Seite 29 von 34

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 11.03.2017, 00:43
von lckert
für die leute die nicht nur der geitz ist geil metode anhängen

und einen metger oder Gastronomen ihres vertrauens haben

der wird für gute kunden euch auch mal die münzen einschweißen

tüte für unter 10 Cent und das vacuum ist in einem kammergerät eh besser

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 11.03.2017, 16:34
von Balkenbieger
@Ickert

Ich stelle es mir gerade vor, beim Metzger deines Vertrauens.
Ein Pfund Hack, halb und halb und bitte einmal das Unzenpfund hier einschweißen. smilie_11

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 11.03.2017, 16:59
von EM-Hamster
Ich möchte nicht wissen, wieviele Anleger ihre Schätzchen
in Fleisch eingefroren haben.
In Einmachgläsern mit Apfelmus usw. kommt auch gut.
Da braucht man nicht so lange warten mit dem Auftauen smilie_02

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 11.03.2017, 17:34
von nordmann_de
@ EM-Hamster

Dann sollte man aber bei Auftauen Zeit mitbringen und die Mikrowelle tunlichst ausgeschaltet lassen.
:mrgreen:

Auf vorheriger Seite des Faden (12.02.17) hat Forist stargate die Vermutung geäußert, dass die Casa-Folie Weichmacher enthalten können, die sich (nicht nur auf Silber) negativ auswirken können.
Dem ist aber nicht so, wie mir der Hersteller (Brauckmann GmbH als Hersteller des Caso-Geräter und Folien) auf ausdrücklich Nachfrage per Email bestätigte (wäre aufgrund der Lebensmittelrichtlinien auch eher unwahrscheinlich):

Antwort vom 03.03.2017, da in der ersten Antwort keine Aussagen zu möglicherweise enthaltenen Weichmachern gemacht wurde:

"Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
In den Folien befinden sich keine Weichmacher.
Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Freundliche Grüße aus Arnsberg
"

Antwort vom 02.03.2017:
"Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne bestätigen wir Ihnen, dass unsere caso Folienbeutel aus 15 % PA (Nylon) und aus 85% PE bestehen, sowie dass kein Silikon (Polysiloxane) enthalten ist.

Des Weiteren bestätigen wir Ihnen, dass die Folienbeutel den Anforderungen nach REACH, PAHS, LFGB, dem Migrationstest und dem EU Test entsprechen.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.
"

Rcihtig ist allerdings, dass die Beutel mit der angegeben Breite von 30cm, wie stargate erwähnte, nur 27,5 cm breit sind. Aber das VC10 lässt auch keine breiteren Beutel (z.B. 30cm) in der Verarbeitung zu.
Somit stellt sich die Wahl der Beutel nach persönlichen Präferenzen.

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 17:57
von bamboo one
Hab mich ziemlich intensiv durch diesen Faden gewühlt und auf Grund der Informationen den VC10 gekauft mit Caso-Folien.

Das Vakuumieren klappt auch ganz gut. Allerdings sind mir die Folien nicht transparent genug. Hab hier auch gelesen, dass die Struktur/Riffelung sein muss, aber gibt es dennoch Folien die etwas mehr von der Münze erkennen lassen?

Danke für Tipps

XG b one

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 18:37
von nordmann_de
bamboo one hat geschrieben:
.... Allerdings sind mir die Folien nicht transparent genug. Hab hier auch gelesen, dass die Struktur/Riffelung sein muss, aber gibt es dennoch Folien die etwas mehr von der Münze erkennen lassen?

Danke für Tipps

XG b one

Das altbekannte Thema. Probier doch einfach mal ein paar verschieden Folien selber aus, denn Taten sind überzeugender als Worte: Hier bei vakuumtuete.de bekommst du ein Testset mit verschiedenen Arten von Folien kostenlos, wenn noch nie bestellt. Ganz transparent sind die Folien mit der Mikrostruktur auch nicht, aber wem der kleine Aufpreis das wert ist, sehr zu empfehlen.
Die Folie ist zwar mit weniger Struktur, dafür insgesamt etwas "milchiger", da die Absaugkanäle feiner verteilt sind.
Hie mal ein Bild meiner Koalas (links der 1oz 2014er (Privy) in der feinstrukturierten, rechts der "normale" Koala in der bekannte Caso Folie. Ich bleibe bei der Caso-Folie. smilie_24
Koala 2014 vakuumiert.jpg

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 20:10
von Aurifer
smilie_24

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 20:35
von nordmann_de
Aurifer hat geschrieben:Noch immer zuviel Struktur.

...

Bilder sagen mehr als Worte :wink:

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 21:38
von Aurifer
smilie_24

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 27.05.2017, 23:19
von V-Max
f

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 28.05.2017, 04:29
von peter98
Aurifer hat geschrieben:Ach, Hörnchen!

Ich bin Philologe (= Dummschwätzer) und kein Ikonograph!


Klasse Spruch smilie_12 smilie_11

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 28.05.2017, 14:04
von bamboo one
danke für die Hinweise - ich werde mal mit verschiedenen Beuteln "rumexperimentieren" und bestelle mal das Testset von Vakuumtuete.de

Gruss b one

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 28.05.2017, 17:55
von nordmann_de
Aurifer hat geschrieben:Ach, Hörnchen!

Ich bin Philologe (= Dummschwätzer) und kein Ikonograph!


Und vermutlich kein Cineast, da mein Avatar ja eigentlich ein Vertreter einer fiktiven Spezies, eines „Rattenhörnchens“ ist. Ein Bild einer der von dir damit vakuumierten Münze,
wäre dennoch aufschlussreich und zur Entscheidungsfindung manch einem hilfreich. smilie_16

P.S. Jetzt wird doch wieder das Set von vakuumtüte geordert und nicht die "hochwertigere" Folie ausprobiert. So sei es

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 28.05.2017, 19:12
von Polkrich
Ich nutze seit Anfang des Jahres nur noch die dickere Folie von vakuumtüte. Bisher noch nie Probleme. Im Gegensatz zur Original Folie.

Re: Vakuumieren von Münzen

Verfasst: 28.05.2017, 19:55
von Aurifer
smilie_24