Aktuelle Zeit: 05.12.2020, 13:20

Silber.de Forum

Bankschließfach

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7424
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bankschließfach

Beitragvon san agustin » 04.11.2018, 14:08

ich wollte mich mal rein aus Interesse erkundigen, ob ihr für euer Bankschließfach
per Post auch wieder eine Preisanpassung erhalten habt :evil:

gab es ja erst zum Jahreswechsel 2017/2018, nun wollen die Damen und Herren schon
wieder zum Wechsel 2018/2019 ne satte Preiserhöhunng

bei mir sind es an die 38 % smilie_40

langsam wird es affig......und klar doch: ,,.....auch mit den neuen Konditionen gehören wir beim
Schließfachservice weiterhin zu den günstigsten Anbietern.....,,

es wird Zeit sich mal andere Alternativen anzuschauen smilie_07
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood

Re: Bankschließfach

Beitragvon lifesgood » 04.11.2018, 17:16

... bisher noch nicht.

lifesgood

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Bankschließfach

Beitragvon silberschatzimsee » 04.11.2018, 17:46

Ja, bei mir wurde um 10 Euro angehoben.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

ultramarinus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 28.10.2011, 14:46

Re: Bankschließfach

Beitragvon ultramarinus » 04.11.2018, 18:59

Geringfügige Preisanpassung von 56 auf 80

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7424
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bankschließfach

Beitragvon san agustin » 04.11.2018, 19:22

ultramarinus hat geschrieben:Geringfügige Preisanpassung von 56 auf 80


smilie_08

Das sind aber dann auch knapp 45 %

Welches mitglied kann noch ne grössere abzocke bieten ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Wohnort: Zwischen F und G.

Re: Bankschließfach

Beitragvon der Katz » 04.11.2018, 21:32

Bislang nicht.

Benutzeravatar
robin8888
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 15.07.2011, 09:36
Wohnort: Metropolregion Hamburg

Re: Bankschließfach

Beitragvon robin8888 » 05.11.2018, 11:21

Preise Schliessfächer.jpg
Meine Bewertungen:
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12779

sichel09
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 06.02.2012, 17:13
Wohnort: Berlin

Re: Bankschließfach

Beitragvon sichel09 » 05.11.2018, 11:37

ultramarinus hat geschrieben:Geringfügige Preisanpassung von 56 auf 80

Um genau zu sein 43%.Paßt in die Ecke ,,Mir ist egal was das Benzin kostet,ich tanke immer nur für 10 €.
Ich glaube wir werden uns noch wundern zu was für Erfindungen die Banken greifen um neue Einnahme-
quellen zu generieren.Dafür werden bei uns in Berlin die Fahrradspuren jetzt grün gestrichen.Das ist
mal Innovation gegenüber Fahrverboten.
Schöne Woche noch
GD

Benutzeravatar
shogun
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 04.01.2015, 18:04

Re: Bankschließfach

Beitragvon shogun » 05.11.2018, 11:46

Die Sparkasse G... verlangt für mein Schließfach 100 % mehr! :evil:

Weiterhin versucht man mir ein Girokonto aufzudrängen. smilie_28

Ich schreibe gerade die fristlose Kündigung, da ich eine bessere Alternative gefunden habe.

Die Geschäftsmethoden der Banken sind im Zeitalter der Niedrigzinsen schon sehr rustikal geworden.

LG vom Shogun smilie_24
Der entwischte Fisch ist immer der größte.

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Bankschließfach

Beitragvon Maple Leaf » 10.11.2018, 16:01

Von einem Bankschließfach halte ich aus den bereits von anderen Mitgliedern erwähnten Gründen nichts und bevorzuge daher auch die Eigenverwaltung. Im Falle der beraubten Villa hätten die bei mir übrigens nichts gefunden. Das hat also schon mal gar nichts mit einem Bankschließfach zu tun.

Zum Konto eines Verstorbenen möchte ich auch noch etwas aus der Paxis sagen:

Schwiegermutter verstorben, nächsten Tag war ein Abheben mit der Karte der Schwiegermutter nicht mehr möglich (geht wirklich flott).
Am übernächsten Tag auf die Spaßkasse gegangen und den Fall geschildert. Meine Frau hatte bereits zu Lebzeiten eine Generalvollmacht und hatte daher sofort vollen Zugriff auf das Konto und brauchte eben keinen Erbschein (zumindest nicht für die Spaßkasse), sondern konnte sofort über das Guthaben verfügen. Das ist soweit Fakt!
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Benutzeravatar
MaxeBaumann
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Bankschließfach

Beitragvon MaxeBaumann » 10.11.2018, 16:48

Maple Leaf hat geschrieben:Von einem Bankschließfach halte ich aus den bereits von anderen Mitgliedern erwähnten Gründen nichts und bevorzuge daher auch die Eigenverwaltung.

Genau so , und nicht anders. smilie_01 smilie_01
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7424
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bankschließfach

Beitragvon san agustin » 10.11.2018, 19:09

Maple Leaf hat geschrieben:.....

Schwiegermutter verstorben, nächsten Tag war ein Abheben mit der Karte der Schwiegermutter nicht mehr möglich (geht wirklich flott).
.............


smilie_08

also DAS kann ich nicht richtig nachvollziehen

angenommen ein Mensch stirbt gegen 12 Uhr, dann soll am nächsten morgen gegen 12 Uhr ein
abheben am Terminal nicht mehr möglich sein ?

Wie soll das ablaufen, wenn nicht einmal das Rathaus/Standesamt vom Ableben erfahren hat
sondern erst mit einem Todesschein, welcher vom Angehörigen eingereicht werden muss.
Wer soll das Bankinstitut verständigen, wenn der Arzt bzw. das
Bestattungsinstitut gar nicht weis bei welcher Bank der Verstorbene ein Konto hatte.......
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1355
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Bankschließfach

Beitragvon amabhuku » 10.11.2018, 20:16

san agustin hat geschrieben:
Maple Leaf hat geschrieben:.....

Schwiegermutter verstorben, nächsten Tag war ein Abheben mit der Karte der Schwiegermutter nicht mehr möglich (geht wirklich flott).
.............


smilie_08

also DAS kann ich nicht richtig nachvollziehen

angenommen ein Mensch stirbt gegen 12 Uhr, dann soll am nächsten morgen gegen 12 Uhr ein
abheben am Terminal nicht mehr möglich sein ?

Wie soll das ablaufen, wenn nicht einmal das Rathaus/Standesamt vom Ableben erfahren hat
sondern erst mit einem Todesschein, welcher vom Angehörigen eingereicht werden muss.
Wer soll das Bankinstitut verständigen, wenn der Arzt bzw. das
Bestattungsinstitut gar nicht weis bei welcher Bank der Verstorbene ein Konto hatte.......


Da gibt es immer missguenstige Enterbte.
Angenommen du erfaehrst vom Tod der Person, meldest das sofort der Bank, dann ist sie verpflichtet das Konto zu sperren.
Da musst du nicht unbedingt direkter Angehoeriger sein.

Ist wie mit der Anzeige bei der Polente das der Nachbar jede Woche sein Maschinengewehr wienert.
Das SEK Kommando schaut auf jeden Fall mal im Morgengrauen nach ob auch fachmaennisch geputzt wurde.
:mrgreen:

Benutzeravatar
MaxeBaumann
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Bankschließfach

Beitragvon MaxeBaumann » 11.11.2018, 09:05

amabhuku hat geschrieben:Da gibt es immer missguenstige Enterbte. Angenommen du erfaehrst vom Tod der Person, meldest das sofort der Bank, dann ist sie verpflichtet das Konto zu sperren. Da musst du nicht unbedingt direkter Angehoeriger sein.

So schnell wird das auch nicht gehen , selbst die Bank muss erst mal prüfen ob alles mit rechten Dingen
zugeht. Nee nee , da könnte ja jeder kommen der den Schalk im Nacken hat.
Grüße vom Maxe smilie_24
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Bankschließfach

Beitragvon Maple Leaf » 14.11.2018, 16:35

WER die Bank verständigt hat, weiß ich leider auch nicht. Auf jeden Fall hat der Automat die Karte eingezogen und ein Abheben am Terminal war erst wieder möglich, nachdem meine Frau eine Karte mit IHREM Namen ausgestellt wurde.

Ach ja, der Todeszeitpunkt war dienstags gegen 2:00 Uhr nachts und am Mittwoch Abend sind wir auf die Bank gegangen.
Liebe Grüße vom Ahornblatt


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste