Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 01:10

Silber.de Forum

Bankschließfach

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

mikcor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.08.2011, 13:29

Bankschließfach

Beitragvon mikcor » 22.08.2011, 18:29

Hallo,

würdet ihr Münzen im Bankschließfach bei der Hausbank lagern?
Was passiert damit wenn die Bank Konkurs gehen sollte? Komme ich da trozdem noch dran?
Wo würdet ihr es sonst lagern, ausser zuhause?
Vielen Dank im vor raus...

Viele Grüße
Zuletzt geändert von mikcor am 17.09.2012, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
silberjüngling
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15.03.2011, 07:27
Wohnort: Thüringen

bankfach

Beitragvon silberjüngling » 22.08.2011, 18:39

hi,
ein bankfach ist eine gute und sichere option. aber du solltest beachten, dass die fächer bei den banken nur bis zu einer gewissen summe (meist 10.000 € inhaltswert) versichert sind. eine zusatzversicherung bietet sich an - diese kannst du direkt bei der bank machen und ist unkompliziert.
zudem empfehle ich zu streuen: also mehrere fächer bei verschiedenen banken anzumieten um so das minmale restrisiko zu streuen.
zum thema bankpleite: natürlich bleibt der inhalt dein besitz und unterliegt nur deiner verfügung. ein beispiel: du hast deinen wagen in einer gemieteten garage und der eigner des objekts wird zur zwangsversteigerung der garage gezwungen. der potentielle käufer kauft nur die garage und nicht zugleich dein auto. es kommt zur auflösung des mietvertrags und du wirst angehalten deinen besitz zu entnehmen.
viele grüße

bei weiteren fragen zum bankfach, kannst mich anschreiben.

Benutzeravatar
00.43peter
Silber-Guru
Beiträge: 4152
Registriert: 21.06.2011, 16:33
Wohnort: Weiz

Beitragvon 00.43peter » 22.08.2011, 18:40

Hallo,Hallo....paar 100 Unzen,haste zustande gebracht.

Nix für ungut,aber jetzt streng mal dein Köpfchen an,dann kommste schneller drauf.
Denk mal nach,jeder kann hier mitlesen.
Dann fordere wenigstens,Infos als PN an. smilie_18
,,Naninaa goo hazho ogo a daa ahoninidzingo ninina''

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 22.08.2011, 18:42

Hi und willkommen!

Nun, du bezahlst Gebühren für ein Bankschließfach.
Ab einem gewissen Wert teilt die Bank das dem Finanzamt mit und du musst eine Zusatzversicherung abschließen (meine ich zumindest).

Und wenn die Bank dicht macht - aus welchen Gründen auch immer - macht die Bank dicht.
Mal im ernst: Glaubst du, dass sie dich ausnahmsweise reinlassen, damit du dein Silber aus dem Schließfach holen kannst, während draußen der Mob tobt?

:mrgreen:
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.
Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

Benutzeravatar
Bossi
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1264
Registriert: 05.06.2011, 09:00
Wohnort: NRW

Re: bankfach

Beitragvon Bossi » 22.08.2011, 18:43

silberjüngling hat geschrieben:zum thema bankpleite: natürlich bleibt der inhalt dein besitz und unterliegt nur deiner verfügung. ein beispiel: du hast deinen wagen in einer gemieteten garage und der eigner des objekts wird zur zwangsversteigerung der garage gezwungen. der potentielle käufer kauft nur die garage und nicht zugleich dein auto. es kommt zur auflösung des mietvertrags und du wirst angehalten deinen besitz zu entnehmen.
viele grüße.


Ob das auch wirklich zu 100% mit der Bank und Pleite so stimmt smilie_08
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 22.08.2011, 18:46

Ich meine mich auch zu erinnern, dass die deutschen Steuergelder eigentlich für Deutschland vorgesehen sind, und nicht dafür, um irgendwelche merkwürdigen Währungen zu stützen, die merkwürdige Namen haben und von merkwürdigen Politikern installiert wurden.

Wenn die gleichen merkwürdigen Gestalten sagen, dass dein Bankschließfach weg ist, dann ist es weg. Oder sie erlauben dir, es zu öffnen - während sie daneben stehen (mit ´nem großen Sack, natürlich).
:mrgreen:
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.

Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3584
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Beitragvon SilberZug » 22.08.2011, 18:47

Warum hast du keine Lust es zuhause zu lagern? Was hat das überhaupt mit Lust zu tun?
Bankschließfach würde für mich nicht in Frage kommen. Nachher kommt es zur Zwangsenteignung und du musst den Inhalt Preis geben. Was ist auch wenn du mal Arbeitslos wirst? Vielleicht kommt dann auch einer und sagt das du bitte den Inhalt deines Faches zeigen sollst.

NeNe. Wenn es so viel ist, dann Teile es bei deinen Verwanten auf.
Unter 500 Unzen würde ich allerdings nicht daran denken.
Zuletzt geändert von SilberZug am 22.08.2011, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dr.exe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1370
Registriert: 18.07.2011, 10:23

Beitragvon dr.exe » 22.08.2011, 18:47

sollte es zum kompletten zusammenbruch kommen, und die banken nicht mehr öffnen wirste auch nicht mehr an dein silber/gold kommen, und kannst es in dieser phase nicht als tauschobjekt benutzten. wie es nach so einer Kriese aussieht, und ob du dann noch an dein zeug rankommst oder eventl alles verstaatl. enteignet wurde, kann dir niemand genau sagen.
Ich glaube nicht an so ein Szenario in den nächsten Jahren, jedoch gibts hier im board einige die dran glauben. das sollte jedem selbst überlassen sein, man sollte es aber mal erwähnen^^.

silberjüngling
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15.03.2011, 07:27
Wohnort: Thüringen

Beitragvon silberjüngling » 22.08.2011, 18:49

natürlich ist das so: der besitz- und eigentumsanspruch wechselt doch nicht!!! denk doch mal an eine wohnung oder wie beschrioeben eine garage etc etc etc.

thema finanzamt: die bank teilt dem finanzamt mit, dass du ein fach hast (einfach wird wie ein konto bei der bank geführt mit einem guthaben con 0,00 €), aber da die bank selbst nie wissen darf, was im fach ist, hat dies keinerlei auswirkungen auf dich - völlig wurst, ob das amt weis, dass du einfach hast. du kannst es ja schließlich auch miten für dein lieblingskuscheltier...

eine öffnung gegen deinen willen, ist nur möglich, bei deinem tot ODER wenn gegen dich ein straf- oder haftbefehl vorliegt!

thema enteignung oder staatliche öffnung: absoluter käse bei der bundesdeutschen gesetzeslage... und da wird sich auch heute und morgen nichts tun

Benutzeravatar
Bossi
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1264
Registriert: 05.06.2011, 09:00
Wohnort: NRW

Beitragvon Bossi » 22.08.2011, 18:55

Also ganz ehrlich, mir wäre es zu unsicher. Ich trage lieber meine zwei Arche Noah bei mir, eine in der linken und die andere in der rechten Hosentasche. Was mache ich nur wenn ich in eins/zwei Jahren noch eine dazu kaufen kann smilie_08
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 22.08.2011, 18:57

Also im Falle einer normalen Insolvenz hat der Inhalt des Schliessfaches nichts mit der Insolvenzmasse zu tun.
Während die Bank geschlossen ist kann man aber nicht an sein Schkiessfach dran. Außerdem kann zumindest theoretisch die Regierung einen Zugang zu deinem Schliessfach verwähren bzw. den Inhalt prüfen und gegebenenfalls besteuern oder konfiszieren.

Von daher sollte man meiner persönlichen Meinung nach einen anderen Weg finden das ganze so zu lagern das man selber zwar ran kommt und niemand sonst ...
Wenn niemand davon weiss was man wo lagert geht man vielen Problemen aus dem Weg.
Darüber hinaus spart man sich so die Gebühren für das Schliessfach das ohnehin meist zu klein ist um Silber in größeren Mengen zu lagern.

Anna
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 19.07.2011, 11:16
Wohnort: Österreich

Beitragvon Anna » 22.08.2011, 19:01

Niemals! einen Teil vielleicht, den anderen zu Hause und einen weiteren im Wald vergraben.
Niemals alles auf die Bank bringen. Ich als "Die Krise kommt"-Verfechter denke dass wenn es so weit ist ein Banken Run losgeht und diese, wenn sie überhaupt noch öffnen, mit dem Geld/EM nicht raus rücken (mit 100 Ausreden).
Viel hin und her macht Taschen leer!

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 22.08.2011, 19:02

Der Bär hat geschrieben:Nun, du bezahlst Gebühren für ein Bankschließfach.

Für die Kosten eines mittleren Tresors kannst Du ein Bankschließfach ungefähr 80-90 Jahre lang mieten.

Der Bär hat geschrieben:Ab einem gewissen Wert teilt die Bank das dem Finanzamt mit

Die Bank hat keine Kenntnis vom Inhalt des Schließfaches.
Die Existenz des Schließfaches teilt die Bank dem Finanzamt im Todesfall des Inhabers/Mieters mit.

Der Bär hat geschrieben:und du musst eine Zusatzversicherung abschließen (meine ich zumindest).

Das kannst Du tun, musst Du aber nicht. Aber Inhaltsversicherungen für Bankschließfächer sind im Vergleich mit Inhaltsversicherungen für Wohungen und Häuser (Hausratversicherung) spottbillig und es sind standardmässig Deckungen von bis zu 10 Millionen € möglich.

silberjüngling hat geschrieben:thema finanzamt: die bank teilt dem finanzamt mit, dass du ein fach hast (einfach wird wie ein konto bei der bank geführt mit einem guthaben con 0,00 €)

Nur im Todesfall. Und dann ist es mir auch egal. Ist sogar besser für die Erben, denn wer weiß, ob die Eure ausgeklügelten Verstecke auch alle finden?
Zuletzt geändert von Datenreisender am 22.08.2011, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

mikcor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 22.08.2011, 13:29

Beitragvon mikcor » 22.08.2011, 19:03

00.43peter hat geschrieben:Hallo,Hallo....paar 100 Unzen,haste zustande gebracht.

Nix für ungut,aber jetzt streng mal dein Köpfchen an,dann kommste schneller drauf.
Denk mal nach,jeder kann hier mitlesen.
Dann fordere wenigstens,Infos als PN an. smilie_18


jo ich besitze 200 Unzen Kupfer. Gabs mal günstig bei ebay
Zuletzt geändert von mikcor am 17.09.2012, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2040
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 22.08.2011, 19:04

@ Datenreisender: Ah, okay.

Wobei das mit dem Inhalt relativ irrelevant ist - wichtig ist ja nur, dass sie wissen, wie viel es wert ist.

:mrgreen:

110 Unzen Kupfer?
Das kriegst du doch in kein normales Bankschließfach rein.
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.

Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste