschrieben:Sieht super aus das Teil! Schade, dass es den Azteken nicht als 5 oz gibt. Würde ich mir sofort holen.

Gibt es, allerdings aus Amerika - siehe https://www.goldenstatemint.com/5-oz-Az ... -Fine.html . Die Münze gibt es in Silber und in Kupfer sowie auch noch in mehreren eckigen Versionen. Bestell aber unbedingt, vor allem für die eckigen, gleich die Kapseln mit. Die bekommst Du sonst in Deutschland nicht mehr.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
hasenstab
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.03.2020, 13:31

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon hasenstab » 07.04.2021, 18:05

Die gibt es!
Sogar in 1/10, 1/2, 1 Unze, 2 Unzen UND 5 Unzen!

Guckst Du "Piedra de los Soles"...

Tim
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1388
Registriert: 17.03.2011, 16:25
Wohnort: Mal hier, mal da

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon Tim » 07.04.2021, 18:40

08-15 » 07.04.2021, 18:04 hat geschrieben:
XLV2 » 07.04.2021, 17:51 hat geschrieben:Sieht super aus das Teil! Schade, dass es den Azteken nicht als 5 oz gibt. Würde ich mir sofort holen.

Gibt es, allerdings aus Amerika - siehe https://www.goldenstatemint.com/5-oz-Az ... -Fine.html . Die Münze gibt es in Silber und in Kupfer sowie auch noch in mehreren eckigen Versionen. Bestell aber unbedingt, vor allem für die eckigen, gleich die Kapseln mit. Die bekommst Du sonst in Deutschland nicht mehr.


Lohnt es sich überhaupt, diese aus USA zu bestellen ? Interesse hätte ich schon.
Lg Tim

Otti_Muc
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2021, 16:04

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon Otti_Muc » 07.04.2021, 18:59

Kupfer sieht auch klasse aus.

Auch cool für Kids zum Sammeleinstieg

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Libertad - Erste Silber-Anlagemünze der Welt

Beitragvon 08-15 » 07.04.2021, 19:14

Tim » 07.04.2021, 18:40 hat geschrieben:Lohnt es sich überhaupt, diese aus USA zu bestellen ? Interesse hätte ich schon.

Wenn Du mit "lohnt es sich?" meinst ob die Münzen in Deutschland bei Händlern günstiger zu haben sind, dann kann ich das nicht sagen. Hab einige in Deuschland gekauft - war aber "mühsam" da nicht gut verfügbar. Dann wollte ich Originalkapseln (vor allem für die eckigen) und die hab ich nur direkt bei der Münze bekommen. Da hab ich dann noch einige Silber und Kupfermünzen mit gekauft. Das musst Du aber entscheiden bzw. halt suchen ob Du die Münze/n anderweitig findest.

Wenn Du mit "lohnt es sich?" meinst ob die Münzen sich lohnen, dann kann ich nur ganz klar sagen "ja, es lohnt sich auf jeden Fall" und zwar egal ob in Silber oder in Kupfer. Schaut beides sehr gut aus und "ergänzt" sich auch gut.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste