Aktuelle Zeit: 09.04.2020, 16:41

Silber.de Forum

Alternative Anlagen zum Silber

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

mikcor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.08.2011, 13:29

Alternative Anlagen zum Silber

Beitragvon mikcor » 09.11.2011, 17:21

Hallo,

ich möchte von den Leuten die Ahnung haben mal noch ein paar Tipps haben wie man die alternative Altersvorsorge aufbauen kann zum Silber. Da ich nicht 100% in Silber investieren möchte, suche ich noch eine Alternative zum Silberkauf für die Altersvorsorge. Aus Aktienfonds bin ich raus, da diese in den nächsten 3-5 Jahren mir zu gefährlich ist, wenn es nun doch zum weltweiten Finanzcrash kommen sollte. Diese Altersvorsorge sollte in 30 Jahren/25Jahren zu gebrauchen sein. Da ich noch eine fondsgebundene Rentenversicherung habe werde ich dort warscheinlich auch rausgehen.

Danke schonmal für hilfreiche Tipps...

Viele Grüße

mikcor :)

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
-Argentum-
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 29.09.2010, 15:34

Beitragvon -Argentum- » 09.11.2011, 17:27

25/30 Jahre sind eine verdammt lange Zeit... das stecken wir alle vielleicht schon wieder in der nächsten Krise. smilie_11
Bis auf Sachwerte fällt mir nichts ein. Je größer der Zeitraum, desto größer die Variablen.
Ich schließe mich von daher dem Threadersteller aber mal gerne bei seiner Frage an.

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 09.11.2011, 17:29

Wissen.
smilie_01

Für Wissen kann man sich zwar erstmal nichts kaufen, aber es kann durchaus sein, dass das Sammeln von Wissen in jeglicher Form (Sprachen, Fertigkeiten etc) durchaus einmal zu "baren Geld" gemacht werden kann.
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.
Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

mikcor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.08.2011, 13:29

Beitragvon mikcor » 09.11.2011, 17:33

Das ist richtig, deswegen möchte ich das Wissen in diesem Forum erlangen :wink:

Benutzeravatar
-Argentum-
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 29.09.2010, 15:34

Beitragvon -Argentum- » 09.11.2011, 17:39

Absolut, doch „Wissen" zu „Barem" machen heißt ja nichts anderes als arbeiten... das will man dann evtl. nicht wenn man 60 Jährchen alt ist.

PPT
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 15.10.2009, 00:13

Beitragvon PPT » 09.11.2011, 17:43

Gold.
Streuung ist alles. smilie_01

mikcor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.08.2011, 13:29

Beitragvon mikcor » 09.11.2011, 17:46

Ja gold ist mir zu teuer, das lohnt sich für mich nicht. Es sollte eine Alternative zu EM sein.

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 09.11.2011, 17:46

-Argentum- hat geschrieben:Absolut, doch „Wissen" zu „Barem" machen heißt ja nichts anderes als arbeiten... das will man dann evtl. nicht wenn man 60 Jährchen alt ist.


Och, das geht schon.
Pass mal auf:

@ mikcor: Was genau möchtest du denn wissen, und was bist du bereit dafür zu zahlen?
:shock:
:mrgreen:
smilie_20


Nein, im Ernst.
Viele empfehlen z.B. Whyskys. Werden nicht schlecht und ggf. im Alter noch teurer. Wein evtl. auch.
Antiquitäten?
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.

Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

Benutzeravatar
Bettelmoench
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 23.11.2010, 12:00
Wohnort: Bananenrepublik

Beitragvon Bettelmoench » 09.11.2011, 17:47

Also mit Gold und Silber natürlich pysisch kann man nix falsch machen!!!

Wer anderen etwas vorgedacht,
wird jahrelang erst ausgelacht.
Begreift man die Entdeckung endlich,
so nennt sie jeder selbstverständlich. (Wilhelm Busch)

smilie_11
"es ist nicht immer nur Gold was glänzt"

luna(r)
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 18.07.2011, 20:10

Beitragvon luna(r) » 09.11.2011, 18:04

Alles was in Hände von Banken, Versicherungen und Staaten geht, scheint zur Teit sehr sehr unsicher.

Was heißt Gold wäre dir zu teuer ?
1/10 Unze gäbe es ja schon für ca. 140€ .Wenn du den Unzenkurs meinst. Wenn es eine Hyperinflation geben sollte ist der heutige Preis geradezu lächerlich.

Silber ist ja sowieso klar smilie_02

Ansonsten Lebensmittel, insbesondere auch Sachen die man Tauschen kann. Da gibt es hier ganze Threads.

Und Fähigkeiten erwerben finde ich auch gut. Spart Geld, macht unabhängiger.

Immobilien und Grundstücke ist so ne Sache. Ich befürchte ja auch so etwas wie Zwangshypotheken von Staatswegen.

Auf jeden Fall streuen.Von allem ein bißchen. Und vor allem nichts in oben genannte Hände.

Ich hätte z.Zt. lieber 100€ unterm Kopfkissen, als das irgend eine Bank/Vericherung / Staat die hätte für 2% Zinsen.

Benutzeravatar
alfman
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 892
Registriert: 25.08.2011, 19:04
Wohnort: Weimar/Wien

Beitragvon alfman » 09.11.2011, 18:06

aktien von renommierten unternehmen sollen auch nicht schlecht sein.
und zwar solche unternehmen, die schon einige zeit existieren und mit hoher wahrscheinlichkeit auch noch 50jahre existieren werden.
zB: pharma, energie, verkehr
aber auch hier gilt: nix ist 100% sicher, auch ein total-ausfall möglich.

oder immobilien. allerdings mit auch mit risiko: denn vermögens-abgaben, zwangs-hypotheken und sogar enteignung sind mittel des staates, sich zu bereichern, wenns anders nicht mehr geht.

antiquitäten: nicht schlecht.
aber ab einer gewissen menge nicht mehr transportabel, falls mobilität wichtig werden sollte.

also mir fällt ausser EM kaum etwas ein, wovon ich überzeugt bin.
Life, Liberty and Property!

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2161
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Beitragvon Chinese » 09.11.2011, 18:18

Gold, alternativ Anleihen aus Griechenland oder Italien wenn Gold zu teuer ist. Die gibt's zur Zeit günstig.

Chinese
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Benutzeravatar
thono
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 05.07.2010, 10:27

Beitragvon thono » 09.11.2011, 18:24

mikcor hat geschrieben:Ja gold ist mir zu teuer, das lohnt sich für mich nicht. Es sollte eine Alternative zu EM sein.


Nicht umsonst haben sich EM zur Wertaufbewahrung auch über Systemgrenzen etabliert, warum willst
Du jetzt unbedingt was Neues erfinden ?

Dann halt 'Sachwerte' im Allgemeinen !

Im Prinzip kämen auch Gummmibärchen, Heizöl oder Prima Sprit in Frage ... Du merkst wo das Problem liegt ?

Baumarktfahrräder oder Schubkarren wären auch noch so ein Ding falls Du mit wirklich grossen Verwerfungen rechnest.

Gold ist Dir zu teuer, dann fallen Immobilien, Antiquitäten und Oldtimer ja auch flach, da bleibt nicht viel. Vielleicht noch ein mech. Marken Chronograph, ist aber auch nicht umsonst ....

Gönn Dir was , solang Du noch etwas für die Kohle bekommst, die Erinnerungen kann Dir keiner mehr nehmen.

Zahngold
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 936
Registriert: 16.09.2010, 21:31
Wohnort: Hessen

Beitragvon Zahngold » 09.11.2011, 18:30

Kinder sind eine gute investition.

Wer schleppt dir sonst als greis dein em in den tresorraum ?
oder besucht dich im altenheim ?
Konfuzius sagt : "Erst wenn eine Mücke auf eurem Hoden sitzt, werdet ihr lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen"

luna(r)
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 18.07.2011, 20:10

Beitragvon luna(r) » 09.11.2011, 18:32

...... und stell jetzt schon mal fest auf was man alles locker verzichten kann.

Anders ausgedrückt die Fähigkeit nicht alles haben zu müßen spart wirklich Geld .....


.... welches man z.B in EM anlegen könnte. :wink:


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste