Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 06:32

Silber.de Forum

Vakuumieren von Münzen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5575
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon nordmann_de » 28.05.2017, 20:34

Aurifer hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:... Außerdem besitze ich kein Smartphone mit Kamera.
Eine Münze in glatter Folie einschweißen, mit der Digitalkamera fotografieren, den Chip herausnehmen und in den PC schieben, Bild hochladen bei silber.de - und das alles, um eine Entscheidungsfindung zu beeinflussen?


So sei es denn ... was für den einen Mühsal mache ich halt (da so gewohnt mit der alten Digicam) in 60 Sekunden...und Bilder überzeugen (meine Meinung) immer noch besser in so einem Fall, wenn gut gemacht.
Wenn ich Dich damit pikiert haben sollte, dann ist es so.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
daniel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: 22.10.2010, 07:27

Re:

Beitragvon daniel » 28.05.2017, 20:42

daniel hat geschrieben:Ich benutze die gleichen Folien und auch das gleiche Gerät wie SilberZug.
Bin damit hoch zufrieden!
Durch das vakuumieren werden die Silbermünzen weniger "anlaufen"als normal gelagerte Münzen.
Natürlich soll man die vakuumierten Münzen dann auch dunkel lagern. So werden diese dann einige Jahre unbeschadet überstehen.
Ich wünschte ich hätte meine Lunar I Münzen auch schon luftdicht eingeschweißt,denn bei einigen ist schon etwas Patina zu sehen.


So Leute, habe gestern mal einen kleinen Teil meiner vakuumierten Beutel geöffnet um meine Bestände neu zu ordnen. Ich hatte damit vor ca. sieben Jahren angefangen, um ein Anlaufen o.ä. von Sammlemünzen zu verhindern. Meine Münzen sind zudem noch starken Temperatur- und Feuchtikeitsschwankungen ausgesetzt.
Alle Münzen waren noch in einem tadellosen Zustand.
Einige Bullionmünzen die ich nicht vakuumiert hatte, haben dagegen etwas "gelitten", was mich aber nicht stört, da ehe nur Bullion.
Ich werde daher auf jeden Fall, meine neu erworbenen Sammlermünzen weiter mit meinem Caso und die dazugehörigen Folienbeutel vakuumieren.
Ürigens: alle Beutel waren nach sieben Jahren noch dicht. smilie_01

<ob ich es noch bin wird sich später zeigen smilie_16
Ein Dankeschön für die guten Handelsbeziehungen geht an 23 Forumsmitgliedern.

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon derleichte » 28.05.2017, 21:09

vakuumierten der Münzen eigentlich mit oder ohne Kapsel ?

Bild
Bild

kommt die Luft überhaupt aus den Kapseln raus smilie_08

V-Max
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 23.06.2016, 14:29

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon V-Max » 28.05.2017, 21:19

Hi
Hab jetzt auch mal ne Rolle 2 Uz.Tiger aufgemacht 10 St. vor Ca.drei Jahren mit dem Caso VC10 verschweist. Folien waren Caso Profi Folienrollen 30x600 (1222) von mir zugeschnitten.
Bei einzelnen waren leichte Milchpunkte !
Frage mich jetzt nur ,wo soll das Enden !!!!!
Die Tiger sind ja zum späteren Verkauf gedacht .
Wenn ich sie wieder einzel verschweise sieht man daß Dilemma mit den Fleckchen nicht mehr.
Wenn ein Käufer Vakuumierte Kauft muß er damit rechnen,daß Flecken drinne sind. :twisted:
Wenn er die Folie aufmacht können sie sich verstärken. :evil: :evil:
Der Käufer ist doch dann verarscht !!! :(
Mann könnte meinen Vakuumieren ist dazu gedacht,den schwarzen Peter weiterzugeben !! smilie_04
Gruß

Benutzeravatar
Kolumboss
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2016, 09:51

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Kolumboss » 28.05.2017, 21:22

derleichte hat geschrieben:vakuumierten der Münzen eigentlich mit oder ohne Kapsel ?
kommt die Luft überhaupt aus den Kapseln raus smilie_08

Ich würde immer mit Kapsel oder zumindest in einem Folienumschlag o.ä. vakuumieren.
Bei einem „nackt“ vakuumierten Kanadier von mir hat sich die geriffelte Struktur als Abdruck auf die glatten Flächen der Münze übertragen. Müsste man wohl erst polieren.
Auch wenn die restliche Luft nicht aus den Kapseln verschwindet- es geht doch nur darum zu verhindern, dass immer „frische“ Luft und somit auch neue Schwefelverbindungen an die Münze gelangen, welche das Anlaufen verursachen.

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon derleichte » 28.05.2017, 21:26

Kolumboss hat geschrieben:
derleichte hat geschrieben:vakuumierten der Münzen eigentlich mit oder ohne Kapsel ?
kommt die Luft überhaupt aus den Kapseln raus smilie_08

Ich würde immer mit Kapsel oder zumindest in einem Folienumschlag o.ä. vakuumieren.
Bei einem „nackt“ vakuumierten Kanadier von mir hat sich die geriffelte Struktur als Abdruck auf die glatten Flächen der Münze übertragen. Müsste man wohl erst polieren.
Auch wenn die restliche Luft nicht aus den Kapseln verschwindet- es geht doch nur darum zu verhindern, dass immer „frische“ Luft und somit auch neue Schwefelverbindungen an die Münze gelangen, welche das Anlaufen verursachen.


Danke für deine Antwort smilie_01

Benutzeravatar
Kolumboss
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2016, 09:51

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Kolumboss » 28.05.2017, 21:43

Übrigens schützt das Vakuumieren natürlich auch die Kapseln vor Kratzern, wenn wir mal wieder unsere Schätze befummeln oder umschichten! smilie_07

Zu der Frage nach den Folien:
Die Struktur (gaufrierte Fläche) ist notwendig, um die Luft aus dem Beutel zu saugen. Es gibt aber auch Beutel, die eine glatte und eine gaufrierte Seite haben. Funktioniert für EM ganz wunderbar und die Motivseite lässt sich wunderbar erkennen.

Ich nutze immer diese:
http://www.boss-vakuum-shop.de/vakuumbeutel-struktur-85-100-my.html
Strukturseite 100 μ, glatte Seite 85 μ
Schneller Versand zu fairen Preisen und Beutel schon ab 0,04 € (15 x 20). smilie_01

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 19.11.2016, 20:46

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon bamboo one » 11.06.2017, 18:30

nordmann_de hat geschrieben:Das altbekannte Thema. Probier doch einfach mal ein paar verschieden Folien selber aus, denn Taten sind überzeugender als Worte: Hier bei vakuumtuete.de bekommst du ein Testset mit verschiedenen Arten von Folien kostenlos,


War ein SUPER-TIP mit vakuumtuete.de: das Testpäckchen hab ich heute ausgepackt und probiert. Da waren auch Tüten mit einer glatten und einer gaufrierten Seite.

Ergebnis ist BESTENS ! die bestell ich jetzt. Die haben auch viele Formate (z.B. 8x10,10x15 usw.), optimal für Münzen geeignet

Danke nochmal für den Hinweis Nordmann !!!

Gruss b one

Skydark
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 08.06.2017, 14:09

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Skydark » 11.06.2017, 23:43

Hi Bamboo One,

kannst du die bestellten mal verlinken:
bamboo one hat geschrieben:Da waren auch Tüten mit einer glatten und einer gaufrierten Seite.

Ergebnis ist BESTENS ! die bestell ich jetzt. Die haben auch viele Formate (z.B. 8x10,10x15 usw.), optimal für Münzen geeignet


Danke im Voraus,
Skydark

Tarrant
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2017, 07:47

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Tarrant » 12.06.2017, 08:48

V-Max hat geschrieben:Hi
Hab jetzt auch mal ne Rolle 2 Uz.Tiger aufgemacht 10 St. vor Ca.drei Jahren mit dem Caso VC10 verschweist. Folien waren Caso Profi Folienrollen 30x600 (1222) von mir zugeschnitten.
Bei einzelnen waren leichte Milchpunkte !
Frage mich jetzt nur ,wo soll das Enden !!!!!
Die Tiger sind ja zum späteren Verkauf gedacht .
Wenn ich sie wieder einzel verschweise sieht man daß Dilemma mit den Fleckchen nicht mehr.
Wenn ein Käufer Vakuumierte Kauft muß er damit rechnen,daß Flecken drinne sind. :twisted:
Wenn er die Folie aufmacht können sie sich verstärken. :evil: :evil:
Der Käufer ist doch dann verarscht !!! :(
Mann könnte meinen Vakuumieren ist dazu gedacht,den schwarzen Peter weiterzugeben !! smilie_04
Gruß


Hey V-Max,

kennst du schon dieses Video? https://www.youtube.com/watch?v=afvJxQ1ojOM

Ich weiß, es geht dabei nicht ums Vakuumieren. :shock:

Meine Strategie wäre dann folgende:

1. Münzen in Tube legen
2. Gas in Tube einfüllen
3. Tube mit Klebeband zukleben
4. Tube in Vakuumbeutel verschweißen.

Denke noch sicherer geht es nicht.

Interessant wäre ob das jemand schon mal mit einer Kapsel gemacht hat und ob das funktionierte.

Grüße aus der Hauptstadt,

Andreas

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 19.11.2016, 20:46

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon bamboo one » 12.06.2017, 09:23

Skydark hat geschrieben:Hi Bamboo One,

kannst du die bestellten mal verlinken:
bamboo one hat geschrieben:Da waren auch Tüten mit einer glatten und einer gaufrierten Seite.

Ergebnis ist BESTENS ! die bestell ich jetzt. Die haben auch viele Formate (z.B. 8x10,10x15 usw.), optimal für Münzen geeignet


Danke im Voraus,
Skydark


Hallo Skydark,

http://www.vakuumtuete.de/shop/Shop_Lis ... 1&Rubrik=8

ich hab mich bewusst für die 90mµ-Variante entschieden, weil die etwas "softer" sind und nicht so steif/fest wie die 160mµ-Tüten

b one

V-Max
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 23.06.2016, 14:29

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon V-Max » 12.06.2017, 17:16

Hi
Hab grad das Viedeo gegen Milchflecken gesehen !
So langsam wirds nur noch Peinlich !!!
Jeder normale Mensch würde sagen,daß man an die Wurzel des Übels muß.
Die Prägeanstalten :idea: :idea:
Irgendwie merken diese,daß man die Silbermünzensammler total verarschen kann.
So wies ausschaut halten sie diese auch für blö.. smilie_13
Gruß

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5575
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon nordmann_de » 12.06.2017, 20:56

derleichte hat geschrieben:vakuumierten der Münzen eigentlich mit oder ohne Kapsel ?
...
kommt die Luft überhaupt aus den Kapseln raus smilie_08


Bitte immer nur mit Kapsel bei den hochreinen (99,9% und besser) EM-Münzen vakuumieren.
Kann mir schon vorstellen, dass bei besonders leistungsfähigen Vakkumgeräten aufgrund der Rippenstruktur der Folie da langjährig möglicherweise Eindrücke an der Münze verbleiben. Ist nur eine Vermutung, würde es aber auch nicht riskieren wollen.
Es wird auch definitiv die Luft aus den Kapseln mit abgesaugt, da diese nicht 100% luftdich sind. Sonst müssste man ja gar nicht vakuumieren um das zu Anlaufen zu verzögern. Schließlich haben gerade ältere Pandas oft deswegen ein Randpatina. Auch berichten einige Foristen vereinzelt von Knackgeräuschen bei größeren Münzkapseln, wenn dies vakuumiert werden.

Nochmals: Vakuumieren verhindert nicht die Bildung von Milchflecken, wenn dies Reagenzien schon auf der Münze sind, kann aber das Entstehen verzögern, wenn einen neuen Münze unverzüglich "eingetütet" wird.
Wo weniger Reagenzpartner vorhanden sind, dauert es länger bzw. findet gar nicht erst statt.
Jedoch verlangsamt es deutlich das Anlaufen (Patinabildung) der modernen Anlage-/Sammlermünzen, welches bei den meisten Sammlern erst mal unerwünscht ist.

Nachtrag: Habe eben erst gesehen, dass Kolumboss ja schon (negative) Erfahrungen beim Vakuumieren ohne Kapsel gemacht hat:
Kolumboss hat geschrieben:...
Ich würde immer mit Kapsel oder zumindest in einem Folienumschlag o.ä. vakuumieren.
Bei einem „nackt“ vakuumierten Kanadier von mir hat sich die geriffelte Struktur als Abdruck auf die glatten Flächen der Münze übertragen.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2229
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Aurifer » 12.06.2017, 22:11

smilie_24
Zuletzt geändert von Aurifer am 18.08.2017, 10:46, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5575
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon nordmann_de » 12.06.2017, 22:22

Aurifer hat geschrieben:Bevor die Spezies von Rattenhörnchen wieder nach Bildern ruft, stelle ich gleich welche ein.

Ich vakuumiere seit Jahren meine 5 oz Libertad OHNE Kapsel direkt in Folie, die auf der Rückseite eine leichte Struktur hat. Es dient der Platzersparnis bei gleichzeitiger Konservierung, denn die 5 oz Tubes sind zwar nicht schlecht, aber mit Folie geht da wenig.

Mein Gerät hat Doppelschweißnaht (Semiprofigerät) und einstellbare Absaugregelung, dürfte also mehr Sazugkraft aufbringen als die meisten hier im Forum vertretenen Geräte. Das Einschweißen von Münzen ist bei mir nur ein Nebenprodukt verglichen mit der eigentlichen Verwendung des Gerätes (Lebensmittel).


@Aurifer

Gratuliere dann doch zum 2000.sten Beitrag.

Soweit ich mitbekommen habe, benutzt du den Vakuumierer von LaVa, dessen glatte Folie man nicht auf den Caso Geräten verwenden kann, wie mir der Vertreiber auf Anfrage berichtete. Hat ja auch etwas mehr gekostet (als Caso) und soll wohl auch dem späteren Wohl deiner Mahlzeiten dienen.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste