Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 13:37

Silber.de Forum

Mexikanische Silbermünzen

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, nordmann_de, Mahoni, rosab2000, Stammfadenpate

seconds2fall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 04.07.2013, 12:45

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon seconds2fall » 18.07.2017, 10:56

eisendieter hat geschrieben:
Markus 92 hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe eine 5 OZ Chichen Itza Münze gesehen und mir ist aufgefallen, dass das Motive auf der rückseite auf dem Kopf steht. Ist das normal ?
Viele Grüße


ja


Französische Prägung!?

Anzeigen
Silber.de Forum
Markus 92
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 27.07.2011, 19:46

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Markus 92 » 18.07.2017, 12:20

eisendieter hat geschrieben:
Markus 92 hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe eine 5 OZ Chichen Itza Münze gesehen und mir ist aufgefallen, dass das Motive auf der rückseite auf dem Kopf steht. Ist das normal ?
Viele Grüße


ja


Vielen dank für die schnelle Antwort.

Mir gefällt die Münze nämlich sehr gut, wusste auch das es bei manchen Münzen gibt mit dem Verdrehten Motiven aber wusste nicht ob es bei einer sonst sehr schön/ hochwertig aussehenenden Münze auch gibt. Man will ja keine schlechten Kopien erwischen.
smilie_14
Schon mehrmals Erfolgreich gehandelt: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=9091

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Andre090904 » 18.07.2017, 12:39

Das ist bei den Mexikanischen Münzen so üblich.
Erfolgreich gehandelt mit: agnaut, Argentusminimax, Balkenbieger, bullionblog.de, Cuauhtémoc, Eifelwolf, Flo, goldmark, john, John_Silver, klon89, Kolumboss, Kugelblitz, Libertad1999, lucielentas, morgenland, Papademos, Polkrich, Reaper, reddshund, seconds2fall, Silbermax, Silberschwabe, Silbersucher, Silverfreak, Stefan36, tammias, trekky54, turtoise, ultramarinus, v5, Winterherz

Markus 92
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 27.07.2011, 19:46

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Markus 92 » 18.07.2017, 14:27

Danke für die vielen Antworten. Meien Frage ist damit wohl mehr wie beantwortet smilie_01 smilie_14
Schon mehrmals Erfolgreich gehandelt: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=9091

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1225
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon amabhuku » 18.07.2017, 17:22

Neeeeiiiin; noch ein wertvoller Tip, du musst die Muenze beim Anschauen nur ueber die vertikale Achse drehen statt horizontal, schon ist die Welt wieder in Ordnung.
:mrgreen:

morgenland
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 567
Registriert: 06.07.2014, 21:02
Wohnort: Sauerland

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon morgenland » 18.07.2017, 21:53

smilie_12

seconds2fall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 04.07.2013, 12:45

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon seconds2fall » 21.07.2017, 16:41

Richtig.... das meint französische Prägung. Bei diesem Prägeverfahren steht die Münze Kopf, wenn man sie in die "falsche" Richtung dreht. Obwohl es die Franzosen sicherlich als die rtichtige Richtung bezeichnen würden,......

Benutzeravatar
reddshund
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 22.10.2010, 11:05
Wohnort: hier und da
Kontaktdaten:

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon reddshund » 24.07.2018, 17:03

Huhu, Andre die Auflage für die 5 Pesos 1999 UNICEF ???? bei Krause ist keine Angabe dazu, Gerüchte zu folge 4010 ??? hast Du da eine Quelle ???

Gruss Jan
FRAGEN KOSTET NICHTS ;-)

ERFOLGREICH GEHANDELT MIT MEHR ALS 30 SILBERIANERN.

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Andre090904 » 24.07.2018, 18:11

Müsste stimmen.

https://en.numista.com/catalogue/pieces57102.html

Die offiziellen Statistiken der Banco de Mexico beginnen leider erst ab dem Jahr 2000...
Erfolgreich gehandelt mit: agnaut, Argentusminimax, Balkenbieger, bullionblog.de, Cuauhtémoc, Eifelwolf, Flo, goldmark, john, John_Silver, klon89, Kolumboss, Kugelblitz, Libertad1999, lucielentas, morgenland, Papademos, Polkrich, Reaper, reddshund, seconds2fall, Silbermax, Silberschwabe, Silbersucher, Silverfreak, Stefan36, tammias, trekky54, turtoise, ultramarinus, v5, Winterherz

Benutzeravatar
reddshund
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 22.10.2010, 11:05
Wohnort: hier und da
Kontaktdaten:

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon reddshund » 25.07.2018, 13:37

Andre090904 hat geschrieben:Müsste stimmen.

https://en.numista.com/catalogue/pieces57102.html

Die offiziellen Statistiken der Banco de Mexico beginnen leider erst ab dem Jahr 2000...



Ja danke das war auch meine Anlaufstelle. Dann beschrifte ich die wohl so.

Gruss
FRAGEN KOSTET NICHTS ;-)



ERFOLGREICH GEHANDELT MIT MEHR ALS 30 SILBERIANERN.

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Outback 1403 » 28.07.2018, 13:12

5 Unzen Libertad als Aztekenkalender:

https://www.emk.com/de-de/home/ibmx201833

Dann gibts doch sicher schon auch eine Standardversion ohne Farbe bzw. wird noch kommen?

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1163
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Libertad1999 » 28.07.2018, 13:17

Outback 1403 hat geschrieben:5 Unzen Libertad als Aztekenkalender:

https://www.emk.com/de-de/home/ibmx201833

Dann gibts doch sicher schon auch eine Standardversion ohne Farbe bzw. wird noch kommen?


Leider wieder eine dieser Auftrags-Behandlungen einer Agentur, sprich keine offizielle Ausgabe oder wie es unser guter Andre sagen würde - "Falschgeld"
Ich persönlich finde diese bearbeiteten Originale gruselig :roll:
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"

Libertad1999

http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Outback 1403 » 28.07.2018, 13:25

Wäre das eine 1 oder 2 - Unzen gefärbte Version würde ich dir zustimmen. Aber eine Ausgabe mit neuem Prägestempel für ne 5 oz Version, um dann nur 200 Stück zu prägen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Denke, da kommt noch die Bullion-Version als 5 Unzen nach, wenn es die nicht schon gibt. Ist ja inzwischen fast schon die Regel, dass erst die " kostenintensivere " Version auf den Markt geschmissen wird, bevor dann der günstigere Standard folgt.

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1163
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Libertad1999 » 28.07.2018, 15:08

Outback 1403 hat geschrieben:Wäre das eine 1 oder 2 - Unzen gefärbte Version würde ich dir zustimmen. Aber eine Ausgabe mit neuem Prägestempel für ne 5 oz Version, um dann nur 200 Stück zu prägen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Denke, da kommt noch die Bullion-Version als 5 Unzen nach, wenn es die nicht schon gibt. Ist ja inzwischen fast schon die Regel, dass erst die " kostenintensivere " Version auf den Markt geschmissen wird, bevor dann der günstigere Standard folgt.


Diese Münze ungefärbt als offizielle Ausgabe der Banco wäre in der Tat interessant. Mein Post war eher auf das Nachfärben dieser Münze bezogen, diese Versionen finde ich persönlich kitschig - schaut man sich nur mal die unendlichen Varianten der 5 Oz Libertad an die es da bereits schon gibt :wink:
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"



Libertad1999



http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Mexikanische Silbermünzen

Beitragvon Andre090904 » 29.07.2018, 03:43

Outback 1403 hat geschrieben:Wäre das eine 1 oder 2 - Unzen gefärbte Version würde ich dir zustimmen. Aber eine Ausgabe mit neuem Prägestempel für ne 5 oz Version, um dann nur 200 Stück zu prägen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Denke, da kommt noch die Bullion-Version als 5 Unzen nach, wenn es die nicht schon gibt. Ist ja inzwischen fast schon die Regel, dass erst die " kostenintensivere " Version auf den Markt geschmissen wird, bevor dann der günstigere Standard folgt.


Die Mexikaner machen das ganz gern. Schau dir mal bei den Präkolumbianern die Auflagezahlen der Goldmünzen an. Da findest du gerade bei den Proof-Versionen auch gerne mal eine Auflage von nur ~200 Stück. Also unmöglich ist das nicht.

In diesem Fall ist es einfach nur eine stinknormale 5 oz Libertad Münze, die von irgendjemandem bemalt worden ist, der dann auch noch ein Zertifikat ausgedruckt hat und damit auf vermeintliche Sammler zielt...
Erfolgreich gehandelt mit: agnaut, Argentusminimax, Balkenbieger, bullionblog.de, Cuauhtémoc, Eifelwolf, Flo, goldmark, john, John_Silver, klon89, Kolumboss, Kugelblitz, Libertad1999, lucielentas, morgenland, Papademos, Polkrich, Reaper, reddshund, seconds2fall, Silbermax, Silberschwabe, Silbersucher, Silverfreak, Stefan36, tammias, trekky54, turtoise, ultramarinus, v5, Winterherz


Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TimoStyleZ und 15 Gäste