Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 06:29

Silber.de Forum

Vakuumieren von Münzen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
Balkenbieger
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 18.01.2012, 13:50

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Balkenbieger » 04.12.2016, 18:57

Eine Kapsel habe ich mir durch das Vakuumieren mit meinem Caso VC10 noch nie kaputt gesaugt.
Es kommt natürlich vor, dass Kapseln schon mal Geräusche machen, beim Vakuumieren.

Ich drücke vorm dem Vakuumieren alle Kapseln am Rand vernünftig zu.
10 Oz in original Kapseln sind bei mir kein Problem, ist bisher keine geschrottet.

Was in der Tat vorkommen kann, bei zu dünnen Kapseln, dass diese sich nach innen einwölben und so natürlich auf die Münzoberfläche drücken könnten.

Wenn ich das vorher beuteilen kann, stoppe ich einfach den Vakuumiervorgang vorher ab und schweiße sofort zu.

Sonst bisher alles top. Ich benutze recht grob gaufrierte (eingedeutscht = goffrierte) Folienbeutel, die ich mir mal bei Ebay aus einem Lebensmittelbereich bestellt habe.

Schönen Gruß
Bb
Und achter dee Wulken schient doch dee Sünn!

Anzeigen
Silber.de Forum
tzugf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2015, 18:39

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon tzugf » 04.12.2016, 21:33

Super dann sollte es bei den Lunaren ja kein Problem geben.
Ich werde es mal versuchen.
danke und lg.

tzugf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2015, 18:39

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon tzugf » 12.12.2016, 21:25

Kann es sein, dass sich die Folienbeutel mit der Zeit nach dem Vakuumieren dehnen?

Ich hatte festgestellt, dass mehrere Folien nach einiger Zeit zwar noch unter Vakuum standen, die Folie sich aber verschieben lässt. Das sie undicht waren kann ich mir nicht vorstellen.
Ich benutze Caso und No-Name Folien. Das war bei beiden der Fall.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5575
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon nordmann_de » 12.12.2016, 21:35

tzugf hat geschrieben:Kann es sein, dass sich die Folienbeutel mit der Zeit nach dem Vakuumieren dehnen?

Ich hatte festgestellt, dass mehrere Folien nach einiger Zeit zwar noch unter Vakuum standen, die Folie sich aber verschieben lässt. Das sie undicht waren kann ich mir nicht vorstellen.
Ich benutze Caso und No-Name Folien. Das war bei beiden der Fall.


Was genau meinst Du mit "verschieben" Meinst du mit Verschieben die Münze in der vakuumierten Folie oder dass die Folie selber sich verschieben lässt? Das deutet eher darauf hin, dass das Vakuum nicht mehr vollständig ist oder es nie war. Welches Gerät nutzt du?
Ich kenne so einen Effekt nicht von den von mir vakuumierten Münzen (VC10 und original Caso-Folie).

P.S. Über welchen Zeitraum redest du hier seit Vakuumieren und Auftreten des Effektes?
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

tzugf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2015, 18:39

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon tzugf » 12.12.2016, 21:50

Die Münze lässt sich nicht verschieben.
Wenn man die Folie zwischen Zeigefinger und Daumen nimmt und quasi feste "reibt" verschiebt sich die Folie ein wenig und geht von selbst wieder in den Ursprungszustand. Das ist nach dem Vakuumieren nicht sofort möglich.
Ich merke es ca. ein halbes Jahr bis Jahr nach dem Vakuumieren.

Ich benutze den Caso VC 10 und auch originale Beutel. Die Nähte sehen alle Topp aus.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 5575
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon nordmann_de » 12.12.2016, 22:00

@tzugf

Verstehe jetzt, was du meinst. Habe es selber mal an einem CoA einer Münze, welches ich separat vakuumiert habe, ausprobiert und kann dich beruhigen. Erstens ist es ja kein absolutes Vakuum. Beim VC10 "nur" ca. 90% und zweitens ist es ja immer noch eine elastische Folie und keine Plexiglasscheibe. Die Folie lässt sich leicht verschieben bzw. dehnen.
Solange die Nähte dann ohne Fehl und Tadel sind, würde ich mir keine Sorgen machen, wenn die Münze selber "fest" einvakuumiert sitzt. smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

tzugf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2015, 18:39

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon tzugf » 12.12.2016, 22:08

Dankeschön smilie_14
War nur etwas verwundert, weil das nach dem Vakuumieren nicht so ist. Eine oder zwei Wochen später auch noch nicht,... .
Dann werde ich die Sache immer mal wieder beobachten und hoffen, dass meine Lunare nicht/ nicht weiter MF bekommen.

Aber danke für die Rückmeldung

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon stargate » 12.02.2017, 13:31

hi,

ich wollte mal fragen welche Folienrollen ihr so nutzt ? Die von caso oder la-va. Ich habe noch caso Rollen, aber da dort glaube ich Weichmacher enthalten ist, überlege ich mir mal Folien von la-va zu besorgen bzw. die ES-Vac Rollen. Nutzt die hier schon einer mit den Caso-Vakuumierern ? Beziehen sich bei la-va die cm Angaben zur Breite auf die wirklich nutzbare Fläche oder nur auf die Gesamtbreite ? Ich frage nur, weil ich gerade mal meine eigentlich 30cm breiten caso Folien nachgemessen habe und nichtmal in der Gesamtbreite komme ich da auf 30cm, sondern nur auf 29,3 und die wirklich nutzbare Breite beträgt nur ca 27,5cm.

mfg stargate

peso46
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1122
Registriert: 20.05.2009, 16:35
Wohnort: Süddeutschland

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon peso46 » 12.02.2017, 14:06

Hallo Srargate
Ich nutze diese Rollen: http://www.vakuumtuete.de/Shop/Shop_Rub ... ner=6&ID=1
Vorteil, Rollen versandkostenfrei.

gruß
peso
Bedenke - dass du ein Mensch bist

Benutzeravatar
Balkenbieger
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 18.01.2012, 13:50

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Balkenbieger » 10.03.2017, 20:38

Werte "Sauger" und "Schweißer"!
Aus gegebenem Anlass kann ich folgende Information anbieten:

Zu häufiges, bzw. zu schnelles, aufeinander folgendes Schweißen mit dem Caso VC 10 kann zu einer partiellen Beschädigung des Schweißdrahtes führen.

Bei mir sah das so aus, dass sich beim Schweißen der Naht quasi ein Loch hinein "brannte", durch eine Verdickung des Drahtes an einer Stelle (Mitte).

Ein Telefonat mit dem Kundenservice der Firma Braukmann GmbH ergab, dass das Problem bekannt ist und wie gesagt durch zu rasches aufeinander folgendes schweißen auftreten kann.

Das Gerät kann eingeschickt werden und man bekommt ohne Probleme ein Messegerät zum Preis von ca. 40,- zurück, versandkostenfrei.

Also immer schön die Ruhe bewahren, Pausen einlegen und mehr saugen als nur zu schweißen! smilie_07

Schönen Gruß
Bb

smilie_24
Und achter dee Wulken schient doch dee Sünn!

Benutzeravatar
Polkrich
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1839
Registriert: 16.04.2014, 13:56
Wohnort: Im Herzen Deutschlands

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Polkrich » 10.03.2017, 20:49

Danke für die Info. Gleiches Problem bei mir. Also mehr warten zwischen dem schweißen.
Judex non calculat smilie_06

Benutzeravatar
Balkenbieger
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 18.01.2012, 13:50

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Balkenbieger » 10.03.2017, 20:55

Oder das olle Vakuumgerät vom Dachboden holen und mit dem nur schweißen.
Irgendwo fliegt noch eins in orange aus den 80ern rum glaube ich :wink:

40,- sind besser als 60,-
Leider senden sie das Eingesandte nicht wieder mit zurück, sonst hätte man ein schönes Ersatzteillager.
Und achter dee Wulken schient doch dee Sünn!

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon sternengong » 10.03.2017, 21:55

Ich habe mir irgendwann einmal ein Gerät von ALDI zugelegt und bin echt zufrieden. Gibt es dort immer wieder mal, inklusive Folienrollen. Wobei ich bei den Folienrollen eher online welche bestelle.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
Polkrich
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1839
Registriert: 16.04.2014, 13:56
Wohnort: Im Herzen Deutschlands

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Polkrich » 10.03.2017, 22:24

Ich wollte mir kein neues Gerät für 40€ zulegen.
Judex non calculat smilie_06

Benutzeravatar
Bob17
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.03.2016, 21:43

Re: Vakuumieren von Münzen

Beitragvon Bob17 » 10.03.2017, 22:37

Meines hat nen Wackler an der Saugen/Schweissen Taste...da werd ich auch mal anfragen. Danke für die Info!

VG
Wenn du tot bist, weisst du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schlimm für die Anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste