Aktuelle Zeit: 22.01.2019, 14:39

Silber.de Forum

Deutsches Reich Gold und Silbermünzen

Anlagemünzen, Sammlermünzen, Numismatik und Barren - alphabetisch sortiert

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, rosab2000, nordmann_de, Stammfadenpate

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 716
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: Deutsches Reich Gold und Silbermünzen

Beitragvon CasaGrande » 08.10.2016, 23:43

Flipp hat geschrieben:...wie behandelt man solche alten stücke?...

Mit wohlwollendem Respekt. 8)

Ernsthaft ... amabhuku hat bereits den wichtigsten Punkt genannt: gar nicht behandeln.
Die Goldmünzen aus der Kaiserzeit sind spotnah und mit entsprechenden Gebrauchsspuren zu erstehen. Sie benötigen keine besondere Behandlung, im Gegenteil - sie sind sehr pflegeleicht:
Spezielle Kapseln, Vakuumieren, optimierter Reinraum ... alles unnötig.
Diese Münzen darf und soll man anfassen, betrachten, mitnehmen ... aber eben mit dem gebotenen Respekt vor Geschichte und Material.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Handelsfähigkeit - man findet jederzeit einen Abnehmer für die Stücke.

Exemplare in einer Erhaltung ab vorzüglich aufwärts sind seltener und entsprechend kostspieliger.
Diese sind dann selbstredend nicht mehr für den alltäglichen Gebrauch gedacht.

Anzeigen
Silber.de Forum

Zurück zu „Stammfäden Münzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste