Aktuelle Zeit: 25.02.2021, 17:26

Silber.de Forum

Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1466
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon black religion » 26.06.2020, 18:48

Caldason hat geschrieben:.... frisch aus der Dose?!


smilie_20 smilie_20 smilie_20

smilie_01

Nein, ich noch nicht. Ich hoffe, das wird auch nie passieren. Aber ich mach jetzt eine Kochschule auf. Alles FRISCH aus der DOSE!

smilie_01
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon IrresDing » 26.06.2020, 21:43

Panik95 hat geschrieben:Wenn ich Nahrungsmittel esse bei denen das MHD abgelaufen ist habe ich in der Vorratshaltung etwas falsch gemacht.


Nein. Kurz vor MHD kostet es bei uns oftmals nur die Hälfte. Da bediene ich mich sehr gerne.

Der MHD ist die aufgedruckte Lüge der Lebensmittelindustrie.

Und nein, an die zweite Frage, ich koche in der Regel wenig aus Dosen. Der MHD prangert ja aber auf fast allen Nahrungsmitteln die verpackt verkauft werden.

Ich bevorrate wenig. Sicher haben wir Nahrungsmittel für ~ 1 Monat zum Essen. Mehr macht m.E. keinen Sinn. Dafür haben wir große Vorräte an NRG-5. Was soll ich mit rollierendem Dosenfutter? Das schränkt mich im Alltag zu sehr ein. Lieber einmal im Leben diese Notnahrung eingekauft und fertig ist es. Kein Strom, keine Kühlung, kein Kochen, keine andere Eventualität. Und wer Wasservorräte in Mitteleuropa anlegt, der ist ganz eindeutig ein Stadtkind. Die sterben eh als erstes. Mit oder ohne Wasser.

Hihi, bitte nicht jedes Wort ernst nehmen. ;-)
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 26.06.2020, 22:18

Caldason hat geschrieben:Ihr kocht alle frisch aus der Dose?!


Hering aus der Dose koche ich nicht.

Schmalzfleisch aus der Dose esse ich auch eher aufs Brot, verwende ich gelegentlich aber auch zum Kochen.

Sauerkraut aus der Dose hingegen koche ich häufig obschon ich es gelegentlich auch roh verwende.

Frisch aus der Dose ist oftmals sogar appetitlicher und hygienischer als der meist etliche Tage alte Krempel welcher als "frisch" in den Supermarktregalen vor sich hingammelt,
Zudem scheint sich in den letzen Jahren die Sitte verbreitet zu haben Frischware in den Regalen anzugrapschen.
Sieht man immer häufiger und ein weiterer Grund mal wieder entspannt zur guten alten Konserve zu greifen.

Das gar lustige Späßle "frisch aus der Dose" hat nun einen guten Monat auf dem Buckel.

Habe mit seitdem mal erlaubt beim LM Einkauf meine Guckerchen insbesondere auf die zunehmende Grapschrei an der Frischware zu richten. Dies in unterschiedlichen Bundesländern und ebenso in gesellschaftlich unterschiedlich geprägten Räumen.

Fazit:

Jepp, ich werde Mampf nun noch häufiger "frisch" aus der Dose bereiten, bzw. auch den TK-Anteil höher fahren.

Guten Appetit. smilie_11

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2528
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon Frank the tank » 12.01.2021, 20:40

10.01.2021
Europa ist vorgestern wohl gerade an einem Blackout vorbeigeschrammt



https://www.eike-klima-energie.eu/2021/ ... eschrammt/

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon Xiaolong » 13.01.2021, 05:20

/shrug

Gasflaschen/Benzin/Diesel und einen guten Generator und die eine oder andere USV für empfindliche Sachen plus Wärmestrahler. Die Tiefkühlung hält 24h ohne Strom wenigstens durch, als guter Camper hat man auch was für den Batteriebetrieb. 3 Tage, dann werden die Karten eh neu gemischt...

Viel spannender ist, dass das eher der Normzustand geworden ist. Schaut bitte Mal auf Eure Herde und Microwellen. Die strombetriebenen Uhren dort laufen seit Monaten immer wieder falsch. Die gehen nach, weil? Genau weil das Netz offensichtlich schon länger immer wieder an der unteren Marke kratzt. Also nachher gleich alles sauber einstellen und die nächsten Wochen gucken :D. Mit passenden Frequenzen im Netz sollten die Uhren sauber laufen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 88044.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 60898.html
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2528
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Krisenvorsorge übertrieben? - Gründe dafür und dagegen

Beitragvon Frank the tank » 13.01.2021, 17:44

Top News - Der größte Stromausfall der Geschichte
Pakistan

https://www.goldseiten.de/videothek/vid ... 1&lid=1663


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste